Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale diamond 9.5 vs. Mission m33i

+A -A
Autor
Beitrag
jamodany
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2008, 17:58
Ich bin auf der Suche nach neuen Lautsprechern um 400 €.
In dieser Preisklasse ist sicherlich nicht viel gescheites dabei, aber das Budget ist eben knapp.
Meine größtes Interesse schenke ich mom. den Wharfedales Diamond 9.5 und MIssion m33i. Die Mission bekomme ich für 379, die Wharfedales für 399 €, beides inkl. Versand. Mir ist klar, dass es nach Hörvorliebe geht, die Wharfedales konnte ich auch hören, die Mission aber nicht.
Kann mir da jemand eine Entscheidungshilfe geben?
John-Locke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2008, 21:04

jamodany schrieb:
Ich bin auf der Suche nach neuen Lautsprechern um 400 €.
In dieser Preisklasse ist sicherlich nicht viel gescheites dabei, aber das Budget ist eben knapp.
Meine größtes Interesse schenke ich mom. den Wharfedales Diamond 9.5 und MIssion m33i. Die Mission bekomme ich für 379, die Wharfedales für 399 €, beides inkl. Versand. Mir ist klar, dass es nach Hörvorliebe geht, die Wharfedales konnte ich auch hören, die Mission aber nicht.
Kann mir da jemand eine Entscheidungshilfe geben?


1. 399 euro das Paar ?? Wo denn ?? (oder PM)

2. da hätte ich eine Gegenfrage an die Community: habe vor kurzem die Quad 11L2 anhören dürfen (Quad u. Wharfedale gehören unter anderem mitlerweile der chinesischen IAG)

Die Quads klangen für ihre Grösse - 5" Tiefmitteltöner verdammt gut und detailreich. Da gibts aber noch die Wharfedale Diamond 9.1 (Bestseller): kostet so um die 1/3 der Quads, scheint aber mit demselben Tiefmitteltöner bestückt worden zu sein obwohl bei Quadlautsprechern immer die Bezeichnung Quad auf dem Lautsprechermagneten gezeigt wird. Auf den Bildern zumindest sehe ich ähnliche Membrane. Kann jemand was genaueres dazu sagen ??

3. Da neben Quad u. Wharfedale auch Mission der IAG gehört und diese mit Sicherheit alle in China produziert werden ist der enorm günstige Preis zu erklären. Ich habe weder die Wharfedales noch die Mission gehört. Von dem was ich bisher über Wharfedale gelesen habe, klingt das für 399 €/Paar nach einem Schnäppchen.
jamodany
Neuling
#3 erstellt: 11. Mai 2008, 07:53
Ja 399 € war nicht einfach zu finden. Bin in Verhandlung mit hifi-city in bremen gestiegen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 109 vs. Wharfedale Diamond 9.5
in_the_scene am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  7 Beiträge
KEF-Q vs. Wharfedale Diamond
Lord18 am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  37 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder 9.6?
NgihtDriver am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5: welcher Verstärker?
turin_brakes am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder 9.6
deejayandi am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  9 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 9.5
IncredibleHorst am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  11 Beiträge
Pioneer VSX-D814+Wharfedale Diamond 9.5
Aki2k am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  4 Beiträge
Bester Preis für Wharfedale Diamond 9.5
maxa am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  7 Beiträge
Denon PMA-1055 mit Wharfedale Diamond 9.5?
TrottWar am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder JAMO D 570
pavelle am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.397