Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
equalizer1337
Stammgast
#1 erstellt: 05. Aug 2005, 12:05
Hi!
Bin jetzt mal auf der Suche nach einer halbwegs ordentlichen Anlage. Hab im moment noch meine Aiwa-Kompaktanlage, die ich mal zur Kommunion bekommen hab
Naja, kenn mich in dem Bereich auch noch nit so gut aus, da ich bisher nur car-hifi gemacht hab.
Dachte mal es wäre wohl sinnvoller alles nach und nach zu kaufen un nicht lauter billiges Zeug auf einen Schlag.
Aber womit fang ich am besten an? Dachte evtl. an einen Verstärker als erstes...gebraucht ist wohl mehr rauszuholen denk ich. Was empfehlt ihr im niedrigen Budget Bereich? (Suche also Verstärker, CDP, Boxen) Höre hauptsächlich Rock.
Wieviel würdet ihr für die einzelnen Komponenten dann investieren?

Vielen dank schon mal, equalizer
zwittius
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2005, 12:11
vie will willst DU denn max ausgeben?!
wie groß ist der zu beschallende raum?

am meißten sollte man grundsätzlich in die boxen stecken!!
danach amp und am wenigsten für den cdp!
equalizer1337
Stammgast
#3 erstellt: 05. Aug 2005, 12:15
Wenn es nach und nach sein soll auf keinen Fall mehr als 500€. Lieber aber weniger..geh noch en halbes Jahr zur Schule, also wenig Kohle..
Der Raum is 30qm etwa. Wo fängt man denn an?
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2005, 12:24
also als amp den hier
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

würde ich max. bis 70-80EUro gehen.

als cdp
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

max. bis 60-70Euro

und die boxen hier
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

bis 80-90EUro

da biste locker unter 300Euro fürne richtig kleine feine anlage und die cantons können auch ordentlich laut!

leider ist die sache mit fernbedinung ein bisschen doof also darauf wirste VIELLCIHT verzichten müssen.


das hier ist eine von 1000000 kombnationen ich hoffe das sich hier noch andere bemühen dir zu helfen!

Manu
equalizer1337
Stammgast
#5 erstellt: 05. Aug 2005, 12:32
Nach den Denon PMA hatte ich schon mal geguckt, aber da gibts ja massig verschiedene..ab welcher Serie sind die empfehlenswert, ab den 5xx? gibt ja auch 2,7,8..usw. Welche davon kann man nehmen? Wenn die Denon CD-Player auch gut sind guck ich einfach mal danach, muss ja nicht genau DER sein.
Und Canton is im home-hifi echt soviel besser als bei car-hihi? (wird da generell von abgeraten)
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 05. Aug 2005, 12:35
canton hat nen guten ruf im home-hifi bereich!

diese cantons da sind wirklich sehr gut fürs geld!

hab ja gesgat das es tausend verschiedene kombis gibt aber so in der richtung!
die denon geräte sind aus eigener erfahrung sehr langlebig und solide gebaut!
equalizer1337
Stammgast
#7 erstellt: 05. Aug 2005, 12:41
Also die Denon PMA 737/750/777 usw. gibts relativ oft un günstig..weiß jetzt nur nit wie alt die Geräte sind. Aber gut?
Bei den CDP's hab ich z.B Denon DCD 620/625 häufig gesehn, waren auch nit so teuer.
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2005, 12:45
also achte einfach drauf das du nicht bei hifi-leipzig kaufst die sind sau teuer biete lieber da kriegste die sachen viel billiger!!

eigentlich ganz einfach gucken das das gerät in gutem zustand ist und das der verkäufer vertrauenswürdig ist!

der amp sollte minimum 60watt an 4ohm haben!
ich weiß bei carhifi hat man es mit xxxkw zu tun aber im home-hifi ist das alles ein bisschen anders!


mein vater hat einen älteren 535 und der ist wirklich klasse die 700er werden da wahrscheinlich noch ein drauflegen da kannste nix falsch mit machen!


[Beitrag von zwittius am 05. Aug 2005, 12:45 bearbeitet]
equalizer1337
Stammgast
#9 erstellt: 05. Aug 2005, 14:20
Ok, danke.
Was gibts sonst noch so an empfehlenswerten Lautsprechern?
equalizer1337
Stammgast
#10 erstellt: 05. Aug 2005, 16:40
Also hab im moment mal LS von Canton, Wharfedale und B&W in betracht gezogen, falls es da günstig was geben sollte. Muss ich da auf was achten?

