Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker/Receiver/LS für Denon DP 300F

+A -A
Autor
Beitrag
ertertert34
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Aug 2007, 13:41
hi,

ich habe mir jetzt nach etwas zögern den denon dp 300 F für 250,-- Euro gekauft.

Zuerst wollte ich ihn an einer kombination aus denon dra 550 und clatronic standlautsprechern betreiben.

Da aber der dra 550 nicht mehr funktioniert und ich des weiteren glaube, das der plattenspieler und die billig boxen in keinem verhältnis stehen, kucke ich mich nach was neuem um.

Ich höre hauptsächlich jazz, blues, r 'n'b, hip hop und ein bischen rock.

Für die LS will ich nicht mehr als 320 Euro das Paar investieren. Im selben Rahmen sollte der Verstärker liegen.

Der Raum is 17qm groß, laminat, ein drittel mit berberteppich bedeckt. Ansonsten ist nicht viel in dem Raum, da er eigentlich als kino gebraucht wird, mit beamer panasonic pt ae 900e und teufel concept e.

Habe mir schonmal in einem MM kleine elacs für je 150 € angehört, kenne die bezeichnung leider nichtmehr, und quadral argentum 07, welche erheblich besser klangen. Die Elacs klangen mir zu "eng".
Habe auch die heco victa 700 gesehn für 129 € pro box. Allerdings stehen die ja hier im forum nicht so hoch im kurs.

Ich bedanke mich für jede Antwort.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Aug 2007, 15:06
Hallo,

sind Kompaktboxen auch ok?

z.B.
nuBox 381 + Yamaha AX 596
Canton Ergo 202 + Denon PMA 700AE
Wharfedale Diamond 9.2 oder Monitor Audio Bronze BR2 + NAD C320BEE

Oder beim Händler was preiswertes gebraucht/aus Inzahlungnahme kaufen.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 10. Aug 2007, 15:07 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 10. Aug 2007, 15:10
Hallo,

da der Denon DP-300 F schon ein recht ordentlicher Plattenspieler ist, würde ich die Auswahl der Geräte recht bewußt treffen.

Für 17 qm sollten m.E. Standboxen ausscheiden. I.d.R. können diese ihr Potenzial im Tieftonbereich dort nicht ausspielen, sondern neigen eher zum Dröhnen und schwächeln in der Ortbarkeit einzelner Instrumente. Allerdings gibt es dazu im Forum auch andere Meinungen.

Der DP-300 F besitzt einen eingebauten Phono-Vorverstärker, so dass dieser im Receiver nicht eingebaut sein muss. Aus dem Denon-Sortiment käme der DRA-500 AE (309,00 EUR) in Frage. Dieser passt m.E. sehr gut zu folgenden Boxen:

Epos ELS 3, 350,00 EUR
Mordaunt Short Avant 902, 250,00 EUR
Canton GLE 402, 260,00 EUR

Die gleichen Boxenmodelle dürften am Denon PMA-500 AE noch besser klingen.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 10. Aug 2007, 15:10 bearbeitet]
ertertert34
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Aug 2007, 12:08
Danke für die Antworten,

Wie sind den Kompaktboxen im Tieftonbereich?

Rein von den technischen Daten scheinen die ja nicht so weit runterzukommen.
Ich würde durchaus auch diese Art nehmen, solange der Klang stimmt.

Da ich wert auf Service lege, tendiere ich zu canton oder nubert. Oder sollte ich mir da keine gedanken machen?

Da ich aus dem Raum Bad Kreuznach komme, hab ich auch keine Ahnung wo ich mir die genannten LS anhören könnte.
Unser MM hat vorrangig heco, focal und magnat.
Kann ich mir ohne probleme mehrere boxenpaare im i-net bestellen und dann die, die nicht gefallen zurücksenden?

Würden die nubox 381 auch zu dem denon pma-500ae passen?
Wäre es sinnvoll bei denon zu bleiben oder ist das egal?
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 11. Aug 2007, 12:41
Hallo ertertert34 !

Klar kommen die meisten Kompakten nicht so tief runter. ( was nicht negativ sein muß )

Nubert gibt´s neu nur im Direktversand.

Ob Du x verschiedene bestellst und zurückschickst : Gewissensfrage

Die Verstärkerfrage würde ich ( vorerst ) hinten an stellen.

