Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HECO Celan 500 oder Nubert NuLine100

+A -A
Autor
Beitrag
sleazyi
Stammgast
#1 erstellt: 20. Apr 2007, 13:37
Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen. Habe momentan die heco mythos 500, diese klingt in meinem Raum sehr basslastig und möchte mich nach neuen Standlautsprechern mit gutem Preis/Leistung Verhältnis umschauen.

Was haltet Ihr von dieses beiden Speakern:

Heco Celan 500
oder
Nubert Nuline 100

Beide sind 1m hoch und kosten ungefähr gleich.
Hat jemand eine Ahnung wo man momentan besonders günstig Hecos im Netz bekommt???

DANKE schonmal
alexandrososa
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2007, 06:58
Hi!
Kenne die Heco mythos nicht, aber die vollständige Celan Serie. Hatte selbst die Celan 700 bei mir zu Hause. Basslastig waren sie auch! Daher bin ich mir nicht sicher, ob Dir die Celan 500 bei Deinem Bassproblem hilft.
An sich finde ich die Celan Serie super - sehr gutes Preisleistungverhältnis, war lange Zeit mein Traum. Daher schwierig etwas "besseres" zu finden ohne mehr geldausgabe

Wie hoch ist das Budget, welcher Vertärker ?
sleazyi
Stammgast
#5 erstellt: 21. Apr 2007, 07:12
Budget so ca. 1500.-€/Paar (eher weniger). Habe mir gestern die Celan 500 und 700 im MM angeschaut/angehört. Naja, ich glaube is doch nicht so das wahre für mich. Irgendtwie gefällt sie mir nicht so richtig. Wenn die Celan doch etwas basslastig abgestimmt sein sollten kommen sie sowieso nicht in frage (im MM konnte man bedingt durch den schlechten Hörraum nur mäßig hören). Kann denn jemand etwas zu den Nubert sagen???
sleazyi
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2007, 07:18

SFI schrieb:
Bei der Mythos Serie kommt es halt darauf an ob er die Originalen hat oder diese billigen Nachbauteile. Bei letzteren könnte es das Bassproblem erklären, allerdings würde ich es eher billiger Dröhneffekt nennen!



Nee, sind die Originalen. Sind aber trotzdem im bassbereich dominant.
freedie
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Apr 2007, 07:19
Was die einzelnen Marken angeht ... fand den aktuellen Test der Stiftung Warentest nicht schlecht. Kann die Testergebnisse gut nachvollziehen,
alexandrososa
Stammgast
#8 erstellt: 21. Apr 2007, 07:21
Oh
Bei diesem Budget gibt viele Alternativen

z.B.:
- JMLAB CHORUS 816 V
- Audio Physik Tempo 3i

Beides schön abgestimmte Lautsprecher und auf jeden Fall nicht "bassübertont"

Da musst Du wohl probehören

Die Nuberts finde ich hässlich und kann leider nicht mehr sagen, weil ich mich aus dem Grund nie mit denen beschäftigt habe


[Beitrag von alexandrososa am 21. Apr 2007, 07:22 bearbeitet]
sleazyi
Stammgast
#9 erstellt: 21. Apr 2007, 07:34

alexandrososa schrieb:
Oh
Bei diesem Budget gibt viele Alternativen

z.B.:
- JMLAB CHORUS 816 V
- Audio Physik Tempo 3i

Beides schön abgestimmte Lautsprecher und auf jeden Fall nicht "bassübertont"

Da musst Du wohl probehören

Die Nuberts finde ich hässlich und kann leider nicht mehr sagen, weil ich mich aus dem Grund nie mit denen beschäftigt habe ;)


Nubert, häßlich ??? Finde ich in Echtholz Kirsche eine Augenweide!!!
alexandrososa
Stammgast
#10 erstellt: 21. Apr 2007, 07:43
Wenn sie Dir gefallen - perfekt !
Ein weiterer LS den Du anhören kannst
Habe sie mir gerade angeschaut, so schlecht sehen sie wirklich nicht aus, hatte sie irgendwie anders in erinnerung. Ist ja auch egal, meine LS habe ich ja schon gefunden...

