Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Linn Classik

+A -A
Autor
Beitrag
Purzello
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jan 2004, 11:01
Ich suche für meinen Linn Classik gut klingende Kompaktlautsprecher bis ca. 900 Euro. Ich bin schon ein bisschen fixiert, was das Äußere (Ich würde bei zwei Lautsprechern eher zum besser designten tendieren, auch wenn der andere vielleicht etwas besser klänge) angeht: Also ohne Schnörkel und Design-Mätzchen, sachlich, lieber kantig als rundlich, möglichst Echtholz-Furnier. Musik: Pop, Jazz, kein Rap oder BummBumm. Der Raum ist ca. 30 qm groß, Boden Laminat. Optisch würden die Canton Karat (besonders in silber) ja sehr gut passen, aber da hat mir der Händler dringend von abgeraten. Gefallen täten mir Sehring 502 (könnte ich als Ausstellungsstücke bekommen) oder auch Acoustic Energy AE 300. Linn Katan klingen toll, gefallen mir aber wegen Ihrer Trapezform nicht so gut. Hat jemand noch einen Tip?
das_n
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2004, 11:06
nubert nulines, evtl mit abl..........
anon123
Administrator
#3 erstellt: 16. Jan 2004, 11:28
Hallo Purzello,

in der stereoplay werden ja momentan verschiedene Anlagenkonzepte vorgeschlagen -- die allerdings auch unter dem Aspekt "Werbung" gesehen werden sollten, denn sie sind von den jeweiligen Vertrieben zusammengestellt. Wenig überraschend wurde der Classik die Katan beigesellt. Kann es sein, daß die Katan unter herum etwas wenig aus dem Quark kommt? Zumindest der Meßschrieb würde das nahe legen.

Deinen Designvorstellungen würde aus meiner Sicht auch die B&W CM-2 weitgehend entsprechen. Zudem klingt sie auch ganz lecker. Vielleicht ein Hörkandidat für Dich?

Beste Grüße.
stype
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2004, 12:49
@purzello


Linn Katan klingen toll, gefallen mir aber wegen Ihrer Trapezform nicht so gut. Hat jemand noch einen Tip?


Wenn gebrauchte in Frage kommen: die Vorgänger der Katan, die Tukan. Die haben noch nicht die Trapezform. Ich habe meine vor 1 Jahr für ca. 400 Euro gebraucht gekauft und bin sehr zufrieden.

Aber wichtig: egal was Du kaufst, unbedingt zu Hause am Classik ausprobieren, Lautsprecher sind Geschmacksache und müssen zur Raumakustik passen.

@anon123


Wenig überraschend wurde der Classik die Katan beigesellt. Kann es sein, daß die Katan unter herum etwas wenig aus dem Quark kommt? Zumindest der Meßschrieb würde das nahe legen.


Die Daten laut Linn:
Linn Katan (Bassreflex, 75-20000 Hz (+-3db), aktiv bis 60 Hz, 8 Ohm, 85 db, 34x17x23 cm)

Das zu wenig an Untenrum-Quark führte wohl zum Punktabzug ;-)
Ich betreibe die Tukan zusammen mit dem aktiven Sub Sizmik, das paßt sehr gut zusammen und rummst dann auch ganz unten.

Man sollte auch berücksichtigen, dass die Katan für wandnahe Aufstellung konzipiert ist.

Subjektiv betrachtet glaube ich, dass kaum ein Lautsprecher in dieser Preisklasse und bei dieser Größe hörbar deutlich tiefer geht.

Gruß

Klaus
anon123
Administrator
#5 erstellt: 16. Jan 2004, 12:55
@stype:

Vielen Dank für die Ergänzung. Die Empfehlung für wandnahe Aufstellung der Katan ist mir mittlerweile auch aufgefallen. Nur damit kein falscher Eindruck entsteht: Natürlich wollte ich an den Linns nicht herummäkeln und Bass ist ja bei weitem nicht alles. Meine CDM-1NT übrigens gehen schlank, ohne Hexerei und Subwoofer, locker auf ca. 50Hz. An einem guten Verstärker klingt das sehr angenehm.

Beste Grüße.
stype
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2004, 15:11
hallo anon123,

kein Problem, ich habe das nicht falsch verstanden.
Ich wiederum wollte die Linns nicht in den Himmel heben, sondern einfach die Fakten/Erfahrungen ergänzen.
Es gibt sehr, sehr viele Lautsprecher, die mir gefallen würden. Sehr viele in Zeitschriften oder in Foren hochgelobte Lautsprecher gefallen mir aber auch gar nicht.

Die CDM-1NT habe ich noch nie gehört, ich kenne von Hörtests nur die Nautilus-Serie.
Mit wieviel db Abfall gehen Deine B&W bis 50 Hz? Meistens geben es die Hersteller bei 3 oder 6 db an.

Gruß

Klaus
anon123
Administrator
#7 erstellt: 16. Jan 2004, 15:47
Hallo stype:

Laut Uralt-AUDIO-Test und schwer geblinzelt -3dB bei 50Hz. B&W gibt -3dB bei 60Hz an und -6dB bei 48Hz. Naja ... es klingt seriös -- im doppelten Sinne.

Beste Grüße.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jan 2004, 20:49
Wobei Linn auch oftmals prima mit z.B. Castle spielt.
Purzello
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jan 2004, 09:07
Danke für die netten Antworten. Nach diversen Streifzügen durch die Geschäfte und durchs Internet habe ich jetzt für den Linn Classik zwei Favoriten gefunden: Die Acoustic Energy AE 300 und die neuen Elac 204.2, die mir beide optisch und klanglich gut gefallen. Bei den AE 300 gibt es so einen Ständer aus schwarzem Vierkantrohr, den ich ganz gut finde (ich mag rechtwinkliges, Bauhaus, BRAUN etc.), bei den ELAC 204.2 suche ich noch was passendes. Welchem Lautsprecher würdet Ihr den Vorzug geben?
stype
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jan 2004, 11:51
Hallo Purzello,

ich befürchte da wird Dir jetzt keiner raten können, ob AE oder ELAC. Hast Du beide am Classik gehört? Zu Hause? Welcher gefiel DIR besser?

Zu ELAC gibt es Ständer auf deren Homepage:

www.elac.de -> Produkte -> Zubehör -> Ständer

Vielleicht paßt da einer zum 204.2

Gruß

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher für linn classik music gesucht
356roadster am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  5 Beiträge
lautsprecher für linn classik -> canton m80dc?
356roadster am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  4 Beiträge
Boxen für Linn Classik
carsten2 am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  4 Beiträge
linn classik music?nuLine100?
lenwil am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  5 Beiträge
Linn Classik Music
Archimedes am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  5 Beiträge
linn classik
thilox am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  16 Beiträge
T+A K1 oder Linn Classik
weickel am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  9 Beiträge
T+A cala vs. Linn classik Music
mwuerfel am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  2 Beiträge
Linn Classik Music vs. die Klassiker NAD/Cambridge
reinhart am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  3 Beiträge
Linn Classik Musik / Naim 5i / Creek Evo . welche Kombi für den Einstieg
sakana am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.951