Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher als Front bis 300 €/St.

+A -A
Autor
Beitrag
robert980
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2014, 10:05
Hallo,

ich möchte mein bestehendes 5.1 System ausbauen.
Hauptaugenmerk sollen die Front Speaker sein und Stereo Musikwiedergabe.
Hier nutze ich im Moment sehr ungünstig auf dem Boden platzierte Regallautsprecher von Canton die es zu ersetzen gilt, dieses sind klanglich sehr gut, aber halt viel zu niedrig.

Verstärker ist von Onkyo und hat 110 Watt RMS pro Kanal.

Es sollten sein:

Standlautsprecher schwarz 3 Wege mit idealerweise doppeltem Tieftöner Bassreflex
Die Verarbeitung sollte ordentlich sein (auch das Gehäuse!) und die Komponenten für ihr Geld preiswert (nicht billig), aber hochwertig und langlebig, also gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Klang sauber und klar mit knackigem aber nicht übertriebenem Bass
Abmessungen in der Breite nicht mehr als 21 cm. Tiefe egal, Höhe mindestens 100 cm, Gewicht egal


Preislage pro Stück (Handelspreis nicht UVP!): max. 300 Euro

Ich dachte an die Canton GLE 496, leider haben die die Bassreflexöffnung nach hinten, finde ich nicht ideal, ist aber kein KO Kriterium. Vielmehr habe ich gelesen, daß die 496er sehr linear spielen sollen und die Basswiedergabe recht zurückhaltend sei.
Versteht mich nicht falsch, der Bass sollte nicht übertrieben angehoben sein (wie z.B. bei Magnat Monitor Serie), aber sich eben durchaus etwas knackiger über dem was man als Linear bezeichnet klingen.

Ich habe mir dann noch die Canton GLE 490 (ältere Modelle) angeschaut. Diese sind in der Verarbeitung auch ordentlich, kosten aber rund 100 Euro weniger Onlinepreis als die 496er. Aber auch hier soll der Bass eher zuückhaltend sein.

Die Magnat Vector 207 wären auch in der engeren Auswahl, hier scheint der Bass doch knackiger zu sein auch wenn ich bei Magnat nicht die Qualität einer Canton erwarte...

Was meint ihr?
Vielen Dank vorab!!!!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2014, 10:25
Hallo robert980,


Hier nutze ich im Moment sehr ungünstig auf dem Boden platzierte Regallautsprecher von Canton die es zu ersetzen gilt, dieses sind klanglich sehr gut, aber halt viel zu niedrig.


Kompaktlautsprecher werden - auf passenden Ständern - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe positioniert. Sie gehören nicht auf den Boden und werden dort immer nur unterirdisch klingen können. Dazu benötigen die meisten Kompaktlautsprecher den gleichen Freiraum zu allen Seiten wie Standlautsprecher.

50cm Platz zu allen Seiten sollte man solchen Lautsprechern geben können, wenn es sich nicht um "wirkliche" Regal- oder Wandlautsprecher handelt. Es kann aber auch viel mehr Freiraum erforderlich sein um ein gutes Ergebnis erzielen zu können.


Standlautsprecher schwarz 3 Wege mit idealerweise doppeltem Tieftöner Bassreflex


Da Du offensichtlich deine Kompaktlautsprecher ungenügend positioniert hast, gehe ich davon aus, dass dies bei Standlautsprechern auch nicht besser sein wird. Bitte beschäftige Dich eingehend mit den folgenden Informationen, wenn Du an gutem Klang interessiert bist:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177


Ich dachte an die Canton GLE 496, leider haben die die Bassreflexöffnung nach hinten, finde ich nicht ideal,


Die Lage der Bassreflexöffnung spielt keine Rolle. Hier ein Info dazu:

http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html


Vielmehr habe ich gelesen, daß die 496er sehr linear spielen sollen und die Basswiedergabe recht zurückhaltend sei.


Erstens höre ich das - mit dem linear - ganz anders und zweitens sind Lautsprecher auch persönliche Geschmackssache und ich kann den GLE nichts abgewinnen. Du solltest Dir ein paar Lautsprecher anhören und vor dem Kauf unbedingt zu Hause ausprobieren. Warum? Weil deine Lautsprecherpositionierung, deine Hörplatzposition und deine Raumakustik maßgeblich für das Klangergebnis "in deinen Ohren" verantwortlich sind.