Kann ich statt nem CD-Player auch nen DVD-Player nehmen wie z.B. den Denon DVD-1000 oder 1500..fänd ich eigentlich nit schlecht. Haben die Nachteile?
Naumax
Stammgast
#11 erstellt: 05. Aug 2005, 16:51
DVD-Player sind CD-Player deutlich unterlegen!

ich würde mir bei dem Raum StandLS zulegen...
Naumax
Stammgast
#12 erstellt: 05. Aug 2005, 16:53
Wo wir schon bei Canton sind: vllt. die LE 170 oder 190
equalizer1337
Stammgast
#13 erstellt: 05. Aug 2005, 17:03
Ich glaub die LE 170 und 190 sprengen aber schon bisschen den Preisrahmen..die kosten ja mehr als 300€. Hatte gedacht für LS vielleicht 150€, mehr wohl nicht. Kann gebraucht sein.
Naumax
Stammgast
#14 erstellt: 05. Aug 2005, 17:06
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem,
ob die im preis noch steigen weiss ich nicht, die gibts 4x...

und LS 300€
AMP 150€
CD 30€

sprengt doch deinen Rahmen nicht, doer, der war doch 500€, oder?
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Aug 2005, 17:07
Hallo equalizer1337,
was hälst Du davon eventuell Lautsprecher selber zu bauen?
Das bekommst Du für das geld schon was richtig gutes
MD-Michel
Inventar
#16 erstellt: 05. Aug 2005, 17:08
Hallo,

also in dieser Preisregionen sind vom Klang her DVd und Cd player denke ich gleichwertig.
equalizer1337
Stammgast
#17 erstellt: 05. Aug 2005, 17:12
Von Selbst bauen hab ich ehrlich gesagt wenig Ahnung. Sind Selbstbau-LS denn wirklich so deutlich überlegen? Wo bekomm ich so Komponenten her..was is da günstig un gut?
Roland04
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Aug 2005, 17:15

MD-Michel schrieb:
Hallo,

also in dieser Preisregionen sind vom Klang her DVd und Cd player denke ich gleichwertig.

Denke ich nicht
Roland04
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Aug 2005, 17:18

equalizer1337 schrieb:
Sind Selbstbau-LS denn wirklich so deutlich überlegen?

Deutlich überlegen? Das kann man so nicht sagen, kommt darauf an was man baut.Nur hat man die Möglichkeit für ein kleineres Budget schon richtig ordentlich gut klingende LS zu bauen, Einkaufsquellen gibt es einige, wichtig ist nur was man bauen möchte!
rockalore
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Aug 2005, 17:32
Selbstbauboxen sind ein Thema für sich.
Wenn dann nur nach ordentlicher professioneller Bauanleitung.
Denn wer hat schon zu Hause die Möglichkeit ein LS-Chassis auf Parameter hin durchzumessen, anzupassen, eine Gehäusekonstriktion von Maßen und Material zu berechnen, das im schalltoten Raum zu überprüfen und vor allem: das ganze VOR dem Geldausgeben zu hören ????!!!
Die meisten Selbstbauboxen verliren den direkten Vergleich gegen eine gekaufte der gleichen Preisklasse wenn man Material- und Arbeitskosten objektiv gegenrechnet. Von der Optik ganz zu schweigen. Allerdings macht das bauen und experimentieren natürlich einen Riesenspaß. Und das ist ja auch was wert.
Die Denon Amps sind schon sehr gut, evtl. suchst Du mal nach einem Harman Kardon, PM 635 o.ä. Die sind legendär und mittlerweile gümstig. An LS gibt es auch noch tolle Speaker von Quadral, Ascent oder Argent sind schon günstig gebraucht zu bekommen.
Dipak
Inventar
#21 erstellt: 05. Aug 2005, 17:50
hallo

an boxen wären unter anderem auch noch zu nennen:
kef, die q1 gibts mittlerweilen unter 300
mission

zumindest bei den boxen wäre ein probehören nicht verkehrt..

gruss viktor
equalizer1337
Stammgast
#22 erstellt: 06. Aug 2005, 10:16
Also werd mir wohl erstmal jetzt den Verstärker und nen günstigen CD-Player anschaffen. Und dann gucken, dass ich genug Kohle hab für paar ordentliche Standboxen..
Hab ganz vergessen zu sagen, dass ich die Musik 90% vom PC hör un eigentlich nur selten CD..ändert das was an der Entscheidung?
Dipak
Inventar
#23 erstellt: 06. Aug 2005, 14:19

