Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher + AV-Receiver bis 800€

+A -A
Autor
Beitrag
-peete-
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2014, 17:54
Hallo,
ich bin auf der Suche nach Standlautsprecher (2.0) und einem dazu passenden AV-Receiver, da ich mir die Option auf ein 5.1-System offenhalten will. Grundsätzliches Problem ist, dass das Aufstellungszimmer nicht besonders groß ist und die Lautsprecher somit ziemlich nahe an der Wand positioniert werden müssen. Hinzu kommt, dass beide Lautsprecher in einer Ecke stehen (1x Zimmerecke, 1x Schrank).
Aber jetzt will ich erst mal die grundlegenden Fragen beantworten:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Mein selbst gesetztes Limit von 800€ für LS+AV-Receiver will ich eigentlich nicht überschreiten.

-Wie groß ist der Raum?
Der Raum ist knappe 14m^2 groß. In naher Zukunft werde ich jedoch ausziehen, weshalb ich nicht zu klein dimensionierte LS haben möchte.
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Grundriss

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Bevorzugt Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
keine unmittelbaren Beschränkungen

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik, quer durch die Bank 40%, Filme 60%

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke

Ich habe mich jetzt in das Thema mal ein wenig eingelesen und mir Standlautsprecher und einen AV-Receiver herausgesucht:

LS: Nubert nuBox 481
AV-Receiver: Yamaha RX-V475

Was sagt ihr zu dieser Auswahl und welche Alternativen würdet ihr mir empfehlen?

Danke

Gruß Peter
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2014, 19:30
Nubert LS haben immer das Problem, dass man sie wirklich nur bei Nubert hören kann und vom Blindkauf ist Abstand zu halten. Zweites Problem bei den Nuberts ist, dass sie meist einen schlechten Wirkungsgrad haben und daher mächtige (=teure) Verstärker benötigen.

schau dir mal folgende LS an
http://geizhals.de/?cmp=684491&cmp=894835&cmp=872574

Für zwei Dali Zensor 5 ist dein Budget leider zu klein, die wären hier auch noch eine sehr gute Wahl.

Als AVR würde ich dir eher den Denon X1000 empfehlen, da er ein besseres Einmessverfahren hat.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2014, 19:42
Hallo Peter,

ein Paar Dynavoice Definition DM-6 auf Ständern + AVR X-1000 ist mein Vorschlag. Dazu können später bei/nach Bedarf 1 oder 2 Subwoofer ergänzt werden. Oder sie wandern nach hinten und vorne kommen dann z.B. DF-8 zum Einsatz.

Das gleiche Spiel kann man z.B. aber auch mit den Heco Music Style 200 oder Magnat Vector 203 betreiben, die ich allesamt den Zensor Standlautsprechern tonal vorziehe.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Jan 2014, 19:43 bearbeitet]
-peete-
Neuling
#4 erstellt: 27. Jan 2014, 22:13
Danke für die Antworten.
Dann weiß ich jetzt ja schonmal welchen AV-Receiver ich nehmen werde.

Würde es denn aufgrund des schlechten Wirkungsgrades der Nubert 481 und dem Denon X1000 beim reinen 2.0 Einsatz zu Problemen kommen?

Preislich sehr gut gefallen würden mir die Magnat Vector 207, wobei ich bei der Auswahl der Nuberts aufgrund der beengten Platzverhältnisse extra auf ein nach vorne ausgerichtetes Reflexrohr geachtet habe. Oder ist dies hier vernachlässigbar?
Hinzu kommt, dass ich in einem anderen Thread gelesen habe, dass man in meinem Budgetbereich ein 2-Wege System einem 3-Wege bevorzugen sollte.

Regallautsprecher würde ich momentan eher ungern kaufen, da sie mir in Verbindung mit Ständern optisch nicht gefallen.
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2014, 22:29
wenn du 30cm Abstand zwischen Wand und LS bringen kannst, dann gehen auch LS mit BR-Öffnungen hinten.
ich weiß es liegt über dein Budget aber schau dir mal die Zensor 5 und die Dynavoice Definition DF-8 an.