Da kommen wir zu nächsten Punkt. Ein neutral abgestimmter Lautsprecher klingt nur in einem schalltoten Raum neutral/linear, also brauchst du Dir über Neutralität bei Lautsprechern keine Gedanken machen, so lange Du keinen neutralen Raum hast und den hast Du nicht.

Also musst Du Dir Lautsprecher suchen, die zusammen mit deinen - individuellen - akustischen Rahmenbedingungen deinen Hörgeschmack befriedigen. Denn der ist vielleicht auch gar nicht neutral.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2014, 10:45 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Okt 2014, 10:57

robert980 (Beitrag #1) schrieb:

Hier nutze ich im Moment sehr ungünstig auf dem Boden platzierte Regallautsprecher von Canton die es zu ersetzen gilt, dieses sind klanglich sehr gut, aber halt viel zu niedrig.


und hast du es mal versucht sie wenigstens zum testen auf stühle zu stellen und sie stück weg von der wand nach vorne zu stellen?
wie klingen sie dann?
robert980
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2014, 11:15
Ihr meint es schon gut ich merke das, aber

die Canton sind über 20 Jahre alt
und für die Aufstellung möchte ich eben einfach Standlautsprecher haben

Selbst wenn sie neuer wären, würde ich mir keine so Standfüße zulegen, da das einfach IMHO blöd ausschaut. Sorry... Möchte eigentlich mit den Cantons keine Experimente mehr anstellen

Ich denke die Vector 207 sind keine schlechte Option. Tywin scheint die auch in anderen Beiträgen immer mal wieder empfohlen zu haben (hab mal bissl gewühlt;))

Im Moment kosten die rund 200 Euro das Stück. Würde dann sogar unter meiner 300er Grenze liegen, So könnte man sich fast überlegen die REAR (im Moment Ceeroy Dietz Edition2, 20 Jahre alt) auch mit den 207ern zu ersetzen und käme dann auf überschaubare 800 Euro.

Dafür daß man dann längere Zeit "Ruhe" (in Anschaffungsplanungen) hätte, wäre das preislich ok.

Schade, daß ich mir die 207er nicht in der Nähe live anhören kann, aber heutzutage ist probebestellen und ggf. rücksenden ja auch kein Problem mehr....
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Okt 2014, 11:20
schöne komapakte auf ständern können sehr gut aussehen aber wenn es nicht gefällt ist es so.
ob stand lautsprecher oder kompakte sollte nicht die frage der optik sein, sondern ob sie akustisch zum raum passen.

wie kannst du sie aufstellen? wieviel platz nach hinten und zu seitenwänden hast du frei?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Okt 2014, 11:22

robert980 (Beitrag #4) schrieb:
So könnte man sich fast überlegen die REAR (im Moment Ceeroy Dietz Edition2, 20 Jahre alt) auch mit den 207ern zu ersetzen


den platz hast du dafür?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 29. Okt 2014, 11:36
Hallo,

robert980 (Beitrag #1) schrieb:
Abmessungen in der Breite nicht mehr als 21 cm

warum, sollen die LS irgendwo reingequetscht werden ?

Lautsprecher die deinen Wünschen ziemlich entsprechen wären z.B. Wharfedale Diamond 10.7 - Esche Schwarz - Aussteller, die Frage ist eben ob du solche LS vernünftig aufstellen kannst.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2014, 11:38
Ich habe ein Wohnzimmer mit 50qm Grundfläche. Ich könnte - vielleicht - vier "große" Vector 207 so positionieren, dass - zusammen mit einem brauchbaren AVR mit einem guten Einmessprogramm - ein brauchbares Ergebnis heraus kommt.

"Wenn" Du Platz für eine ordentliche Positionierung hast und auch die Raumakustik brauchbar ist, würde ich bei einem Budget von 800 Euro "ein Paar" Dynavoice Definition DF-8 auch 10 Paar Vector 207 vorziehen.

Weiterhin sind auch Heco Aleva, Heco Music Style und insbesondere die JBL Studio 2X0 - in meinen Ohren - gute Möglichkeiten, die vielleicht auch Dir gefallen können.

Leider haben wir hier im Forum oft die Erfahrung machen müssen, dass Menschen nach großen Standlautsprechern fragen und akustische Rahmenbedingungen haben, die nur die sinnvolle Nutzung eines Kopfhörers ermöglichen.


