Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage wie fang ich denn nur an?

+A -A
Autor
Beitrag
marty.wap
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2008, 12:35
Hallo Zusammen,
ich brauche ein wenig Hilfe um wieder in die Gänge zu kommen, vielleicht hat ja der ein oder andere einen Tip für mich.

Ok, kurz bis mittelfristig möchte ich eine neue Anlage für Hifi anschaffen. Sprich CD-Player, Verstärker und LS. Bereits vorhanden und übernommen werden soll ein Pro-ject Expression und der NAD PP2 Vorverstärker. Ebenfalls noch vorhanden ist ein etwas älterer NAD 5x Wechsler, der ggf. erstmal als CD-Player herhalten könnte, ich gehe jedoch davon aus das ein Single-Player dem Klang zuträglicher ist, oder irre ich mich?

Ich weiß jedoch nicht wo ich anfangen soll, Lautsprecher und auch CD-Player sowie Verstärker gibt es ja in Mengen von den untschiedlichsten Herstellern.
Fachhändler vor Ort sind leider rar hier im Kreis Paderborn. Der Händler bei dem ich "früher" öfters gewesen bin, Klangstudio Tonart hat leider sein Geschäft geschlossen.

Wie selektiere ich nun an besten vor? Internet, Fachzeitschriften, Händler abkappern (teils recht weit).. welche Möglichkeiten habe ich noch.

Eine Neuanschaffung ziehe ich seit letzter Woche in Betracht da ich mehr aus einer Laune heraus und weil ich gerade vor Ort war einen Fachhändler besucht habe.
Dort schilderte ich meine derzeitige Kombi (Wharfedale 9.6 an Denon 2106 über Be-Amping, sowie die weiteren passenden Wahrfedales für Sourround und ein Heco Sub) und das ich den Eindruck habe das ich aufgrund der "müden" Klangqualität so langsam den Spaß verliere um Musik hören. 5.1 ist ebenfalls nicht zwingend erforderlich da ich schon eine ganze Weile nur noch recht selten Filme schaue. Daher hat Stereo große Prio.
Gehört habe ich Dynaudio Focus 140 an dem großen NAD Verstärker + NAD CD Player und war vom Klang sehr positiv überrascht. Der Vorführraum war nicht optimal, aufgrund der Glaswand und müsste von der Größe her ca. meinem Wohnzimmer entsprechen. Als Alternative habe ich dann noch Triangle LS um 800,-€ Stk. gehört welche mich auch sehr gut gefallen haben. Die Dynaudios fand ich klanglich einen "Hauch" besser. Die Triangle optisch da es sich um Stand LS handelte. Sehr überrascht war ich das die LS auch ohne Sub im Bass komplett überzeugt haben.

Wie kann ich mich nun informieren?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2008, 14:11
Hallo,

du bist doch schon auf dem richtigen Weg. Händler abklappern und Probehören. Die beste Box für dein Budget ist die welche dir am besten gefällt. Wobei Du mit Dynaudio und Triangle schon mal keine schlechten Boxen gehört hast.

Mache einfach mit dem Probehören weiter, bis nur noch 2-3 Kandidaten über sind und leihe dir die dann für einen Hometest aus. Was dir dann am besten gefällt ist dann ok für dich.

Hast Du "deine" Box gefunden, kannst Du dir Gedanken über die Elektronik machen. Wobei du schon mal keine schlechte Elektronik hast. Du wirst dich wundern wieviel Potential da drin steckt

Gruß
Bärchen
Spreeaudio
Stammgast
#3 erstellt: 11. Aug 2008, 14:33
Hallo,
die Wharfedale 9.6 kenne ich sehr gut, weil wir die auch im Programm haben. Wie alle Wharfedale's sind die recht bedeckt im oberen Tonbereich. Man einem gefällt genau das, einem anderem sind Sie zu flau obenherum. Am besten gehst du mal und hörst dir verschiedene an, um erst einmal deine Richtung wo du hinwillst zu definieren, ob dein "müder Sound" eher vom Hochton kommt oder du mehr Punch untenherum suchst.

Leider hast du weder deine Raumgröße noch dein Budget genannt, so daß es schwierig ist jetzt schon Empfehlungen zu geben. Daher orientiere ich mich mal am Budget der Wharfedale 9.6

Mach mal ein paar Hörproben mit
Monitor Audio (Bronze & Silber Serie)
PSB Alpha und Image Serie
Heco Celan
Swans Diva
ggfs. Nubert (gibts nur als Versandware)

Am besten fragst du bei der Voführung nach deinem Verstärker bzw. dieser Leistungsklasse. Ggfs. frage doch mal nach, ob du deinen mitnehmen kannst.
Wenn du dann eine Vorauswahl getroffen hast, kannst du ja deine beiden Favoriten vielleicht in deinen Räumen miteinander vergleichen.

