Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für T+A TAL 110

+A -A
Autor
Beitrag
user72
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2011, 08:57
Hallo Forum,

ich suche eine passenden Verstärker (oder Receiver) für meine T+A TAL 160 Lautsprecher,
am liebsten wäre mir ein Klassiker ala Marantz im schicken silbernen Metallgehäuse. Bin mir aber nicht sicher welcher genügend Power für die TAL 160 hat.

Hat irgendwer einen Tipp für mich?

Gruß
Stefan
wasfro
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2011, 10:48
Nennbelastbarkeit 180 Watt
Musikbelastbarkeit 260 Watt
Impedanz 4 Ohm
Übertragungsbereich 28 – 30000 Hz
Leistungsbedarf 90 dB/1 m 2,0 Watt

Bei den Wirkungsgrad sollte jeder Verstärker der ab 100W an 4ohm hat für ohrenbetäubenden Krawall ausreichen.
Oder auch ein Rockkonzert in praktisch live Lautstärke ob die Nachbarschaft da mit macht?

Oder auch http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-7248.html lesen.

Und ja die meisten älteren reichen nur bei der einstiges klasse wer ich vorsichtig die sind nicht immer besonders laststabil. Schau dich mall um und poste den Verstärker dann kann man denke ich sagen ob das was werden kann oder nicht


[Beitrag von wasfro am 20. Jun 2011, 10:56 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jun 2011, 11:59
Wie man weiss, sind die technischen Daten immer mit Vorsicht zu geniessen und der Wirkungsgrad läge bereinigt bei etwa 87db!
Liegt die Impedanz noch etwas darunter, was durchaus möglich ist, verschiebt sich der Wirkungsgrad noch weiter nach unten.
Die TL und die beiden 26cm Basschassis schlucken im Tiefbass wirklich ordentlich Energie und kontrolliert wollen sie auch sein.

Im Normalfall sollten aber stabile 100W pro Kanal an 4 Ohm vollkommen ausreichen, bringen das die alten Marantz Klassiker?
Ob es dann jedoch für "ohrenbetäubenden Krawall" ausreicht, liegt wohl an den persönlichen Hörgewohnheiten und dem Raum.

Ich würde, wenn es ein Klassiker sein soll, daher mehr in Richtung älteren Pio oder Denon Boliden umsehen.

Wie hoch ist denn eigentlich Ddein Budget?

Saludos
Glenn
wasfro
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jun 2011, 12:11

GlennFresh schrieb:

Im Normalfall sollten aber stabile 100W pro Kanal an 4 Ohm vollkommen ausreichen, bringen das die alten Marantz Klassiker?
Glenn



Na so ein Marantz 2250 Schaft das schon
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 12:59
Schaffen sicherlich, ob es aber eine sinnvolle Verbindung ist, wage ich dann doch etwas zu bezweifeln und kostet auch noch richtig Kohle.
Aber hier muss jeder nach seinem Geschmack und Anspruch entscheiden, wer Klassiker (Oldtimer) mag, kann gerne darauf zurückgreifen.

Saludos
Glenn
user72
Neuling
#6 erstellt: 20. Jun 2011, 19:00
ups, da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. Es sind keine TAL 160 sondern "nur" TAL 110.


Ich hatte die LS bisher an einem Yamaha RX-V200RDS, als "Heimkinoanlage". Jetzt bin ich der digitalen Welt irgendwie überdrüssig und verkaufe grad alles bis auf die T+As an denen hänge ich irgendwie.
Deshalb bin ich auf der Suche nach einem klassischen Receiver der mit den T+As einigermassen harmoniert.
UND er soll halt ein Design der 70/80er Jahre haben. Ich habe von einem Foristen hier einen Kennwood KR-6340 angeboten bekommen, aber ich denke der ist zu Leistungsschwach,oder??

Achja, der Preisrahmen in dem sich die Sache bewegen soll ist so 100-250€



Viele Grüße
Stefan
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2011, 19:26
Die TAL 110 ändert mMn auch nicht sonderlich viel am Leistungsbedarf, im Gegenteil, sie sind lt. Daten sogar noch einen Tick "durstiger"!

Bzgl. Verstärker, Receiver und Klassiker habe ich mich schon geäußert...

Saludos
Glenn
user72
Neuling
#8 erstellt: 20. Jun 2011, 20:28

GlennFresh schrieb:
Die TAL 110 ändert mMn auch nicht sonderlich viel am Leistungsbedarf, im Gegenteil, sie sind lt. Daten sogar noch einen Tick "durstiger"!

Bzgl. Verstärker, Receiver und Klassiker habe ich mich schon geäußert...

Saludos
Glenn


hmmmm, vielleicht sollte ich da nochmal drüber nachdenken ;-)
Lassen wir den "Klassiker" mal beiseite, wie schaust mit einem Tipp für einen passenden Stereoverstärker aus?

Grüße
Stefan
wasfro
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jun 2011, 06:29
Das sind meines Wissens alles gehobene Verstärker klasse und Leistung massig mit deiner Box zurechtkommen.
Und müssten preislich in deinen Rahmen Ligen.
Welcher dir gefehlt must du selber wissen und ich glaube nicht an klang wunder durch Verstärker.


Marantz PM-80 Stereo

Jvc-Ax1010T

Sansui-Verstarker-AU-417

Denon-PMA-1500AE

Technics-SU-VX820-MOS-Class-AA

Kenwood-Basic-M1-Stereo-Power-Amplifier

Onkyo-High-End-Verstarker-A-8840-schwarz

MARANTZ-PM-62-


Technics-SU-VX-800
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jun 2011, 06:41
Moin

Nicht falsch verstehen, mit einem Receiver Klassiker lannst Du die TAL 110 auch betreiben, aber es kommt halt auch auf die Hörgewohnheiten und Räumlichkeiten an.
Es geht hier auch nicht um klangliche Wunder die der Verstärker bringen soll, sondern um einen adäquaten Antrieb für die T&A der Kraft hat und ordentlich Strom liefert.
Das macht sich dann an einer Box wie der TAL 110 durchaus auch klanglich positiv bemerkbar, insbesondere wenn es mal etwas lauter als Zimmerlautstärke werden soll.

Wie gesagt, ein älterer Pioneer, Denon oder Sony Bolide z.B., ist mit ein wenig Glück für um die 250€ zu bekommen.

Saludos
Glenn
wasfro
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jun 2011, 07:19
GlennFresh
ich denke wir sind beide von dem was wir meinen recht na beieinander
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Empfehlungen für T+A TAL XM
struppi12 am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  7 Beiträge
T+A TAL X3
burkhalter am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  16 Beiträge
T+A TAL X1.1 ?
FrankHuber am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für T+A Criterion TAL 160?
manfalcon am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  16 Beiträge
Suche Verstärker für T+A Criterion Tal X1
gloop am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
Arcam für T+A TAL X3.1 ?
phil3000 am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  37 Beiträge
Suche Stereoverstärker für T+A TAL 160
Hififreund am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  3 Beiträge
T+A TAL Criterion und Yamaha AX700?
over35 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  3 Beiträge
T+A TAL 130 - Alternativen gesucht.
Watt-Ollie am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
TAL XM + Onkyo TX-NR081E
Mieslin am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Onkyo
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedheikelaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.228