[Beitrag von Tywin am 29. Okt 2014, 11:45 bearbeitet]
robert980
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Okt 2014, 14:24

Beyla (Beitrag #7) schrieb:
Hallo,

robert980 (Beitrag #1) schrieb:
Abmessungen in der Breite nicht mehr als 21 cm

warum, sollen die LS irgendwo reingequetscht werden ?


Das ist genau der Grund, den ich habe wesentlich mehr Platz, allerdings sollten sie nirgendwo reingequetscht werden, weshalb ich keine zu breiten will

Also das mit dem 800 Euro teuren Pärchen ist zwar gut gemeint, aber fällt schon in den HighEnd Bereich.
Wir wollen mal nicht übertreiben. Etwas gehobenes HiFi reicht mir völlig
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Okt 2014, 14:36
und wie kannst du sie aufstellen?
du möchtest tipps/meinung haben aber antwortest nicht die wichtigsten fragen.
robert980
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Okt 2014, 14:45
Abstand L/R voneinander ca. 3,20 m
Abstand Front/Rear ca. 5,80 m
Raumgröße ca. 24 qm (ca. 6x4m)
Hinten und seitlich je Lautsprecher 20 cm Luft bei Rear-Speaker
Nach hinten bis 40 cm Luft seitlich auch relativ freistehende Front-Speaker

genügen diese Angaben für einen besseren Eindruck?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Okt 2014, 15:18
bei 20 cm würde ich keine stands als rear nehmen, nur weil sie günstig sind ist es kein grund, wenn sie probleme machen wird es eben nicht mehr günstig.
40 cm ist auch so eine sache die ausprobiert werden muss.

die bekommt man auch unter 300,- pro stück. ob sie bei 40 cm abstand suaber spielen müsste man ausprobieren.
http://de.jbl.com/jbl_product_detail_de/studio270bk.html

wichtig wäre das, das ganze system aus der gleichen serie ist, sonst wird es eher keine verbesserung.
wenn du ein subwoofer nutzt, ist doch nicht so wichtig ob die hauptlautsprecher im bass kräftig sind, der sub kann das ausgleichen und du hast weniger probleme mit der aufstellung.
robert980
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Okt 2014, 17:17
Ich nutze einen 30er Sub von Magnat aus der einfachen Monitor Serie .
Ebenso den ganz einfachen Center aus der Monitor für 80 Euro.

Mir geht es primär um Musik, da stören mich Sub und Center ohnehin.....leider....

Ich habe jetzt mal zum probieren 4 Vector 207 bestellt. Der Kurs war ak (740 Euro kpl).
Ich denke für meine Ansprüche genügen die sicherlich und wenn sie eben garnicht zu meinem Geschmack passen, gehen sie eben wieder zurück, aber ich bin guter Dinge....

Nagel mich mal nicht mit den 40 cm fest. Ich hab eigentlich überall gut Luft, wenn ich will kann ich auch noch weiter von der Wand weg. Das ist dann aber wieder eine Frage der Optik und meiner Frau.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 29. Okt 2014, 18:02
Bei 24m² und primär zum Musikhören sind 4xVector 207 imo völliger Quatsch, Für hinten hätten es ein Paar Vector 201 völlig getan. Hast Du dann auch wenigstens den 213er Center bestellt (denke der 211er wäre etwas klein)? Wenn Du allerdings wirklich hauptsächlich Musik hören willst, langen 2x die 207 vollkommen aus und einen Sub brauchts da nicht unbedingt (den Center dann eh nicht), Wenn Du allerdings nur 40cm Platz nach hinten hast und auch zur Seite nicht sonderlich viel Platz hast, wage ich zu bezweifeln, dass die 207 da ihr Potential ausspielen werden. Allerings frage ich mich eh, warum Du einen Thread aufmachst, wenn Du eh beratungsresistent bist.
Lars_1968
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2014, 18:10
Statt 4 Vector 207 würde ich lieber 2 LS einer anderen Marke wählen, bzw. hörst Du generell Musik im 5.1 Modus? Ich mache das manchmal aber größtenteils höre ich Musik als 2.0 umd da wären gut klingende Stand LS sicherlich empfehlenswerter als 4 eher preiswerte LS, die sich in Deinem Raum nicht entfalten können.

