Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JBL Control One oder Canton Plus GX ?

+A -A
Autor
Beitrag
Marius1985
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2007, 23:08
Was soll ich nehmen? Brauche insgesamt 2 Pärchen. Eins fürs Schlafzimmer um eine bestehende Micro-Anlage aufzuwerten und eins für die Küche. Bass sollte schon recht gut sein, Oberbass genügt mir aber schon. Wirkungsgrad sollte gut sein, da die Micro-Anlage ja net besonders viel Leistung bringt. Die Räume sind 15qm(Schlafzimmer) bzw. 12qm(Küche) groß. Die Lautsprecher müssen also nix dolles sein. Musik ist Webradio und ansonsten das übliche wie Pop, Rock und Techno. Nix anspruchvolles halt.

Ein schönes Wochenende euch allen noch
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2007, 06:32
Hallo Marius,

beide Boxen gibt es an jeder Ecke zu hören und zu kaufen. Die JBLs haben für 119 EUR/Paar jeweils die Wandhalterungen dabei und die Cantons kosten dafür nur 49 EUR/Stück.

Die klanglichen Unterschiede zwischen den genannten Modellen sind so offenkundig, dass Du eigentlich unsere Hilfe zur Auswahl nicht benötigst. Für die genannte Raumgröße passen beide, die JBLs brauchen m.E. etwas mehr Leistung.

Carsten
Marius1985
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 08:39
Guten Morgen und danke für die schnelle Antwort.
Ich wollte Sie ursprünglich Online kaufen, daher die Frage Ich werde sie mir einfach mal beide anhören, aber ich denke es werden die JBL.
Beste Grüße aus Wuppertal
ICG
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 10:30

CarstenO schrieb:
Die klanglichen Unterschiede zwischen den genannten Modellen sind so offenkundig, dass Du eigentlich unsere Hilfe zur Auswahl nicht benötigst.


Richtig. Die Control sind knackiger, angehobene Höhen (Loudness-Charakter), die Canton sind ausgeglichener. Aber laß die eigenen Ohren entscheiden.


CarstenO schrieb:
Für die genannte Raumgröße passen beide, die JBLs brauchen m.E. etwas mehr Leistung.


Die JBL haben einen geringfügig höheren Wirkungsgrad (ca. 2 dB) und können einen höheren Maximalpegel erzeugen. Die Canton sind wie gesagt ausgewogener und für entspanntes hören auf Dauer besser geeignet.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2007, 13:00

ICG schrieb:
die Canton sind ausgeglichener.


ICG schrieb:
Die Canton sind wie gesagt ausgewogener und für entspanntes hören auf Dauer besser geeignet.


Ist bestimmt nicht die einzige Wahrheit. Ich bin da genau anderer Meinung. Sondern:


ICG schrieb:
Aber laß die eigenen Ohren entscheiden.




Carsten
Marius1985
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Nov 2007, 20:50
Danke euch beiden ich werde beide Ratschläge beherzigen und mir sie einfach mal anhören Mal schauen was dabei herauskommt.

Einen schönen Freitag-abend und bis später
hugodick
Neuling
#7 erstellt: 09. Dez 2013, 21:02
Auch wenn die letzte Antwort schon sehr lange her ist, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.

Bin auf der Suche nach einem geeigneten Boxenpaar + Sub.
In meiner Auswahl stehen

> Canton GLE 420
> Canton XL2
> JBL One Control
+ Canton 85,2

Die Canton GX3 konnte ich schon im direkten Vergleich mit den JBL hören und wurde schwer enttäuscht. Da sind die JBLs schon um einiges überlegen und bringen viel mehr Volumen.

Wie sieht es mit den anderen Canton aus?
dawn
Inventar
#8 erstellt: 09. Dez 2013, 23:09
Das ist jetzt aber ein Äpfel-Birnen-Vergleich.