Gehe erst mal bei MM ProbeHören und bestelle dann ggf. ein / zwei andere zum Vergleich in den eigenen Räumen.

Gruß ... und viel Spaß !
Stones
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Aug 2007, 13:01

ertertert34 schrieb:
Danke für die Antworten,

Wie sind den Kompaktboxen im Tieftonbereich?

Rein von den technischen Daten scheinen die ja nicht so weit runterzukommen.
Ich würde durchaus auch diese Art nehmen, solange der Klang stimmt.

Da ich wert auf Service lege, tendiere ich zu canton oder nubert. Oder sollte ich mir da keine gedanken machen?

Da ich aus dem Raum Bad Kreuznach komme, hab ich auch keine Ahnung wo ich mir die genannten LS anhören könnte.
Unser MM hat vorrangig heco, focal und magnat.
Kann ich mir ohne probleme mehrere boxenpaare im i-net bestellen und dann die, die nicht gefallen zurücksenden?

Würden die nubox 381 auch zu dem denon pma-500ae passen?
Wäre es sinnvoll bei denon zu bleiben oder ist das egal?


Hallo:

Ich empfehle Dir die JM Lab Cobalt 816 Jubilee.
Ich habe sie selber in einem 16 qm Hörraum und
sie klingt, obwohl Standbox, kein bisschen dröhnig.
Das Paar hat mal 1800 Euro gekostet. Zur Zeit wird sie
bei Ebay für 539 Euro angeboten,(Das Paar) - was ein
fairer Preis ist. Sogar noch mit einem Jahr Händlergarantie.Ich persönlich bin sehr zufrieden, zumal die Box bereits bei geringer Lautstärke schon sehr gut klingt.

Viele Grüße

Stones
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Aug 2007, 13:03
Händler:
Hirsch-Ille in Ludwigshafen
HiFi-Profis in Darmstadt

Bei Händler haben ein umfangreiches Produktsortiment.
Schlage vor dort telefonisch anzufragen ob in Deiner Preiskategorie ein paar Boxen probegehört werden können.

Du kannst mehrere Boxen im I-Net bestellen und zu Hause testen. Allerdings musst Du alle Boxen vorab bezahlen und das Rückporto geht ganz auf Deine Kosten.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 11. Aug 2007, 13:05 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 11. Aug 2007, 14:04

ertertert34 schrieb:
Für die LS will ich nicht mehr als 320 Euro das Paar investieren. Im selben Rahmen sollte der Verstärker liegen.



Stones schrieb:
Ich empfehle Dir die JM Lab Cobalt 816 Jubilee. Ich habe sie selber in einem 16 qm Hörraum und
sie klingt, obwohl Standbox, kein bisschen dröhnig.
Das Paar hat mal 1800 Euro gekostet. Zur Zeit wird sie
bei Ebay für 539 Euro angeboten,(Das Paar) - was ein
fairer Preis ist.


Hallo Stones,

Deine Vorliebe für einen auch aus meiner Sicht tollen Lautsprecher in Ehren. Aber zwischen 320 und 539 EUR besteht, trotzdem dass es bestimmt einer fairer Preis ist, ein erheblicher Unterschied. Ein Budgetanteil, der möglicherweise an anderer Stelle in der Anlage fehlen könnte.


ertertert34 schrieb:
Rein von den technischen Daten scheinen die ja nicht so weit runterzukommen.



armindercherusker schrieb:
Klar kommen die meisten Kompakten nicht so tief runter. (was nicht negativ sein muß)


Hallo ertertert34,

die Unterschiede in den technischen Daten hinsichtlich der unteren Grenzfrequenz fallen in der Praxis eher geringer aus, als bei den Herstellerangaben. Der Klammervermerk von Arminius erscheint mir sehr wichtig. Ich habe selbst lange Zeit mit einer Standbox in 18 qm die optimale Basswiedergabe gesucht. Erhalten habe ich dies mit einer Kompakten.

Wenn Euer Media Markt Heco und Focal führt, hast Du ja schon zwei höchst unterschiedliche Alternativen.

Carsten
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Aug 2007, 14:08
Hallo Carsten:

Die JM Lab ist wirklich ein hervorragender Lautsprecher.
Wegen 220 Euro Mehrpreis sollte man meines Erachtens
nicht geizen, weil es ja eine Anschaffung auf Jahre
hinaus ist. Außerdem sind die Boxen, was die Komponenten
betrifft ja das wichtigste Glied einer Kette.

