Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Quadral Aurum5

+A -A
Autor
Beitrag
Matze78
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2007, 10:27
Hallo ihr alle,

ich bin neu hier und habe jetzt schon seit zwei Jahren ein kleines hörproblem

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren ein paar super neuwertige Aurum5 in der Bucht zugelegt (schlappe 200€)

Ich bete seitdem fleißig meinen Verstärkergott an, aber leider habe ich bisher keinen passenden Verstärker gefunden der diese Lautsprecher zuverläßig ansteuert.

Ich bin jetzt bei einem Uher VG-XXX gelandet mit knapp 470W Leistungsaufnahme, der stuert die Boxen im gegensatz zu meinen anderen versuchen (HK6550) schon recht gut aus, aber der gibt nun leider (altersbedingt) den Geist auf.

Ich suche einen Verstärker der mit den Lautsprechern klarkommt, habe auch schon eine Vorverstärker-Endverstärker Kombination ausprobiert ES-Serie die aber ein bisschen zu blechern klingt.
Ich möchte einen schönen Warmen klang der auch mal etwas lauter werden darf Ich höre meist etwas ältere Rock - Jazzmusik, also kein Techno! Wenn ich mal viel Muse habe kommt auch mal Klassische Musik aus den Lautsprechern.

Wenn möglich sollte der Verstärker eine Fernbedienung besitzen und darf ruhig etwas älter (Röhrenartig) weich klingen.


Grüße

Matze
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2007, 08:52
Hallo Matze78 ... und Willkommen im Forum !

Ich weiß nicht, ob Du Dein "Hörproblem" mit einem anderen Amp in den Griff bekommst.

Wahrscheinlicher ist, daß Du Dir andere LS zulegen müsstest.

Welche ? : da mußt Du ProbeHören und vergleichen.

Sofern Du aber weiterhin Verstärker ausprobieren möchtest :

z.B. ältere Luxman L-210 / L-410 / L-435

oder mal die interne SuFu bemühen :

http://www.google.de....hifi-forum.de&meta=

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 13. Okt 2007, 08:54 bearbeitet]
Matze78
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2007, 11:20
Also der Klang die Differnzierung der einzelnen Instrumente beeindruckt mich bei den Aurum5.
Das einzige was ich bemerkt habe ist das die getesteten Verstärker schnell an ihre grenzen stoßen wenn es mal ein bisschen lauter wird

Der Uher VG-836 mit ich schätze mal 2X80W an 8Ohm macht das soweit ganz gut, nur kommt der in die Jahre und ich suche einen Nachfolger...

Meine Sony Anlage mit der TA-1000-ESD Vorstufe und der N-220ES Endstufe ist da vom Klang her garnicht zu vergleichen, die war etwas zu "aufgeräumt"

Vieleicht lasse ich auch einfach meinen Verstärker mal richtig säubern und neu einstellen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
QUADRAL!!
soundfield am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für Quadral Titan
Zauberer am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  25 Beiträge
Verstärker für quadral Vulkan
reviloss am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  7 Beiträge
Verstärker für Quadral Tribun?
analogonaut am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  12 Beiträge
Verstärker für Quadral Titan
Strobelix am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  49 Beiträge
Verstärker für Quadral Odin
Motschak am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  14 Beiträge
Neuer Verstärker für Quadral LS
Blackmagic666 am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  5 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan MK2
undercoverfreak am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für Quadral Amun Pure
Rös am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  5 Beiträge
Angemessener Verstärker für Quadral 404
GitL am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedMölli2806
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.202