Aber.......des Menschen Wille ist sein Himmelreich
robert980
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Okt 2014, 09:36
Meine Güte, ihr seid hier aber kritisch mit euren Usern

Stereo empfand ich zum Musik hören schon immer besser mit 4 als nur 2 Speakern, da die Räumlichkeit einfach besser ist. Mir gefällt es weniger, wenn ich das Gefühl habe alles kommt nur von einer Wandseite.
Um dies vernünftig zu realisieren wollte ich nicht wie die letzten Jahr mit gemischten Front/Rears arbeiten, sondern dachte mir, wenn ich schon neue Front hole, dann am besten die gleichen Rear dazu.
Klar mag es bessere Speaker geben, als die Vectors, aber das ganze muß auch bezahlbar sein....man muß bedenken, daß mein Grundgedanke bei 2 und nicht 4 lag.....
Aber selbst wenn ich nun nur 2 geholt hätte, würde ich keine 400 Euro pro Speaker ausgeben, das ist für meine Ohren wohl etwas zu viel HiEnd

Wieso die 207er für unser Wohnzimmer zu "groß" sein sollen erschließt sich mir nicht so ganz.
Man kann auch Musik auf 5-10 Prozent der Verstärkerleistung hören, klar mag ich auch gerne mal bissl wuchtiger, aber insbesondere wenn meine bessere Hälfte da ist, wird die Lautstärke eh im kastrierten Bereich liegen
Ich achte jedenfalls darauf, daß sie nach hinten genügend Luft haben. Hätte sie eh nicht press an die Wand gestellt.

@Lars
Für meinen Geldbeutel sind die Vector 207 nicht unbedingt billig und mit preiswert verbinde ich eher ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, als billig im negativen Sinne bez. auf die Qualität.
Ein Paar teure als Front zu kaufen und ein paar billige als Rear ergibt eben für mich keinen Sinn, dann könnte ich auch meine Ceeroy behalten, die zwar alt sind, aber klanglich sehr gut, nur leider hätte ich dann auch wieder "gemischt"....

Außerdem habe ich ja auch immernoch die Möglichkeit der Rücksendung, falls es doch nicht so passen sollte, wie man sich das vorstellt...

Beratungsresistent würde ich mich nicht nennen, aber ich muß eben abwegen, zwischen der Meinung der Profis und meiner/unserer Einstellung, die sich aus der Lebenssituation ergibt.
Demnächst z.B. mit kleinem Kind wird sich im Wohnzimmer wohl kaum eine Klangorgie ereignen

Danke euch trotzdem für eure Meinungen...
Lars_1968
Inventar
#17 erstellt: 30. Okt 2014, 09:45
in welchem Modus hörst Du dann denn? Als Multi Channel Stereo? Das habe ich in der Tat auch eine Zeitlang gemacht, als ich noch meinen alten Denon Stereo Receiver hatte, mit einem AVR würde ich Dir allerdings eher PL II Music empfehlen, dazu brauchts auch nicht 2 große Stand LS im Rear Bereich, sehr wohl aber einen (guten) Center.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Okt 2014, 09:45

robert980 (Beitrag #16) schrieb:


Stereo empfand ich zum Musik hören schon immer besser mit 4 als nur 2 Speakern, da die Räumlichkeit einfach besser ist. Mir gefällt es weniger, wenn ich das Gefühl habe alles kommt nur von einer Wandseite.
.




[Beitrag von Soulbasta am 30. Okt 2014, 09:47 bearbeitet]
robert980
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Okt 2014, 09:47
All Ch Stereo wo dann aber leider Sub und Center mitlaufen

Allerdings muß ich dann immer von der Standardeinstellung meines Onkyo Center und Sub auf -15 schrauben für Musik. Nach dem Neustart des Gerätes ist dann wieder alles für TV konfiguriert.
Leider kann ich bei meinem Onkyo keine Profile speichern, blödes Ding

Alternativ ginge auch nur Stereo, dann wären Sub und Center aus, aber leider die Rear auch
*YG*
Inventar
#20 erstellt: 30. Okt 2014, 09:48
Da hat Lars Recht

Wobei der Center nicht allzu "Gut" sein muss. Aber er sollte aufjedenfall aus der gleichen Serie stammen wie die Fronts.
Bei PL2 Music, kann man ja selber Einstellen, wie stark der Center mitspielen soll.
*YG*
Inventar
#22 erstellt: 30. Okt 2014, 09:55
Ich höre auch nur in PL2 Music
Dts neo X music -gefällt mir nicht so.

