Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 545 BEE oder NAD C 565 BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Franky-C.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2011, 09:17
Hi,

da mein alter NAD CD Player nun entgültig den Geist aufgegeben hat

soll nun ein neuer NAD CD Player her.

Was sind eure Erfahrungen mit dem

NAD C 545 BEE oder NAD C 565 BEE CD Player`n.

Vom NAD C 545 BEE gibt es hier im Forum einiges nachzulesen,

vom NAD C 565 BEE nicht viel.

Ich tendiere eher zum NAD C 565 BEE.

Gruß Franky
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 14. Mai 2011, 09:23
Was erhoffst du dir von den 300,- Aufpreis?

Franky-C.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2011, 09:44

john_frink schrieb:
Was erhoffst du dir von den 300,- Aufpreis?

:prost


Hallo john_frink,

deswegen frage ich hier nach,

mein Hifi Händler vor Ort meinte der NAD C 545 BEE ist ein toller CD Player

aber der NAD C 565 BEE wäre etwas besser verarbeitet und spielt eine Liga höher als der C 545 BEE.
john_frink
Administrator
#4 erstellt: 14. Mai 2011, 09:49

aber der NAD C 565 BEE wäre etwas besser verarbeitet und spielt eine Liga höher als der C 545 BEE.


Mit Sicherheit, aber ob sich das klanglich heraushören lässt, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem spricht nichts gegen ein Gerät, das "aus dem Vollen gefräst ist".
klausjuergen
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2011, 10:00
Ich meine, die Unterschiede betreffen in allererster Linie die Ausstatung.
Der große hat einen USB-Eingang, einen optischen Eingang, Digitalfilter, eine RS-232 Schnittstelle und man kann die sampling-rate wählen.
Das alles hat der kleine nicht, und das alles wäre auch für mich uninteressant.
Das mit der Verarbeitung und der "Liga" (was immer das sein soll) würde ich mal nicht so hoch hängen. Im Gegenteil.
Franky-C.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 10:13

klausjuergen schrieb:

Der große hat einen USB-Eingang, einen optischen Eingang, Digitalfilter, eine RS-232 Schnittstelle und man kann die sampling-rate wählen.
Das alles hat der kleine nicht, und das alles wäre auch für mich uninteressant.


Hallo klausjuergen,

die extra Funktionen wo der C 565BEE hat sind für mich auch uninteressant, danke darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.
CloudyDay
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 14:58
ich stand vor einem Jahr auch vor der Anschaffung eines NAD CD- Players. Ich wollte halt alles mit einer Fernbedienung steuern können.

Schlussendlich landete ich beim C565 BEE. Dies allerdings nur, weil ich dadurch auf die Anschaffung eines separaten DAC- Wandlers verzichten konnte (und mir ausserdem mein Händler ein Austellungsmodell zu einem sehr guten Preis anbieten konnte). Ansonsten wäre mir das der massive Aufpreis ganz sicher nicht wert gewesen. Ich habe so einfach ca. 400€ für einen DAC "gespart" und dafür auch eine Lösung aus einer Hand.

Der C565 ist sehr solide gebaut (Metallfront), unkompliziert zu bedienen und ich schätze es sehr, direkt mit der Fernsteuerung auch den optischen Line-In (als die DAC- Funktion) ansteuern zu können. Die eingebauten Filter fallen nach meinem Hörempfinden unter nette Spielerei. Ob ich mir die Unterschiede dazwischen nur einbilde weiss ich nicht, auf jeden Fall sind sie aber wohl eher marginal.

Wenns wirklich ein NAD sein muss/soll empfehle ich dir sonst den C 515 BEE ebenfalls in Erwägung zu ziehen. Klanglich konnte ich zumindest im Geschäft keinen Unterschied zum C545 hören (so wie ich auch keinen Klangunterschied zwischen C545 und C565 hören). Ausstattungsmässig nehmen sich die auch nicht sehr viel (vielleicht bis auf die Fernsteuerungen, aber hier verwende ich sowieso jene Systemsteuerung die mit meinem Verstärker kam).
klausjuergen
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 15:00
515 und den Rest in der Eisdiele lassen. Finde ich auch echt eine gute Idee!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 15:29
Hallo,

der 515er macht eventuell mehr Laufwerksgeräusche und in der Zuverlässigkeit hat(te) er auch seine Probleme.

