Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


günstige Multimedia-Stereoboxen gesucht (aktiv oder passiv?)

+A -A
Autor
Beitrag
Lumpy-
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2007, 07:53
Hallo,

ich habe bislang nur ein Teufel Concept E ohne Receiver an meinem PC genutzt. Und zwar in einem etwa 16qm großen Raum.
Zunächst war ich damit sogar relativ zufrieden, obwohl ich das System auch viel für Musik gebraucht habe (vorher hatte ich ein noch viel schrecklicheres Stereosystem und dementsprechend auch quasi keine Ansprüche).

Mit der Zeit wurde ich mir den gravierenden Schwächen jedoch immer stärker bewusst. Ich kann meine Eindrücke leider nur schlecht beschreiben. Es ist irgendwie der Gesamteindruck, der mich nicht mehr zufrieden stellt. Vor allem aber sind des die schwachen Mitten im unteren Bereich, also insbesondere der Übergang von Subwoofer zu Satelliten. Außerdem ist erscheint mir auch der Bass recht schwammig oder dumpf.

Ich bin inzwischen zu der Erkenntnis gelangt, dass ich mir ein 5.1 System, mit dem es sich auch akzeptabel Musik hören lässt, weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten liegt (Ich gehe hierbei davon aus, dass 600 Euro für das ein System inkl. Receiver schon mindestens nötig wären, eher noch mehr?).

Da ich prinzipiell ohnehin kein großer Fan von Heimkinosystemen bin (jedenfalls nicht in der mir offenstehenden Preisklasse), habe ich den Entschluss gefasst, auf Stereo umzusteigen, da die Prioritäten eben doch eher bei der Musik als bei den DVDs liegt.

Da ich nur 250 bis 350 Euro (absolute Schmerzgrenze bei 400 Euro - daher lieber etwas weniger) ausgeben möchte bzw. kann, bezweifle ich, dass passive Boxen für mich geeignet sind. Denn allein der Verstärker dürfte wohl 150-200 Euro beanspruchen, wenn ich das richtig sehe. Dann blieben also nur 200-250 Euro für ein Lautsprecherpaar. Meines Erachtens nach zuwenig!
Zumindest sehe ich die Verhältnismäßigkeit zum Verstärker nicht gegeben. Zumal ich kein kein TV-Gerät, kein Radio, keinen externen CD-Player oder sonst was, sondern nur meinen PC (mit mp3s, DVD-Laufwerk und TV-Karte) habe. Die meisten Möglichkeiten eines Verstärkers blieben also ohnehin wohl ungenutzt.

Ich tendiere daher eher zu Aktivboxen.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob (aktive) Nahfeldmonitore das richtige für mich sind. Zu einfachen aktiven Multimedialautsprechern habe ich leider praktisch keine Informationen gefunden. Bin ich zu blöd zum Suchen oder gibts in der Kategorie einfach nichts Vernünftiges? Wenn ja, dann bitte unbedingt her damit!

Ich schildere einfach mal, was ich erwarte, ich hoffe ihr könnt mir dann sagen, was für mich geeignet ist:
Wenn ich die Anlage benutze, dann sitze ich meist vorm PC oder in einem Sessel nur minimal weiter davon entfernt, Abstand zu den Boxen läge dann je nachdem bei ca. 1 - 2 Metern.
Meistens nutze ich sie, wie bereits erwähnt, um Musik zu hören. Ich schaue aber auch regelmäßig DVDs. Soweit sogut, bis hierhin spricht ja noch nichts gegen Monitore, abgesehen davon, dass ich unter Umständen den Bass eines Subwoofers vermissen könnte. Aber daran würde ich mich sicherlich auch noch gewöhnen.

Problematisch scheint es mir zu werden, wenn ich nicht alleine bin oder nicht direkt vorm Recher sitze. Also sozusagen den "Sweet Spot" verlassen muss. Welche Einschränkungen im Klangbild sind dann zu erwarten? Ich stelle mir die Einbußen dann schon recht gravierend vor. Wie schnell der Gesamteindruck bei suboptimaler Aufstellung zur totalen Katastrophe werden kann, sehe ich ja schon, wenn ich die Satelliten meines Teufel Concept E leicht verrücke. Was also muss ich erwarten, wenn ich mal Gäste einlade, die dann vielleicht am Rande des Zimmers sitzen?

Dazu kommt, dass ich mich definitiv nicht als audiophil bezeichnen würde. Ich bevorzuge eher einen satten, emotionalen Klang, der Freude aufkommen lässt, als einen nüchternen, streng-linearen Frequenzgang, der die Quellen originalgetreu wiedergibt.

