Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton 707 DC oder Magnat Quantum 907?

+A -A
Autor
Beitrag
samor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Dez 2007, 21:51
Ich suche ein Paar Standlautsprecher für meine Eltern. Was haltet ihr von den Canton 707 DC oder den Magnat Quantum 907?
Welche sind tendenziell besser/hochwertiger (das der subjektive Höreindruck entscheidend ist, ist klar; es gibt aber auch so Tendenzen ;))?
koli
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2007, 21:58
Hallo es kommt doch auf den Raum an wo sie Spielen sollen, was nützt Dir eine Box die absolut nicht zum Raum passt

An was für eine Kette soll sie spielen ?

Ein bisschen mehr zu wissen wäre besser, denn so kann Dir kaum einer helfen und nicht zu vergessen, wieviel würde maximal an Geld angelegt werden sollen ?

Mfg koli
Opium²
Inventar
#3 erstellt: 14. Dez 2007, 21:59
hallo,
also das kommt auf die Raumgröße an. Die Magnat ist auf jeden Fall die "erwachsenere Box", soll heißen sie kann lauter und unangestrenger, hat auch den kräftigeren (nicht unbedingt präziseren Bass". die Canton spielt meiner Meinung nach sehr weiträumig und homogen, für ihre Größe ein toller Lautsprecher. Sag einfach mal deine Raumgröße, dann wäre man einen guten Schritt weiter. Angaben zur Elektronik und Musikgeschmäack wären auch nicht schlecht.
gruß
samor
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Dez 2007, 22:07
Zunächst einmal: Ich bin Laie und soll diese Boxen für meine Eltern kaufen. Die Standlautsprecher sollen eventuell in ein 5.1 System eingebunden werden. Der Raum ist sehr groß (geschätzt fast 100 m²). Bevor jetzt Tipps kommen wie "dann musst du mindestens 3000 € ausgeben: Der zu beschallende Raum ist kleiner. Der ganze Raum muss nur bei Partys etc. beschallt werden, da sind geradlinige Frequenzgänge dann nicht mehr so wichtig. Meine Eltern hören Klassik/Pop/Jazz. Da die Boxen wie gesagt eventuell in ein 5.1 System eingebunden werden sollen, wäre es zudem nicht schlecht, wenn sie einen ordentlichen Bass hätten, sodass man erst einmal auf einen Sub verzichten kann, um mehr Geld für den Rest über zu haben.
Ein Receiver wird ebenfalls neu gekauft werden müssen, es steht aber noch nicht fest, welcher es wird. Eventuell wird ein Barebone angeschlossen werden.
Der Raum grenzt an einen Wintergarten --> große Glasflächen und ist mit Fliesen ausgelegt. Das ist ja alles andere als optimal für die Akustik, ich weiß aber nicht in wie weit verschiedene Boxen da unterschiedlich gut mit umgehen können.
Opium²
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2007, 22:12
hallo,
also so sieht das ganze ja schon ganz anders aus.
die 707 kannst du da auf jeden Fall vergessen, in dem Raum geht die unter, die 907 eigentlich auch.
Hier das am meisten im Forum gezogene "Ass im Ärmel":
CANTON RC-L.
kann mühelos große Räume antreiben, ist akustisch anpassbar durch ein Modul und bekommste für gute 600 euro neu.
Hier nur mal damit du weißt worum es geht:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
gruß
samor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Dez 2007, 22:18
Danke erstmal für eure schnelle Hilfe.
Hier habe ich mal eine Skizze des Raumes gemacht:


Der zu beschallende Raum ist vornehmlich der zwischen Fernseher und Couch 1 (Abstand TV <-> Couch 1 ca. 4 Meter. Auf Couch 2 wird zwar ab und an auch Musik gehört, da muss sie aber nicht unbedingt qualitativ perfekt ankommen. In der linken Raumhälfte wird Musikbeschallung eigentlich nicht benötigt (außer vielleicht ganz selten als leise Hintergrundbeschallung beim Abendessen; in dem Bereich links steht ein Esstisch).
Eine Frage die ich mir stelle:
Warum kosten die RC-L genauso viel, wie die anderen beiden Paare, wenn sie doch anscheinden deutlich mehr Kraft haben?
Opium²
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2007, 22:39
hallo,
also wenn eine Box mehr Kraft hat(darunter verstehen die meisten mehr Bass und höhere Pegel), dann ist sie noch laaaange nicht besser. Es gibt viele billig Boxen, die einen fetten BAss haben und hohe Pegel locker mit machen, und sehr teure Boxen, die nicht laut oder bassstark sind, aber trotzdem deutlich besser klingen(bessere Bühnendarstellung, präziserer Klang, usw die ganzen Klangbeschreibungen halt).

