Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


hifi-lösung für heimkino und musik-standalone (etwa 3000EUR)

+A -A
Autor
Beitrag
neugierig_asdf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2008, 13:22
hi, nach längerer zeit gibt es mal wieder sound-technisch etwas zu investieren insgesamt etwa 3000 Euro.

meine ansprüche sind:
-musik indie, rock, jazz, latin-zeug
-passende anlage für filme schauen (hab ein 42" lcd)
-cd player, radio, mp3 player mit größerer festplatte
-neuer verstärker
-gute und vor allem kleine(!!) boxen, große boxen will ich in meinem zimmer nicht haben

falls es keine lösung gibt, die musik-alone als auch filme-schauen sehr gut unterstützt würde ich bei der heimkino-lösung abstriche machen, da ich privat viel mehr musik höre als filme schaue.
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2008, 14:31
Hallo,

da würde ich Dir das EZY8 von Advance Acoustic empfehlen ein Gerät was folgende Komponenten beinhaltet. Verstärker, Tuner, CD-Player der auch MP3 Daten liest, Dockingstation für I-Pot u. USB-Schnittstelle, Kopfhörerausgang & Multinorm-Flashkartenleser. Dazu die GS10 von Monitor Audio u. die passenden Ständer u. Du hast eine sehr gute Kombi die nicht nur gut klingt sondern dazu noch dazu äußerst ansprechend aussieht.

www.monitoraudio.de

neugierig_asdf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Feb 2008, 14:54
danke für den tipp.

aber ist etwas mehr dran als gebraucht (ipod-anschluss). ich würde eher zu einer komponenten lösung tendieren. receiver und zunächst externer cd-player. mir scheint es, dass externe mp3 player mit großer festplatte nicht existieren, sondern, dass man eher seine portablen über line-in anschließt. ich besitze bereits einen portablen, so dass ich mit einer festen komponente besser noch warte (bis das alles ausgereift ist).

evtl. ist es sinnvoll, sich zunächst einen guten surround receiver (inkl. tuner) zu holen (der auch musik-alone gut ist) und zunächst mit nur 2 boxen zu betreiben. dann wäre man für einen späteren ausbau mit subwoofer und surroundboxen für den kinogenuss gut gerüstet...

also habt ihr einen rat für einen surround-receiver (tuner inkl.) und boxen (guter klang bei niedriger lautstärke) + guten cd player für die preisgegend 3000EUR? hoffe ich bin im stereo forum dafür nicht off topic.

hab gutes über B&W und nubert gehört. was den receiver angeht... keine ahnung

achso hatte raumdimension vergessen zu sagen: 20qm Altbau, moderat gefülltes wohnzimmer mit viel wandfläche.

danke für euren rat!
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2008, 15:12
Hallo,

in dem I-Pot kannst Du doch Unmengen von MP3 Dateien abspeichern u. wenn Du eine gute Kompresionsrate wählst auch hochwertig Musik hören. Die meisten AV-Reciver sind im Stereobetrieb nicht so gut wie die reinen Stereoamps, od. Du mußt deutl. mehr investieren.

Ich würde also erst mal Schwerpunkte setzten, also was wichtiger ist. Stereo/Musikgenuß od. der Aufbau einer Heimkinoanlage.

Hier solltest Du beachten, daß die Produktzyklen der Mehrkanalverstärker/Reciver sehr kurz sind u. sich die Technik sehr schnell weitertentwickelt. Daher würde ich mir so ein Teil auch erst dann kaufen, wenn es aktuell wird u. nicht schon lange vorher.
BeastyBoy
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2008, 16:31
arghhhhhhhhhh es heißt IPOD, nicht IPOT !!!!!
kempi
Inventar
#6 erstellt: 20. Feb 2008, 16:56

BeastyBoy schrieb:
arghhhhhhhhhh es heißt IPOD, nicht IPOT !!!!!

Es geht auch Ei-Pott, oder?
neugierig_asdf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Feb 2008, 18:32
hmm, schwierige geschichte...

es ist einfach blöd, wenn ich mir ein stereo amp hole und dann etwa in einem jahr, wenn ich surround sound haben will und auch die boxen dafür anschaffe wieder umsteige/reinvestiere.

ist das wirklich so, dass die surround receiver heute noch in den kinderschuhen stecken? das surround zeugs gibt es doch eigentlich schon ziemlich lange.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Feb 2008, 21:23
Also ich finde ein guter AV-Receiver klingt nicht unbedingt schlechter als ein Stereoamp und bringt auch noch einige Vorteile mit sich (z.B. Bi-Amping)!
Ich besitze einen Marantz SR 7002 und bin mit dem Stereoklang absolut zufrieden! Allerdings benutze ich den AV-Receiver hauptsächlich als Vorverstärker, in Verbindung mit meinen Endstufen, hat er klanglich nochmals deutlich zugelegt!

Das mit den Lautsprechern solltest Du noch mal genauer beschreiben (große Boxen will ich nicht haben)! Welche hast Du Dir denn vorgestellt, z.B. Regalboxen, Sat-Subsysteme, Designboxen, schmale Säulen, etc.