Viele Grüße

Stones
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 11. Aug 2007, 14:29

Stones schrieb:
Außerdem sind die Boxen, was die Komponenten
betrifft ja das wichtigste Glied einer Kette.


Mit dem Raum zusammen, ja. Weswegen aus meiner Sicht der Aufpreis an der falschen Stelle stecken würde. Lieber eine gute Kompakte, die passt, mit guter Elektronik kombinieren.

Carsten
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 11. Aug 2007, 14:38
Hallo:

Meine Empfehlung:

Denon PMA 2000 MK IV Vollverstärker,
klingt wärmer als die neue Denon Generation.
Diesen Verstärker gibt es im Audio Markt für
750 Euro.Neu hat er mal 1600 Euro gekostet.

Boxen wie oben beschrieben. Passen sehr gut zum
Denon.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#12 erstellt: 11. Aug 2007, 15:04


JM Lab 816
Stones
Gesperrt
#13 erstellt: 11. Aug 2007, 15:06


Denon PMA 2000 MK IV
Stones
Gesperrt
#14 erstellt: 11. Aug 2007, 15:10


Denon PMA 2000 MK IV
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2007, 15:55
Hallo Stefan,

warum überraschen mich diese Bilder nicht?

Carsten
Stones
Gesperrt
#16 erstellt: 11. Aug 2007, 15:57

CarstenO schrieb:
Hallo Stefan,

warum überraschen mich diese Bilder nicht?

Carsten


Hallo Carsten:

Bei dem Anblick müßte man doch eigentlich
hocherfreut sein - und - überrascht.

Viele Grüße

Stefan
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 11. Aug 2007, 16:04
Hallo Stefan,

gibt es einen Anwendungszweck, für den sich Deine Focal-/Denon-Kombi nicht eignet?

Carsten
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Aug 2007, 16:06
Stones,

du hast immer so tolle Bilder. Frag mich immer wo du die bloß auftreibst. Natürlich sind selbstredend auch deine Hifi-Empfehlungen vorzüglich. Wenn auch schwerpunktmäßig von dir bestimmte Marken favorisiert werden.
Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 11. Aug 2007, 16:19

sportplatzchristian schrieb:
Stones,

du hast immer so tolle Bilder. Frag mich immer wo du die bloß auftreibst. Natürlich sind selbstredend auch deine Hifi-Empfehlungen vorzüglich. Wenn auch schwerpunktmäßig von dir bestimmte Marken favorisiert werden. :D



Hallo:
Stimmt, weil ich selber mit den Boxen seeehr zufrieden
bin und mit Denon ebenfalls. Hier stimmt jedenfalls
noch das Preis/Leistungsverhältnis, der Klang, die
Verarbeitung und die Haptik/Opitk. (Nur meine Meinung).
Nicht zu vergessen, der Kundendienst.

Deshalb empfehle ich diese Produkte auch besten Gewissens.

Viele Grüße

Stefan
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2007, 16:20

Stones schrieb:
Deshalb empfehle ich diese Produkte auch besten Gewissens.


Hallo Stefan,

womit vergleichst Du Denon und Focal?

Carsten
Stones
Gesperrt
#21 erstellt: 11. Aug 2007, 16:33

CarstenO schrieb:

Stones schrieb:
Deshalb empfehle ich diese Produkte auch besten Gewissens.


Hallo Stefan,

womit vergleichst Du Denon und Focal?

Carsten


Ich habe die Geräte schon mit einigen anderen Geräten,
die teilweise teurer waren, verglichen und nach meinem
Geschmack sind die von mir empfohlenen Geräte besser.
Ist natürlich alles Geschmackssache und subjektiv.
Ich möchte hier keine anderen Geräte nennen, weil ich
niemandem auf den Schlips treten will.
Wer mir allerdings nicht Glauben schenken möchte,
dem rate ich, diese Geräte mal in Augenschein zu nehmen
und selber zu vergleichen.

Viele Grüße

Stefan
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2007, 16:36

Stones schrieb:
Ich möchte hier keine anderen Geräte nennen, weil ich niemandem auf den Schlips treten will.


