Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker Empfehlungen für T+A TAL XM

+A -A
Autor
Beitrag
struppi12
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 19:29
Hallo,

aus optischen gründen habe ich trotz eines recht großen Raumes 40 qm ) die Regal LS TAL XM ( mit passiven Sub ) in Verwendung. Diese werden aktuell mit einem Denon AVR 1801 benutzt. Nun Ja, dank Weihnachtsgeld :-) und der Tatsache das ich kein Surround benötige stellt sich nun die Frage ob hier nicht aus den LS noch ein wenig mehr rausgeholt werden kann.

Daher die Frage nicht nur an die TAL XM Besitzer welcher Voll-Versärker ( man liest ja viel von Audiolab, Creek, Acram u.s.w ) denn empfehelenswert für eine Höhrprobe wären.

Danke im Voraus für die Hilfe
majordiesel
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 19:47
Hallo Struppi!
Such mal nach meinem Namen bei den Erfahrungsberichten. Ich hab seit zwei Wochen einen neuen Amp, habe aber eine Menge getestet. Lies dich einfach mal ein, vielleicht bekommst du eine Anregung!
Grüße
Markus
struppi12
Neuling
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 20:47
Hallo Majordiesel,

danke für Deine schnelle Antwort. Ich habe den empfohlenen Beitrag gelesen, da hast Du Dir ja viel Mühe gegeben

Bei Pionieer hätte ich sicherlich nicht geschaut, man tendiert doch eher zum vermeintlich Exlusivem. Noch zufrieden mit der Entscheidung ?

Da mein Höhrraum deutlich größer ist als Deiner wären dann ja neben dem Pioneer auch

- Heed Obelisk
- Vincent 121

Die kenne ich beide nicht, mal schauen welcher Händler Nähe Darmstadt diese Firmen im Programm hat.

Den Audiolab 8000 S und Acram Diva 80 / 90 hast Du, auch im nachhinein, nicht gehört ?

Gruß
Michael
majordiesel
Stammgast
#4 erstellt: 27. Dez 2007, 07:05
Hallo Michael!
Ich bin nachwievor mehr als zufrieden mit dem Pioneer. Gerade bei Musik wo es auf meine gesuchten Attribute wie 3D und Deteilreichtum ankommt, entdecke ich diese Musik neu !
Genau diese, den Vincent und noch mehr den Heed, hätte ich auch empfohlen. Den Heed eher als den Vincent da er aufrüstbar ist und sind wir mal ehrlich: Fertig werden wir Hifi-Fans doch nie mit unseren Ketten oder;)?
Die von dir genannten habe ich nicht gehört, muß aber dazu sagen das mein Händler sehr genau weiß was ich suche und entsprechend fielen einige durch das Raster, in erster Linie aufgrund zu warmen Klangbildes. Meine Suche war ja schon recht speziell aufgrund meiner Vorlieben und noch mehr aufgrund des kritischen weil sehr kleinen Raumes. Daher bleibt dir ohnehin nichts anderes übrig als viel zu testen und vorallem einen Händler zu finden der dich zuhause testen lässt (was ich als Grundvoraussetzung empfinde, bei einem Händler einzukaufen)!
Viel Glück bei deiner Suche und lass uns wissen wie es ausgeht!
Viele Grüße
Markus
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2007, 10:07
Hallo,

ich hatte schon das Vergnügen den Audiolab 8000S und den Arcam Diva 90 zu testen. Allerdings an anderen Boxen (Dynaudio). Qualitativ ist nichts gegen die beiden Amps zu sagen. Nur ob sie auch gut zu deinen T&A passen, kannst Du nur mit deinen eigenen Ohren entscheiden

Da du aus der Nähe von Darmstadt kommst, kann ich aber die Empfehlung geben, deine T&A in den Kofferaum zu packen und zum Probehören zu unserem hochgeschätzten, gewerblichen Forenmitglied "Klingtgut" zu fahren (vorher natürlich anrufen). Er hat sein Studio in Rauenberg etwas südlich von Heidelberg. Also durchaus in Schlagentfernung zu Darmstadt. Er hat u.a. Arcam, Audiolab und Heed im Programm. www.best-of-british-hifi.de

Viel Spaß

Gruß
Bärchen
struppi12
Neuling
#6 erstellt: 04. Jan 2008, 19:17
Hallo Zusammen,

mit Volker Dahmen hatte ich vor meinem Urlaub Kontakt aufgenommen, er hat auch einen Probetermin angeboten. Dann war ich heute nach Urlaubsende zuerst bei "meinem" Hifi Händler in Ober Ramstadt.

Vorausschickend sollte ich erwähnen das ich einen Primare V25 besitze...und da mir der Händler noch ein A20 MKIII und ein Tuner T20 zu einem günstigen Preis ( rede ich mir zumindest immer noch ein ) angeboten hat habe ich zugeschlagen. Ob eine anderer Verstärker noch besser gewesen wäre....wer weiß, höre gerade Marla Glenn und bin ( von Sound und Optik ) schwer begeistert.

Vielen Dank nochmal

Michael
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2008, 01:12
Hallo,

na dann viel Spaß mit deinem neuen "Spielzeug"

Vergiß aber den guten Volker abzusagen.

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TAL XM + Onkyo TX-NR081E
Mieslin am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für T+A TAL 110
user72 am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  11 Beiträge
T+A TAL X3
burkhalter am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  16 Beiträge
T+A TAL X1.1 ?
FrankHuber am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für T+A Criterion TAL 160?
manfalcon am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  16 Beiträge
Suche Verstärker für T+A Criterion Tal X1
gloop am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
Arcam für T+A TAL X3.1 ?
phil3000 am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  37 Beiträge
Suche Stereoverstärker für T+A TAL 160
Hififreund am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  3 Beiträge
T+A TAL Criterion und Yamaha AX700?
over35 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  3 Beiträge
T+A TAL 130 - Alternativen gesucht.
Watt-Ollie am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiolab
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglied*McIntosh-Fan*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.502