Um auf deine Frage zu Antworten, ja die nubox 481 könntest du natürlich am X1000 betreiben.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2014, 22:35

Preislich sehr gut gefallen würden mir die Magnat Vector 207, wobei ich bei der Auswahl der Nuberts aufgrund der beengten Platzverhältnisse extra auf ein nach vorne ausgerichtetes Reflexrohr geachtet habe. Oder ist dies hier vernachlässigbar?


Das spielt keine Rolle.:

http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Fast alle HiFi Lautsprecher brauchen ehedem reichlich freien Platz ringsum um gut klingen zu können. Etwa 50cm Freiraum ringsum sind oft schon das Minimum.


Hinzu kommt, dass ich in einem anderen Thread gelesen habe, dass man in meinem Budgetbereich ein 2-Wege System einem 3-Wege bevorzugen sollte.


Natürlich ist ein gleichwertiges Dreiwegesystem in der Entwicklung und Herstellung teurer. Sehr oft landet aber ein maßgeblicher Anteil des Kaufpreises gar nicht im Lautsprecherklang, daher ist die Aussage falsch. Man muss schon den einzelnen Lautsprecher betrachten/hören und kann nichts verallgemeinern.

Was Dir mit deiner Musik in deinen Räumen gefällt kann man nicht an irgendwelchen technischen Angaben/Daten festmachen. Das geht nur durch zu Hause ausprobieren/anhören.
streifenkauz
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2014, 23:36
Hallo Peter,
den RX-V475 würd ich nicht gleich ausschliessen.
Die YPAO-Einmessung liefert auch ein gutes Ergebnis aber vor allem kann man problemlos ausgehend vom Einmessergebnis z.B. die Höhen/Bässe oder den EQ manuell verändern. Das kannst du z.B. mit dem Denon nicht genauso machen. Es geht zwar auch, bei Veränderung sind dann aber nicht mehr alle Parameter der Einmessung aktiv. Der Klang wird dadurch schlechter. Das kann der Yamaha definitiv besser.
Am besten ist es du vergleichst beide bei dir zuhause mit deinen Lautsprechern. Ich hab das getan, mir gefällt der Klang bei Stereo Musik bei den Yamaha doch besser. Es sind aber beide ansich gute Geräte.
Die Dynavoice sind einen Versuch wert. Egal ob Kompakt- oder Standlautsprecher.
-peete-
Neuling
#8 erstellt: 06. Feb 2014, 21:45
Habe mir jetzt zwei Magnat Vector 207 und den Yamaha v475 gekauft und bin sehr zufrieden.

Jetzt hätte ich noch eine Frage, ob es theoretisch möglich ist, die Satelliten des aktiven 2.1 System Speedlink SL-8231 an den Receiver als Rear anzuschließen.
http://www.speedlink.com/support/bin/sl-8231_manual_vers2.pdf

Danke

Gruß Peter
streifenkauz
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2014, 20:03
Das ist schön, viel Spass beim Hören!
Schwarz oder Titan?
Geht wahrscheinlich schon, ich würde dir aber eher zu den Vector 201 oder den speziellen Vectorwandlsp. raten.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher + AV-Receiver bis 800?
tesaroller am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher + AV-Receiver für ca. 25m² bis 800?
Wolfi8 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  11 Beiträge
Suche Standlautsprecher+AV-Receiver
Toolkit am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  17 Beiträge
2.1 Standlautsprecher + AV Receiver
hardwarespezial am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  8 Beiträge
Standlautsprecher und AV-Receiver bis ? 700,-
lamberto am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  8 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher bis 800?
Donsiox am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  427 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 600? (Paar) gesucht bzw. Maximal 800?
reloaded2408 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  4 Beiträge
Neues Stereo-Set bis 800??
Daniel9682 am 02.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  3 Beiträge
Suche AV Receiver bis 600 ?
superbahli am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  24 Beiträge
Vorschläge für Standlautsprecher System und AV Receiver bis 3500? !! (update)
Sound-Concepts am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  74 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Dali
  • Magnat
  • Yamaha
  • Nubert
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327