Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Perfektion" für 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2007, 21:07
Hallo,

ich würde in meinem Bescheidenen 15m² mit grade mal 3,5m Abstand von Wand bis Hörplatz möglichst sauberen Sound bekommen.

Angeschlossen soll die Stereo-Anlage an den PC.
CDP oder sowas benötige ich nicht sag ich mal.

Wichtig ist mir nicht hohe Leistung oder so,
sonder kommt es mir wirklich auf den Klang an.
Ob dieser aus z.B. Standlautsprechern oder aus Regalboxen (+Sub) kommen, ist egal. Schöner wären sicherlich Regalboxen.

Falls nötig würde ich auch noch ein paar € mehr investieren.

Bin mal auf eure Meinung gespannt, welche Komponenten hier am besten wären.

Danke im Voraus!
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 05:22
Hi!

Ein gutes Set bestünde bspw. aus einem hochwertigem externen Audio-Interface, einem Pegelregler und aktiven Monitoren.

Z. B. :):

http://www.thomann.de/de/terratec_phase_24_fw.htm

http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_nano_patch.htm

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_aktiv_6d.htm

ggf. plus Subwoofer:

http://www.thomann.de/de/tapco_by_mackie_sw_10.htm

Überschlägig wären das knapp 1.100,- inkl. Sub.

Für einen Raum der genannten Größe dürfte das ein schwer zu toppendes, sehr gut klingendes Set seit.

Grüße

Frank
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 07:20
Erstma danke Frank,

klingt ja schonmal sehr gut.
Habe leider bisher keine Erfahrung mit Monitoren sammeln können, und mir sind auch noch nicht die Unterschiede zu "normalen" Hi-Fi-Lautsprechern bekannt.

Was ich meine in Erinnerung zu haben ist, dass Monitore sehr sehr prezise sind, aber dafür die Musik nicht lebt o.ä.

Klingt aber auf jedenfall schonmal sehr gut.
"dürfte das ein schwer zu toppendes, sehr gut klingendes Set sein."

Da ist sich aber einer relativ sicher *grins*

Ich denke ma die Monitore sollten dann auf Ständer, oder?
born2drive
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 12:32

-=chriz=- schrieb:
Habe leider bisher keine Erfahrung mit Monitoren sammeln können, und mir sind auch noch nicht die Unterschiede zu "normalen" Hi-Fi-Lautsprechern bekannt.

Monitore sind auf eine möglichst naturgetreue Wiedergabe (linearer Frequenzgang) gezüchtet.


-=chriz=- schrieb:
Was ich meine in Erinnerung zu haben ist, dass Monitore sehr sehr prezise sind, aber dafür die Musik nicht lebt o.ä.

Unter Umständen ja.
Aber 1000€-Boxen wirst du ja wohl (nein: hoffentlich) eh Probe hören.

Noch eine sehr wichtige Frage:
-> Welche Musikrichtung hörst du?
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 12:37
Ja, sie sollten auf Ständer.

Die Idee mit den Monitoren halte ich auch für sinnvoll, auch wenn es zur Tannoy sicher auch noch Alternativen gibt. Schau Dich einfach mal auf den Seiten von Thomann um.

Dass Monitore "kalt/unmusikalisch" klingen sollen, ist ein blödsinniges Vorurteil, was immer so weiter getragen wird, ohne dass es mal einer der Nachquatscher tatsächlich überprüft hat.

Denkbar wäre natürlich auch eine andere Kombi:

Nad 320 BEE im Ausverkauf (ebay, 270 Euro neu) plus sehr gute passive Kompaktbox.

Acoustic Energy Aesprit 300 (guter Allrounder)
DALI Ikon 2 (tolle Hochtonauflösung, aber nur wandnah Bass)
Revel M12 (viel und guter Bass)

...und eine Preiskategorie darüber wirds dann richtig gut:

ME Geithain ME25
Dynaudio Focus 110

Da gibt es noch zahlreiche andere Kandidaten. Stöber mal durchs Forum.
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 12:39
Kein Klassik oder sowas in der Richtung.
Ich sag mal Rock, Pop, Mainstream und evt ab und zu mal bisl House.

