Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Uckel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Nov 2007, 03:01
Hey Zusammen,

Hab mal ne frage ob jemand erfahrung mit den NAD verstaerkern hat?
Ich habe den NAD c 325 BEE und woollte fragen ob und wenn ja welche endstufe mann da anschliessen kann.
Dann, ich weiss das kling dumm aber, es ist ein Stereo verstaerker, was wuerde eine Endstufe bringen, kann man damit auf ein surround system umwechseln oder nen subwoofer anschliessen oder den sound verbessern??

Mit freundlichen gruessen Uckel
braunschweiger35
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2007, 10:43
Schönen guten Tag,
laut NAD Homepage ist dein Verstärker auftrennbar, soll heißen, du kannst eine (soweit ich weiß eigentlich jede) Endstufe anschließen.
Einen Stereoverstärker wie dein NAD bzw. dessen Stereo Vorstufe kann man zusammen mit einer Stereo Endstufe betreiben. Dies kann (z.B. durch die höheren Leistungsreserven einer Endstufe) den Klang positiv beeinflussen - muss es aber nicht.
Mit einer Stereo Endstufe kannst du nicht auf Surround aufrüsten. Dazu brauchst du mindestens einen Surround-Decoder mit Endstufe (mindestens für die Effektkanäle).

Mit einer Endstufe könntest du aber durchaus auch einen (passiven) Subwoofer betreiben. Ob dies parallel zur Nutzung der in den NAD eingebauten Endstufe funktioniert, weiß ich so allerdings nicht.

Aber mal am Rande: WAS willst du denn nun eigentlich? Surround? Subwoofer? Oder eine Klangverbesserung?
Gruß,
Carsten
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2007, 11:01
hallo

dadurch, dass die endstufe auftrennbar ist kannst du
a.) kein surround
b.) nur die vorstufe nutzen und eine andere endstufe (mehr leistung / röhrenendstufe ) anschließen
c.) eine andere vorstufe nutzen und den nad nur als endstufe betreiben
d.) zwischen vorstufe und endstufe einen aktiven subwoofer setzen, das heißt, du nimmst das ausgangssignal der vorstufe und gehst damit in die aktivelektronik des subs, dieser trennt das signal in ein subwoofersignal (das behält er ) und in das sat-signal (tiefbassbereinigt), das kommt dann in den endstufeneingang. der vorteil dieser schaltung ist der, das deine endstufe und die lautsprecher weniger bassanteile verarbeiten müssen, also insgesamt weniger "schwerstarbeit" leisten müssen.

die auftrennung erfolgt übrigens an der rückseite, da müssten zwei u-förmig gebogene metallstücke in je 2 buchsen sitzen, wenn du die raus nimmst, hast du den vollverstärker getrennt.

klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
NAD C 325 BEE / NAD C 525 Bee
Neuling82 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  22 Beiträge
NAD C350 oder C370?
Pepe am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2003  –  3 Beiträge
Erfahrung NAD C 352 mit NAD C 542
eric78 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  15 Beiträge
NAD C-320 BEE für 300? ? - alternativen
John_24 am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  14 Beiträge
NAD L75 oder NAD C 315 BEE?
dreamquest am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  7 Beiträge
Kommt der Nad c 730 Reciever mit dem nad c 325 bee mit?
Radio:aktiv am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  13 Beiträge
Marantz PM 7001 oder NAD C 352
burkhalter am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  4 Beiträge
nad
der-eine am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  28 Beiträge
Verstärker Denon oder Nad
Silberkuhtreiber am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.094