Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Quadral Titan

+A -A
Autor
Beitrag
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Aug 2004, 22:28
Hallo, habe mir gerade einen alten Traum verwirklicht und zwei Quadral Titan Lautsprecher gekauft. Soweit so gut.
Leider scheint mein Verstärker YAMAHA DSP A2 von der Leistung her nicht auszureichen, die Bässe sind sehr schwach (natürlich weiß ich daß der Surround Verstärker eigentlich eine Sünde an den Titan ist...).
Habe mir daher überlegt, an den Stereovorverstärkerausgang eine Luxman M383 oder M03 Endstufe anzuschliesen.

Hat jemand Erfahrung mit Luxman-Endstufen und Quadral Titan Lautsprechern und kann mir welche für die Titan empfehlen?
Möchte jemand eine M383 verkaufen (Antwort unter PM)?

Sind eventuell andere Endstufen als die von Luxman besser geeignet für die Quadral Titan?

Besten Dank
Jürgen


[Beitrag von Zauberer am 24. Aug 2004, 22:45 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 08:14
Hi,

Kann dir leider nicht weiterhelfen,möchte dir nur zu deinen Titanen gratulieren,sind wirklich Traum-LS.
Mein Bruder hat sie auch und sie spielen einen "gewaltigen"
Bass.
Viel Glück auf der Suche nach einem passenden.....und gib mal bescheid,für was du dich entsch. hast.



[Beitrag von Dr.Who am 25. Aug 2004, 09:01 bearbeitet]
Christian3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 09:00
Ich beneide dich......bei ebay steht grad eine Vulkan für nur 2500€ das paar...aber der versendet nicht und wohnt einige 100 Kilometer von mir weg.

Ich hab bisher nur mal kurz das alte Modell der Titan gehört und die hat einen eigentlich schlechten Wirkungsgrad und braucht recht viel Leistung damit da mal was raus kommt, also man braucht eine sehr Leistungstarke Endstufe, zumindestens für die alten Modelle.


Gruß
Dr.Who
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 09:12
@Christian3

Mach doch mal einen Thread auf,ich könnte wetten du kriegst ne Menge Addi´s.

micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 09:41
Hi

Für die alten "Titanen"gabs direkt von Quadral passende Endstufen....oder aber die "Aktivierungspacks"..

Gruß,Micha
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Aug 2004, 20:30
Es handelt sich um die Titan MK II. Mir haben schon viele vor dem Kauf gesagt, daß ich dann auch einen neuen Verstärker brächte, aber ich wollte es ja nicht glauben . Leider waren die Befürchtungen nicht unbegründet. Zwar reicht die Leistung aus, um mit den 2 x 100W Sinus eine relativ hohe Lautstärke zu erhalten, aber wie schon gesagt klingt der Bass im Stereomodus bescheiden. Was allerdings interessant ist, ist die Tatsache, daß bei Dolby Surround Filmen wie "Die Gefährten" ein enormer Bass erklingt, allerdings eben nicht bei normalen Audio-CDs im Stereo-2-Kanal-Modus. Warum, weiß ich auch nicht.

Von den passenden Endstufen von Quadral hat mir der Vorbesitzer erzählt, da wurden tatsächlich drei mal zwei Endstufen - für Hoch- Mittel- und Tieftonbereich jeweils in Stereo - an die Titan angeschlossen und dann die Box ohne Frequenzweiche betrieben. Persönlich würde mir aber eine gute Endstufe von Luxman oder ähnlichem besser gefallen, da man hier unabhängiger ist, falls man später wechseln möchte.

Noch eine Frage (bin erst seit gestern Mitgleid im Forum): Wie mache ich eigentlich einen Thread auf?

Beste Grüße,
Jürgen
Windsinger
Gesperrt
#7 erstellt: 25. Aug 2004, 20:38
Oben links auf Thema klcken.

Gruss

Windsinger
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Aug 2004, 20:42
Alles klar, das hatte ich ja schon gemacht, indem ich diesen Thread gestartet hatte. Habe aber gerade gemerkt, daß die Nachricht von Dr.Who an Christian3 gerichtet war...
Jürgen
Ebi44
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Aug 2004, 13:03
Hi,

ich habe an meinen Qaudral Vulkan II einen NAD C 372 haengen. Spielt prima, ist allerdings auch nicht gerade billig. Leistung im Überfluß (2 x 150 W an 8 Ohm). Versuch doch mal bei ebay eventl. den Vorgaänger C370 zu bekommen, passt auch sehr gut.