Hab ganz vergessen zu sagen, dass ich die Musik 90% vom PC hör un eigentlich nur selten CD..ändert das was an der Entscheidung?


nicht grundsätzlich, aber je nach verwendeten codecs/bitrates und der gewählten verbindung kann es sein, dass du mit dem sound ab pc nicht mehr zufrieden bist und dann doch mehr cd hörst..

gruss viktor
equalizer1337
Stammgast
#24 erstellt: 15. Aug 2005, 19:31
So, als CD-Player hab ich mir jetzt den Denon DCD-425 geholt. Verstärker sollte auch in den nächsten Tagen noch kommen, denke mal Denon PMA-495R oder 655R.
Jetzt noch mal Frage zu den LS: die Canton LE 130 würden mich interessieren, sind die auch noch zu empfehlen, weil mir die Preise für LE 170 und LE 190 deutlich zu hoch sind..unter 350€ gehen die nicht weg.
Wenn ja, wieviel sollte man max. für die LE 130(Paar) ausgeben?

Edit: Ah, hab grad gesehn UVP pro Paar sind 420€..gehn z.B bei Hirsch-Ille für 149€/Stück, aber teilweise noch billiger.


[Beitrag von equalizer1337 am 15. Aug 2005, 19:42 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#25 erstellt: 15. Aug 2005, 23:06
hallo

zu den canton will und kann ich dir keine empfehlung abgeben, da sie mir klanglich nicht gefallen.. wie gesagt ich würde für den preis eher ne kef q1 oder so kaufen, errichst du imho deutlich mehr..

gruss viktor
rockalore
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 16. Aug 2005, 05:34
Hallo,

schaue (höre) Dir doch mal die Quadral Argentum 03 an. Die gibt es im Internet ab 120,- Euronen, beim örtlichen Fachhändler auch nicht viel teurer.
Die Serie hat durchweg gute Testberichtebekommen und klingt räumlicher als die Cantons.

Gruß,

Rockalore

equalizer1337
Stammgast
#27 erstellt: 16. Aug 2005, 13:32
Die Kef q1 hab ich für 328€/Paar gefunden..das wär mir aber zu viel. Die Quadral Argentum 03 gibts ab 120€/stück, die wären so die preisliche Grenze denk ich.
Hab außerdem die Kef Q compact gefunden, die sind deutlich günstiger als die q1. In etwa so teuer wie die Quadral.
Sind die auch zu empfehlen, im Vergleich zu den Quadral? Wieviel kann man gebraucht dafür ausgebeben?

mfg, equalizer
Dipak
Inventar
#28 erstellt: 16. Aug 2005, 20:29
hallo

du solltest nicht einfach nach dem günstigsten, bestaussehenden gehen..

geh mal probehören!

auch wenn der händler nur ne q7 und ne grosse canton etc hat, gibt dir das trotzdem eine idee von DEINEM PERSÖNLICHEN geschmack...

ansonsten könntest du dir noch die:
monitor audio bronze b1 (250/paar) anhören oder wharfedale diamond 9.1
equalizer1337
Stammgast
#29 erstellt: 16. Aug 2005, 21:43
Ja, das wäre sicherlich am besten, aber hab eh keinen so großen Spielraum. Das Budget is knapp und deswegen wär es vielleicht besser bei e-bay zu kaufen. Kenne nur einen Canton Händler in der Nähe, wo es die andren gibt weiß ich jetzt eh nicht.
Aussehen steht nicht im Vordergrund sollten halt nicht total vermackt sein, aber sonst is egal.
Hab halt jetzt mal:
Kef Q Compact
Canton LE 130
Quadral Argentum 03
monitor audio bronze b1
wharfedale diamond 9.1

Aber weiß leider nicht wo ich die probehören kann(außer die Cantons). Aber von denen wurde ja auch eher abgeraten.
Kennt jemand nen größeren Händler im Postleitzahlbreich 56xxx?
Kann mir jemand sagen wie die Kef Q im Vergleich zu den andren aufgelisteten sind?

Kann mir jemand noch paar gute online-Händler sagen wo ich diese Marken günstige bekomme??

thx, equalizer

Edit: Die Wharfedale Diamond 9.1 hab ich für 159€/Paar gefunden. Der Preis is doch ok, oder? Soviel könnt ich ausgeben..