Nur wenn ich Vinyl Höre , dann Stereo, aber dann auch mit meinen 2 Stereo LS paar.
Lars_1968
Inventar
#23 erstellt: 30. Okt 2014, 09:57
Hast Du den PL II M Modus schon gehört? Bzgl. Räumlichkeit verglichen zu MCS sind das Welten. Übrigens kann man den Sub ausschalten und zur Not vom Center das Kabel raus ziehen
*YG*
Inventar
#25 erstellt: 30. Okt 2014, 10:02
@Soul

Das glaub ich nicht, ich hatte selber auch 2 Eckhörner komplett (nicht nur bass) und hab mich doch getrennt , mehrkanal ist einfach schöner, da kommt man nicht ran mit 2 LS.

Edit:
Wie war das mit Direkt-Zitaten? Sollte man das nicht lassen?!


[Beitrag von *YG* am 30. Okt 2014, 10:03 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Okt 2014, 10:15
stereo ist aber nicht mehrkanal.
wenn ihr mehrkanal aufnahmen habt ist das was anders, sonst ist es für mich wie 295-er reifen an einem opel corsa, technisch machbar.

viel sBass damit!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Okt 2014, 10:16

*YG* (Beitrag #25) schrieb:
ich hatte selber auch 2 Eckhörner komplett (nicht nur bass) und hab mich doch getrennt!


kann ich verstehen.
*YG*
Inventar
#28 erstellt: 30. Okt 2014, 11:01
PL2 wandelt es aber schön um..
Da kann sich die Mehrkanal aufnahmen auch sparen.


Es gibt auch eine Bearbeitungsfunktion , da muss man nicht immer 2 Beiträge nacheinander schreiben
Lars_1968
Inventar
#29 erstellt: 30. Okt 2014, 11:08
Ich lese gerade etwas im Dynavoice Thread und dort sind mehr oder weniger alle von der DF8 sehr überzeugt. Vielleicht wäre das eine Alternative zu 4 Magnat Vector 207: 2 Dynavoice FD8 und dazu zwei DM6.

Wenn man erst MCS hört und dann umschaltet auf PLIIz ist das schon ein gewaltiger Unterschied, vor allem, wenn man von 8 20iger Chassis + Center angestrahlt wird Nutze das aber eigentlich mehr oder weniger nur zum Film / TV gucken.
Hightone
Stammgast
#30 erstellt: 30. Okt 2014, 11:09
Robert980, wo kommste her ?
Hab hier Lautsprecher die passen ziemlich genau in dein Suchprofil und sollten die Vector deutlich outperformen zum besseren Preis...
standort allerdings Ruhrgebiet
Könntest du, wenn du aus der Nähe bist, gerne mal gegenhören


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 11:09 bearbeitet]
robert980
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Okt 2014, 11:16
Bin aus der Mannheimer Region.
Was für welche wären das?
Hightone
Stammgast
#32 erstellt: 30. Okt 2014, 11:21
Arcus AS 8.2, doch bei der Entfernung wäre eh kein Vergleich möglich
IMG_20141029_144103

Wobei ich dir sagen muss, falls das noch nicht erwähnt wurde, dass bei der Aufstellung von Lautsprechern es keine Rolle spielt ob die Bassreflexöffnung vorne oder hinten ist.. Das ist ein Mythos


[Beitrag von Hightone am 30. Okt 2014, 11:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 300?/Stk.
spatenkind am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  21 Beiträge
Regalboxen bis 300 ?/St.
calmthefire am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  12 Beiträge
Gebrauchte Standlautsprecher bis 300? gesucht
dnn am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 300? das Paar
elektrosteve am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  111 Beiträge
Gebrauchte, kräftige Standlautsprecher bis 300?
tom17 am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  11 Beiträge
Standlautsprecher um 300? / Stück
#blubb# am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?
Beatmachine am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  18 Beiträge
Standlautsprecher bis 300 Euro
Hififan777 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  38 Beiträge
Standlautsprecher bis 300 ? Stck.
iboby am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?
svenskof am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Arcus
  • Wharfedale
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedU4U
  • Gesamtzahl an Themen1.346.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.718