Gruß Ebi44


Zauberer schrieb:
Hallo, habe mir gerade einen alten Traum verwirklicht und zwei Quadral Titan Lautsprecher gekauft. Soweit so gut.
Leider scheint mein Verstärker YAMAHA DSP A2 von der Leistung her nicht auszureichen, die Bässe sind sehr schwach (natürlich weiß ich daß der Surround Verstärker eigentlich eine Sünde an den Titan ist...).
Habe mir daher überlegt, an den Stereovorverstärkerausgang eine Luxman M383 oder M03 Endstufe anzuschliesen.

Hat jemand Erfahrung mit Luxman-Endstufen und Quadral Titan Lautsprechern und kann mir welche für die Titan empfehlen?
Möchte jemand eine M383 verkaufen (Antwort unter PM)?

Sind eventuell andere Endstufen als die von Luxman besser geeignet für die Quadral Titan?

Besten Dank
Jürgen
rzm7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Sep 2004, 06:15
Hallo,
klanglich passt die Luxman C02 & M02 und diese dann als Mono laufen lassen sehr gut.
Gruß Uwe (rzm7)
Satin
Stammgast
#11 erstellt: 21. Sep 2004, 14:55

rzm7 schrieb:
Hallo,
klanglich passt die Luxman C02 & M02 und diese dann als Mono laufen lassen sehr gut.
Gruß Uwe (rzm7)
:.


Hallo Uwe,
sowas ähnliches wollte ich auch vorschlagen. Kann mich noch an die letzte Düsseldorfer Funkausstellung Anfang der 80er erinnern. Da präsentierte Luxman ihre Endstufen - Kombinationen an Vulkan und Titan Lautsprecherboxen.
uherby
Inventar
#12 erstellt: 21. Sep 2004, 15:27
Ich besitze auch eine Quadral Vulkan MK II. Erst mal herzlichen Glückwunsch zu deinem Kauf. Sind mit die besten Standboxen, die du kriegen kannst - einfach nur geil vom Klang und dem Bass.

Bevor du dir für viel Geld nen neuen Verstärker kaufst, versuchs mal über ebay.

Ich betreibe meine Boxen mit nem Pioneer Vollverstärker Typ 717 Mark II (2 x 150 Watt Sinus) - die bringen genug Power.

Kannst du sicherlich günstig über ebay einkaufen.

Von der Verarbeitung her eh ein Top-Verstärker
Gruß uherby
julchen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Sep 2004, 20:40
Hallo Zauberer!
Erstmal: Super, das mit den Titanen!!!!!
Du mußt auf jeden Fall schauen, egal für was Du Dich entscheidest, daß das oder die Geräte ( Monoblöcke ) sehr große, stabile Netzteile haben. Dann paßt es schon. Ich habe mir selber erst vor kurzem für meine Vulkan MK 5 die Rotel RB 1090 gekauft, die reicht allemal, auch ganz locker für Deine Titanen. Die Endstufe wird gerade bei ebay angeboten, neu und in OVP. Schau halt mal und viel Spaß noch mit Deinen Super Lsp.

Grüße
Julchen
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Sep 2004, 18:36
Hallo!

Habe mir eine Endstufe MBL 8010 geholt. Sie hat bei 8Ohm zwar nur 2 x 100 Watt, aber ein recht starkes Netzteil, so daß auch schnelle Impulse gut verarbeitet werden. Die Titan klingen nun wesentlich besser.
Was mich mal interessieren würde ist, ob man zwischen der 8010 und den Luxman M383 oder M03 Endstufen einen Unterschied höhren würde...

Gruß,
Jürgen
Richrosc
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2004, 15:39
Hallo Zauberer,

2*150 Watt Sinus erscheinen mir etwas wenig. Solltest Du aber nicht extrem laut hören, sondern "nur" gehobene Zimmerlautstärke dürfte es reichen, laststabile Netzteile vorausgesetzt.