[Beitrag von equalizer1337 am 16. Aug 2005, 21:50 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#30 erstellt: 16. Aug 2005, 22:20
hallo equalizer

zu den cantons:
ich persönlcih mag sie nicht, wies bei dir aussieht

für canton kennst du ja schon einen händler und findest sie sw auch noch bei anderen. für die anderen marken findest du die händler auf den websites der
hersteller:

http://www.kefaudio.de/dealers/germany_search_form.asp
http://www.quadral.de/de/index.htm
http://www.wharfedal...6de73e486c7d17d2b250
http://www.monitoraudio.de/dealer.htm

nachsehen musst du halt selber


gruss viktor
equalizer1337
Stammgast
#31 erstellt: 17. Aug 2005, 08:29
Ok, schon mal danke. Dr nächste ist leider schon 60km entfernt..hmm.

Von welchen onlineshops bezieht ihr denn eure Sachen, wo bekomm ich die besten Preise?

mfg, equalizer
equalizer1337
Stammgast
#32 erstellt: 17. Aug 2005, 11:19
Hatte vor evtl. hier meine LS zu kaufen: www.hifi-video24.de
Kennt jemand den shop? Oder bekomm ich die 9.1 noch irgendwo günstiger?
equalizer1337
Stammgast
#33 erstellt: 19. Aug 2005, 12:33
So, mein LS-Wahl steht fest. Werd mir die Wharfedale diamond 9.1 holen..darauf lässt sich später sicher auch mal ein größeres System aufbauen. Jetzt ist nur noch die Frage welcher Verstärker passt besser!?

1. Yamaha AX 396/496
2. Denon PMA 495R/655R

Was denkt ihr welche Kombination passt da besser?

mfg, equalizer
zwittius
Inventar
#34 erstellt: 19. Aug 2005, 14:04
also klanglich passen beide imho super zu den wharfedale!

von der leistung her würde ich den kleinen denon 495er vielleicht sogar ausschließen falls du ma etwas lauter hören willst und das teil würde im bass vielleicht die kontrolle verlieren!


von der verarbeitung her ist der 655er imho der wertigste von den vieren!

mein tip:

klanglich unterscheiden sich der ax 396 und der 496 nicht.
der 496er hat nur ein paar watts mehr die vielleicht bald benötigt werden WENN du dir mal etwas hungrigere boxen kaufen willst!

für die 9.1er würde der ax 396 aber reichen.


du solltest dir aber nochmal ein eigenes bild von den geräten machen.

mein tip falls du doch noch ein wenig mehr geld zu verfügung hast
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

der teac spielt klanglich ne klasse höher als die anderen 4 is von der leistung her ca. so wie der ax 396.

edel verarbeitet ist das teil auch noch!
(den teac a1-d habe ich selber)


Manu
equalizer1337
Stammgast
#35 erstellt: 19. Aug 2005, 15:36
Der Teac is mir im Moment etwas zu teuer. Der kleine Denon würde preislich passen, aber wenn er weniger Power hat als der Yamaha werd ich mir wohl eher den holen. Den 655R bekommt man selten günstig. Und neu ist der mir auch etwas zu teuer.
Hatte beim Yamaha nur Bedenken weil viele sagen der Hochton sei überspitzt, aber hab auch schon gehört die Wharfedales seien im Hochton sowieso nicht so präsent..von daher müsste das eigentlich gut gehn, oder?
zwittius
Inventar
#36 erstellt: 19. Aug 2005, 15:38
ja das stimmt!
denon ist etwas neutraler abgestimmt als yamaha trotzdem sind imho beide marken recht analytisch.

yamaha+wharfedale ist eine sehr beliebte kombi!




Manu
Dipak
Inventar
#37 erstellt: 19. Aug 2005, 21:55
hallo equalizer

ich nehme mal nicht an, dass du irgendwas probegehört hast, eswirkt so als würdest du einfach das günstigste auswählen

dies ist einfach nicht das richtige vorgehen um hifi-komponenten auszuwählen
und ein bisschen was sollte es einem ja schon wert sein...

ich gebe die sache auf, wenn du sowas unbedingt riskieren willst... wünsche dir aber trotzdem, dass es dir schlussendlich gefällt.


