Dolby Surround ProLogic - Modi ?

+A -A
Autor
Beitrag
robco
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2003, 21:59
Hallo zusammen, stehe kurz vor einem Kauf einer kompletten Heimkino-Anlage -
entweder:

Yamaha RX-V440 RDS- (Receiver) • Yamaha S540- (DVD) • Canton Movie 5000 (Boxen) 555,- EU oder

Onkyo TX-SR 501- (Receiver) • Onkyo DV-SP 501- (DVD) • Onkyo HTP 501 (Boxen) 888,- EU

Bei welcher der beiden Anlagen ist, eurer Meinung/Erfahrung nach, der Dolby Surround ProLogic - Modi, der das Stereo-Material, wie es bei Radio und Dolby-Material allgemein vorhanden ist, in Surround umwandelt , "ausgereifter".

(Damit auch beim FS (Filme/Sport usw) ein vernünftiger Ton aus den Rear Boxen kommt und nicht nur so ein " Fiepsen")

Für hilfreiche Einschätzungen, vielen Dank im vorraus.

CU
Robco
JanHH
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2003, 22:10
Dolby ProLogic ist nicht dazu da, einem Stereosignal Mehrkanal-Anteile beizumischen, dies erledigen die dafür in den meisten (allen?) Receivern eingebauten Effekt-Prozessoren, indem sie einen Raum oder eine Halle simulieren und die Hall-Anteile beimischen. Dolby ProLogic ist eine Analoge Form der Kodierung eines Mehrkanaligen Signals und der ProLogic-Decoder ist halt dazu da, ein solches Signal zu dekodieren. Das bedeutet dass man mit einem Dolby ProLogic-kompatiblen Receiver/Decoder Sendungen, die in diesem Format kodiert sind, mehrkanalig hören kann (z.B. diverse Fernsehserien (z.B. Star Trek Voyager) und Filme (z.B. einige Tatort-Folgen), aber für normale Stereo-Sendungen bringt das gar nix (der Effekt ist lediglich, dass alles aus dem Center-Kanal kommt).

Also richtet sich Deine Frage eher auf die Qualität der Effektprozessoren aus, ich wüde eh stark vermuten das bei Dolby ProLogic keine grossen Qualitätsunterschied bestehen, weil das Verfahren ja ein megaalter Hut ist (gibt allerdings auch ne Version 2, die neuer und deutlich besser sein soll, sofern die überhaupt schon eingeführt wurde).

Gruß
Jan
robco
Neuling
#3 erstellt: 21. Dez 2003, 00:21
Hallo Jan,

danke für deine ausführlichen Erläuterungen.

Mir geht es eigentlich darum, das auch bei FS Sendungen die man nicht mehrkanalig hören kann, z.B. Fußball LIVE Übertragungen oder einige ältere amerikanische Serien usw, -ich immer eben dieses "FIEPSEN" auf den REAR Speakern
bei den Stimmen höre, beim Fußball z.B. bei der Reporter Stimme höre ich "FIEPSEN" (die Stimme ist fast nicht zu verstehen) - die Hintergrungeräusche Zuschauer, Musik usw. kommen aber einwandfrei rüber.

Deswegen die Frage, bei welchem der beiden Systeme, eben dies nicht so ist und ich bei ALLEN Sendungen ein

fehlerfreien Ton / Stimme(n) rüberkommt

Gruß
Robco
pitt
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Dez 2003, 10:35
Hallo robco !

Was der Jan da schreibt ist nicht ganz richtig. Prologic
ist zwar ein alter Hut aber eben auch sehr simpel in seiner
Funktion. Es tut auch ohne zusätzliche Effekte seinen Job.

1. Es basiert auf Stereo und alles was im Stereosignal ent-
halten ist und in irgend einer Form den Funktionen des Dolby Surround gleicht wird vom Prologic auch genutzt.
z.B. Hall und Echosignale werden auch bei einer normalen
Stereo CD durch Phasenverschiebungen u.ä. erzeugt.

2. Die Beschickung des Center, alles was Front re. und li
gleich ist also mono, teilt Prologic dem Center zu.
Auch einige Bassanteile, und das ist einer der Nachteile
von Prologic 1. ( Subwoofer ist unbedingt nötig )
Bei kleinen Boxen ist das relativ egal weil das Signal in
diesem Fall sowieso an den Sub. geht.

