neue Standboxen oder Regalboxen + Center

+A -A
Autor
Beitrag
Dhoem
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2015, 16:28
Hallo liebes Forum,

da ich absoluter Laie bin in diesem Beeich bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Ich suche Stereoboxen um vernünftig Musik zu hören.
Hier mein Fragebogen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
möglichst günstig sollten sie sein. Maximal 300€ pro Paar.

-Wie groß ist der Raum?
-ca. 30m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
In jeder Ecke eine. :-)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Was ist denn der Standard? 1,00m bis 1,20m?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Ja. Ich benutze zur Zeit ein Teufel Concept E Magnum.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Ich besitze einen Yamaha RX-V667

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik, Filme

-Wie laut soll es werden?
Laut ist relativ. Ich hätte gerne einen klaren Klang.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
k.A. Will den Sub weiter verwenden. Da ist es erstmal zweitrangig, oder?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Was heißt das?

-Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Wie gesagt benutze ich ein Teufel Concept E Magnum. Die vorderen Boxen (links, rechts) habe ich gegen Philips Boxen ersetzt von einer Hifi Anlage.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Da brauche ich eure Hilfe. Bin offen für alles.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Ich wohne in der Nähe von Trier.

Wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

Gruß
Thomas
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2015, 20:33
Hallo Thomas,


da ich absoluter Laie bin in diesem Beeich bin ich auf eure Hilfe angewiesen.


vielleicht willst Du die folgenden Infos mal auf Dich wirken lassen um das ein wenig zu ändern:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


. Die vorderen Boxen (links, rechts) habe ich gegen Philips Boxen ersetzt von einer Hifi Anlage.


Was genau sind das für Boxen, bitte nenne uns die genaue Typenbezeichnung und zeige uns möglichst ein Bild von den Boxen und der Positionierung der Lautsprecher. Beschreibe doch bitte auch was Dich am Klang der Boxen stört.


-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Was heißt das?


Die Boxen fügen der Musik keine sonderlich "individuelle Note" hinzu.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Dez 2015, 10:59 bearbeitet]
Dhoem
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Dez 2015, 19:26
Hallo,

diese Boxen sind angeschlossen:
http://www.philips.de/c-p/HTS5220_12/2.1-home-entertainment

Lautsprecherposition

Dann würde ich sagen habe ich noch nie neutrale Boxen gehört.

Mich stört einfach das da nicht wirklich Volumen dahinter steckt. Die Lautsprecher sind natürlich auch viel zu klein um ordentlich Leistung zu bringen.

Kann ich eigentlich 2 Standlautsprecher aufstellen und dazu die Teufel Surround Lautsprecher weiter verwenden oder kommen die sich irgendwie in die Quere?


[Beitrag von Dhoem am 19. Dez 2015, 19:28 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2015, 19:50

Dhoem (Beitrag #3) schrieb:

Kann ich eigentlich 2 Standlautsprecher aufstellen


Die Frage solltest Du dir eigentlich selbst beantworten können....
Dhoem
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Dez 2015, 19:58
Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich meinte ob ich vorne links und rechts die Standboxen und dann den Center und die Rears weiter verwenden kann oder ob ich da möglichst alles vom gleichen Hersteller nehmen sollte.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2015, 20:05
Okay, anders herum, ich glaube Du hast mich nicht verstanden.

Die Frage stellt sich erst gar nicht oder wie bitteschön willst Du die Stand LS denn aufstellen?