Grüsse und viel Spass bei der Suche
sleazyi
Stammgast
#12 erstellt: 21. Apr 2007, 08:43
Ja gerückt habe ich schon. Hat nix gebracht. Sicherlich wird es einiges auch mit meinem Raum zutun haben. Ich glaube ich bestell mir einfach mal die Nuline100 von Nubert. Gefallen mir immer besser. Falls diese dann auch zuviel Bass haben (sollten ja sehr neutral abgestimmt sein) werde ich wohl auf Kompaktspeaker umschwenken müssen.
freedie
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Apr 2007, 09:29

sleazyi schrieb:
Ja gerückt habe ich schon. Hat nix gebracht. Sicherlich wird es einiges auch mit meinem Raum zutun haben. Ich glaube ich bestell mir einfach mal die Nuline100 von Nubert. Gefallen mir immer besser. Falls diese dann auch zuviel Bass haben (sollten ja sehr neutral abgestimmt sein) werde ich wohl auf Kompaktspeaker umschwenken müssen.


ALs ehemailer NuWave 10 Besitzer kann ich nur sagen, Nubert klingen wirklich so, wie es die Stiftung Warentest beschreibt. Den Tip mit der Audio Physik finde ich nicht schlecht. Gefallen mir immer wieder, wenn ich einen Bekannten besuche.

Entweder nur nach Auge kaufen oder sich verschiedene Boxen anhören.

Tip: Hat die Heco eine BR-Öffnung? EInfach mal ein Paar SOcken reinstopfen, dann es es mit dem Bass vieleicht besser. Und Socken sind billiger als neue Boxen.
sleazyi
Stammgast
#14 erstellt: 21. Apr 2007, 10:03
Ja sie hat eine BR Öffnung, habe ich aber auch schon mit Schaumstoff zugepackt. Ich muss den Bass -6 bei Amp einstellen sonst ist es bei basslastiger Musik nicht auszuhalten.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Apr 2007, 10:18
Hallo sleazyi,

wie gross ist eigentlich Dein Hörraum?

Vielleicht wäre das Bassproblem mit einer kleineren Box, z.B. nuLine 80, besser in den Griff zukriegen.

Gruß
Robert
sleazyi
Stammgast
#16 erstellt: 21. Apr 2007, 10:29
Mein Raum sind im Prinzip zwei Räume aneinander und zusammen ca 26m2 groß. Der Hauptraum beträt 13m2 ist aber wie gesagt mit einer großen Öffnung zum Nebenraum verbunden. Mit der kleineren Box habe ich mir auch schon überlegt, da liegt aber z.b. bei der NuLine80 der Hochtöner zu niedrig.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Apr 2007, 11:12
Bliebe von Nubert, wie von Dir bereits angedeutet, die nuWave 35, eventuell mit ABL-Modul.

Oder kleinere Standlautsprecher mit oben im Gehäuse angeordnetem Hochtöner wie Monitor Audio RS6 oder Quadral Platinum Ultra 7.

Der Raum (26 m²) wäre für Standlautsprecher groß genug.
Die restliche Wand um die Öffnung zum Nebenraum sollte eigntlich keinen zu grossen Einfluss auf den Klang haben.

Gruß
Robert
sleazyi
Stammgast
#18 erstellt: 21. Apr 2007, 11:38
Die NuWave 35 mit ATM habe ich schon in einem anderen Raum (Heimkino) stehen. Mir geht es hier um mein Wohnzimmer und ich hätte doch so gerne Standlautsprecher. Was mir immer mehr gefällt sind auch die Focal Speaker, mal schauen.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Apr 2007, 11:56
OK, viel Erfolg!
funny1968
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Apr 2007, 16:32
Wenn Du überwiegend digital hörst lohnt sich m.E. ein digitaler Eqalizer, den man zwischen Laufwerk und Wandler einschleift. So kann man extrem störende Raummoden am besten bekämpfen. Der günstigste Vertreter ist ein Behringer Ultracurve 8024.

