Standlautsprecher bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
svenskof
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2012, 21:19
Guten Tag ,

Wie der Titel schon verrät bin ich auf der Suche nach Standlautsprechern. Da icht Student bin und nicht wirklich viel Geld verdiene, müssen 300 Euro reichen

Folgenden Receiver hab ich schon: Yamaha RX-V373

Mir geht es vor allem ums Musikhören. Ich würde die Lautsprecher wie folgt benutzen:

50% Musik (Rockmusik vor allem)
30% Xbox
20% Filme

Das System soll später zu einem 5.0 System aufgerüstet werden. Ich denke ich fahre besser, wenn ich mir erst 2 Standlautsprecher kaufe, und dann nach und nach aufrüste, als ein Heimkinosystem für 300 Euro zu kaufen.

Räumlichkeit ist ein 3,5m x 5m großes Zimmer, welches rechteckig ist. Fernseher ist zentral an der 3,5m langen Seite angebracht.

Folgende Lautsprecher hab ich bisher im Blick:

Heco Victa Serie (500, 600, 700 er ; gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Serien?)
Magnat Monitor Supreme (800, 1000er)

Ich weiß, dass 300 Euro nicht viel sind, und einige werden sagen, dass alles drunter schrott ist, jedoch kann ich mir halt nich mehr leisten
Die Heco Victa 500 hab ich schonmal gehört, und haben mir auch ganz gut gefallen, die anderen konnte ich noch nirgends finden.
Gibt es evtl. noch andere Lautsprecher?

Vorab schonmal vielen Dank
Gruß
Svenskof
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Dez 2012, 22:33
Hallo,

bitte beschäftige Dich mit der nachfolgenden Info um die Lautsprecher-Aufstellung - insbesondere die von Standlautsprechern - richtig planen zu können:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wenn es unbedingt neue Standlautsprecher für 300€ sein müssen, könntest Du mal Ausschau nach Magnat Quantum 605 halten.

Ein - deutlich - besseres Ergebnis könntest Du mit gebrauchten LS erzielen.

LG
svenskof
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Dez 2012, 23:14
Erstmal Danke für den Tipp!
Wie siehts denn mit Kompaktlautsprechern aus? Wäre das zu empfehlen?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2012, 23:22
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Dez 2012, 23:23
Ja, für Dich sogar sogar sehr:

MB Quart AS-B1CH Alexxa B-ONE

http://www.ars24.com/product_info.php?info=p4096&fref=idealo

http://www.audio.de/testbericht/mb-quart-alexxa-b-one-332738.html

oder meine persönlichen derzeitigen Favoriten:

Kenwood LS-K 711

http://hififabrik.de....shopscript?a=125001

Und vernünftige Ständer nicht vergessen.

LG
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2012, 23:35
Hier nochmal ein paar nette Neuangebote für Standlautsprecher .

Quadral Argentum 370 für 276 € (link)

Boston Acoustics CS 226 f. 279 €(link)

Yamaha NS-F150 für 329 € (link)

Es müssen nicht immer die 0815 Victas sein , andere Hersteller haben auch nette Lautsprecher ,
vor allem die Quadral sind ein schönes Angebot .

Gruß Haiopai
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Dez 2012, 23:43
Die Quadral unterstütze ich voll und ganz,

auch im Hinblick auf den Ausbau auf 5.1,
da es auch später den passenden Center und Rears zu kaufen geben wird.

Das ist bei einigem anderen Genannten hier nicht der Fall

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Dez 2012, 23:53
Die Quadral sind ja wieder günstig zu haben ... das ist sicher die bessere Idee!

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Dez 2012, 23:53 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2012, 23:59

Die Quadral unterstütze ich voll und ganz

Ich auch, der Preis ist echt Top.

Das ist bei einigem anderen Genannten hier nicht der Fall ;)

Stimmt, da ging die Begeisteung wohl mit mir durch

Gruß Karl
svenskof
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Dez 2012, 00:13
Das Angebot mit den Quadral macht echt einen sehr guten Eindruck!
Also wären diese Lautsprecher von den bisher genannten am besten?

Dass ich auf die Heco Victas gestoßen bin, liegt wohl daran, dass man wirklich überall zugeschmissen wird von denen
svenskof
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Dez 2012, 00:17
Ganz vergessen zu fragen, würde mein Yamaha RX-V373 für diese Lautsprecher reichen?
Wenn nicht würde ich den nämlich meinem Onkel verkaufen und einen anderen kaufen.
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Dez 2012, 00:17

Das Angebot mit den Quadral macht echt einen sehr guten Eindruck!
Also wären diese Lautsprecher von den bisher genannten am besten?


