Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD Wechsler?

+A -A
Autor
Beitrag
Squeakthemouse
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jun 2007, 14:15
Hallo,

wie bereits angekündigt, habe eine Frage bezüglich eine aufzubauende Anlage. Momentan vorhanden sind:

Vollverstärker NAD C 350
LS-Kabel Audioquest Midnight 2 Hyperlitz (konfektioniert als single Wire)
Restek Cinch (weiss nicht welches Modell, drauf steht nur "high definition signal cable Germany", ich habe sie aber ausprobiert und meiner Meinung nach, um etwas besseres zu kaufen musss man ein paar hundert Neuro hinblättern)

Einspeisung über eine Lapp-Ölflex Steckleiste mit dem üblichen 3 6 2.5 Kabel.

In Frage als LS kommen entweder

Kef Coda 90 oder

meine alte Kef Q55.2

Die sind m.E. sehr ähnlich, ich habe die Möglichkeit sie fast direkt zu vergleichen gehabt; Beide Paare sind da, es geht nur darum, welches Paar verkauft werden soll. Die Coda sind aber viel junger, ca. 2 Jahre gegen die 5 1/2 Jahre der Q55.2

Die Dame besteht aber auf Wechsler als Laufwerk (wie ich auch, habe aber Blut schwitzen müssen, einen passenden Wechsler zu finden), und nicht nur das, sondern auch mit change & play-Möglichkeit. Relativ einfach zu bekommen sind:

Denon CDM 390

Onkyo DCX 390

Marantz CC 4001

Marantz CC 4300

Ich selber habe nur Erfahrung mit ein paar alte Pioneer, ein NAD 523 (war sehr gut, musste aber verkauft werden ), ein Harman-Kardon der 8300-Serie (pfui Teufel ) und mein jetziger Naka, der ausser sehr schwer zu finden ist, auch keine play & change - Funktion hat. Gibt es unter der o.g. Modelle erhebliche Unterschiede, und wieviel darf man für das jeweiliges Gerät ausgeben? Alle sind relativ einfach über eBay neu zu beziehen.

Danke nochmals und entschuldigung für die vielleicht blöde Frage...komme aber nicht mehr weiter und möchte für die Freundin etwas vernünftig besorgen
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2007, 15:34
Hi,

keine Antwort auf deine Frage, ich weiß, aber:

a) ich glaube nicht, dass du mit einem der beiden KEF-Pärchen deinen NAD auch nur annähernd ausreizt.

b) würde ich mir keine CD-Wechsler anschaffen. Mehr Mechanik bedeutet mehr potenzielle Probleme, und klanglich sind es meist auch keine Weltmeister.

Aber viel Erfolg bei der Entscheidungsfinung!



Gruß,
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
habe: NAD C 350 - Lohnt sich eine (oder 2) Endstufe(n)?!
sudden am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  9 Beiträge
Vollverstärker mit Phono-Eingang ? NAD C 352 + PP 2 ?
haifidellitea am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  4 Beiträge
NAD CD-Wechsler
lilapause am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  5 Beiträge
Habe bereits eine Anlage, möchte sie gerne etwas "aufrüsten"
......xD am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  9 Beiträge
Canton LE109 und NAD C 350
jmueller am 28.01.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2003  –  6 Beiträge
Neues Radio mit CD-wechsler
kraflhanse am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  2 Beiträge
Frage zum Verstärkerkauf - NAD C 352/372
CombatWombat am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  6 Beiträge
Alternative zu NAD C 325BEE
Teflonspray am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  5 Beiträge
AVR? Vollverstärker? . Ich habe aber nur ein paar Boxen!
nolas am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  3 Beiträge
Magnat 505 an NAD C 350 ?
Vierm am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Marantz
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.934