[Nachtrag]
Damit auch klar ist, von welchen Monitoren ich in etwa rede: Folgende Modelle hatte ich in erster Linie in Betracht gezogen (Preisklasse von 240 bis 340 Euro pro Paar):
M-Audio Studiophile BX-5a, Behringer B2030A, ALESIS M1 AKTIV MK2, KRK RP5, Behringer B2031A
[/Nachtrag]

Als Alternative zu den (aktiven) Monitoren habe ich an passive Lautsprecher gedacht. Wie gesagt, mir sind keine empfehlenswerten Aktivlautsprecher in dem Preissegment bekannt, die für Multimediaanwendungen ausgelegt sind. Eigentlich wäre das ja wohl für mich die Optimallösung, oder nicht?
(Vom Teufel Motiv 2 ist ja wohl nicht viel zu halten, oder? Ich finds zumindest überteuert, zumal 2.1 will ich eigentlich nicht, da dann wohl die Satelliten wieder zu stark leiden)

Wegen des begrenzten Budgets würde ich ansonsten wohl passive Lautsprecher sowie Verstärker gebraucht kaufen müssen. Ich dachte zum Beispiel an Canon LE 107 oder 109 mit geeignetem Verstärker. Mit dem passenden Verstärker sollte es ja wohl, was den oft beschriebenen hellen Klang angeht, keine größeren Probleme geben, oder?

Ich habe diese Standlautsprecher in die nähere Auswahl gezogen, weil ich hier im Forum diesbezüglich auf größtenteils recht gutes Feedback gestoßen bin, dieser Lautsprecher auf dem Gebrauchtmarkt einigermaßen erhältlich zu sein scheint und vor allem natürlich, weil ich der Meinung bin, dass er zu meinen Bedürfnissen gut passen würde (wie bereits erläutert: Musik aber auch Heimkino tauglich; Bass auch unter 60Hz; gutes räumliches Abstrahlverhalten, also nicht auf vertikale begrenzt wie Studiomonitore).


Nun gut, also in wie weit liege ich mit meinen Einschätzungen richtig? Was ist eure Meinung dazu und was könnt ihr mir empfehlen?

Besten Dank an dieser Stelle für's Interesse und fürs Lesen!
Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.

Beste Grüße
Lumpy


[Beitrag von Lumpy- am 19. Dez 2007, 10:08 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 21. Dez 2007, 12:48
Hallo Lumpy!

Willkommen im Forum. Dein Beitrag ist ja sehr ausführlich geraten. Allerdings wird man von der Flut an Informationen und Fragen ein wenig übermannt.

Meiner Einschätzung nach würdest du mit einem paar aktiver Monitore in deiner Situation nichts falsch machen. Das Budget und der Raum erscheinen mir für einen Verstärker und passive Standboxen ein wenig zu klein.

Allerdings sind natürlich auch Aktiv-Monitore keine eierlegenden Wollmilchsäue. Jede Lösung bringt gewisse Einschränkungen mit sich. Wie du sagst hörst du ja hauptsächlich am PC sitzend Musik, weshalb du die Lautsprecher auf diesen Hörplatz ausrichten solltest um das beste Ergebnis zu erzielen. Gezwungenermaßen wird der Klang dann an anderen Stellen im Raum nicht ganz so gut sein. Gerade bei kleineren Partys, wo die Musik ja eher zur Hintergrundbeschallung dient, wird das aber nicht negativ auffallen. Die Festlegung auf einen Hörplatz kannst du aber auch bei passiven LS nicht umgehen.

Das ist aber letzten Endes alles nur graue Theorie, solange du nicht in deinen eigenen Räumen testen kannst. Du könntest zum Beispiel ein Pärchen Behringer Truth bei Thomann bestellen und diese zuhause hören. Die haben verschiedene Schalter zur Raumanpassung, mit denen man experimentieren kann, falls zum Beispiel die Aufstellung sich negativ auswirken sollte. Ausserdem kannst du bei Thomann 30 Tage testen, und wenn dich die Monitore Deiner Wahl nicht überzeugen, gibst du sie zurück und es kostet Dich nur einmal Porto.

Hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße,
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv oder Passiv ?
Squizzel am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  8 Beiträge
Sehr günstige Stereoboxen gesucht
gumpo03 am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  7 Beiträge
Stereoboxen für Musik, ca 150 Euro. Passiv oder Aktiv ?
iStormy am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  14 Beiträge
Wandmontage: Gute Kompakte passiv oder aktiv gesucht
ajim am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  4 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
MASTER am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  2 Beiträge
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
AKTIV ODER PASSIV?
moppelhifi am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  9 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
LCD-Dennis am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  43 Beiträge
Aktiv oder Passiv
surftrial am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Teufel
  • Alesis
  • M-Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.363