Bitte, bitte, bitte!
Stones
Gesperrt
#23 erstellt: 11. Aug 2007, 16:41

CarstenO schrieb:

Stones schrieb:
Ich möchte hier keine anderen Geräte nennen, weil ich niemandem auf den Schlips treten will.


Bitte, bitte, bitte!


Hallo Carsten:

Ich muß Dich leider enttäuschen, da jeder seinen eigenen
Vergleich machen soll.

Viele Grüße

Stefan


[Beitrag von Stones am 11. Aug 2007, 16:42 bearbeitet]
ertertert34
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Aug 2007, 19:43
Ich bin ja froh für jeden vorschlag,

leider ist der von stones etwas zu hochpreisig, trotzdem danke.

Ich suche nur was für die nächsten 5 Jahre, in denen sollte mein studium abgeschlossen sein.

Wenn ich danach dann mal richtig verdiene werde ich mir auch was qualitativ hochwertigeres gönnen wollen.

natürlich kann man für ein paar euro mehr immer was besseres bekommen, aber dann steigt der preis auch schnell.

Wenn der Verstärker billiger wird kann der LS natürlich mehr kosten.
Wenn ich nun den denon pma 500ae für um die 200euro nehme is bei den LS natürlich noch was zu machen, die frage ist dann aber ob sich das ganze lohnt und ab wann der verstärker dem LS nicht mehr entspricht.
Stones
Gesperrt
#25 erstellt: 11. Aug 2007, 20:03


[Beitrag von Stones am 11. Aug 2007, 20:15 bearbeitet]
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 11. Aug 2007, 20:35
Hallo Stones,

klasse, was du da bei ebay rausgefischt hast.

Wußte gar nicht das man zu diesen unglaublich niedrigen Preisen gutes Hifi hören kann.

Das zeigt uns wieder, daß man mit entsprechendem Wissen, Improvisation und Engagement, auch ohne mehrere tausend Euro in Prestigegeräte zu investieren, auf gehobenerem Niveau Hifi hören kann.

TSstereo
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 11. Aug 2007, 20:46

ertertert34 schrieb:

Für die LS will ich nicht mehr als 320 Euro das Paar investieren. Im selben Rahmen sollte der Verstärker liegen.


z.B.: http://www.hirschill...php?products_id=4862

222,00€ das Paar

und: http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_pma-700ae.php

319,00€

Damit hörst du super und liegst mit Neugeräten voll in deinem Preisrahmen.

Gruss
thomas


[Beitrag von TSstereo am 11. Aug 2007, 20:50 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Aug 2007, 21:03

sportplatzchristian schrieb:
Stones,

du hast immer so tolle Bilder. Frag mich immer wo du die bloß auftreibst. Natürlich sind selbstredend auch deine Hifi-Empfehlungen vorzüglich. Wenn auch schwerpunktmäßig von dir bestimmte Marken favorisiert werden. :D



.....z.B. von den Herstellerhompage`s.

http://www.denon.de/...&action=detail&Pid=7

Stones
Gesperrt
#29 erstellt: 11. Aug 2007, 21:55

sportplatzchristian schrieb:
Hallo Stones,

klasse, was du da bei ebay rausgefischt hast.

Wußte gar nicht das man zu diesen unglaublich niedrigen Preisen gutes Hifi hören kann.

Das zeigt uns wieder, daß man mit entsprechendem Wissen, Improvisation und Engagement, auch ohne mehrere tausend Euro in Prestigegeräte zu investieren, auf gehobenerem Niveau Hifi hören kann.

:prost



Hallo Christian:

Sehe ich genauso. Für gutes Hifi muß man nicht immer
zwangsläufig tausende von Euros ausgeben. Man kann auch
in einem relativ bescheidenen finanziellen Rahmen
gute Komponenten kaufen und die Musik genießen.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 11. Aug 2007, 21:57 bearbeitet]
vampirhamster
Inventar
#30 erstellt: 11. Aug 2007, 23:32
[quote="Stones"][quote="sportplatzchristian"]Hallo Stones,

klasse, was du da bei ebay rausgefischt hast.

Wußte gar nicht das man zu diesen unglaublich niedrigen Preisen gutes Hifi hören kann.

Das zeigt uns wieder, daß man mit entsprechendem Wissen, Improvisation und Engagement, auch ohne mehrere tausend Euro in Prestigegeräte zu investieren, auf gehobenerem Niveau Hifi hören kann.

