Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regalboxen bis 300 €/St.

+A -A
Autor
Beitrag
calmthefire
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2014, 21:22
Hallo zusammen,

ich versuch es mal mit dem Fragebogen, muss aber vorwegschicken, nahezu keine Ahnung von der Materie zu haben. Bitte um Nachsicht. Mir gehts darum,was Vernünftiges für MEINE Zwecke zu kaufen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

600 Euro fürs Paar

-Wie groß ist der Raum?

24 m² (die Boxen ziehen aber wohl früher oder später in 12-15 m² um)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Im Moment links und rechts zum Hörplatz (genügend Abstand zur Wand ist da).

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Aufgrund des Umzuges in ein anderes Zimmer in absehbarer Zeit: Regallautsprecher.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

je kleiner desto besser

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Technics SU - V620
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hauptsächlich Metal, Punk, Hardcore etc., überwiegend harte Rockmusik.
-Wie laut soll es werden?

Durchaus auch mal lauter.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

keine Ahnung, echt jetz
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Magnat Mirage 12 Standlautsprecher, haben mir gut gefallen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
31535 Neustadt a. Rbge., 50km
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2014, 23:22
Hallo,

höre Dich mal bei den kompakten Klipsch um oder bei aktiven Monitoren.

VG Tywin
Siebbi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jan 2014, 00:51

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hauptsächlich Metal, Punk, Hardcore etc., überwiegend harte Rockmusik.



Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

höre Dich mal bei den kompakten Klipsch um oder bei aktiven Monitoren.

VG Tywin


Juchu, wieder ne interessante Info

Aktive sind auch für Metal geeignet? Ich dachte solche LS sind eher für feingeistigere Musik da, um diese recht präzise wiederzugeben zu können. Und nicht für unser (mein) grobes Zeugs.

Die arme SuFu. Na das gibt ja wieder stundenlanges Lesen.

Gruß
Siebbi
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2014, 08:53

Aufgrund des Umzuges in ein anderes Zimmer in absehbarer Zeit: Regallautsprecher.


Wenn HiFi-Einsteiger nach Kompaktlautsprechern fragen ist ihnen meist nicht bewusst, dass diese (auf Ständern) nicht anders als Standlautsprecher positioniert werden können. Die sollen dann - aus Unkenntnis - meist (maximal) suboptimal positioniert werden.

Daher habe ich aktive Monitore ins Spiel gebracht, da sie mit den zum Teil vorhandenen Einstellmöglichkeiten (zur Anpassung an Standort und Raumakustik) bei einer vermuteten suboptimalen Positionierung "vielleicht" ein bisschen mehr Tiefton ans Ohr bringen können.

Weiterhin werden solche Monitore oft von jungen Leuten als Desktop-Lautsprecher genutzt. Die hören zumeist keine "feingeistige" Musik.


[Beitrag von Tywin am 20. Jan 2014, 09:01 bearbeitet]
calmthefire
Neuling
#5 erstellt: 20. Jan 2014, 10:56
Erstmal danke für die Antworten.

Die aktiven Monitore kommen für mich nicht in Frage. Zähle auch nicht zu den "jungen Leuten" denke ich.
Ich würde dann durchaus versuchen (auch im anderen, kleineren Zimmer) die Boxen möglichst optimal mit ausreichend Wandabstand und auf Ständern aufzustellen.

Habe jetzt mal ein bisschen zu den Klipsch-LS gelesen und würde die RB 81 gerne mal ausprobieren wollen. Bei dem Preisunterschied von immerhin 60 Euro/Stück stellt sich für mich allerdings die Frage, ob man sich für die Mark I oder die Mark II-Variante entscheiden sollte. Spicht etwas dagegen, zunächst mal das günstigere (und wohl auch ältere) Modell zu testen bzw. gibt es nenenswerte Unterschiede?

Gruß
calmthefire
Siebbi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jan 2014, 16:12
Hallo,

ist nur ein Vorschlag, aber bezüglich der Unterschiede der Mark I zur Mark II-Variante könntest Du mal diese Kollegen fragen.