Frage ist nur wo kann man sowas Probehören.
Soweit ich mich erinnern kann für der Saturn sowas nicht ;-)

Würdest du mir auch zu Monitoren raten?
An sich klingt das ja ziemlich nach meiner Vorstellung.

Nur letztlich wird das Ohr entscheiden müssen, da geb ich dir recht.
born2drive
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2007, 12:51

-=chriz=- schrieb:
Frage ist nur wo kann man sowas Probehören.
Soweit ich mich erinnern kann für der Saturn sowas nicht ;-)

Probehören ist in der Tat etwas schwierig.
Wenn, dann führt nur der Detailhandel solche Lautsprecher.



-=chriz=- schrieb:
Würdest du mir auch zu Monitoren raten?
An sich klingt das ja ziemlich nach meiner Vorstellung.


Das beantworte ich mit dem:

-=chriz=- schrieb:
Nur letztlich wird das Ohr entscheiden müssen, da geb ich dir recht.


LS sind LS - ob die nun aktive Studiomonitore, HIFI Lautsprecher, Peter oder Hans heissen.
Ich will damit gewiss nicht sagen, alle hören sich gleich an!
Der richtige LS ist halt nur durch Probe hören zu finden.


[Beitrag von born2drive am 30. Jul 2007, 12:51 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2007, 12:53

-=chriz=- schrieb:
Frage ist nur wo kann man sowas Probehören.


...wo kommst Du denn her? Monitore gibts in größeren Musikgeschäften. Bei Bestellung im Internet steht Dir ja auch eine 30tägige Testphase zu, danach könntest Du sie ohne Angabe von Gründen auf Kosten des Anbieters wieder zurückschicken.

Passive Boxen der gehobenen Klasse gibts beim Fachhandel. Gerade Dynaudio hat ein wirklich dichtes Händlernetz.
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jul 2007, 13:14
Wochentags wohne ich in Köln, ansonsten im Sauerland nähe Olpe wenn euch das was sagt.

Bin z.Z. noch auf der Arbeit.
Werde gleich mal bisl vergleichen.

Falls einer weiß wo man hier in Köln Monitore probehören kann, wäre super....

Werde gleich mal bei denen vorbei schaun:
www.msp-hifi.de


[Beitrag von -=chriz=- am 30. Jul 2007, 13:27 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2007, 13:47
Köln ist doch super: Da hast du mit dem Music Store einen der größten Musikläden Europas vor der Nase. Große Budengasse, direkt in der Stadt.
John_24
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jul 2007, 15:05

LaVeguero schrieb:
Bei Bestellung im Internet steht Dir ja auch eine 30tägige Testphase zu, danach könntest Du sie ohne Angabe von Gründen auf Kosten des Anbieters wieder zurückschicken.


und da bist du dir 100% sicher, dass man die dann immer kostenlos zurücksenden kann?
Ich hab nämlich mal bei nem Händler im Internet angefragt und der wollte den Rückversand bezahlt haben.
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2007, 15:49

John_24 schrieb:
und da bist du dir 100% sicher, dass man die dann immer kostenlos zurücksenden kann?
Ich hab nämlich mal bei nem Händler im Internet angefragt und der wollte den Rückversand bezahlt haben.


BGB §357(2)

Ab 40 Euro bezahlt i.d.R. der Unternehmer. Ansonsten halt in die AGBs des Versenders schauen.
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jul 2007, 18:06
Hallo,

danke für die Vorschläge.
Leider habe ich es heute nicht mehr geschafft mir Boxen anzuhören.

Denke aber das ich mich für aktive Monitore entscheiden werde.
Eine Soundkarte werd ich mir nicht mehr holen, da reicht der AC97 Codec Chip sag ich mal.

Dann sagt mir mal euren Favoriten unter den Aktiven Monitoren, für max. um die 1000€.
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 30. Jul 2007, 18:29
Ich würde mir im Music Store mal die Dynaudio BM5A anhören. Und als absolutes Megaschnäppchen: Die alte Mackie HR 824.

Und im übrigen: ALLES ist besser als diese onboard-Tröte. Die würde wirklich alles versauen.


[Beitrag von LaVeguero am 30. Jul 2007, 18:50 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2007, 19:02
Hi!

Die von mir vorgeschlagene Kombi ist natürlich nur eine von nahezu unendlich vielen Kombinationsmöglichkeiten.