Um deine Frage trotzdem zu beantworten, die Front sollte möglichst identisch sein, bei den
Rear LS kann man schon mal Kompromisse eingehen wenn die Ansprüche nicht all zu hoch sind.
Dhoem
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Dez 2015, 20:13
Meinst du weil der Schrank da im Weg ist? Das Problem kann ich beheben. :-)
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2015, 20:21
Hallo,


Ich meinte ob ich vorne links und rechts die Standboxen


willst/kannst Du die Boxen mit genug Abstand vor den Lowboards aufstellen? Hier Infos zur Lautsprecherpositionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Hier Beispielbilder aus dem Web wie so was aussehen könnte wenn man dafür genug Platz hat:

http://www.fairaudio.de/img/test/zu-druid/zu-druid-setup-2.jpg

http://i45.photobucket.com/albums/f97/Nimron/DSC_0025.jpg

Wenn von den Schränken nur das mittlere Lowboard bleibt, ist ggf. auch Platz vorhanden Standboxen aufstellen, wenn man ihnen dann genug Freiraum zu allen Seiten lassen will und kann.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Dez 2015, 20:24 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2015, 20:29
Wenn du das sagst.

Bleibt noch das Budget, für 300€ gibt es mMn keine ordentlichen Stand LS mit passendem
Center, selbst wenn davon nur die Stand LS gekauft werden sollen, halte ich das für relativ
knapp, sofern Du eine gewisse Qualität haben möchtest, kannst Du dieses Problem auch beheben?

Dazu kommen die vom Kollegen aufgezeigten Faktoren, ohne eine ordentliche Aufstellung
(das ist je nach LS unterschiedlich) in Verbindung mit dem Hörplatz, bringen Dir Standboxen
herzlich wenig, manchmal ist weniger mehr und ein gutes 2.1 System kann die bessere Wahl sein.


[Beitrag von dejavu1712 am 19. Dez 2015, 20:31 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2015, 21:18
Hallo,

mein Tipp: ARGENTUM 330

Mit 506mm Höhe müssten die an die Stelle der Philips Tröten passen, wenn das Bild nicht zu sehr täuscht

Würde ich mir mal anhören.

LG
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2015, 22:36
Hallo,

die folgenden Boxen könnten bei Dir auf den Sideboards funktionieren und klingen - wenn man sie vom Schrank mit Schaumstoff oder Gummi entkoppelt - für meinen Geschmack sehr ordentlich:

Tannoy Reveal (passiv)

http://www.ebay-klei...v/399692178-172-5449

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Dez 2015, 22:38 bearbeitet]
Dhoem
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Feb 2016, 16:24
Hallo,

ich habe mir das nochmal überlegt mit den Boxen. Viele sind ja der Meinung das die Heco Victa Preis-/Leistungstechnisch sehr gut sein sollen. Die wären sicherlich ein Upgrade meiner jetzigen Boxen und dabei noch erschwinglich.

Aber ich würde jetzt noch keine Standboxen nehmen.

Vorgestellt hatte ich mir sowas:

Vorne als Ersatz für die schwarzen Philips die Heco Victa 301. Meinen Teufel Center ersetzt durch den Heco Victa Center 101. Dann hätte ich vorne schonmal alles von Heco. Die Regallautsprecher würden dann auch auf das Lowboard passen. Meine kleinen Teufel Boxen für hinten kann ich ja vorerst mal weiter verwenden ebenso wie den Teufel Sub.

Da ich beabsichtige ein Haus zu bauen könnte ich mir dann später die Standboxen 701 und den Victa Sub dazu kaufen.

Wäre das eine Möglichkeit?

Danke fürs Feedback.
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2016, 17:22

Dhoem (Beitrag #12) schrieb:
Viele sind ja der Meinung das die Heco Victa Preis-/Leistungstechnisch sehr gut sein sollen

Die kosten und taugen nicht viel, wenn das damit gemeint sein soll stimmt es mMn.

LG
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 10. Feb 2016, 17:30
Wenn es denn Kompake sein dürfen, möchte ich Dir Q Acoustic 2020I ans Herz legen.

https://www.hifisoun...sprecher-grafit.html

Die haben wir erst letzten Sonntag auf der Messe in HH gehört und waren alle überzeugt von dem Klang, der aus dieser kleinen Box kommt.
Dhoem
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Feb 2016, 17:32
Kommt das nicht auf den Anwender drauf an?

Ich brauche eben kein High End. Nur eine Verbesserung zu meinem jetzigen System.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 10. Feb 2016, 17:37
Dann kauf dir doch die Victa, wo ist das Problem ?