Wie groß ist der Raum? Wie groß ist der Sitzabstand? Was ist der Einsatzzweck, eher Film oder Musik? Was für Musik? Ist ein Verstärker vorhanden, wenn ja, welcher?
hugodick
Neuling
#9 erstellt: 09. Dez 2013, 23:48
Erst mal danke für die schnelle Reaktion.

Also der Raum ist ca. 25m²
Sitzabstand 3-4m

Ich möchte jetzt erstmal mit einem 2.1 Set anfangen. Sowohl für Film als auch Musik (Pop,Rock, Mix). Also ziemlich gleich. Dann kommen später vielleicht noch ein paar LS dazu.

Als Verstärker dient ein Sony STR-DH740 mit 145W.

Bin brauch jetzt keine Profilautsprecher, aber sie sollten halt schon ordentlich klingen.

Preis mit Sub. ca. 300-500€


[Beitrag von hugodick am 09. Dez 2013, 23:52 bearbeitet]
dawn
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2013, 00:30
Der Canton Sub ist in Ordnung. Die GLE sind die einzigen richtigen Hifi-Lautsprecher, die Du genannt hast, die anderen kannst Du eigentlich vergessen. Ob Dir die GLE gefallen, vermag ich nicht zu sagen. Anhören. Klanglich bessere Alternative, sogar etwas günstiger: Magnat Vector 203.
hugodick
Neuling
#11 erstellt: 10. Dez 2013, 10:41
Ja, die JBL und Canton XL sind auch etwas kleiner. Vom Klang her fand ich die JBL für die Größe beeindruckend, klangen aber nicht so "sauber". Die Canton XL konnte ich nicht anhören. Würdest du die GLE bzw. Magnat als doppelt so gut bezeichnen?

Danke für den Tipp mit den Magnat. Haben ja ganz gute Bewertungen und auch mehr Leistung. Mal schauen ob ich die irgendwo noch probehören kann.

Sind die Magnat von der Verarbeitung in etwa so wie Canton, oder sogar besser?


Noch ein paar Fragen vom Anfänger:
Welchen Kabelquerschnitt sollte ich nehmen. Maximale Länge ca. 8-10m.
Es gibt ja auch CCA-Kabel, aber das soll alles Schrott sein. Deswegen nehme ich wohl Kupfer.

Für den Sub braucht man ja normales Clinch-Kabel, oder gibts da auch Unterschiede?

Wie ist deine Meinung zum Verstärker Sony STR-DH740?


[Beitrag von hugodick am 10. Dez 2013, 12:31 bearbeitet]
dawn
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2013, 13:57

Sind die Magnat von der Verarbeitung in etwa so wie Canton, oder sogar besser?


Von der Verabeitung gibt´s bei beiden nichts zu meckern. Mehr als kein Pfusch kann man aber in der Einsteiger-Klasse nicht erwarten (mehr braucht man aber auch nicht).


Welchen Kabelquerschnitt sollte ich nehmen


2,5 qmm


Für den Sub braucht man ja normales Clinch-Kabel, oder gibts da auch Unterschiede?


Du kannst zwar ein "normales" Cinch-Kabel nehmen, das könnte aber zu Brummen führen, insbesondere, wenn das Kabel noch ein Stromkabel kreuzt. Besser ist es, ein geschirmtes Kabel zu nehmen, für den Canton-Sub idealerweise ein Y-Kabel, sowas: http://www.amazon.de...009W3JFU2/ref=sr_1_4


Wie ist deine Meinung zum Verstärker Sony STR-DH740?


Kenn ich nicht.
hugodick
Neuling
#13 erstellt: 10. Dez 2013, 20:02
Vielen Dank, Dawn für deine Antworten.

Ich denk, ich nehme die Magnat Vector 203. Konnte sie jetzt nicht probehören, aber was ich bis jetzt gelesen hab, sind sie für den Preis ~160 top.