Wenn bereits eine gute Soundkarte vorhanden sein sollte, spricht auch nichts gegen einen klassischen Vollverstärker nebst "normaler" Hifi-Boxen.

Ich halte ein Set-up, wie das empfohlene, vom Preis-Leistungsverhältnis her jedoch für sehr gut. Bei den LS gibt es natürlich Alternativen. Ebenso beim Sub.

Zu den Vorurteilen gegen Monitore wurde ja bereits einiges gesagt. Das bedarf eigentl. keiner Ergänzung.

Die LS solltest / musst Du Dir grundsätzlich sowieso anhören. Vllt. liegt Dir auch ein gesoundeter Hifi-LS mehr, als ein recht neutraler Monitor.

Viele Grüße

Frank
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jul 2007, 21:45
Da ich wie es aussieht in nächster Zeit nicht zum Probehören komme vertrau ich mal mal auf Frank, und seine erfahrung.

Bestelle mir mal die Tannoy Reveal Aktiv 6D.
Aber mir dem Sub von der selben Marke im Bundle.

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_aktiv_6d_bundle.htm

Oder denkt ihr die andere kombi wäre besser?
Eine andere möglichkeit wäre natürlich erstmal gar keinen woofer, und ggf. später einen von Heco oder sowas.

Oder kombiniert man keine monitore mit hifi?

Beeilt euch mit antworten, will moin bestellen *g*
LaVeguero
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2007, 00:01
....ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das Problem liegt, mal eben 5 Schritte zu tun, um im nächsten Laden die Entscheidung zu verifizieren? Gerade bei Tannoy würde ich zum Beispiel zu den Koaxen greifen. Klar kannst Du blind kaufen, aber Deine Faulheit wäre in diesem Fall -krass gesagt- dämlich.
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2007, 04:49
Hi!

Ich würde auch dringend ein Probehören empfehlen - zumal Du in Köln den Music-Store sowie einige andere Hifi-Läden unmittelbar vor der Nase hast.

Die spätere Kombination mit einem Hifi-Sub ist problemlos möglich. Qualitativ bieten die Studio-Produkte hier aber häufig mehr für's Geld. Der Tannoy-Sub im angesprochenen Bundle gefällt mir konzeptionell nicht, da es sich um einen Downfire-Sub zu handeln scheint (Bassreflex? Vermutlich ja.).

Der Tapco SW 10 hingegen ist ein sehr tief reichender, geschlossener Sub, was Erfahrungsgemäß der Bassqualität und der Raumintegration förderlich ist.

Grüße

Frank
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Aug 2007, 17:32
Ok, ist ja ok.
Werde probieren morgen bisl früher von der arbeit zu kommen (arbeite fast am Dom, von daher ist es wirklich nicht weit)...

Habe noch ein intressantes angebot bei musicstore gefunden:
JBL 4328 PAK

Zwar bisl teuer, aber dafür finde ich das Bundle sehr gut.
Es erleichtert einem Amateur wie mir das Einstellen der monitore, und ich kann diese einfach per fernbedienung regeln.

Kennt die Monitore einer von euch??
Hüb'
Inventar
#20 erstellt: 01. Aug 2007, 17:42
Hi!

Die JBL ist noch recht neu.
Hier ist ein Test:
http://www.jblpro.co...dRecording_02-07.PDF

Grüße

Frank
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Aug 2007, 17:59
Klingt doch sehr gut.

Bisher mit Abstand mein Favorit.(auch wenn die größere Variante leider bisl teurer ist als geplant, finde ich das Angebot sehr verlockend!)
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Aug 2007, 16:31
Also war grade beim MusicStore,
doch eine wirkliche entscheidung habe ich nicht getroffen.

Das was ich von den 4326 gehört hab, klang sehr gut.
Schade war nur das sie relativ leise waren.
So konnte man sie nur beschränkt vergleichen.

Den großen bruder hatten sie leider nicht zum probehören,
schade eigentlich.

Die Tannoy habe ich mir auch angehört, und ich fand den klang angenehm. blöd ist nur das der Lautsprecher nur passiv und nicht aktiv zum anhören war..