LG
Future30
Stammgast
#17 erstellt: 10. Feb 2016, 18:03
Statt der Victa könnte man aber auch die Vector nehmen von Magnat nehmen. Habe zwar beide noch nicht gehört.

Allgemein wird die Vecotr aber als deutlich "besser" dargstellt. Kostet außerdem bei Amazon statt 239 für die Victa nur 179.

Ich würde beide vergleichen. Amazon kannste ja kostenfrei zurücksenden.


[Beitrag von Future30 am 10. Feb 2016, 18:30 bearbeitet]
Dhoem
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Feb 2016, 16:43
Ok ich werde mir mal beide anhören. Bin ich schon sehr gespannt drauf.
Danke euch!

Ich sehe gerade, dass es den Vector Center nirgends zu kaufen gibt. Kommt da bald eine neue Serie oder ist der erst ganz neu und noch nicht gut verfügbar?


[Beitrag von Dhoem am 13. Feb 2016, 16:58 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#19 erstellt: 13. Feb 2016, 21:51
Die Vector Serie gibt es schon ziemlich lange. Warum der nicht lieferbar ist weiß ich nicht. Ich weiß auch nciht ob eine neue Serie kommt.

Allgemein muss ich sagen, dass ein Center für mich nicht so bedeutend ist. Habe ihn mir damals auch geholt.

Beim Musik hören finde ich den eher verfälschend. Die räumliche Darstellung eines Liedes wird daurch verwischt.

Bei Filmen ist es schon ganz nice, wenn die Stimme nur aus der Mitte kommt, allerdings macht der Center jetzt nicht soooooo viel aus. Ich würde mir glaube ich nicht noch mal einen holen.
Lars_1968
Inventar
#20 erstellt: 13. Feb 2016, 22:05
So hat jeder eine andere Sichtweise. Für mich haben der Center neben dem Sub die größte Bedeutung im HK, Musik höre ich i.d.R. Stero. Je besser der Center, desto eher erkennt man seine Berechtigung.
latscholax
Stammgast
#21 erstellt: 13. Feb 2016, 22:30
In der Preisklasse evtl. mal einen Blick auf Polk werfen. Sind noch nicht sooo lange am deutschen Markt aber in USLand sehr groß.

Ein Bekannter hat sich kürzlich ein günstiges Heimkino mit der TSX Serie gebaut und ist sehr zufrieden. Die TSX 220B hab ich in recht positiver Erinnerung.

Diese hier liegt knapp überm Budget, sollte sich aber lohnen. Bzw. als B-Ware bei Amxxxon/Blödmarkt sicherlich auch für 300€ zu bekommen.
klick


[Beitrag von latscholax am 13. Feb 2016, 22:30 bearbeitet]
Dhoem
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Jun 2016, 16:40
Danke für den Tipp mit Polk. Die werde ich mir auch mal angucken.

Mein Budget schraube ich mal auf 500€ hoch.

Hat jemand Erfahrung mit den Jamo Systemen gemacht? Die bieten da komplette 5.0 Systeme an. Z.B. das Jamo S526 HCS.

Kennt auch jemand die Wharfedale Crystal 3? Die gefallen mir optisch sehr gut.
Endman
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jun 2016, 16:47
Ich hatte vor einigen Jahren ein Jamo System in der Preisklasse - hübsch, aber eine klangliche Katastrophe. Da würde ich spontan abraten, soviel Evolution kann seit dem garnicht stattgefunden haben!
Ich würde jetzt noch KEF Q100 oder 300 ins Rennen schicken. Bei der Auswahl wird sich probehören oder Testbesetellen nicht vermeiden lassen. Jedenfalls scheinen mir kompakte LS für deinen Zweck angebracht.


[Beitrag von Endman am 09. Jun 2016, 16:49 bearbeitet]
Dhoem
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Jul 2016, 13:31
Hallo nochmal,

durch Hochzeit (abgeschlossen) und Hauskauf (in den letzten Zügen) war es etwas knapp mit der Zeit geworden. Ich habe aber nochmal ein wenig nachgeforscht. Mein Budget bleibt unverändert bei ca. 500€.