Neue (weiterhin tief spielende) Standboxen ändern am Raum ja nichts.
Glam-Attakk
Stammgast
#21 erstellt: 21. Apr 2007, 17:37
wenn du sagst du hast 1500€ zur verfügung... dann gibt es da für deine eine schönealternative:

www.monitoraudio.de

da solltest du dir unbedingt die rs 5 oder die rs6 anschaun.
welche elektronik hast du an den boxen???

die beiden boxen sollten genau richtig für dich sein, kannst du fast blind kaufen.
sleazyi
Stammgast
#22 erstellt: 22. Apr 2007, 06:44

funny1968 schrieb:
Wenn Du überwiegend digital hörst lohnt sich m.E. ein digitaler Eqalizer, den man zwischen Laufwerk und Wandler einschleift. So kann man extrem störende Raummoden am besten bekämpfen. Der günstigste Vertreter ist ein Behringer Ultracurve 8024.

Neue (weiterhin tief spielende) Standboxen ändern am Raum ja nichts.



Deswegen suche ich ja neutral klingende Boxen die im Bassbereich nicht so penetrant sind.
sleazyi
Stammgast
#23 erstellt: 22. Apr 2007, 06:46

Glam-Attakk schrieb:
wenn du sagst du hast 1500€ zur verfügung... dann gibt es da für deine eine schönealternative:

www.monitoraudio.de

da solltest du dir unbedingt die rs 5 oder die rs6 anschaun.
welche elektronik hast du an den boxen???

die beiden boxen sollten genau richtig für dich sein, kannst du fast blind kaufen.



Ich habe einen Harman/Kardon AVR 7300. Die Lautsprecher gefallen mir optisch gar nicht.
Glam-Attakk
Stammgast
#24 erstellt: 22. Apr 2007, 08:52
bei hifi solltest du aber nicht immer auf die optik achten.

die boxen werden am harman sehr gut klingen. sie sind im bass sehr neutral, haben das hauptaugenmerk auf die höhen und mitten. hör sie dir mal an, sie werden dich vollends überzeugen.

zu heco würde ich auf keinen fall greifen, diese boxen haben zwar mächtig tiefgang, können aber keine höhen. basstechnisch wirst du zwischen deiner heco und der celan keine verbesserung finden.
sleazyi
Stammgast
#25 erstellt: 22. Apr 2007, 10:49

Glam-Attakk schrieb:
bei hifi solltest du aber nicht immer auf die optik achten.

die boxen werden am harman sehr gut klingen. sie sind im bass sehr neutral, haben das hauptaugenmerk auf die höhen und mitten. hör sie dir mal an, sie werden dich vollends überzeugen.

zu heco würde ich auf keinen fall greifen, diese boxen haben zwar mächtig tiefgang, können aber keine höhen. basstechnisch wirst du zwischen deiner heco und der celan keine verbesserung finden.


Ja, werde die Finger von Heco lassen.
steven671
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Apr 2007, 12:04
Hallo,

bin durch zufall auf deinen Tread gestossen! Bin momentan auch auf der suche nach neuen LS und habe mir gestern die KEF IQ 7 angehört. Ist lange nicht so Basslastig wie die Hecos und sind oben herum sehr klar wäre ein Hörversuch auf alle fälle wert!

Gruß steven671
sleazyi
Stammgast
#27 erstellt: 17. Jun 2007, 08:55
Witzig. Jabe mir vor ca 2 Wochen die KEF IQ7 gekauft. Schöner Lautsprecher!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco celan xt 500 oder celan 700
magic-r am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  8 Beiträge
NUBERT NUBOX vs HECO CELAN
SAMSUNGer am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  4 Beiträge
Heco Celan 800 oder Nubert 681
werner0407 am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  3 Beiträge
Nubert oder Heco? LS ~500?
vinz0s am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  6 Beiträge
Heco Metas 500 oder Celan 700
supraspinatus am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung Heco Celan 300 oder Metas 500
*the_thumb* am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  4 Beiträge
HECO Metas 500 oder Celan 300?
darkreaperr am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  2 Beiträge
HECO Metas 500 oder Celan 300
darkreaperr am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  4 Beiträge
Heco Metas XT 501 oder Celan 500
dele1981 am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  4 Beiträge
Heco Celan 500 oder Canton Chrono 507dc
lztjfd am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Focal
  • KEF
  • Harman-Kardon
  • Monitor Audio
  • Quadral
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgrisu332
  • Gesamtzahl an Themen1.361.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.610