3. Die Rear-Kanäle sind bei 7 Khz begrenzt,hat aber seinen
Sinn. Durch das Anheben der Lautstärke der mittleren Bereiche ( Klatschen, Chor, Background usw.)werden die Teile
gut von den Rear wahrgenommen.( räumlicher Effekt )

Mit dem Thema beschäftige ich mich "praktisch" schon seit
langem. Es hängt natürlich eine menge von der CD und der
einpegelung der Surroundanlage ab.
Aber es ist schon toll was man aus einer CD für Surround-
effekte herrausholen kann.
Prologic 2 gibt es schon alle neueren Receiver haben es bereits.
Ich habe viel Spass damit und meine Bekannten bekommen immer wieder große Augen und Ohren wenn sie bei mir sind.


mfg. Pitt
Elric6666
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Dez 2003, 10:58
Hallo robco,

„vernünftiger Ton aus den Rear Boxen kommt und nicht nur so ein " Fiepsen")“

Nun – die von dir angesprochen AV`s habe PL II, dass wirklich um längen besser als PL I arbeitet. Allerdings darfst du
da nicht erwarten, dass dein SL / R jetzt laufend arbeiten. Die Nutzung der Kanäle hängt sehr stark vom Material ab – wenn
keine Signale für SL/R (Sinnvoll) vorhanden sind, wird PLII auch keine erzeugen. Wenn du mit aller Gewalt eine Nutzung
erzwingen möchtest, helfen dir die DSP`s (Soundvergewaltiger) weiter (zB Arena, Sadion…………..)

Gruss
barbarous
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Dez 2003, 12:08
Das Fiepsen (Digitales Rauschen) hatte ich bei meinem alten Kenwood KRF-V 7050D
auch, allerdings nur wenn ich nah an die Surround oder
Frontspeaker rangegangen bin. Schlimmer ist es bei
Circlesurround 1. Aber seitdem ich einen Harman/Kardon 3550
mein eigen nennen darf, ist es dank Logic 7 (Stereo wird zu
5.1 "umgearbeitet") weit weniger vorhanden.
Logic 7 gibt es soweit ich weiss nur bei Harman Kardon und
Du solltest evtl. auch mal nach einem solchen System
schauen. (die Dinger sind zwar etwas teurer, aber gleichen
das mit einem wirklich guten Stereoklang wieder aus)

Grüsse Barbarous
robco
Neuling
#7 erstellt: 21. Dez 2003, 13:23
Hallo zusammen, vielen Dank für eure Beiträge,

dieses "Fiepsen" hört man um so deutlicher, je näher man an die Rear Speaker rangegeht und ich muß dann den Ton umstellen auf "normales" Stereo.

Das kann ich aber bei anderen Anlagen auch, da brauche ich nicht viel Geld auszugeben für eine teure Sorround Anlage ! , die keine einwandfreien Signale an die Rear Speaker ausgibt.

Wie gesagt, es ist auch nur bei bestimmten Fersehsendungen, andere kommen wieder ganz klar und deutlich rüber.

Wenn ich DVD's oder Radio höre ist der "Klang" aus den Rear Boxen einwandfrei.

Da muß es doch eine Möglichkeit geben, bei der heutigen Technik, das auch bei solchen FS - "Sendungen" (siehe meinen Beitrag oben) - der Ton KLAR aus a l l e n Lautsprechern kommt.

Immerhin muß man z.B. für die oben gennante ONKYO Anlage ca. 900 Euronen "hinlegen" und wenn ich dann immer noch dieses FIEPSEN aus den Rear Spekern höre habe ich "Schaum" ohne Ende.

Noch einen schönen Advent-Sonntag.

cu
Robco
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dolby surround als funksystem
livedejavu am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  4 Beiträge
Zusätzlichen Verstärker für Dolby Surround
tor.bet am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Stereo oder Dolby Surround/Digital?
axel81 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  6 Beiträge
Übertragung von dolby surround über bluetooth
Boemmesbruder am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  2 Beiträge
Umstieg von Dolby Surround auf Stereo?
raffaello78 am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  9 Beiträge
Guten Preis/Leistungs Verstärker mit Dolby Surround Unterstützung
The_RipperGER am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  7 Beiträge
Dolby digital system aufrüsten
jcruser am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  3 Beiträge
Kleines Budget - Stereo oder Dolby analog?
LouisCyphre123 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  21 Beiträge
Surround Empfehlung für Sony Anlage
Chakaa am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  4 Beiträge
Receiver für Stereo und später mal Surround
stefan196 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedNobberl
  • Gesamtzahl an Themen1.389.756
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.986

Hersteller in diesem Thread Widget schließen