Der Bass der Titanen ist ja nicht automatisch besser, wie bei anderen sehr guten LS. Er reicht nur tiefer hinab. Daraus ergeben sich aber oft Probleme, da der Hörraum und die LS-Aufstellung dementsprechend optimiert werden muss.

So habe ich schon Titanen gehört, deren Klang einfach zum weglaufen war. Ungünstige Aufstellung, ungünstiger Raum, nicht ausreichend stabiler Verstärker, dürften hierfür die Ursache gewesen sein.

Für die Titanen braucht es eben einfach mehr Aufmerksamkeit als bei anderen nicht so tief reichenden Stand-/Kompaktboxen.

Sollte bei Dir der Tiefbass bei erhöhter Zimmerlautstärke bereits wummern, liegt das Problem verm. bei der Aufstellung oder bei dem Raum.

Sollte es bei dieser Lautstärke noch kernig, satt und gut klingen, aber bei sehr lauter Musik zum Wummern anfangen und das Klangbild / die Klangbühne zusammenbrechen, würde ich die mangelnde Stromlieferfähigkeit des Verstärker als Grund sehen (Natürlich kann es auch hier wiederum am Raum liegen, der an seine Grenzen stößt).

Sollte es aber am Verstärker liegen, sind deine Hochtöner in höchster Gefahr. Bendenke auch, die Titanen gehören nicht gerade zu den lautesten Hifi-Boxen!

Gruß - Richard
joines
Neuling
#16 erstellt: 29. Sep 2004, 17:36
[OFFTOPIC]
wer alte Vulkan sucht, kann sich bei mir melden! ich hab vor 2 tagen bei einem hifi händler ein paar dieser telefonzellen in gutem zustand für 500? gesehen!
[/OFFTOPIC]
retepvize
Neuling
#17 erstellt: 30. Sep 2004, 18:08
Hallo,
glückwunsch die TITAN ist ein absoluter Traumlautsprecher!
Ich kann dir nur empfehlen sie mit 2 Luxman M383 / in Mono
geschaltet zu betreiben. ( 2 M03 geht auch )
Mit einer Endstufe hast du ganz einfach zu wenig "Saft"
um diese Boxen richtig genießen zu können.

Gruß
Retepvize
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Okt 2004, 09:45
Hallo!

Über zwei M383 habe ich auch nachgedacht. Wo liegt eigentlich der Preis für eine M383 im Augenblick (bei Ebay?)?
Was mir an der MBL 8010 aufgefallen ist, ist daß ab einer bestimmten Lautstärke die hohen Frequenzen anfangen, leicht zu verzerren. Wahrscheinlich beginnt der Verstärker an zu klippen und es entsehen durch die Rechtecksignale Obertöne.

Da die Titan für 500 Watt Sinus ausgelegt sind, sollten die leichten Verzerrungen von einer 100 Watt Endstufe eigentlich den Hochtöner nichts anhaben können oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht und sind die Bandchenhochtöner doch sehr empfindlich?

Gruß
Jürgen
Braintime
Stammgast
#19 erstellt: 10. Okt 2004, 13:41
Hi Zauberer,

was besseres kannst Du nicht finden, musst Dich allerdings beeilen...

http://cgi.ebay.de/w...item=3843304581&rd=1

Grüße

Klaus
Richrosc
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2004, 13:42
Hallo Zauberer,

es ist eigentlich eine altbekannte Tatsache. Gerade "kleine" nicht ausreichend laststabile Verstärker (ggü. dem LS-Wirkungsgrad) gefährden Hochtöner, und insbesondere die Bändchenhochtöner der Titan. Also, höchste Vorsicht!!!


Gruß - Richard


[Beitrag von Richrosc am 10. Okt 2004, 13:43 bearbeitet]
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 10. Okt 2004, 14:03
Hallo Braitime:
danke für den Hinweis. War am überlegen, ob ich mir die Qudral Verstärker kaufen sollte, aber sie erscheinen doch etwas klobig und verkratzt (diese Exemplare)... Vielleicht ein anderes mal. Ist der Klang eigentlich hörbar besser als bei einer sehr guten Endstufe wie der 8010 oder M383? Was mir gefällt, ist, daß der Hoch- und Mitteltonbereich getrennt vom Bassbereich ist, dadurch werden diese nicht mehr übersteuert, falls der Bass in den Grenzbereich kommt.