Ich werde mir nur eine neue Front zulegen. Also 2 Stand- oder Regallautsprecher und einen Center.

In die engere Auswahl kommen:

die Kef C-Serie. Also C5 oder C3 + C6LCR
die Teufel Ultima 20 MK2 + UL 40 MK2
die JBL Studio 230 + 225C

Meine beiden Satelliten werde ich für hinten behalten. Das reicht mir aus für die Effekte.

Kennt jemand die C-Serie von KEF? Darüber findet man nicht allzu viel. Was würdet ihr bevorzugen?
Dhoem
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Aug 2016, 16:03
Ich war dann jetzt doch endlich mal Probehören.
Und zwar folgende Boxen:

Magnat Monitor Supreme 1000
Heco Victa Prime 702
JBL Arena 170
Kef C5
zum Vergleich: Kef Q500

Mit den Magnat habe ich angefangen. Da dachte ich doch. Na das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Wohlgemerkt ohne Vergleich. Dann kamen die Hecos dran. Ui dachte ich. Das ist ein doch jetzt ein großer Unterschied. Die Höhen waren für mich sehr klar. Der Bass war zurückhaltender aber dafür deutlich präziser. Die klangen für mich schon sehr gut. Als nächstes kamen die JBL. Das war ein Rückschritt zu den Hecos aber immer noch besser als die Magnat. Zu guter letzt kamen die Kef C5. Also die haben mich echt überzeugt. Man muss ja jetzt sagen das die Boxen ungefähr im selben Preisrahmen spielen. Von den Magnat und JBL für 169€ bis zu den Heco und Kef 199€ ist das ja alles eng zusammen. Aber die Kef C5 macht da bei mir klar das Rennen vor der Heco, der JBL und der Magnat.

Zur Probe habe ich mir noch die Q500 angehört. Das war ebenfalls ein Unterschied zur C5. Da muss ich allerdings sagen, dass mir das Klangbild der C5 besser lag. Die Q500 spielt deutlich zurückhaltender hat aber auch deutlich mehr Reserven.

Ich bin mit meiner Wahl, den Kef C5 und dazu den Kef C6 Center sehr zufrieden und freue mich aufs auspacken und anschließen.
Dhoem
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Mai 2017, 10:54
Hallo,

ich muss den Thread hier nochmal aufgreifen. Ich bin mit meinen Lautsprechern immer noch sehr zufrieden. Der Klang ist super und ich würde sie nie wieder eintauschen gegen meine Brüllwürfel. :-)

Allerdings bin ich mit meinem Sub nicht so ganz einverstanden. Das ist noch der vom Teufel Concept E Magnum. Irgendwie will der nicht so ganz harmonieren mit dem Rest.

Welche Subwoofer wären denn für mein System geeignet? Also der KEF C4 ja ganz bestimmt. Gibt's da noch Alternativen?

Danke schonmal.

Gruß
Dhoem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Regalboxen
Cyberpics am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  6 Beiträge
Standboxen vs. Regalboxen
pathethic am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
Suche Allround-Standboxen bzw. Regalboxen+Ständer, Budget max. 450?
Kryshan am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  36 Beiträge
neue standboxen
hydro am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  4 Beiträge
Neue Regalboxen (neu/gebraucht)
Mattn90 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  11 Beiträge
Neue Anlage
Danek am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  6 Beiträge
Gute gebrauchte oder neue Standboxen
Greenmeat am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
Neue Standboxen oder Braun CM6 +Sub?
wetterauer64 am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  12 Beiträge
2.1 System oder Standboxen?
embee15 am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  12 Beiträge
Neue Standboxen bis 500 Euro
thamers am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • KEF
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha
  • Teufel
  • Heco
  • Q Acoustics
  • Polk Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglied*Uli80*
  • Gesamtzahl an Themen1.371.435
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.121.570