Preisgünstige Aktiv-Monitore: wo (und was?) hören in München?

+A -A
Autor
Beitrag
bobek
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Jan 2008, 20:46
Hi,

Wo in München könnte ich folgende drei Modelle Probe hören?
KRK RP5
KRK VXT4
Behringer Truth 2031A

Ich telefonierte gerade mit Justmusic Shop in München.
Die haben lagernd leider nur beide KRK Lautsprecher.

Im Forum lese ich viel Gutes sowohl über KRK,
als auch über Behringer 2031A.

Ich suche die Studiomonitore in der Preisklasse
bis ca. 600 EUR für das Paar.

Mein Zimmer ist 18qm groß.

Ich besitze einen älteren CDP Sony X33ES und wenn ich Carsten gut verstehe, könnte ich sogar direkt an Sony Behringer anschließen.

Auch CDP/Amp-Kombi von Music Hall steht mir zur Verfügung

Hat jemand von euch KRK mit Behringer verglichen?

Ich freue mich im Voraus auf alle Antworten.

Gruß und


[Beitrag von bobek am 30. Jan 2008, 23:49 bearbeitet]
bobek
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2008, 22:55
Hallo,
Ist da jemand?
Niemand kann mir helfen?
Gruß
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2008, 23:18
Hi,

schau mal hier:

http://www.behringer.com/05_support/locator_display.cfm?lang=eng

Abgesehen davon: ist Dir klar, wie winzig und folglich bassarm die 4 Zoll KRK ist?
bobek
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2008, 01:22
Hi LaVeguero,
Danke schön für den Hinweis.

Mein Zimmer ist nur 18 qm und es kann sein, dass ich sogar
meine HiFi-Anlage in das kleinere Zimmer mit ca. 12 qm verlege.

Falls es so sein sollte, wäre Deiner Meinung nach, KRK auch im Bassbereich zu arm?

Ich höre vor allem Jazz und Klassik und brauche nicht unbedingt zu viel Bass.

Ich tendiere eher zu Behringer.
Findest Du es OK?
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2008, 02:01
Hi,

ein kleiner Raum macht den Bass nicht tiefer, sondern nur lauter. Jede Art von Musik profitiert merklich von Tiefbass. Egal ob Jazz, Klassik oder Hardcore. Letztlich wirst Du den mit keiner Kompakten und den wenigsten Standboxen bekommen. Da braucht man schon einen Sub, der lässt sich aber auch noch später nachrüsten und Du bist auch in einem kleinen Raum flexibel.

Ich bin ganz ehrlich: Von KRK halte ich nichts. Mit Studiomonitoren hat das nichts zu tun, und das gilt auch für die "dicken". Wir hatten die V8 mal im Studio. Für mich war da von allem zu viel.

Die Behringer sind ja mit rund 350 Euro das Paar noch weit von Deinem Limit entfernt. ich würde mir auch mal die Mackie MR8 anschauen. Das ist schon eine richtig ausgewachsene Box und liegt in Deinem Budget.


[Beitrag von LaVeguero am 02. Feb 2008, 18:42 bearbeitet]
Irae
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 18:40
Hör dir die Lautsprecher, die für dich infrage kommen einfach an und lass dich nicht so sehr von den "Empfehlungen" leiten.
Keine Angst vor den 4 Zöllern sollen laut Beiträgen aus dem Forum durchaus tiefer können als manch anderer mit größeren Membranen. Nur wird halt Pegel nicht so extrem sein. Aber vermutlich völlig ausreichend.
bobek
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Feb 2008, 19:47
Hi LaVeguero
Danke schön für Deine Aufmerksamkeit.
Ich habe mit Studiomonitoren eigentlich gar keine Erfahrung.
Vor ein paar Jahren habe ich von Geithein das Topmodell 906
gehört und war damals überwältigt.
Diese Monitoren sind jedoch sehr groß, teuer und auch wenn ich so viel Geld hätte, würde ich mein Geld einfach anders investieren
Ich höre jetzt Musik mit Mosaic von Martin Logan und überlege gerade auf kleinere und viel bescheidene LS umzusteigen
und trotzdem möchte ich weiter mit viel Freude und Leidenschaft Musik genießen.