[/quote]

Das Problem ist nur, dass irgend jemand, um qualifiziert urteilen zu koennen, die Teile mal bei Markteinfuehrung fuer teuer Geld gekauft haben muss .
Will nicht wissen wieviel XXXX-Euro ich in neue Geraete verschleudert habe, um zu merke, dass die Nachfolger auch nicht viel mehr bringen, ausser Geldersparnis
CarstenO
Inventar
#31 erstellt: 12. Aug 2007, 05:05

vampirhamster schrieb:
Will nicht wissen wieviel XXXX-Euro ich in neue Geraete verschleudert habe, um zu merke, dass die Nachfolger auch nicht viel mehr bringen, ausser Geldersparnis


Hallo vampirhamster,

warum hast Du das Geld "verschleudert"? Konntest Du Dir die Sachen nicht im Vergleich anhören?

Carsten
Stones
Gesperrt
#32 erstellt: 12. Aug 2007, 10:27

ertertert34 schrieb:
Ich bin ja froh für jeden vorschlag,

leider ist der von stones etwas zu hochpreisig, trotzdem danke.

Ich suche nur was für die nächsten 5 Jahre, in denen sollte mein studium abgeschlossen sein.

Wenn ich danach dann mal richtig verdiene werde ich mir auch was qualitativ hochwertigeres gönnen wollen.

natürlich kann man für ein paar euro mehr immer was besseres bekommen, aber dann steigt der preis auch schnell.

Wenn der Verstärker billiger wird kann der LS natürlich mehr kosten.
Wenn ich nun den denon pma 500ae für um die 200euro nehme is bei den LS natürlich noch was zu machen, die frage ist dann aber ob sich das ganze lohnt und ab wann der verstärker dem LS nicht mehr entspricht.



Hallo:

Hier noch ein sehr guter Verstärker von Denon:

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

und noch ein paar Boxen:

http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Zur Mission 773e:

Die Mission 773e ist die überarbeitete Version der Mission 773 und hat als Unterschied zwei Aerogel Tief-Mitteltöner in d' Appolito Anordnung um die Mission typische Gewebekalotte.

Die 773e klingt tendenziell eher warm, mit toller Raumabbildung nicht nur zwischen den Boxen sondern auch links und rechts darüber hinaus und mit einer sehr guter Loslösung der Musik von den Lautsprechern.

Ansonsten, Bi-Wiring Terminal, Spikes, Ausleger (Kippschutz) .

Abmessungen 85x18x26 cm (HxBxT), Gewicht ca. 10kg/Box

(UVP war 800 EUR).


Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 12. Aug 2007, 10:56 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#33 erstellt: 12. Aug 2007, 11:27
Hey:

Mein persönlicher Vorschlag an Dich, auch betreffs
Deines Budgets:

Boxen:

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Verstärker:
Denon PMA 700 AE

http://www.hifinesse-shop.de/shop-biz/pd-598234150.htm

oder der von mir aufgeführte Denon PMA 1500 MK II,
der noch hochwertiger ist, als der 700 AE.

http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 12. Aug 2007, 11:35 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 12. Aug 2007, 11:35

Stones schrieb:
Hey:

Mein persönlicher Vorschlag an Dich, auch betreffs
Deines Budgets:

Boxen:

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem




Warum gebraucht kaufen wenn ich die gleiche Qualität neu bekommen kann?

Nichts gegen gebrauchte Geräte. Aber in dieser Preisklsse ist ein gebrauchter LS der Mängel hat, oder bekommt, ein Fall für die Mülltonne. Und für den Käufer mit kleinen Geld dann ein Problem. Auch bei Amps in dieser Preisklasse. Denn man darf nicht vergessen: wenn der Käufer mit gebrauchten geräten sein Budget ausgereizt hat; was macht er dann im Schadensfall? Nach 3 Wochen, 3 Monaten oder 1 Jahr? Hat er dann das Geld für ein neues (gebrautes) Gerät? Ich glaube nicht!

Also lieber neu kaufen und (wie z.B. bei B&W) eine lange Garantie genießen und wenn beim Versand was schief geht oder das Produkt Fehler hat einfach zum Händler zurück senden.