Werde wohl oder übel nochmal dahin müssen.
Am besten wär wenn man die sich mal 2 Tage ausleihen könnte und hier im Zimmer hören könnte....
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 02. Aug 2007, 16:36

-=chriz=- schrieb:
Am besten wär wenn man die sich mal 2 Tage ausleihen könnte und hier im Zimmer hören könnte....

Dann frag' doch mal! Bei Hinterlegung des KP haben die sicher nichts dagegen.

Grüße

Frank
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Aug 2007, 17:01
Dass das geht war mir klar.
Nur hatte ich nicht 1300€ in bar dabei.

Außerdem bin ich morgen abend schon gar nicht mehr in köln,
also hätte sich das nicht gelohnt.
Nächste Woche leih ich mir die dann ma aus.

Welche ich überraschend gut fand, grade vom bass sind die hier:
KRK RP-5

Echt heftig geil für die größe und den preis, wahnsinn.
LaVeguero
Inventar
#25 erstellt: 03. Aug 2007, 00:17
Hi,

wenn Dir die KRK gefallen haben, solltest Du vlt. doch auch mal bei echten HiFi-Boxen suchen. Sonderlich neutral spielen die nämlich nicht, eher "überschwenglich" ala eingebauter Loudness. Das ist auch gar nicht böse gemeint.

Oder hör Dir einfach mal die großen Brüder an. Die V8 zum Beispiel.


[Beitrag von LaVeguero am 03. Aug 2007, 00:18 bearbeitet]
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Aug 2007, 18:05
Den großen Bruder fand ich irgendwie weniger "beeindruckend". Fand es einfach beeindruckend was da für nen Sound bei so kleinen und "günstigen" Boxen kommt.

Der Bass war ein wenig sehr extrem, das stimmt wohl.
-=chriz=-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Aug 2007, 17:08
Hey Leute,

ich war heute in einem Hifi-Laden der sich wirklich sehen lassen kann. Zentral am Neumarkt gelegen, super Beratung und gut Ausstattung... www.msp-hifi.de

Jedenfalls habe ich mir da die B&W 685er angehört und bin recht angetan.
Als Verstärker war der PMA-700AE angeschlossen, würde aber wenn eher den 500AE nehmen, um nen paar euros zu sparen.

Die B&W würden mit 600€ zubuche schlagen (ist auch UVP, also sollte noch was drin sein) und der Verstärker kostet 369 bzw. 229€..

Jetzt habe ich mal nen bisl bei Ebay und Co geguckt, und unter anderem Folgenden Verstärker gefunden:
Pioneer A-676

Ist nen ticken günstiger.. Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät evt. sogar an den 685ern??

Oder andere Empfehlungen/Angebote?

Welche Regallautsprecher in diesem Preissegment können mit den B&W mithalten?

Schonma vielen Dank für euer Hilfe!
_axel_
Inventar
#28 erstellt: 16. Aug 2007, 16:35

LaVeguero schrieb:
Bei Bestellung im Internet steht Dir ja auch eine 30tägige Testphase zu

Ist zwar schoin etwas her (und hier vielleicht auch gar nicht mehr relevant), aber trotzdem:
14 Tage sind es nach Fernabsatzgesetz, auf das sich hier offensichtlich bezogen wird. Und auch nur beim Händler (nicht von privat).
Es gibt aber einzelne Händler, die auch z.B. 4 Wochen zubilligen. Das ist aber freiwillig.
Gruß


[Beitrag von _axel_ am 16. Aug 2007, 16:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regalboxen
Eggger am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  9 Beiträge
Regalboxen.
MacLefty am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  4 Beiträge
Regalboxen/Nahfeldmonitore für Schreibtischnutzung?
tracertong am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  3 Beiträge
Welche Regalboxen ?
Manutheboss am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Suche Regalboxen für Stereo für ca 700/800 Euro
cdac am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  29 Beiträge
regalboxen
majordiesel am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  5 Beiträge
Regalboxen f. 500?/Paar
smiths am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  3 Beiträge
Aktiver Sub + passive Regalboxen, HILFE!
gulliver1988 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  4 Beiträge
Regalboxen bis 300 ?/St.
calmthefire am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  12 Beiträge
Welche Regalboxen für Denon 710?
mburikatavy am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.560