Ich brauche sicher keinen Sub, weil ich vor ca. 15 Jahren einen kleinen von Canton hatte und mein Magen hat sich zu oft bei mir beschweren müssen.

Ich habe kein Studio und versuche vom "Himmel"
(Martin Logan) zurück auf die "Erde" zu kommen.

Ich suche wirklich günstige Monitoren, die mir das meiste von Freude bringen können und nach langen Suchen im Forum dachte ich,
dass Behringer 2031A eine gute Wahl sein könnten.

Sobald ich die Möglichkeit bekomme Mackie MR8 und auch Behringer in München anzuhören, wäre mir leichter eine Entscheidung zu treffen.

Vielleicht gibt mir da jemand im Forum noch einen Tipp, wo in München auch andere Monitoren auf den Käufer warten

@Irae: Danke schön für Deine Rückmeldung
Da wo ich wohne, gibt es leider keine Möglichkeit die oben erwähnten LS anzuhören und deswegen kamen meine Anfragen im Forum.
Ich sammle gerne zuerst Informationen und bevor ich etwas kaufe, möchte ich unbedingt Probe-Hören können.

Ich habe gerade tolle KH AKG701 gekauft und bevor es so weit war, las ich in vielen Kommentaren, wie analytisch und kalt sie spielen.
Wie groß war dann die Überraschung, als ich feststellte, wie klar und sogar warm die KH mit meiner Music Hall Kombi
spielen.
Vielleicht klingen die AKG701 mit anderen HiFi-Spielzeugen kälter, aber jeder hat eine andere Wahrnehmung
und dass kann ev. jeder für sich selbst berücksichtigen

Ich freue mich auf weitere Anregungen und grüße alle
HiFi-Freunde recht herzlich
Irae
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2008, 20:22
Heh, ja genau sowas meine ich...

Viele empfinden Lautsprecher oder sonstewas sehr unterschiedlich und dann kommt es noch auf den Hörraum an. Wenn man keinen direkten A/B Vergleich machen kann ist es eh fast nutzlos, weil nur aus der Erinnerung heraus Lautsprecher zu vergleichen ist sehr schwierig in meinen Augen. Zumal ich es albern finde zu sagen Lautsprecher XY hat mit Monitor wenig zu tun. Es soll Leute geben die halt nur privat Musik hören wollen.

Ansonsten wenn du ein wenig fixierter bist auf eine bestimmte Musikrichtung kann man dir eventuell ne weitere Empfehlung geben.

Zu den Behringer gab es ansonsten hier im Forum auch schon einen Bericht von einem User. Der war zwar prinzipiell sehr zufrieden mit ihnen aber sie sollen doch sehr empfindlich für Störeinstrahlung sein und er hat darüber ungewollt Radio gehört.
bobek
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Feb 2008, 23:21
Hi Irae,

Ja, Du hast recht.
Das hat Carsten in dem Thema geschrieben:

http://www.hifi-foru...1056&back=&sort=&z=1

Da habe ich auch Deine KRK-Empfehlung gefunden

Ich bin sicher nicht auf eine konkrete Musikrichtung fixiert.
Pop und sogar Metallica höre ich gerne:D

Ich bin der Meinung, dass wenn die LS gut sind, dann werden sie jede Musikart treu und gut spielen.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
Gruß
Irae
Stammgast
#10 erstellt: 03. Feb 2008, 01:50


Das mit den Musikarten hab ich am Anfang auch gedacht. Typisch gesoundete Hifi Lautsprecher, die nur mit bestimmen Musikrichtungen gut klingen. Aber als ich dann mal wirklich im Laden zirka zehn verschiedene Monitore hören konnte, da sah es dann schon anders aus.

Bei Klassik ist ADAM schon fast nicht zu schlagen z.B.. Das meinte ich ungefähr damit.

