Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM-68, Onkyo 8850, HK 6500.welcher ist der Beste Amp?

+A -A
Autor
Beitrag
nano.taku
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2008, 09:26
Moin,
der HK 6500 habe ich. Jetzt würde mich mal interessieren wie die anderen beiden dazu einzustufen sind? Wertigkeit, Klang usw...?

Eine kleine Beschreibung der herausragenden Tugenden wäre nicht schlecht. Und für welche Boxen geeignet.

Gruß
Franz


[Beitrag von nano.taku am 09. Mrz 2008, 09:36 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2008, 11:12
Hallo Franz,

ich denke, dass diese drei von Dir genannten Vollverstärker unterschiedliche Klangtendenzen aufweisen.

Davon ausgehend, dass Onkyo den 8850 in Nachfolge zu dem mir bekannten 8650 nicht komplett anders abgestimmt hat, kommt er aus der transparent schlanken Richtung. Schlank hieß bei Onkyo zwischen 700 und 800 DM noch nie Druck-frei. Er eignet sich m.E. sehr gut für ältere Brit-Boxen a la KEF C 20, B&W DM 1600 oder auch für die gute alte Celestion 3. Sehr detailreich, räumlich präzise, aber bei den "falschen" Boxen zu kleine Abbildung. (wie gesagt: 8650)

Der HK 6500 dürfte aus Deinem Trio der Universellste sein. Er spielt leicht warm, zu tiefen Tönen hin minimal betont, ohne zu "Mulmen". Detailreich trotz leicht "runder" Höhen, wie der Onkyo , aber 300 DM teurer, ideal auch an Boxen mit leichter Höhenbetonung. Bei Boxen mit "Loudness-"Abstimmung (IQ TED 4) eher aufgeweichter Bass.

Gehört mit Heco Superior 630 und Braun LS-80.

Der PM 68 stammt aus der Zeit, wo in den Fachblättern die Testteilnahme von Marantz allein schon den Testsieger vorher erahnen ließ. Leider kenne ich nur den deutlich einfacheren PM 48, den ich klanglich eher lustlos fand.

Zur Haltbarkeit können Dir die Besitzer der Geräte mehr sagen. Ich hatte die genannten Geräte nur vorübergehend bei mir stehen.

Abhängig von den Lautsprechern blieben für mich Harman und Onkyo übrig, bei Schwerpunkt "Phono" nur der Onkyo. Keine Alternativen, da m.E. klanglich deutlich schlechter: Pioneer A-616, 676, 757, Technics SU-V 650. Für mich eine geeignete Alternative: Mission Cyrus II, Kenwood KA-7020.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 09. Mrz 2008, 11:14 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2008, 11:48
Hallo nano.taku !

Im Prinzip stimme ich CarstenO zu.

Mir persönlich gefallen die Verstärker von HK durchweg besser als Marantz und Onkyo. ( vorwiegend gehört an Dynaudio )

Marantz spielt mir zu flach / undynamisch / hell.

Onkyo empfinde ich als "durchschnittlich".

Was mich bei HK´s der alten Serien störte, waren die Kontaktprobleme an Schaltern und Reglern.

Gruß
nano.taku
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mrz 2008, 16:54

armindercherusker schrieb:
Hallo nano.taku !

Was mich bei HK´s der alten Serien störte, waren die Kontaktprobleme an Schaltern und Reglern.

Gruß


Danke für die Antworten :). Genau diese Kontakt Probleme hab ich bei meinem HK 6500. Und zwar beim Balance Regler.

Wenn ich also zusammenfassen darf, wäre weder der Onkyo, noch der Marantz eine echte Alternative zum HK.

Yamaha kenne ich z.B. auch, die sind mir zu glatt und analytisch.

Im Grunde ist der HK 6500 auch nicht schlecht, jedoch neigen meine TB 140er etwas zum mulmen bei den Bässen.

Es könnte eine Stufe knackiger sein. Da ist wohl ein Amp mit mehr Leistung angesagt, um die beim Bass zu züchtigen.

Was haltet ihr da von einem stärkeren Sansui? Nach JVC und Technics werde ich auch mal Ausschau halten.

Als da wären auch noch Denon oder Luxman... es gibt so viele... bin für jeden Tip dankbar. Schade, daß ich meine alten 80-90er Phono Zeitschriften in die Tonne...

Gruß
Franz


[Beitrag von nano.taku am 09. Mrz 2008, 16:56 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2008, 16:58
Meine Technics-Kombi klingt auch ein wenig lahm / undynamisch. ( dafür sind die großen VU-Instrumente toll )

Gute Erfahrungen habe ich mit Luxman L-435 und L-210.
Ebenso Accuphase E-203

Gruß
plüsch
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2008, 22:15

welcher ist der Beste Amp?


ist nur sinnvoll zu beantworten in Verbindung mit den Boxen.
Den PM-68 empfand ich als solide mit ordentlicher Leistung,
der hat mir ehr zugesagt wenn die Lautsprecher etwas dezent/dunkel abgestimmt waren.

Gruß plüsch
nano.taku
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Mrz 2008, 09:10
Moin,
muß nochmal eine Frage zum HK6500 nachschieben, da ich mir einen besseren Dreher zugelegt habe. Wie gut ist der Phono-Teil des Amps? Genügt er gehobenen Ansprüchen? Oder muß ich investieren?

Gruß
Franz
Moosman
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mrz 2008, 09:52
Wie wär's denn mit so was in der Art?

Das Phonoteil sollte recht gut sein. Außerdem hättest du ordentlich Leistung und eine FB.

Klanglich würde ich da grds. nicht so dramatische Unterschiede zwischen den Geräten sehen wie meine Vorredner.


Edit: Ah, sehe gerade, dass du den HK bereits hast (lesen bildet).
Wieso willst du den ersetzen? Gibt's Probleme mit dem Teil oder möchtest du einfach mal was neues?


[Beitrag von Moosman am 11. Mrz 2008, 10:28 bearbeitet]
nano.taku
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Mrz 2008, 10:36

Moosman schrieb:



Edit: Ah, sehe gerade, dass du den HK bereits hast (lesen bildet).
Wieso willst du den ersetzen? Gibt's Probleme mit dem Teil oder möchtest du einfach mal was neues?


Hallo,
ich will den jetzt nicht mehr ersetzen. Höchstens den Balance Regler mal reparieren, der kratzt und funktioniert nicht mehr zuverlässig.

Wenn der Phonoteil noch höheren Ansprüchen genügt, bin ich erst mal zufrieden damit. Zumal ein Aufstieg, wie ich auch hier erfahren konnte, doch etwas teurer werden würde.

Gruß
Franz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon HK 6500 oder Marantz PM 4400
derdidge am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  2 Beiträge
Welcher Stereo-Amp? Yamaha, HK, Onkyo?
uk63 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  2 Beiträge
Alternative/ Komm. zu AMP Marantz PM 7001
br44 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  11 Beiträge
HK 6500
fasteddie83 am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  6 Beiträge
Marantz Amp - bloß welcher?
NuTSkuL am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  29 Beiträge
Harman Kardon HK 980 oder Marantz PM 7003
David.L am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  2 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Harman HK 980
Buddelbaby am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  12 Beiträge
Harman HK 980 vs. Marantz PM 4000
Buddelbaby am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  2 Beiträge
Marantz PM 68 oder Yamaha AX-592
DirtyBastard am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  6 Beiträge
harman kardon hk 6500
Tommes47 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • I.Q

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.998