Oder im Fall der Fälle mit einem ebay-Privatanbieter rumstreiten.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 12. Aug 2007, 11:41 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#35 erstellt: 12. Aug 2007, 11:39
Hallo:

Das muß jeder für sich selber beurteilen. Ich persönlich
habe schon einiges gebraucht gekauft und noch nie schlechte
Erfahrungen gemacht.Man kann dort für den selben Preis
sehr gut erhaltene Sachen bekommen, die dann höherwertig
sind, als die neu gekauften.

Viele Grüße

Stones
CarstenO
Inventar
#36 erstellt: 12. Aug 2007, 12:58
Hallo Stefan und die anderen!


Stones schrieb:
Ich persönlich
habe schon einiges gebraucht gekauft und noch nie schlechte
Erfahrungen gemacht.


Insbesondere bei Verstärkern waren bei mir diese mehrheitlich nicht in Ordnung und bedurften mindestens einer Pflege, einzelne waren einfach "auf". Nach einem Ebay-Kauf ist eine Diskussion mit einem Verkäufer, der einen anderen Sachverstand hat müßig. "Voll funktionsfähig" ist wohl auch Interpretationssache.


Stones schrieb:
Man kann dort für den selben Preis
sehr gut erhaltene Sachen bekommen, die dann höherwertig
sind, als die neu gekauften.


Da ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken. Dies setzte voraus, dass keine Weiterentwicklung stattgefunden hätte. Wahrscheinlich solltest Du Dich doch noch mit anderen Marken als Denon beschäftigen...?

Carsten
TSstereo
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Aug 2007, 13:01

CarstenO schrieb:
Hallo Stefan und die anderen!


Stones schrieb:
Ich persönlich
habe schon einiges gebraucht gekauft und noch nie schlechte
Erfahrungen gemacht.


Insbesondere bei Verstärkern waren bei mir diese mehrheitlich nicht in Ordnung und bedurften mindestens einer Pflege, einzelne waren einfach "auf". Nach einem Ebay-Kauf ist eine Diskussion mit einem Verkäufer, der einen anderen Sachverstand hat müßig. "Voll funktionsfähig" ist wohl auch Interpretationssache.


Stones schrieb:
Man kann dort für den selben Preis
sehr gut erhaltene Sachen bekommen, die dann höherwertig
sind, als die neu gekauften.


Da ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken. Dies setzte voraus, dass keine Weiterentwicklung stattgefunden hätte. Wahrscheinlich solltest Du Dich doch noch mit anderen Marken als Denon beschäftigen...?

Carsten


Sehe ich genau so.

Es sei denn man sammelt und hat einigermaßen Kenntnis und Erfahrung im Bereich Elektronik. Ansonsten kann es schnell Frust und Geldvernichtung werden.

Gruss
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 12. Aug 2007, 13:32

TSstereo schrieb:


Sehe ich genau so.

Es sei denn man sammelt und hat einigermaßen Kenntnis und Erfahrung im Bereich Elektronik. Ansonsten kann es schnell Frust und Geldvernichtung werden.



Sehe ich überhaupt nicht so.

Ich habe im Bekanntenkreis auch welche, die kämen nie auf die Idee, nichtmal einen 2 Jahre alten Golf als Gebrauchtwagen zu kaufen. Nach dem Motto: Man weiß ja nie...

Hifi-Gebrauchtkäufe habe ich schon einige hinter mir und es gab, bis auf Kratzer am Gehäuse, technisch nie Beanstandungen. Und für Leute mit gutem Hifi-Wissen sind Gebrauchtkäufe sowieso Alltag und normal. Aber jedem das seine...
Stones
Gesperrt
#39 erstellt: 12. Aug 2007, 14:06
Carsten schrieb:

Da ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken. Dies setzte voraus, dass keine Weiterentwicklung stattgefunden hätte. Wahrscheinlich solltest Du Dich doch noch mit anderen Marken als Denon beschäftigen...?


Hey:
Im Verstärker und Cd-Player Bau hat sich nun wirklich
die letzten 10-15 Jahre nicht viel getan, von daher
sehe ich das ganz anders.

Und ich rede ja auch nicht von Geräten, die 15 oder mehr Jahre auf dem Buckel haben.
Außerdem gibt es dort auch die Möglichkeit, bei Händlern
Gebrauchtware zu kaufen, die auf diese Artikel 1 Jahr
Gewährleistung geben, auch in dem Falle, falls ein Gerät defekt ankommt.