Internetradio, Netzwerkanbindung, Musikdateien abspielen, dafür hätte ich folgende Vorschläge:
1. Sonos Multiroomsystem
2. Terratec Noxon II


[Beitrag von GlennFresh am 20. Feb 2008, 21:24 bearbeitet]
Klee
Stammgast
#9 erstellt: 20. Feb 2008, 21:35

GlennFresh schrieb:
)!
Ich besitze einen Marantz SR 7002 und bin mit dem Stereoklang absolut zufrieden! Allerdings benutze ich den AV-Receiver hauptsächlich als Vorverstärker, in Verbindung mit meinen Endstufen, hat er klanglich nochmals deutlich zugelegt!



Welche Endstufen hast Du dran und was hat es gebracht im Stereobetrieb?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Feb 2008, 21:50
Meine Endstufen:
Aaron No.3 Millenium (2-Kanal) und No.33 Cineast (3-Kanal)

Verbessert hat sich das Komplette Klangbild wie z.B. die Dynamik, Sauberkeit, Lockerheit, Feindynamik usw.

Selbst meinen Marantz SR 9300, den ich vorher hatte, haben meine Aaron`s klanglich deutlich verbessert! Der Unterschied vom 9300 zum 7002 ist marginal zu Gunsten des 9300! Ich schwöre auf AV-Receiver in Kombination mit Endstufen!

Allerdings sind an den 7002 weitere Lautsprecher angeschlossen (auch in Stereo) und die klingen auch ohne Zusatz Endstufen nicht schlecht!
neugierig_asdf
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Feb 2008, 13:09


Das mit den Lautsprechern solltest Du noch mal genauer beschreiben (große Boxen will ich nicht haben)! Welche hast Du Dir denn vorgestellt, z.B. Regalboxen, Sat-Subsysteme, Designboxen, schmale Säulen, etc.


hauptsache es sind keine standbox-monsterteile. die dimension sollte höchstens kompaktboxen-größe haben. auf design-schnickschnack, wo man einen immensen aufpreis nur für mode-zeug zahlt kann ich verzichten.

ein bisschen mistrauisch bin ich beim stromverbrauch, wenn auch bei normaler musik sowohl stereo als auch avr laufen müssen, deswegen find ich die variante unter http://www.hifi-foru..._id=32&thread=23484, wo der avr neben dem stereo ist. hat einer von euch damit gute erfahrung gemacht? evtl. braucht man dann bei der avr lösung nicht ein ganz so teures ding, wenn der stereo sound sowieso weitergeleitet wird...?

aber ich nehme mal an, dass das dann preislich wieder doppelt belastet (stereo + avr).
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2008, 13:44
Hallo,

etwas nicht so großes, das im Stereo und im Heimkinobetrieb gut klingt wäre z.B. die ASW Opus Serie.

Ein hervorragender Receiver für Musik und Heimkino wäre der Sherwood R965 der dürfte nur leider das Budget sprengen

Um im Budgetrahmen zu bleiben wären z.B. diese Teile interessant:
Pioneer VSX LX50
Pioneer DV 600AV-K

Gruß
Bärchen
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2008, 15:03

neugierig_asdf schrieb:
hauptsache es sind keine standbox-monsterteile. die dimension sollte höchstens kompaktboxen-größe haben. auf design-schnickschnack, wo man einen immensen aufpreis nur für mode-zeug zahlt kann ich verzichten.


Hallo,

schau bzw. hör Dir doch mal folgende Lautsprecher näher an:

http://www.tannoy-sp...n+Signature+DC4&s=70

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqserieshome.php

Viele Grüsse

Volker
neugierig_asdf
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Feb 2008, 19:38
hi, danke erneut für die tipps!

ich merke, dass man doch schon erheblich mehr für eine av-lösung bezahlen muss. evtl. ist es doch sinnvoller erstmal stereo zu kaufen und in zukunft (wenn auch das geld für die ganzen anderen boxen da ist) einen av receiver davorzuschalten.
ich sehe einfach, dass ein av-receiver derzeit zu überdimensioniert ist und für das wenige fernsehen und dvd schauen sich nicht wirklich lohnt. dagegen sollte in jedem fall die stereo lösung aber eine erhebliche verbesserung zu meinen philips-lcd integrierten boxen sein...

für mich ist auch der stromverbrauch wichtig. keine lust ständig 100W bei radio oder musikhören für einen av-receiver zu verbrauchen, wenn ich gar kein fernsehen schaue.

ich werde mir daher nächste woche mal die guten stereo verstärker von marantz (PM7001) mit den boxen von nubert und B&W anhören (habe durchweg nur positives davon gehört). dazu noch cd player und tuner (die ja nicht die welt kosten sollten).

hat jemand noch andere empfehlungen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi/Heimkino für wenig Geld
Framussen am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  2 Beiträge
Stereo-Heimkino-Lösung für 2000 ?
rudihno am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  5 Beiträge
Welche Komponenten für Heimkino und Klassische Musik?
Dieter_Parker am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  4 Beiträge
HiFi - Musik für Schlafzimmer
neisgei am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  8 Beiträge
HiFi Lösung für 1000? ?
fredo602 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  25 Beiträge
HiFi-Lösung für Raum ohne Rückwand
Blumenhummer am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  11 Beiträge
Teufel Heimkino Komplettsystem auch für Musik geeignet
Niclas23611 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  8 Beiträge
HiFi System / Neubau / einfache Lösung
deek82 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  6 Beiträge
Standalone Internetradio-Gerät
Dmi812 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  3 Beiträge
2.1 Stereolautsprecher für Musik/Heimkino
SirFalstaff am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Marantz
  • Aaron
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548