In dem Fall ist es so, das die RC-L mehr Kraft als die anderen 2 genannten hat, aber die Karat707 und Q907 im Mittel/Hochton Bereich durchaus überlegen sind. Was aber nicht heißen muss das sie mehr Spass mache. Als HiFi Laien - wie ihr es wohl noch seid_ wird euch der RC-L Klang denke ich besser gefallen, sie spielt zwar nicht sop neutral wie die anderen 2, aber die für Laien wichtigen Merkmale Bass und Pegel hat sie mehr als die anderen 2, und gerade bei dem doch größerem Raum ist sie sowieso besser geeignet. Hoffe dir etwas geholfen zu haben.
gruß
samor
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Dez 2007, 22:46
Ja, das hast du auf jeden fall, danke :).
Ich habe jetzt jedoch in einem anderen thread gelesen, dass die RC-L extrem aufstellungskritisch sind. Ich denke nicht, dass meine Eltern das Wohnzimmer mit irgendwelchen Bassabsorbern bestücken wollen oder die Boxen völlig frei in den Raum stellen. Wie bewertest du dies?
Die Boxen scheinen ja den Bass zu stark zu betonen. Ich weiß nicht ob das das richtige ist, wenn man eher ruhigere Musik (Klassik,Pop) hört. Meinst du, dass diese Boxen noch im Saturn/Media Markt geführt werden? Ich würde mir die denn dann nämlich mal anhören.
Opium²
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2007, 22:52
also das mit der Aufstellungktischichheit(oh gerade ein neues Wort erfunden) ist sehr subjektiv. Da sollte man sich nicht auf eine Aussge verlassen. Jeder Lautsprecher kann unter schelchten oder bestimmten akustischen Bedinungen unbefriedigend klingen. Es gibt auch sehr viele hier im Forum die die Box als unkritisch bezeichnen. Die Sache mit dem Bass, den kan man ja mit der mitgelieferten "control Unit" runterregeln udn an seine Bedürfnisse anpassen.
Die RC-L finde ic hhier in der Umgebung in fast allen Großmärkten, also da musst du auf jeden Fall hin und dir die Teile anhören, aber auch andere Erog Modelle und auch andere Hersteller. Das ist das beste und einzig richtige.
gruß
samor
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Dez 2007, 22:57
Ok, dann werde ich sie mal probehören. Ich denke mittlerweile auch, dass sie gut in das Anforderungsprofil meiner Eltern passen.

Könntest du mir jetzt noch einen passenden (5.1)-Receiver empfehlen, der möglichst günstig daherkommt?
Opium²
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2007, 23:01
hallo,
hör dir auch mal die größeren Karat Modelle an (709, 790, M90) bekommst du alle im Internet nachgeschmissen.
Zum Thema Av-Reviever sage ich besser mal nichts, damit kenne ich mich wenig aus, aber spätestens morgen hat hier sicher ein anderer geantwortet
gruß
samor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Dez 2007, 17:40
Kann mir keiner einen Receiver empfehlen?
samor
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Dez 2007, 21:39
Welcher Receiver empfiehlt sich für den Einsatz mit den Canton Ergo RC-L?
Opium²
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2007, 21:44
hallo,
muss es wirklich Sourround sein?
Mit nem feinem Stereoamp hättest du mit Sicherheit mehr spass würde ich sagen. Da bekommste schon richtig gutes Zeugs.
gruß
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Dez 2007, 22:17

Opium² schrieb:
hallo,
muss es wirklich Sourround sein?
Mit nem feinem Stereoamp hättest du mit Sicherheit mehr spass würde ich sagen. Da bekommste schon richtig gutes Zeugs.
gruß

Sehe ich auch so.

Zumal bzgl. Boxen- und Raumgröße hier ein AV-receiver richtig ins Geld geht.
Würde da eher zu solchen Modellen raten (gebraucht) als zu preiswerten Einsteiger-Geräten:
Harman
Onkyo
Denon

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 908, 907 oder 905
dirtyherri am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  4 Beiträge
canton 707 oder 709
rol-ing am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Canton Chrono 509.2 DC oder Magnat Quantum 757
HstyleMichi am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  6 Beiträge
Magnat Quantum 907 - welcher Verstärker dazu?
brkoche am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  8 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Magnat Quantum 907
majorocks am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  9 Beiträge
Magnat Quantum oder Canton GLE?
karkestra am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 1009S, B&W CM10 S2 oder Canton Vento DC 896?
Biegel11 am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  8 Beiträge
Canton GLE 409 oder Magnat Quantum 607
mcfly666 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  4 Beiträge
Canton Chrome 502 oder Magnat Quantum 653?
nikolaika am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  2 Beiträge
Magnat Quantum 557 vs. Canton GLE 470
Bazi6 am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038