Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jamo S 606 / Heco Victa 700 / Magnat Quantum 507 ?

+A -A
Autor
Beitrag
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jan 2008, 16:56
Hallo zusammen,

im Moment besitze ich einen Sony TA-FE370 Stereo-Verstärker, mit dem ich zwei Yamaha NS-200 Standboxen antreibe. Als Signalquelle dient mein PC mit Soundblaster X-Fi Extreme Music Soundkarte. Den Verstärker werde ich in einiger Zeit durch einen Yamaha AX-497 oder AX-596 ersetzen. Zunächst jedoch möchte ich mir neue Standboxen zulegen.

- Der Hörraum ist ca. 16qm groß (ziehe aber demnächst evtl. in ein größeres Zimmer und möchte für die Zukunft vorsorgen :-) )
- Ich höre hauptsächlich Rockballaden à la Meat Loaf, Bonnie Tyler oder Bon Jovi, aber auch sehr viel 80er Disco Schinken :-) Teilweise bei Partys oder Besuch auch Charts und R'n'B...
- Mir ist besonders wichtig, dass die Basswiedergabe kräftig und sauber ist und dass die Boxen schön tief runterkommen. Ebenso lege ich wert auf ein weiches und unverzerrtes Klangbild und darauf, dass die Höhen nicht allzu schrill und schneidend sind.

Als Student lässt mein Budget leider keine allzu großen Investitionen zu und ich würde ehrlich gesagt auch Neuware bevorzugen...
Somit konnte ich meine Auswahl auf die Jamo S 606, die Heco Victa 700 sowie die Magnat Quantum 507 eingrenzen.
Die Quantum habe ich gestern im MM probegehört und sie haben mir sehr gut gefallen. Schöner dunkler und weicher Klang. Das Design finde ich allerdings nicht wirklich schön... Das Furnier (?) wirkt schäbbig und stumpf und die silbernen Membranen sind auch nicht so mein Fall. Ganz abgesehen von dem Abdeckgitter...

Hat jemand denn Erfahrung mit den Jamo S 606? Bei den Jamo finde ich das Design richtig gelungen und stimmig, die Fotos auf der Homepage sind der Hammer :-) Was mich dort ein wenig abschreckt ist der Frequenzbereich von 42Hz aufwärts. Sofern dies wirklich der lineare Frequenzbereich ist, wäre es ja okay, aber wenn es sich hier nur um den Übertragunsbereich handelt, dann würde mir das wohl nicht besonders gefallen. Mir ist halt wichtig, dass die Boxen schön weit runter kommen. Darüber hinaus sind sie ja mit nur einem Tieftöner bestückt, die Quantum mit zwei. Klingen sie ähnlich weich und angenehm wie die Quantum? Ich habe leider keine Möglichkeit sie probezuhören, von daher bin ich auf Eure Einschätzung angewiesen.

Als dritte Möglichkeit sehe ich die Heco Victa 700, die wohl in der selben Liga spielen, jedoch leider nicht in schwarz lieferbar sind.... :-( Wobei ich mit dem Rosenholz-Furnier auch leben könnte. Leider habe ich die auch nirgendwo zum probehören gefunden.

Vielen Dank fürs Lesen erstmal! Ich hoffe, dass Ihr mir ein wenig weiterhelfen könnt.

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
Mo_2004
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jan 2008, 17:24
hallo standboxen brauchst du erst bei zimmern mit über 20 m² in erwägung ziehen!

nimm doch einfach einen kompakt ls von guter qualität. so wie es aussieht bist du bereit 400€ zu investieren.

und bei 16 m² sind standls sowieseo blödsinn. ich hatte auch mal ne canton rcl in einem super geschnittenen 23 m²
raum betrieben. trotzdem war er zu klein.
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jan 2008, 17:30
Ich weiß, dass ich grundsätzlich in meinem jetzigen Zimmer mit Kompaktboxen besser beraten wäre. Aber ich ziehe in ca. einem Jahr um und habe dann einen etwa zwei bis drei mal so großen Hörraum... Die Boxen sollen mich ja noch ein paar Jahre begleiten.
Außerdem find ich Standboxen schöner
DerVollstecker
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2008, 18:00

Mo_2004 schrieb:
hallo standboxen brauchst du erst bei zimmern mit über 20 m² in erwägung ziehen!

nimm doch einfach einen kompakt ls von guter qualität. so wie es aussieht bist du bereit 400€ zu investieren.

und bei 16 m² sind standls sowieseo blödsinn. ich hatte auch mal ne canton rcl in einem super geschnittenen 23 m²
raum betrieben. trotzdem war er zu klein.