gruss viktor

ps. sorry, aber das musste jetzt mal raus
equalizer1337
Stammgast
#38 erstellt: 20. Aug 2005, 08:53
Ja, ich kann deine Meinung ja gut verstehen. Aber du musst das
auch aus meiner Sicht mal sehen. Ich bin Schüler und hab nicht wirklich ein hohes Budget. Meine Abnsprüche sind dementsprechend nicht wahnsinnig hoch. Ich will damit nur ein bisschen Musik hören und keine Konzerte geben. Wie gesagt, es gibt jetzt vielleicht 5-6 Händler zu denen ich fahren müsste, der nächste ist 60 km entfernt, jeder in einem andren Ort..dann muss ich alle abfahren um sie einmal probezuhören. Dann hab ich alle mal im Geschäft gehört und weiß dann immer noch nicht wie sie bei mir daheim klingen. Außerdem hab ich dann genauso viel Geld für Sprit verfahern, wie die LS nur kosten. Deswegen hab ich mich ja an euch gewand und gefragt was ordentliche Komponenten sind. Und ich denke nicht, dass ich dann hier den totalen Schrott empfohlen bekomme. Wenn das eine
Anlage für 1000€ wäre, oder mehr dann würd ich natürlich mal probehören fahren, aber alles in allem wird mich das ganze nur etwas mehr als 300€ kosten und ich denke dafür würde sich der Riesenaufwand einfach nicht lohnen.
lolking
Inventar
#39 erstellt: 20. Aug 2005, 12:08
Naja, ich denke dass du mit dem Denon genausogut fährst wie mit dem Teac, wobei der Denon ein gutes Stück solider verarbeitet scheint.
zwittius
Inventar
#40 erstellt: 20. Aug 2005, 16:08

Naja, ich denke dass du mit dem Denon genausogut fährst wie mit dem Teac, wobei der Denon ein gutes Stück solider verarbeitet scheint.


was welchen denon meinst du?!?!?!?!?!

klanglich ist der 655er ne klasse drunter als der teac der teac spielt mit dem 1055er in einer klasse (auch preislich)!!

und die verarbeitung beim teac ist ohne den kleinsten fehler (beim denon imho auch)!!!
Dipak
Inventar
#41 erstellt: 20. Aug 2005, 16:11
hallo equalizer


Ich will damit nur ein bisschen Musik hören und keine Konzerte geben.

das wollen wir alle (die meisten jedenfalls) auch.


der nächste ist 60 km entfernt, jeder in einem andren Ort.

da bist du ja echt angeschmiert, bei mir hats immerhin 2 händler in 10km entfernung von meinem kaff. wohnst du so im zeugs draussen?


Und ich denke nicht, dass ich dann hier den totalen Schrott empfohlen bekomme

das glaube ich auch nicht, aber geschmäcker sind verschieden und auch die erfahrensten können sie nicht vorausahnen..


wird mich das ganze nur etwas mehr als 300€ kosten

wegen "oben"; ich würde auch hier probehören..


Ich bin Schüler und hab nicht wirklich ein hohes Budget.

ich bin auch schüler! anlage siehe links..



Außerdem hab ich dann genauso viel Geld für Sprit verfahern, wie die LS nur kosten.

du bist schüler, kannst dir ein auto leisten und meckerst dann du hättest nicht genug geld für deine anlage


gruss viktor


[Beitrag von Dipak am 20. Aug 2005, 16:12 bearbeitet]
lolking
Inventar
#42 erstellt: 21. Aug 2005, 09:50
Also mit dem 1055er spielt er ziemlich sicher nicht in einer Liga. Ich würde ihn zwichen 1055 und 655 einstufen.

Ich hatte aber beim "Anfasstest" hatte ich jedoch den Eindruck, dass der Teac bei der Verarbeitung nich so ganz mithalten kann... Da das jedoch eine absolut subjektive Erfahrung meinerseits war darf man darauf natürlich nicht so ganz gehen (ich halte ja auch den nad 320 für ziemlich gut verarbeitet...)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der Suche nach einer Home HiFi Anlage
sLashi am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  3 Beiträge
Ich bin auf der Suche nach einer kleinen Anlage....
Vodka am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  8 Beiträge
Ich suche einen Verstärker für meine Neue Anlage.
Nano_Aluminiumgärtner am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  19 Beiträge
Mal wieder einer auf der Suche nach 'nem Plattenspieler
Martman am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
Suche Stereo Anlage
fluschel. am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  7 Beiträge
Suche halbwegs billige anlage
N€WB!€ am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  16 Beiträge
Auf der Suche nach neuem Verstärker,...
Flaux82 am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  46 Beiträge
Suche nach einer Party Anlage.
Fabian-- am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  9 Beiträge
Auf der Suche nach meiner ersten Anlage :)
NiklasR am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  10 Beiträge
Meine erste Anlage
Seppo94 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Wharfedale
  • KEF
  • Yamaha
  • Quadral
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.962