Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 320 BEE vs NAD C 356 BEE vs NAD 748+

+A -A
Autor
Beitrag
m@rkus81
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Aug 2014, 05:28
Hallo Stereo-Freaks,


konnte schon einmal jemand die o. g. Verstärker im Vergleich hören?
Aktuell besitze ich den 320er, wollte aber wissen, ob ein enormer Unterschied zum 356 bzw. 748 vorhanden ist.

Als Zuspieler soll mein alter Denon 2930 dienen (CD, SACD, etc.).


Grüße
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2014, 06:22
Hallo,

die teureren Verstärker sind leistungsfähiger. Wenn deine Boxen, deine Hörumgebung und deine Hörgewohnheiten mehr Leistungsfähigkeit erfordern, solltest Du einen Verstärker kaufen der diesen Anforderungen gewachsen ist.

Es gibt in diesem Preissegment auch viele Verstärker anderer Hersteller. Die Verstärker von AMC zum Beispiel. Statt einem C356 (oder größer) rate ich zum Denon AVR X-4000, was sich ohne viel Geschreibe mit den folgenden zwei Bildern erklären lässt:

NAD C 356 BEE

https://www.hifisoun...ct/5/NAD-2023510.jpg

Denon AVR X-4000

http://www.areadvd.d...4000_Innenleben1.jpg

http://www.areadvd.de/hardware/2013/denon_avr_x4000.shtml
http://www.audio.de/testbericht/denon-avr-x4000-test-1525550.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 23. Aug 2014, 06:24 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#3 erstellt: 23. Aug 2014, 07:04
Den 320 BEE hatte ich längere Zeit und habe ihn sehr gemocht, den NAD C 356 BEE hingegen habe ich wieder zurückgegeben und bin bei einem Yamaha AX 497 geblieben da mir der Preisaufschlag zum Yamaha nie wirklich verständlich wurden.

Bei einer Neuanschaffung würde ich mich vielleicht für den 356 BEE entscheiden, aber wenn schon ein guter, funktionierender Verstärker vorhanden ist gäbe es für mich keinen Vorteil der den hohen Preis des 356 BEE rechtfertigt.

Gruß
Andreas
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2014, 09:03

Observer01 (Beitrag #3) schrieb:
den NAD C 356 BEE hingegen habe ich wieder zurückgegeben und bin bei einem Yamaha AX 497 geblieben da mir der Preisaufschlag zum Yamaha nie wirklich verständlich wurden


Bei einer Neuanschaffung würde ich mich vielleicht für den 356 BEE entscheiden



LG Beyla
Observer01
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2014, 09:41
was gibts da nicht zu verstehen?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2014, 09:51
Ganz verstehe ich das auch noch nicht.

Du standest doch schon vor der Entscheidung Yamaha oder NAD und hast Dich für den Yamaha entschieden, da Dir der Preisaufschlag für den NAD unverständlich war. Warum würdest Du Dich jetzt vielleicht für den NAD entscheiden?


[Beitrag von Tywin am 23. Aug 2014, 09:53 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2014, 10:19
ich wollte damit sagen, daß der NAD kein schlechter Verstärker ist und wenn z.B. mein Yamaha kaputt gehen würde und ich mir einen neuen anschaffen müßte, wäre ich nicht abgeneigt mir den 356 BEE zu kaufen.

Ich war damals in einer ähnlichen Situation wie m@rkus81, ich hatte schon einen Verstärker (den Yamaha) und dachte ich würde mich durch den 356 BEE verbessern, was aber nicht der Fall war. Also bin ich beim Yamaha geblieben obwohl der NAD für sich genommen seine Sache ganz gut macht. Ich finde ihn nur ein bisschen zu teuer für die gebotene Leistung.

Ich weiß kompliziert und es wiederspricht sich etwas, die Kernaussage sollte aber folgende sein:

der 356 BEE ist kein schlechter Verstärker mit dem man nichts falsch macht, wenn man bereit ist knapp 700 Euro hinzulegen.
Aber wenn man schon einen guten, funktionierenden Verstärker (NAD C 320 BEE) hat sollte man das Geld besser sinnvoller nutzen (z.B. CDs kaufen, der Heilsarmee spenden usw.). Besser?


[Beitrag von Observer01 am 23. Aug 2014, 20:15 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2014, 10:40
Danke für deine Erklärung.
m@rkus81
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Aug 2014, 19:44
Das heißt, mit dem 320er und einem 2930 könnte ich auch die Monitor Audio BX 6 betreiben und einen ausreichenden Klang hin bekommen?!?
Observer01
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2014, 20:24
Warum schreibst du eigentlich nicht direkt um was für Lautsprecher es sich handelt?

folgende Angaben habe ich zu den BX6 gefunden:


Recommended Amplifier Requirements (RMS): 40 - 150 W


und dies zum NAD C-320 BEE:


Dauerausgangsleistung an 8 Ohm:
2 x 50 W
Dynamische Leistung an 8 / 4 / 2 Ohm:
2 x 100 / 145 / 180 W


dürfte also hinkommen.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2014, 21:44

Observer01 (Beitrag #5) schrieb:
was gibts da nicht zu verstehen?


Observer01 (Beitrag #7) schrieb:
Ich weiß kompliziert und es wiederspricht sich etwas



LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 352 Vs 320 BEE
CASA am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
nad c 320 bee
brandmeister am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  8 Beiträge
NAD C 320 BEE
T3ddY am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  6 Beiträge
Marantz PM 7200 vs NAD C 320 BEE
angelsfall am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  10 Beiträge
Cambride 540A V2 vs NAD C 320 BEE
EBRoGLIo am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  4 Beiträge
NAD C 521 BEE
TobiasM am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  6 Beiträge
HK670 oder NAD C-320 Bee?
cryptochrome am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  13 Beiträge
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
welcher lautsprecher zu NAD C 320 BEE
anfaengerin am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  22 Beiträge
Richtige Boxen zum NAD C 320 BEE
formosepuer am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Yamaha
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.191