Hängt auch immer mitm Raum zusammen: Ich habe Stand Ls auf 12-14m²; Mein Freund hat Studiomonitore (M-Audio BX8)auf ähnlichem Raum: Bei Ihm Dröhnt es ohne Ende, bei mir erst ab höheren Lautstärken und dort kann cih damit sehr gut leben. Ich mag mir gar nciht ausmalen, was in seinem Raum passiert, wenn da meine StandLS reinstelle.

Grade wenn du (elvis) bald umziehst denke ich, dass StandLs besser wären, da man ja eig. Boxen nicht soo schnell wechselt;)

Aber ich würde dir Raten probezuhören! Und vorallem in deinen eigenen Vier Wänden, wie ja mein BEispiel zeigt, kann da ne Standbox ganz schnell zu groß werden.

Gruß Dennis
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Jan 2008, 11:34
Sofern es mir nicht möglich sein sollte, die Lautsprecher probezuhören, hat jemand trotzdem Erfahrungen damit gemacht?

Besonders die Jamo S 606 reizen mich sehr, da sie vom Design her perfekt passen würden
Sofern der Klang schön weich ist und die Bässe gut hervortreten und der LS auch tief genug runter kommt, würde ich den gerne kaufen.
Ich brauche nur jemanden, der mir sagen kann, ob ich mit diesen LS etwas grundsätzlich falsch machen kann.

Um Längen besser als meine alten Yamaha NS-200 werden wohl alle drei Modelle klingen, oder?
DerVollstecker
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2008, 13:16
Hi,

Also zur Jamo 606 wirste sicherlich sehr viel in dem Thread von denen lesen können, wo viele auch shcon Hörerfahrungen gesammelt haben. Wenn du den noch nciht gefunden hast, dann nutze einfach die Suchfunktion, in der du auch sehr viel über die andern, von dir genannten Boxen, lesen wirst;).

Die Entscheidung können wir dir dann leider nciht abnehmen

Gruß Dennis
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Jan 2008, 20:00
Ich finde es nur unverschämt von allen drei Herstellern, dass sie nicht mal den Frequenzgang +/- 3dB angeben können... Die Jamo kann ich leider hier echt nirgendwo hören und es wäre schade, wenn ich da noch nen zusätzlichen Subwoofer bräuchte... Bei Heco erfahre ich auf der Website noch nicht mal den Duchmesser der Chassis...

Ich glaube am wenigsten verkehrt mache ich mit den Magnat Quantum 507, da ich die ja bereits hören konnte. Wäre natürlich optimal gewesen, wenn die auch schön aussehen würden Wenigstens gibt es zahlreiche positive Testberichte.

Andererseits sind die Jamo sogar günstiger. Kann man die irgendwo im Raum Aachen/Köln probehören? Gibt es vielleicht sogar noch irgendwie ne Möglichkeit, die Jamo D590 in schwarz zu ergattern?? Da haben ja viele von Euch sehr positive Erfahrungen mit gemacht.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jan 2008, 20:16
Die Jamo-Homepage spuckt für Köln folgende Händler aus, klick.

Gruß
Robert
DerVollstecker
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2008, 20:18
Also ich denke an Bass wird es dir bei allen 3 Modellen nciht Mangeln! Grade die Jamo sind mit ihren 2x25cm Membranen sicherlich Bassstark. Die Heco haben halt Pro Box 3 17ner Membranen, die auch auf jedenfall ausreichen sollten, genauso wie, die Magnats.