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=8602

Gruß
Siebbi


[Beitrag von Siebbi am 20. Jan 2014, 16:14 bearbeitet]
calmthefire
Neuling
#7 erstellt: 09. Feb 2014, 14:27
Hallo !
Nachdem ich mir die RB 81 Mk II zugelegt und sehr zufrieden damit bin (laufen an einem Technics SU-V620) überlege ich, mir evtl. noch einen neuen Verstärker dazu zu holen, um ggf. noch eine Verbesserung des Klangs zu erreichen.

Ich könnte nun an einen gebrauchten Yamaha - RX- V 457 gelangen für 60 Euro. Würde das Eurer Meinung nach Sinn machen? Oder habt Ihr andere Tipps, welcher Verstärker für die RB 81 Mk II am geeignetesten ist?

Gruß
Dirk
ATC
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2014, 18:15
Moin,

wenn du den Klang verändern willst nimm andere Lautsprecher.

Wenn du uns sagst was die Klipsch "verkehrt" macht, dann gibt's auch mal einen Gegenhörvorschlag.

Bei deinem Musikgeschmack hätte ich auch mal ne Heco Celan GT 302 gehört,

Gruß
amg_2
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2014, 19:16
was fehlt dir an den klipsch ???

habe die auch in einem ca. 17m2 raum stehen.
dawn
Inventar
#10 erstellt: 09. Feb 2014, 19:50
Wenn der Technichs in Ordnung ist, gibt es da von Verstärker-Seite her an sich nichts zu verbessern. Mit einem AVR stehen Dir allerdings verschiedenen Klangprogramme und eine automatische Einmessung zur Verfügung. Insbesondere, wenn Du regelmäßig TV/Blu-Ray schaust und Video-Quellen einbinden willst, macht ein AVR definitiv Sinn. Tue Dir einen Gefallen und nimm nicht ein zu alte Möhre. Einen RX-V 467 bekommst Du schon für unter 150,- Euro und da hast Du die wesentlichen aktuellen AV-Features an Bord.
calmthefire
Neuling
#11 erstellt: 10. Feb 2014, 10:54
Moin,

erstmal danke für die Antworten!

Mit den Klipsch bin ich total zufrieden, ein Kumpel meinte nur, dass man mit dem Yamaha-Receiver noch mehr "rausholen" könnte. Ich habe das gestern abend auch getestet und muss sagen, dass ich tatsächlich KEINEN nennenswerten Unterschied höre....bilde mir sogar ein, dass der Technics noch eine Spur besser klingt. Da ich auch keine Video-Quellen einbinden will, werde ich den AVR nicht nehmen.

Nun möchte ich die Boxen aber gerne noch auf Ständer stellen und habe gesehen, dass die unten zwei vorbereitete Schraubfassungen haben. @ amg2: Scheinbar gibt es keine speziellen Ständer von Klipsch, darf ich fragen ob Du sie auf Ständern stehen hast und wenn ja auf welchen und ob du die Vorbohrungen genutzt hast?

Gruß
Dirk
amg_2
Stammgast
#12 erstellt: 10. Feb 2014, 12:14
Schreib dir heute Abend ��
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher als Front bis 300 ?/St.
robert980 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  30 Beiträge
Regalboxen bis 300Euro
haifischkopf am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
Regalboxen.
MacLefty am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  4 Beiträge
Regalboxen bis 350? - Canton, Elac?
Gerousis am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  11 Beiträge
Regalboxen gesucht (Budget 300?)
hifichr am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  55 Beiträge
Stereoverstärker bis 300?
lostie am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  2 Beiträge
Verstärker und Regalboxen für Student!
DocZ am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  2 Beiträge
Regalboxen gesucht. Heco VS Magnat !
Yamagnat am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  5 Beiträge
Suche Regalboxen bis 1500?
jackson_0815 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  11 Beiträge
Stereoanlage bis 300?, Optik wichtig!
Omsk am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827