Monitore mit raumfüllendem Klang

+A -A
Autor
Beitrag
schrottie
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2007, 19:04
Hallo,
ich habe einige Fragen bzgl. kompakter Monitore. Ich würde gerne neue kaufen. Dazu habe ich ganz konkrete Vorstellungen von den Klangeigenschaften.

- Ich möchte, dass sich die Musik möglichst gut von den Lautsprechern löst. Der Standort soll sich nicht mehr so direkt orten lassen. Luftig würde ich das nennen. Breite Abstrahlung käme auch hin.

- Der Raum, den die Lautsprecher entfalten sollen soll schön groß sein. Die Instrumente und Stimmen in diesem wiederum klar getrennt und präzise. Präzision ist mir insgesamt wichtiger als Klangwärme.

- Die Höhen haben bei meinen bisherigen Lautsprechern noch nie richtig Spaß gemacht. Ich möchte dynamische Höhen, die nicht klirren oder zu aggressiv sein sollen.

- Der Bass braucht nicht zu kräftig zu sein, aber hörbar. Dröhnen darf er auf keinen Fall. Dann lieber insgesamt weniger.

- Der maximale Schallpegel und der Umgang mit hohen Pegeln ist egal. Allerdings sollten die Boxen auch an schwächerem Amp arbeiten. Ich möchte sie an einen T-Amp hängen.

- Gespielt wird letztendlich jeder Stil, für Jazz und Klassik in ruhiger und mittlerer Lautstärke sollten sie jedoch am besten geeignet sein.


Im Moment habe ich Studiomonitore von Alesis (M1 Active 520). Mehr als 500€ im Paar sollten sie nicht kosten. Die Harwood Monitor 18 aus der aktuellen Hobby Hifi scheint toll zu sein. Was gibt es da sonst noch?

Vielen Dank
el`Ol
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2007, 19:12
Ich habe mal die Loth-X Amaze gehört, die hat es sehr gut verstanden, die Bühne richtig aufzubauen, T-Amp-kompatibel und kompakt wäre das Ding auch.
schrottie
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2007, 13:53
Vielen Dank schonmal.

Könnte das jemand in die Stereo Kaufberatung verschieben?

Danke
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2007, 14:35
Hi,

Studiomonitore sind ja gerade dazu gemacht, die Bühne exakt zwischen den LS zu entfalten und nicht noch weit darüber hinaus. Du solltest also vlt. doch über etwas anderes nachdenken.

Ein weites Abstrrahlverhalten haben die DALI Concept, mehr noch die DALI Ikon. Leider liegen sie etwas über Deinem Budget. Auch die B&Ws sind dafür berüchtigt, in Sachen Räumlichkeit etwas zu den Seiten hin zu übertreiben.
schrottie
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2007, 15:04
Die sind ja nicht gerade kompakt.

Ganz gut scheinen ja auch die B&W 685 sein. Zum selber bauen könnte der ASE Bausatz MPR2 HXT interessant sein.
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2007, 15:13

schrottie schrieb:
Die sind ja nicht gerade kompakt.


Wer sind "die"?
schrottie
Stammgast
#7 erstellt: 04. Okt 2007, 15:26
Tschuldige,
ich meinte die DALI Concept und die DALI Ikon. habe aber festgestellt, dass es auch kompaktere Versionen von denen gibt.

Danke für den Tipp.
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 04. Okt 2007, 16:55
Hallo schrottie,

ich glaube, ich konnte auch schon erleben, was Du meinst. Dein Ziel erreichst Du nach meinen Erfahrungen über ein gutes Zusammenspiel aus Verstärker und Boxen. Eine gute Kombination war eine Castle Richmond mit Creek 4330 oder mit Cambridge A 500. Mit Mordaunt Short 902i und Cambridge Azur 540 A V2 klappt´s auch.

Den von Dir genannten Verstärker kann ich leider nicht einordnen.

Carsten
el`Ol
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2007, 20:32
Wenn es DIY sein darf, könnte ich mir auch die Little Wing vorstellen (habe ich persönlich noch nicht gehört).
http://www.lautsprechershop.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-480R + Monitore
Ariola am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  5 Beiträge
monitore + mp, wie verbessern?
legrand92 am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  17 Beiträge
Monitore aktiv
Cassini am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  24 Beiträge
Kompaktlautsprecher/Monitore
-Tight- am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  20 Beiträge
Kompaktlautsprecher/Monitore
vanmetzger am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung und Fragen - Nearfield-Monitore um 300 ?
Kopf am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  7 Beiträge
Wohnzimmertaugliche Monitore (Aktiv?/Studio?)
bulu am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  2 Beiträge
Anlage für aktive Monitore
becolux am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  14 Beiträge
Umstieg auf Monitore sinnvoll?
IngFu am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  5 Beiträge
Allroundgerät für Monitore
fugofish am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Bowers&Wilkins
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedHannesTaina
  • Gesamtzahl an Themen1.376.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.005