Gruß aus Berlin
Uwe
marty.wap
Stammgast
#4 erstellt: 14. Aug 2008, 08:32
Also hier mal ein Update, das Buget nun das ist etwas schwerer soll schon etwas vernüftiges sein. Alles über 3000€ ist jedoch jenseits der Grenze. ich bin allerdings auch für gebrauchte Dinge zu haben.
Allerdings ist der Raum in den das ganze soll leider ( zumindest Soundtechnisch) 60qm groß.
Vorgestern konnte ich die B&W 6er Serie hören. Der Klang war durchaus ok, die Optik jedoch in Richtung Baumark. Die 7er Serie klingt natürlich um Längen besser und ist auch optisch sehr nett. Der Preis allerdings für die empfohlene Box mit 1500€ Stk. etwas hoch für mich.
Ein weiterer Händler hat mir dann noch Audio Note präsentiert. Der Klang, einfach nur geil. Allerdings mit allen Komponenten weit über 6000€ viel zu hoch gegriffen für mich und ehrlich gesagt die Optik von diesen Audio Note Boxen. Da läuft mir ein Schauer über den Rücken.
TonyFord
Stammgast
#5 erstellt: 14. Aug 2008, 12:37
Wie ich sehe suchst du LS die auch Designtechnisch dich richtig überzeugen.

Es gibt viele Typen von Käufern, so setzt jeder seine Prioritäten anders.

Z.B. gibt es einen Typen dem allein der Klang wichtig ist und das Design nahezu egal erscheint.

Andere wiederum suchen einen Kompromiss zwischen beiden, was ich bei dir auch ein wenig herauslese.

Weitere Typen suchen LS die sich in die Wohnung bestmöglichst integrieren lassen und evt. ein bischen Prestige darstellen sollen.

Dann gibt es auch noch klanglich verschiedene Geschmäcker, so dass einige einen natürlichen neutralen Klang bevorzugen und wollen, dass die LS Musik nahezu 1:1 kompromisslos widergeben.
Andere wiederum suchen LS, die ihrer klanglichen Vorliebe entsprechen und den Klang vielleicht noch etwas brillieren bzw. schönen, so dass selbst schlechte Aufnahmen sehr erträglich klingen.
Leider geht soetwas meist auf Kosten der Natürlichkeit und Neutralität, was bedeuten kann, dass die LS bei einigen Musikrichtungen gut klingen und bei anderen Musikrichtungen vielleicht nicht so gut oder dass die LS ungeeignet sind um mehrere Stunden am Stück zu hören bzw. mit der Zeit nervig werden.

Gutes Beispiel ist eine Diskothek, wo man nach einigen Stunden echt froh ist sich von dem Lärm und dem meist viel zu kräftigen Bässen entfernen zu können.

Worauf ich hinaus will ist, dass es eine Vielzahl an LS gibt, wo jeder LS seine Vorzüge und Hörer hat, man erst beim ausgiebigen Probehören herausfindet zu welchem Typ Hörer man gehört und welcher LS zu einem passt, was du auf jeden Fall auch tun solltest.
Nichts ist besser als viel Probe zu hören.

Die Raumgröße 60m² ist definitiv ein Manko, da der Raum sicherlich nicht allzu gedämpft mit Mobilar ist?
Zudem der Hörabstand mindestens 4m betragen wird und somit die LS relativ groß gewählt werden müssen.
Große StandLS wiederum mehr Geldaufwand bedeuten um qualitativ mit einem kleinen StandLS und kleiner Räumlichkeit mithalten zu können.


[Beitrag von TonyFord am 14. Aug 2008, 12:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Von an fang an. Anlage für 3000?
danny.s am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  7 Beiträge
neue Anlage
vfb-david am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  24 Beiträge
Neue Anlage gesucht
equalizer1337 am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  42 Beiträge
neue Anlage
Christian23 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2003  –  9 Beiträge
Neue Anlage
Ps213 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  18 Beiträge
Neue Anlage
to/to am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  11 Beiträge
Neue Anlage
SpongBob am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  6 Beiträge
neue Anlage
vfb-david am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  8 Beiträge
Neue Stereo Anlage
MB-945 am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  51 Beiträge
Neue Anlage
mrdhz am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311