Wie sieht das mit den Bi-Wiring Anschlüssen aus?
Kann man die einfach normal verkabeln? Solche Brücken sollten wohl dabei sein.
dawn
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2013, 22:35
Ja, einfach normal verkabeln. Vergiß Bi-Wiring, ist Unsinn.
hugodick
Neuling
#15 erstellt: 11. Dez 2013, 11:32
Boxen sind schon recht hoch.

Ist es möglich sie auch quer, also liegend zu betreiben oder geht das auf die Kosten der Klangqualität?

Brauch den Platz weil ich an die Wand beamen will.


[Beitrag von hugodick am 11. Dez 2013, 11:32 bearbeitet]
dawn
Inventar
#16 erstellt: 11. Dez 2013, 12:10
Kann man so pauschal nicht sagen. Der Hochtöner sollte sich aber möglichst auf Ohrhöhe befinden. Auf einem Ständer wäre es wohl eher nicht relevant. Wenn sie auf einem Regal steht und somit der Hochtöner quasi fast auf dem Regalbrett liegt, ist das aber nicht gut. Zumindest sollte die Front vorne mit dem Regal abschließen. Und Resonanz-Dämpfer drunter legen: http://www.ebay.de/i...-Stuck-/200864831789

Viel ungünstiger ist es allerdings, dass die Lautsprecher anscheinend so eng zusammenstehen. Bei einem Sitzabstand von 3-4 Meter sollte der Abstand der Lautsprecher genau so hoch sein, und dann hast Du das Problem nicht, da die Lautsprecher dann neben der Leinwand stehen. Leg sie auf jeden Fall so, dass die Hochtöner aussen sind. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 11. Dez 2013, 21:28
An die Wand brauchst Du die Vector 203 nmM nicht zu stellen, wenn Du einen guten Klang haben willst, dafür spielt sie im Oberbass zu kräftig. Etwa 40cm freier Platz ringsum ist da schon erforderlich wenn es - ab höherer Lautstärke - gut/schön klingen soll.

Die Tannoy Reneval passiv könntest Du bei weniger Platz probieren, obwohl das auch keine Wand/Regal-Lautsprecher sind.


[Beitrag von Tywin am 11. Dez 2013, 21:29 bearbeitet]
hugodick
Neuling
#18 erstellt: 12. Dez 2013, 18:53
So, Bestellung ist raus.

Zum Anfangen gibts jetzt erstmal 2x JBL one + Canton Sub 85.2

Ich, weiß, für viele sind die JBLs Müll und kein echtes HIFI.
Grund, warum ich mich so entschieden habe, ist vor allem die Situation dass es räumlich mit den Magnat im Moment nicht hinhaut. Vom Klang her würden diese die JBL bestimmt übertreffen. Aber die sind ja auch von der Größe 3-4mal so groß. Das ist einfach zu wuchtig und würde dann Probleme mit dem Beamer(bild) geben.

Bin jetzt mal gespannt wie das Ganze dann Zuhause klingt.
Für´s erste wird´s bestimmt passen. Aber eine Dauerlösung sieht vielleicht anders aus.

Nochmal vielen Dank für eure Tipps und Antworten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Control 1 oder Canton Plus MX 2
Miles182 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  28 Beiträge
JBL Control One + Verstärker ?
mercan_123 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  6 Beiträge
JBL Control One mit welchem Verstärker?
papierkorb8831 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  27 Beiträge
jbl control one oder jbl control one pro
julian99 am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für JBL Control One
Nirabiffics am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für Jbl Control One
schmoka am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  5 Beiträge
JBL Control.
elpassoo am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  6 Beiträge
jbl control one oder magnat quantum 503
mapot am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  11 Beiträge
Celestion F10 oder JBL Control one
Heiki-Popeiki am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  4 Beiträge
Magnat Monitor Supreme oder JBL Control One
Frozen_Parrot am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Magnat
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.737 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitglied_Siegi_
  • Gesamtzahl an Themen1.357.035
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.866.783