An Richrosc:
Nur aus Interesse: Wie kann man eigentlich feststellen, wenn ein Bänchenhochtöner beschädigt wurde? Hört man dies nur ab einer bestimmten Lautstärke oder kann man die Verzerrung auch bei kleineren Lautstärken hören?

Weiß jemand, ob man die Bändchenhochtöner manuell nachstellen kann (Hatte ich vor längerer Zeit irgendwo mal gehört...)?

Gruß
Jürgen
Richrosc
Inventar
#22 erstellt: 10. Okt 2004, 16:00
Hallo Zauberer,

na ja, wenn der HT bei gehobener Zimmerlautsärke (ca. 80 db/A, also nicht allzulaut) hörbar verzerrt, dürfte der HT defekt sein. Dabei gehe ich davon aus, dass dein Amp diesen Pegel noch verzerrungsfrei bewerkstelligt. Manchmal kannst Du auch eine Schwärzung innerhalb des Bändchen erkennen, dann ist ein Teilbereich des Bändchen durch. Das müßte aber auch einen nachvollziehbarer Lautheitseinbruch ggü. einem gutem HT haben.

Der HT kann nicht nachgespannt werden. Dies ist nur bei den Mittel-Hochtonbändchen der Vulkan MKV und Titan MKV möglich.

Zu den Quadral-Endstufen in Ebay kann ich Dir ebenfalls nur allerdringenst raten. Ich sehe ein Limit bei 850 Euro. Du mußt aber sicherstellen, dass sie für Deine Titanen passen, also MK II, evtl. MK III.

Gruß - Richard
Braintime
Stammgast
#23 erstellt: 10. Okt 2004, 17:08
Hi,

ich habe seinerzeit viel mit meinen Titanen herumprobiert und sicher waren da auch Endstufen dabei, die hörbar besser waren als meine damaligen Lösungen - aber zu welchem Preis! Richtig überzeugt hat mich seinerzeit nur eine Vorführung eben mit der Aktiv-Elektronik.
Übrigens, an der Form kann man leider nix ändern (klobig), der Zustand wäre mir (fast) egal, wenn die Teile technisch in Ordnung sind. Kleine Macken kann man sicher aufhübschen. Steht immer noch bei € 510.-...

Grüße

Klaus
Richrosc
Inventar
#24 erstellt: 10. Okt 2004, 17:40
Hallo Zauberer,

und, hast Du zugeschlagen? 575 Euro, ein Überschnäppchen, haben seinerzeit glaube ich 6500.- DM gekostet.


Gruß - Richard
Zauberer
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 10. Okt 2004, 19:56
Hallo!

Nein, habe die Quadral Verstärker nicht gekauft, kann mich im Augenblick nicht dazu durchringen, meine MBL 8010 aufzugeben, da ich die Quadral Verstärker nicht vorher anhöhren kann. Bei einem Kauf auf Gradewohl ist mir immer etwas unwohl. Immerhin war die MBL 8010 seinerzeit auch absolute Spitzenklasse. Sie klingt an den Titan auch recht gut bis zu einer gewissen Lautstärke. Vielleicht ergibt sich später mal die Gelegenheit eines Tests vor Ort bei jemandem.
Gruß
Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Quadral Titan
Strobelix am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  49 Beiträge
Suche Verstärker für Titan
tobias1 am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  17 Beiträge
Endverstärker für Titan MK III von quadral
rrreinhard am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  21 Beiträge
Verstärker für quadral Vulkan
reviloss am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  7 Beiträge
Amp Für Quadral titan MK3
Surroundmaster am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  87 Beiträge
suche Quadral Titan ersatzt :o)
Surroundmaster am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  13 Beiträge
QUADRAL!!
soundfield am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  2 Beiträge
Wie gut ist die Quadral Aurum Titan VII
motunils am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  2 Beiträge
quadral titan
franky-bottrop am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  11 Beiträge
Bitte Hilfe, welcher Verstärker Quadral Titan ? Bin Neuling
jeff_der_busfahrer am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • NAD
  • Rotel
  • MBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitglied#hififan#
  • Gesamtzahl an Themen1.344.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.094