Wenn Du auch für die Quadral stimmst, steht es 5:0


Yamaha RX-V373 für diese Lautsprecher reichen?


Mit diesem Gerät kannst Du die LS betreiben.


[Beitrag von V3841 am 27. Dez 2012, 00:20 bearbeitet]
svenskof
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Dez 2012, 00:23
Dann ist die Entscheidung wohl gefallen
Werde morgen früh dann direkt bestellen.
Möchte mich sehr für die Hilfe bedanken! Ohne euch wäre ich niemals auf diese Lautsprecher gekommen.

Wünsche noch einen schönen Restfeiertag!
Svenskof
Haiopai
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2012, 00:30
Ist auch viel Geschmackssache , die Quadrals sind preislich bei dem Angebot echt klasse und recht gute
Allrounder , ist selten das die mal jemand absolut nicht mag .

Im Gegensatz zu den Victas legen die bei der Auflösung im Mittel und Hochtonbereich nochmal gut zu ,
daß ist der allgemeine Schwachpunkt der Victas .

Die Boston hab ich selbst noch nicht gehört , der Hersteller ist aber seriös , vor allem wenn es um
Heimkino geht , war jahrelang ne Hausnummer in dem Bereich , hat dann ne Weile keine Deutschlandvertretung
gehabt und ist jetzt wieder aktiv am deutschen Markt .
Hersteller die wieder Fuß fassen wollen , geben sich anfangs meist sehr viel Mühe , könnte sich von daher
lohnen mal reinzuhören .

Die Yamahas sind üblicherweise sehr neutral abgestimmt , nix für ausgesprochene Bassfetischisten dafür
nicht ganz unwichtig fast immer auch dicht an Rückwänden aufstellbar , die Quadral sollte dagegen mehr
Luft zu den Wänden haben , ganz nebenbei gilt das auch für die Victas , sonst überdeckt der Oberbass alles bei denen ,
weil sie eh nach oben hin seeehr zahm abgestimmt sind .

Wenn du also ein wenig Platz nach hinten hast , so wenigstens 50 cm zu den Wänden , ist die Quadral
für das Geld ne ganz feine Sache , bei Zwang dicht an die Wand zu stellen würde ich die Yamaha oder die
Boston nehmen .

Die Boston hat um die Verwirrung komplett zu machen für deinen kleinen Amp obendrein einen
recht hohen Wirkungsgrad und 8 Ohm Nennimpedanz zu bieten , sie ist also sehr unkritisch
gegenüber kleinen Verstärkern , was bei deinem kleinen AVR vor allem in dem Moment zum
tragen kommt , wenn du Mehrkanalbetrieb OHNE Subwoofer praktizierst , was für eine Zeit lang
ja sicher der Fall sein wird (Budget )

Allerdings ist die Quadral auch kein besonders kritischer Lautsprecher .

Ich denke das wären so im Groben die erwähnenswerten Vor und Nachteile , Center und
Rears passend wirst du für alle die ich genannt hab problemlos bekommen .
Hier hat die Quadral auch Vorteile , man kann sie gut mit gebrauchten älteren Quadrals
ergänzen , da gibt es einige Serien die von der Bestückung sauber passen , für nen
armen Studenten vielleicht nicht ganz unwichtig .

Gruß Haiopai
svenskof
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Dez 2012, 01:52
Hab mich jetzt auch mal für zukünftige Erweiterungen umgeschaut. Da fahre ich mit den Quadral wohl wirklich am besten. Auch dürften sie Aufstellungstechnisch keine Probleme bereiten.
Bin mal gespannt wie mir die Quadral gefallen werden, hab jetzt nur gutes gelesen über die. Werde sobald sie da sind mal einen kleinen Bericht schreiben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System bis 300 Euro
Slack am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  7 Beiträge
Suche Verstärker und Standlautsprecher bis 300?
sekleiter am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?/Stk.
spatenkind am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  21 Beiträge
Standlautsprecher + AV-Receiver bis 800?
-peete- am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?
Ghostdriver73 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 300 Euro
Hififan777 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  38 Beiträge
Kaufberatung 300 Euro System für XBOX zocken
Saubi am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  9 Beiträge
Receiver bis 300 Euro
Chohy am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  31 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher um 300? / Stück
#blubb# am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Quadral
  • Magnat
  • MB Quart
  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNilseninparadise
  • Gesamtzahl an Themen1.368.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.244