Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Quantum 907 - welcher Verstärker dazu?

+A -A
Autor
Beitrag
brkoche
Neuling
#1 erstellt: 18. Jul 2007, 16:29
Hallo zusammen,

Ich bin ein neues Mitglied, dies ist mein erstes Posting, habe aber schon viele Einträge im Forum mit großem Interesse gelesen.

Am Donnerstag bekomme ich meine neuen Magnat Quantum 907 und möchte mir auch einen neuen Amp und CD-Player zulegen. Budget: ca. 2.000 - 2.500 EUR.

Wer kennt den LS und kann mir eine oder mehrere Empfehlungen geben? Ich lege Wert auf einen ausgeglichenen, klaren Sound und hohe Auflösung. Die Raumgröße beträge insgesamt ca. 50qm. Der Hörbereich, der durch einen 2,5 Meter breiten Durchgang abgetrennt ist hat ca. 20 qm.

Über ein paar Empfehlungen und ggf. auch Kommentare zur Quantum 907 würde ich mich riesig freuen. Werde im Gegenzug natürlich gerne meine Erfahrungen hier posten.

Liebe Grüße,
Bruno


[Beitrag von brkoche am 18. Jul 2007, 16:29 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jul 2007, 20:19
Hallo und willkommen,

ich beschränke mich mal auf ein paar Verstärker/CD-Player Empfehlungen.
Am besten beim Händler ausleihen und im Direktvergleich an den Magnats zuhause testen.

Denon:
Verstärker
CD-Player

NAD:
Verstärker, Modell C 372
CD-Player, Modell C 542

Cambridge Audio:
Verstärker
CD-Player

Marantz:
Verstärker
CD-Player

Onkyo:
Verstärker
CD-Player

Zur Preisorientierung habe ich mal die Preise von Hifi-Regler verlinkt. Da sind die meisten der von mir genannten Geräte im Sortiment,
klick

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 18. Jul 2007, 20:26 bearbeitet]
brkoche
Neuling
#3 erstellt: 22. Jul 2007, 13:24
Hallo,

vielen Dank erst mal für die Empfehlungen, Robert!

Ich war inzwischen auch schon beim Händler (Hirsch + Ille in LU). Dort riet man mir von all den erwähnten Ketten zu der Marantz. Alternativ empfahl der Verkäufer eine Röhrendendstufe von Cayin A55 mit passendem CD-Player (Modellbezeichnung habe ich mir leider nicht gemerkt, liegt so um die 700/800 EUR). Preis für die Kette lag so bei rund 2.300 EUR, wenn ich mich richtig erinnere.

Leider hat der Händler keine Quantum 907 da, sonst hätte ich mir das anhören können. Mit dem zu-Hause-testen ist das so 'ne Sache: wenn ich beide Ketten mit nehme muss ich erst mal rund EUR 6.000 auf den Tisch legen; wenn ich die NAD's auch noch mitnehmen möchte (preislich interessant) runde 7.500.

Bei dem Cayin Verstärker habe ich Bedenken, wg. der relativ geringen Leistung (40W pro kanal). Der Verkäufer meinte, das reiche bei Weitem. Man kann "Röhren-Watt" nicht mit "Tranistoren-Watt" vergleichen ...

Hier meine Fragen:

(1) Kennt jemand die Cayin-Geräte und kann was dazu sagen (evtl. sogar im direkten Vergleich mit den Marant PM-15S1 und SA-15S1); wie ist das mit der Leistung?

(2) Macht es Sinn den Verstärkervergleich mit anderen, aber ähnlichen Lautsprechern (etwa Heco Celan 700 oder ... ?) beim Händler durchzuführen und dann nur die Kette vor dem Kauf zuhause zu testen, die beim Test beim Händler an besten gefallen hat, oder kann das nach hinten losgehen?

(3) Ich möchte bei dem Test auch die NAD-Kette C 372/C 542 berücksichtigen, weil einfach preislich interssant. Hat die im Vergleich zu Marantz und den Cayin überhaupt eine Chance?


Zu den Quantum 907: ich habe die LS jetzt zwei Tage ausführlich an meiner alten Anlage Probe gehört. Klingt schon deutlich besser wie vorher mit den Arcus TM85 (klarer und besser aufgelöst), aber dennoch manchmal noch enttäuschend. Ich denke, das liegt im Wesentlichen am CD-Player (kalt, metallisch) und dem Rotel-Vorverstärker (ein Teil Räumlichkeit geht vermutlich verloren auf Grund der schechte Kanaltrennung). Ich hoffe, das wird sich mit neuer Elektronik deutlich verbessern.