Also, insgesamt gesehen sehe ich den Gebrauchtkauf eher als positiv an.Aber wie ich schon sagte, das muß
jeder für sich selbst entscheiden.


Viele Grüße

Stefan


[Beitrag von Stones am 12. Aug 2007, 14:08 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 12. Aug 2007, 14:08

sportplatzchristian schrieb:
[ Aber jedem das seine...


So isses!
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 12. Aug 2007, 15:00

Stones schrieb:
Im Verstärker und Cd-Player Bau hat sich nun wirklich
die letzten 10-15 Jahre nicht viel getan, ...


Hallo Stefan,

diese Aussage lese ich im Forum häufiger. Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Insbesondere bei CD-Playern haben sich im Preisbereich bis 1500 EUR m.E. erhebliche Verbesserungen aufgetan.

In Bezug auf Verstärker liegen die mir bekannten ehemaligen 1000 DM-Modelle auf dem Level der heutigen 250 EUR-Typen. Ich gehe hierbei auch davon aus, dass zum einen die Hörgeschmäcker unterschiedlich sind, zum anderen aber auch die Zeit eine andere Klangabstimmung der Geräte mit sich bringt.

Carsten
Stones
Gesperrt
#42 erstellt: 12. Aug 2007, 16:22
Hallo Carsten:

Inwiefern hat sich denn die klangliche Abstimmung
Deiner Meinung nach geändert und was soll sich denn
großartiges in der Technik verändert haben?

Viele Grüße

Stefan


[Beitrag von Stones am 12. Aug 2007, 16:24 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#43 erstellt: 12. Aug 2007, 16:23

Stones schrieb:
Hallo Carsten:

Inwiefern hat sich denn die klangliche Abstimmung
Deiner Meinung nach geändert?

Viele Grüße

Stefan :prost


Das wäre doch eher ein Thema für PMs, Hörsessions oder Stammtische, oder?

Carsten
Stones
Gesperrt
#44 erstellt: 12. Aug 2007, 16:34
Hallo Carsten

Es wird immer unterschiedliche Meinungen geben.
Lassen wir das Thema ruhen, derweil es hier auch
nicht hingehört.

Ich bin mal gespannt, für welche Komponenten sich
unser Threadersteller entscheidet.

Viele Grüße

Stefan
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 12. Aug 2007, 16:42

Stones schrieb:

Inwiefern hat sich denn die klangliche Abstimmung
Deiner Meinung nach geändert und was soll sich denn
großartiges in der Technik verändert haben?


Einige Hifi-Zeitschriften sind ja nimmermüde dabei große klangliche Unterschiede und neue bedeutende technischen Veränderungen in den letzten 5 Jahren zu dokumentieren. Und einige fleißige Leser scheinen das auch unbedingt zu glauben.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Aug 2007, 16:51

Stones schrieb:
Hallo Carsten

Es wird immer unterschiedliche Meinungen geben.
Lassen wir das Thema ruhen, derweil es hier auch
nicht hingehört.

Ich bin mal gespannt, für welche Komponenten sich
unser Threadersteller entscheidet.

Viele Grüße

Stefan :prost


Wie immer werden wir das wahrscheinlich wieder nie erfahren.

Gruss
thomas
TSstereo
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 12. Aug 2007, 16:57

sportplatzchristian schrieb:
Und einige fleißige Leser scheinen das auch unbedingt zu glauben.



.....wie Carsten schon schreibt:

Das wäre doch eher ein Thema für PMs, Hörsessions oder Stammtische, oder?

Dort kannst du auch solche plakativen Sprüche anbringen.

thomas


[Beitrag von TSstereo am 12. Aug 2007, 16:57 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#48 erstellt: 12. Aug 2007, 18:53

sportplatzchristian schrieb:
Einige Hifi-Zeitschriften sind ja nimmermüde dabei große klangliche Unterschiede und neue bedeutende technischen Veränderungen in den letzten 5 Jahren zu dokumentieren. Und einige fleißige Leser scheinen das auch unbedingt zu glauben.


Hallo,

ich fühle mich jetzt einfach mal exemplarisch angesprochen.