Wenn die Ausstattungsfeatures des 565 nicht gebraucht werden ist der 545 die Vernunftslösung.

Gruss
Franky-C.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2011, 15:46

weimaraner schrieb:
Hallo,

der 515er macht eventuell mehr Laufwerksgeräusche und in der Zuverlässigkeit hat(te) er auch seine Probleme.

Wenn die Ausstattungsfeatures des 565 nicht gebraucht werden ist der 545 die Vernunftslösung.

Gruss


Hallo weimaraner,

den C 515BEE hat sich ein Freund von mir geholt und ihn wieder seinem Händler zurückgegeben und das Austauschgerät auch gleich wieder.

Beide C 515BEE hatten störende Laufwerkgeräusche und wie du geschrieben hast die Zuverlässigkeit beim abspielen von CD`s

und das innerhalb von einer Woche.


[Beitrag von Franky-C. am 14. Mai 2011, 15:47 bearbeitet]
Lotus7
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Mai 2011, 15:55
So, liebe Leute,

mir geht dieses ewige Antigerede bezüglich hochwertigerer Elektronik etc. in diesem Forum zunehmend auf den Keks. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man m.E. einfach mal die Klappe halten. Daher habe ich mir nun die Mühe gemacht und mir einen 565 ausgeliehen, um ihn an meiner Anlage gegen meinen 545 zu hören. Verstärker ist der C 356, Lautsprecher LINN Majik. Also nichts besonderes, sondern solides Standard-HiFi.

Ergebnis: Der 565 hängt meinen Player leider hörbar ab. Er spielt insgesamt einfach etwas runder und angenehmer. Hinzu kommen mehr Räumlichkeit und ein präziserer Bass.

Natürlich handelt es sich nur um Nuancen, aber sie sind hörbar. Ob einem diese nun den Aufpreis wert sind, das muss jeder selbst entscheiden. Aber diese unqualifizierten Beiträge von Leuten, die nicht wissen, wovon sie reden, finde ich
gerade in einem Forum wie diesem deplaziert.

Hier stellt jemand eine Frage zu zwei Geräten und erhält als Antwort nur Kommentare von Leuten, die eigentlich keine Ahnung davon zu haben scheinen. Das finde ich einfach nur schade.

Einzig CloudyDay hat als 565 Besitzer eine sachliche Antwort gegeben.

So, und nun nicht angegriffen fühlen, oder ärgern, sondern bitte einmal drüber nachdenken.

OK?
klausjuergen
Stammgast
#12 erstellt: 17. Mai 2011, 15:59
Bist ja ganz schön frech.
Oder ist dir nur eine Laus über die Leber gelaufen?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Mai 2011, 16:01
na dann hat das upgrade doch gelohnt....

man muss nicht immer gleich beleidigt sein wenn einem die meinung eines anderen in einem öffentlichen forum nicht passt!

und noch was erhellendes zum abschluß:
http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm

besonders der abschnitt über abspielgeräte sollte aufschlussreich sein. selbst wenn du's doch gehört hast
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 521 BEE oder C 542?
stipey am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  5 Beiträge
NAD L75 oder NAD C 315 BEE?
dreamquest am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  7 Beiträge
nad c 320 bee
brandmeister am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  8 Beiträge
NAD C 521 BEE
TobiasM am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  6 Beiträge
NAD C 320 BEE
T3ddY am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  6 Beiträge
NAD C 315 BEE oder C 325 BEE ?
bernx86 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
HK670 oder NAD C-320 Bee?
cryptochrome am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  13 Beiträge
NAD C 326 BEE oder Cambridge 640
gothi am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  24 Beiträge
NAD C 325 BEE / NAD C 525 Bee
Neuling82 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  22 Beiträge
Welche Boxen zum Nad C 320 BEE?
Blaaaaaa am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedpiekrue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.837