Na dann
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2008, 03:48

Irae schrieb:
Zumal ich es albern finde zu sagen Lautsprecher XY hat mit Monitor wenig zu tun. Es soll Leute geben die halt nur privat Musik hören wollen.


...da hast Du vollkommen Recht. Ich selbst habe vor meinen Geithain ein Paar DALI gehabt, die einen ausgesprochen verbogenen Frequenzgang hatten. Ich fand sie toll.

Worum es mir in diesem konkreten Fall ging, ist deutlich zu machen, dass KRK keine neutralen Monitore baut. Das ist auch gar nicht verwerflich. Und mit dieser Meinung stehe ich nicht allein. Ich habe nur mein persönliches Empfinden geschildert, und versucht deutlich zu machen, dass ein nüchterner Studiomonitor nicht in einer KRK zu finden ist. Die sind einfach nur fett – und damit nebenbei bemerkt den Mackies gar nicht unähnlich. Nur bekommt man bei letzteren imho mehr fürs Geld.

Grundsätzlich finde ich es ohnehin blödsinnig, zwischen Studio und Wohnzimmer eine Linie zu ziehen. Aus meiner Sicht macht das keinen Unterschied. Ziel ist ein tolles Musikerlebnis – welches Label nun darauf gepresst wird, ist doch vollkommen gleichgültig.
Irae
Stammgast
#12 erstellt: 03. Feb 2008, 14:30
Hatte mich halt nur etwas gewundert, weil der Beitragsersteller ja eh nicht nach einem explizit nüchternen Monitor gefragt hatte.
Mit Geithain und Hummel Vergleichen ist eh ein anderes Kaliber.
Ansonsten stimmt schon, KRK sagt selber das sie ein wenig "anpassen" damit es angenehmer klingt. Wobei ich mich hier immer frage, was sie nun eigentlich gemacht haben. Bei mir sieht es leidlich linear aus.

Muss halt jeder hören und entscheiden. Die Mackies hatten sie damals leider nicht dabei gehabt als ich mich entschieden habe.
bobek
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Feb 2008, 16:28
Hi HiFi-Freunde,
Wie schon geschrieben habe, versuche ich auf Martin Logan
Mosaic zu verzichten und auf kleinere, günstigere und auch traumhaft klingende Monitore umzusteigen.
Ich suche jedoch nicht die LS, die einem Martin Logan ähnlichen Klang hätten.

Vor langer Zeit hörte ich die kleinen "Tablett" (so war der Name?) vom Pro Ac und bis heute klingen sie schön in meinen Ohren.
Ich wollte sie damals gleich kaufen, aber meine liebe Frau hat sofort protestiert: "Sie klingen zu analytisch" und ich gab gleich nach

Jetzt suche ich die kleinen Monitore, die ev. in ähnliche Pro Ac Richtung spielen würden.
Es müssen gar keine sog. "neutrale" LS sein.
Gibt es wirklich neutrale LS?
Als Laie bezweifle ich es.

Im Lautsprecher-Teil läuft parallel auch ein Thema über billige Monitore.
Carsten hat Behringer gegen Event TR 6 gehört und sich für Event entschieden.

Was meint ihr dazu?

Gruß und
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitore aktiv
Cassini am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  24 Beiträge
Köpfhörer, Monitore, LS, pc-ls, aktiv, passiv?
badde34 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  7 Beiträge
Aktiv-Monitore gesucht
CHX1968 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  37 Beiträge
Mehrere Quellen an Aktiv Monitore anschließen
FantasticJohn am 18.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  22 Beiträge
Aktive Monitore zum Musik hören -> Ersatz für MS 20 Behringer
loby83 am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  13 Beiträge
preisgünstige transportable Aktivlautsprecher
jjss am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  5 Beiträge
Suche Preisgünstige Regalboxen
juxer01 am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  15 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher / Studio Monitore
enjoi1337 am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 31.07.2016  –  7 Beiträge
Preisgünstige Lautsprecher für Ballett Studio
Katharina_II am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  8 Beiträge
Plattenspieler und Zubehör in München?
mellmi am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedandr33333
  • Gesamtzahl an Themen1.374.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.170.861