Bei den Jamos, kann ich mir vorstellen, dass es schwer wird diese Probezuhören, doch bestelle sie doch einfach bei H&I und schicke sie bei nciht gefallen zurrück. Das könnte zwar ein wenig teurer werden, wegen den Versandkosten, aber dann hast du sie wenigstens Probegehört.

Aber wenn du schon die Quantum mit "sie gefiehlen mir sehr gut" beschrieben hast, weiß ich nicht, wo das Problem liegt, kauf sie und hab Spaß, was du mit ihnen sicherlich haben wirst.

Gruß Dennis
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Jan 2008, 20:51
Herzlichen Dank schon Mal für die Adressen und die weiteren Infos! Ich werde die Jamo mal probehören und dann entscheiden. Eigentlich ist es ja auch Schwachsinn, sich bei den Dingern in die Optik zu verlieben Tja, only Fools rush in
Vespa136
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jan 2008, 22:22
http://www.die-4-helden.de/kef_q5_detailinfo.html also ich hab mir ja die hier bestellt........ bekomme sie am dienstag / mittwoch, dann mal sehen optisch sind es meiner meinung nach jedenfalls dei schönsten in dieser klasse.
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Jan 2008, 22:56
Habe bei H+I die Klipsch F3 Synergy bestellt. Freue mich schon ! Die verbinden einfach warmen Klang mit toller Optik. Endlich hat die Suche ein Ende.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Jan 2008, 12:27
Na dann viel Spaß beim hören!
DerVollstecker
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jan 2008, 21:35
Hi,

Hast du sie dir vorher vlt anhören können? Weil ich denke warm werden diese nciht spielen. Klipsch ist ehr für Höhenbetonung bekannt.

Aber wenn du damit Glücklich wirst sind wir es auch;). Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß damit!

Gruß Dennis
*E*L*V*I*S*
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 16. Jan 2008, 22:30
Also ich habe die F1 und F2 im Media Markt gehört. Die waren echt super. Habe sie im Vergleich mit Canton GLE 407 und noch ner teureren Canton gehört... War für meinen Geschmack um Welten besser. Die Cantons sind sehr hart und klingen irgendwie kalt. Die Klipsch waren das genaue Gegenteil. Ich denke mal, dass ich diese Eigenschaften auch von der F3 erwarten kann. Auch die Quantum hat mir nicht so gut gefallen wie Klipsch.
Wenn sie so ist wie die F2, dann bin ich mehr als zufrieden

Und da ich heute mit dem Rauchen aufgehört habe, kann ich mir dann im Sommer einen richtig guten Verstärker kaufen!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Jan 2008, 23:27

Und da ich heute mit dem Rauchen aufgehört habe, kann ich mir dann im Sommer einen richtig guten Verstärker kaufen!

Nochmal Glückwunsch.... und halt´ durch!

Ich dürfte im Laufe der Zeit schon den Wert einer High-End-Anlage verquarzt haben, Ende noch nicht in Sicht.....

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa 700 vs Jamo S 606
chris22 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
heco victa 701 oder jamo s 606?
marder86 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  7 Beiträge
Welchen kaufen: Magnat 607 / Magnat 605 / Heco 700 / Jama S 606
dabbeljuh am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  6 Beiträge
Jamo S606/Heco Victa 700/Kef iQ5/Kef iQ7/Focal Chorus 714/Klipsch RF-62 ?
Viper780 am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  12 Beiträge
heco metas 500 od. Magnat Quantum 507
Marwin210 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Heco Victa 500 oder Jamo S606
biglrip am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Jamo S608 oder Heco victa 700!Hilfe
Kummermann02 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  29 Beiträge
Heco Victa 300 oder Magnat Quantum 903?
missionman am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  2 Beiträge
Heco Victa 701 vs. Magnat Quantum 607
Stoffel01 am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  25 Beiträge
Heco Victa 601 vs. Magnat Quantum 605
robki am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Jamo
  • Heco
  • Yamaha
  • Canton
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedUltraVLT
  • Gesamtzahl an Themen1.344.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.311