Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
HoDam
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2008, 17:13
Erst mal ein Hallo in dieses Forum und ein paar Worte zu meiner Person


Wie ihr sicherlich an meinem Profil erkennen könnt, nutze ich noch sehr alte Schätzchen.

War immer ein begeister Hif-Fan, der es sich allerdings selber (damals) nicht leisten konnte, da mitzuspielen.

Mein Oberstufen/Studienzeit habe ich mit diesem Equipment bestritten, Zu erwähnen wäre vielleicht noch das ich bis vor ca 3 Monate noch 24 Jahre alten Selbstbaulautsprecher genutzt habe. Diese waren damals vom Materialwert genauso teuer wie meine komplette Anlage ohne CD-Spieler.
Ich bin eine ausgesprochener LP-Fan gewesen und habe auch ein ganz stolze Sammlung und meine eigentliches Schätzchen war/ist immer noch mein Thorens Plattenspieler.
Hifi-Shows wie im legendären Kempinski in Frankfurt habe ich mir auch regelmässig angetan (träumen ist erlaubt).
Also kein unbefleckter aber auch keine Vollblut-HighEnder

Nach meinem Physikstudium haben sich allerdings die Prioritäten (Familie) und auch meine Hörgewohnheiten (nicht wirklich mehr Zeit dafür)geändern. wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.

Vor drei Monaten habe ich mir dann die B&W CM1 nach einigen Hörsitzungen erlaubt (in Absprache mit dem Chef :-)
Sie ist Herr in unserer Wohnung. Zumindest gebe ich ihr das Gefühl :-)
Mein eigentliches Problem: Mein Vollverstärker Yamaha A500 macht Zicken. In erster Linie beim unschalten der Quellen und aber auch der Lautstärkeregler.


Ich bin deshalb auf der Suche nach einem neuen Vollverstärker. Hierbei möchte ich aber abwägen zwischen
Sinnvoll und Preis. Heute könnte ich es mir erlauben tiefer in die Tasche zugreifen, aber es ist mir es glaube ich nicht mehr Wert.

Mein geplantes Budget 1000,€ (maximal 1500,-€)

Wichtig wäre ein Phonoeingang (zur Not auch ein externer)
Und es darf auch was fürs Auge sein

schon mal ein Dankeschön vorab.
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2008, 17:23
Hallo HoDam,

herzlich willkommen im Forum!

Ich würde mir zur B&W CM 1 ´mal Creek Evo IA oder Music Hall A 25.2 anhören. Diese kosten 700, bzw. 765 EUR. Eine gute Phonostufe für MM-Systeme (kann auch MC, klingt aber nicht) gibt´s mit der Pro-Ject Phonobox II ab 100 EUR oder als richtig prima klingende für MM und MC-Systeme Phonostufe die Creek OBH-15 für etwa 300 EUR.

Carsten
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2008, 22:40
Hi,

der MusicHall-Empfehlung würde ich mich anschließen (aber ist der teurer geworden? der lag doch letztes Jahr noch bei 700 Euro?).

Bei Phono-Pres m.E. eine absolute Preis-Leistungs-Empfehlung der Hormann SUPA 3.0 (ggf. in der SL-Version). Der ist auf jeden Fall wesentlich genauer auf den Tonabnehmer anpassbar als der Creek.


Jochen
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 06:51
Moin Jochen,

der Music Hall A 25.2 kostet 699 EUR und der Creek EVO IA kostet 765 EUR.

Carsten
J.Star
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Mrz 2008, 18:41
@ HoDam

Ich würde dir ganz klar den 355BEE, in Kombination mit dem 515BEE, beide aus dem Hause NAD, empfehlen, da diese in Relation zum Kaufpreis einen exzellenten Klang, aufweisen.
Sofern Du Interesse hast, könnte ich dir jemanden nennen, der dir einen guten Preis für die Geräte macht, selbstverständlich ein Händler.

MfG,


J.Star
HoDam
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2008, 22:32
Erst einmal ein Dankeschön für die Tipps.


Da ich mich länger nicht mehr mit Hifi beschäftigt habe, muss ich mich erst einmal orientieren.

Music Hall und NAD sieht ganz nett aus.

Zu NAD:
Das gefällt mir schon gut. Vor allem weil sie auch einen Phono-Preamplifer anbieten.


Music Hall: Noch nie vorher von dieser Marke gehört. Allerdings finde ich sie vom Design ganz nett.

Selber Basteln/zusammenbauen wollte ich eigentlich nicht mehr , von daher fällt der Tipp bezüglich Phono-Teil von
Hormann weg.

Ein Hifi Studio, welches NAD führt kenne ich in Köln

Gibt es auch eins, das Music Hall führt.

Darf auch im Umkreis von ca. 50km sein.

Danke
buschi_brown
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2008, 22:38
Hallo,
weitere Alternativen sind auf jeden Fall der Cambridge 740A und natürlich der Musical Fidelity A 3.5 (liegt mit ein wenig Verhandlungsgeschick auf jeden Fall noch innerhalb des Budgets und klingt einfach grandios ).
Grüße
Thomas
Rene_Serato
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2008, 10:35
wie ist es den mit Marantz und B&w?
könnte passen,was meint ihr??
HoDam
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:54
Was haltet ihr von dieser Kombination


Vorverstärker
High-End-Stereo-Vorstufe RC 1082

Endstufen
Class-D-Stereo-Endstufe RB 1072

oder

Stereo-Endverstärker RB 1070


Gibt es ein Hifi-Studio in Köln, die rotel führen?

danke
foe!
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mrz 2008, 23:55
An den 805ern? Sicher nicht übel. Für deine CM1-Bauklötze m.E. ziemlich überdimensioniert. Ich würde mich da eher so in der Liga des 315ers von NAD oder des AX-597 von Yamaha umschauen. Kurz: die 350-Euro-Liga sollte für deine Lautsprecher mehr als ausreichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Empfehlung?
mk99 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  4 Beiträge
Noch ein paar Vorschläge für LS gesucht
Stereo33 am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  7 Beiträge
Jetzt noch ein Verstärker...
MC-FAME-FLAME am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung/ Empfehlung für Verstärker und Boxen
deforce am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  5 Beiträge
Empfehlung Lautsprecher bis 120?
YoshLP am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  8 Beiträge
noch 24 stunden.....bitte noch schnell beraten!
Babatunde am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  5 Beiträge
Fragen zu AV-Receivern und Verstärkern / Verstärker Empfehlung
prdx1338 am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  14 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher bis ca 1000 Euro
Haegar84 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  19 Beiträge
Alten Plattenspieler noch lohnenswert?
Pluxx am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  6 Beiträge
Verstärker-Empfehlung bis 500? gebrauchtes Gerät
MrBlue am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.916