Ausführlicher Bericht folgt, wenn ich die LS mit neuen Geräten ausgiebig getestet habe.

Grüße aus der Pfalz,
Bruno


[Beitrag von brkoche am 22. Jul 2007, 13:25 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2007, 13:58

brkoche schrieb:
(2) Macht es Sinn den Verstärkervergleich mit anderen, aber ähnlichen Lautsprechern (etwa Heco Celan 700 oder ... ?) beim Händler durchzuführen und dann nur die Kette vor dem Kauf zuhause zu testen, die beim Test beim Händler an besten gefallen hat, oder kann das nach hinten losgehen?


Das dürfte der übliche Weg sein. Aber "ähnliche" Boxen zu hören macht keinen Sinn, weil ja jemand anderes für Dich beurteilt, was für Dich "ähnlich" sein soll.


brkoche schrieb:
(3) Ich möchte bei dem Test auch die NAD-Kette C 372/C 542 berücksichtigen, weil einfach preislich interssant. Hat die im Vergleich zu Marantz und den Cayin überhaupt eine Chance?


Im Vergleich zu Marantz bestimmt. Cayin kann ich nicht beurteilen.


brkoche schrieb:
Zu den Quantum 907: ich habe die LS jetzt zwei Tage ausführlich an meiner alten Anlage Probe gehört. Klingt schon deutlich besser wie vorher mit den Arcus TM85 (klarer und besser aufgelöst), aber dennoch manchmal noch enttäuschend.


Boxen haben eine gewisse Einspielzeit.


brkoche schrieb:
Ich denke, das liegt im Wesentlichen am CD-Player (kalt, metallisch) und dem Rotel-Vorverstärker (ein Teil Räumlichkeit geht vermutlich verloren auf Grund der schechte Kanaltrennung). Ich hoffe, das wird sich mit neuer Elektronik deutlich verbessern.


Das sollte vor der Überweisung feststehen, da Du ansonsten mit den Boxen von vorn beginnen musst.

Carsten
brkoche
Neuling
#5 erstellt: 23. Jul 2007, 14:44


brkoche schrieb:
Zu den Quantum 907: ich habe die LS jetzt zwei Tage ausführlich an meiner alten Anlage Probe gehört. Klingt schon deutlich besser wie vorher mit den Arcus TM85 (klarer und besser aufgelöst), aber dennoch manchmal noch enttäuschend.



Boxen haben eine gewisse Einspielzeit.


Was ist dabei zu beachten und wie lange dauert diese?

Gruß,
Bruno
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2007, 14:58

brkoche schrieb:


brkoche schrieb:
Zu den Quantum 907: ich habe die LS jetzt zwei Tage ausführlich an meiner alten Anlage Probe gehört. Klingt schon deutlich besser wie vorher mit den Arcus TM85 (klarer und besser aufgelöst), aber dennoch manchmal noch enttäuschend.



Boxen haben eine gewisse Einspielzeit.


Was ist dabei zu beachten und wie lange dauert diese?

Gruß,
Bruno


Einfach Signal auf die Boxen geben und laufen lassen, laufen lassen ... bis zu 50 Stunden!
brkoche
Neuling
#7 erstellt: 23. Jul 2007, 19:20
... an einem Stück ... oder auch mit Unterbrechungen?

egal wie laut? - reicht Zimmerlautstärke?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jul 2007, 19:50
Meiner Meinung nach reicht Zimmerlautstärke mit Unterbrechungen.
So zumindst meine Erfahrung.
Anfangs arbeiteten die Hochtöner nicht richtig, klang wie in den Höhen gekappt. Nach einiger Zeit (dass mit den bis zu 50 Std. könnte hinkommen) liefen die HT ordentlich mit. Im Vergleich zu anderen Boxen war der Anfangs "begrenzte Hochton" nicht mehr vorhanden.

Das heißt falls sich im Klang noch etwas ändern sollte wird dies unabhängig von Lautstärke und zusammenhängender Spieldauer passieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 1009, welcher Verstärker passt dazu?
Harry_993 am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Magnat Quantum 907
majorocks am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker f. Magnat Quantum 705
huenerfrucht am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für Magnat Quantum 1005 ?
steffen_2009 am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker für Magnat Quantum 1009
Martin.ne am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  6 Beiträge
Welcher Verstärker für LS Magnat Quantum 553
plackbeter am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 908, 907 oder 905
dirtyherri am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  4 Beiträge
Canton 707 DC oder Magnat Quantum 907?
samor am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  15 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 505
Antigo am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  2 Beiträge
verstärker für magnat quantum 507
dOefd1 am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • NAD
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268