Ich verteufele die Fachmagazine nicht, ich lese sie fast alle. Meine Anregungen, Geräte Probe zu hören und Zubehör auszuprobieren, hole ich mir dort. Günstige Einkaufsquellen sind ebay für Zubehör und z.T. die Fachmärkte im Ausverkauf.

Hier im Forum wird unterm Strich das Gegenteil von dem behauptet, was Audio, STEREO, Hifi&Records und Image HiFi schreiben: Geräte werden immer schlechter. Oder: Mehr Geld für CD-Player ausgeben dient nur der Optik, dem Materialeinsatz.

ertertert hat seine Frage im Forum platziert, so unterstelle ich, um Hinweise aus der Praxis zu bekommen. Da hilft ihm weder der Hinweis, dass jeder selbst vergleichen muss, wenn ihm keiner sagt, was er vergleichen soll, noch helfen ihm Tipps, die nicht zumindest in der Theorie funktionieren.

So hat er nun Empfehlungen zur Vorgehensweise bekommen. Ich sähe mich aufgrund der Tipps in diesem Beitrag nicht in der Lage, die insgesamt 640 EUR für Ware auszugeben, die mich auch über die gesetzten 5 Jahre hinaus zufrieden stellt. Obwohl dies eigentlich möglich (17 qm, Denon DP-300 F inkl. Phono-Pre, 640 EUR) wäre.

Carsten
ertertert34
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 17. Aug 2007, 16:12
Also ich hab schon ein paar geräte gebraucht gekauft,
manchmal hat man glück, manchmal pech.

So habe ich meinen denon dra 550 für 8 euro bekommen, technisch voll in ordnung.

Weiter hab ich mir noch nen denon DRM 800 und DCD 615 gekauft. (Ich mag halt auch denon)

beide funktionierten zunächst nicht.
Beim Cassettendeck musste ich nur den Staub entfernen, dann lief er wieder. Der hatte 10 Euro gekostet. Ist super zum Aufnehmen von Cassetten fürs Auto.
Und den Cd Player hab ich für 3 Euro bekommen, da war der Motor fest, kurz aufgemacht, jetzt läuft auch der wieder.

Hab aber auch schon andere Geräte gehabt, bei denen der Aufwand nichtmehr gelohnt hat.

Wenn ich einen LS bei ebay kaufe, kann ich den nicht probehören, das ist für mich das größte Problem.

Und in der Vergangenheit hat sich gezeigt, das Service etwas ist worauf ich wertlege. Ich kaufe lieber etwas teurer und hab dafür den Service.

Was meine Kaufentscheidung angeht bin ich noch nicht viel weiter gekommen.
Das Schlimme ist, dass man sich auch automatisch höher preisige dinge anschaut und dann zu denen hingezogen wird.
So finde ich die B&W 685 von den berichten und dem Desigen sehr attraktiv. Das würde allerdings ein hartes und langes Sparen voraussetzten.
vampirhamster
Inventar
#50 erstellt: 17. Aug 2007, 20:57

ertertert34 schrieb:


So finde ich die B&W 685 von den berichten und dem Desigen sehr attraktiv. Das würde allerdings ein hartes und langes Sparen voraussetzten.


Dann hast Du den Link von TSstereo leider ignoriert
Die von ihm verlinkten B&W sind der Hit (220,- das Paar).
Stones
Gesperrt
#51 erstellt: 17. Aug 2007, 21:03
Für den Preis und dann noch neu wird man wohl nichts besseres bekommen.

Viele Grüße

Stones
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
denon pma 500 ae oder yamaha ax 397 für denon dp 300f
zeddo am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  6 Beiträge
Suche neuen Tonabnehmer für Denon dp-300f
rivfader am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  4 Beiträge
Denon DP-300F v. Pro-Ject Debut III
Shadow_in_your_room am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  3 Beiträge
Passender Verstärker für Mark Start LS
Phantom am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  5 Beiträge
passender Verstärker / Receiver für heco celan 800
steff000 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für CAT-Boxen mit Potential für die Zukunft. / Denon PMA ?
Animarson am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  9 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker mit Radio für KEF LS 50
Jerry_dy am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  10 Beiträge
Passender Verstärker für Denon SC-M39
christiank111 am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  43 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 60
Florian1005 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  9 Beiträge
Passender Verstärker für Dali Rubicon 8
tomfort am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Elac
  • Heco
  • Mission
  • Focal
  • Canton
  • Wharfedale
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827