Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler und Anlage für eine kleine Geldbörse

+A -A
Autor
Beitrag
Raoul_Bakunin
Neuling
#1 erstellt: 12. Jun 2008, 13:38
Hallo zusammen,

in mir ist vor einiger Zeit die Leidenschaft für Schallplatten entbrannt. Da ein gutes elterliches Pioneer-Gerät schon vor langer Zeit in den Müll gewandert ist, seh ich mich gezwungen, mir selbst was anzuschaffen.
Vor der Menge der Angebote kapitulierend, bin ich schließlich über einen Freund in diesem Forum gelandet.

Ich musste feststellen, dass hier anscheinend ziemlich selten über die finanziellen Aspekte geredet wird - was leider doch für mich Bedeutung hat (bin leider nur ein armer Schüler ).

Als erschwerend kommt bei mir hinzu, dass ich auch keine Anlage (Boxen/Verstärker) habe, also brauch ich den Kram auch.

Es mag vielleicht manche hier erheitern oder zu der Prognose verleiten, dass sowas unmöglich sei - aber gibt es eine empfehlenswerte Kombination Plattenspieler-Boxen-Verstärker für unter 300€?
Allzu große Ansprüche stelle ich da nicht, da ich wohl leider von Natur aus mit Low-End-Ohren ausgerüstet bin, aber ein guter Bass wäre zumindest erstrebenswert.
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2008, 13:44
Moin und willkommen Raoul .

Die Frage die sich da stellt bei dem Budget ,ob du mit gebrauchten Geräten vorlieb nehmen kannst ,dann wäre es in der Tat kein Problem ,dir was zusammen zu stellen ,wo bei dem Preis auch durchaus noch ein CD Player und ein Tuner drin wäre .

Neu sieht es dagegen düster aus .

Dazu noch die Frage wie groß dein Raum ist ?

Gruß Haiopai
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2008, 13:45
Willkommen! Zunächst sei deine vorzügliche Ausdrucksweise gelobt, kommt ja unter der Jugend nicht mehr so häufig vor, dass man sich noch gewählt ausdrucken kann. Das zunächst nur am Rande.

Für 300 € wird das sehr schwer etwas zusammenzustellen, aus dem Musik in akzeptabler Form herauskommt. Hier mal ein Versuch:

Schieß dir einen gebrauchten Plattenspieler bei EBAY (da kannste echt das ein oder andere Schnäppchen machen)

Dazu ebenfalls ein gebrauchter Stereoverstärker. Wichtig ist hier ein Phonoeingang für den Plattenspieler

Je nachdem was da dann noch übrig ist (ich würd mal sagen beides so um die 100 €) dann noch für 180€ das Paar Lautsprecher und der Rest geht dann für Kabel drauf.
Raoul_Bakunin
Neuling
#4 erstellt: 12. Jun 2008, 15:26
Danke erstmal für den freundlichen Empfang. Man hat mich auch mal gefragt, wie ich nur immer so geschwollen reden könne. Ich weiß es auch nicht recht, aber das steckt irgendwie so in mir drin ;-)

Mit gebrauchten Geräten habe ich kein Problem - ganz im Gegenteil. Ich hatte ohnehin schon darüber nachgedacht, bin da aber auch etwas überfragt gewesen, da ich auch nicht wusste, welches Gerät zu empfehlen und welcher Preis tragbar ist.
Momentan biete ich bei eBay bei einem gebrauchten KENWOOD KD 35 R. Plattenspieler für 10,50€ inklusive Versand und einem gebrauchten Pioneer SA-760 Verstärker für 22€ inkl. Versand mit.
Ich denke, auch wenn sie sich als schlecht/kaputt o.ä. herausstellen sollten, kann man für den Preis nicht viel verkehrt machen. (Ich hoffe nicht, dass ich in meiner ziemlich blinden Auswahl da einen Fehlgriff gemacht habe)

Die Platzverhältnisse sind wohl ein Problem. Ich würds auf so 12m2 schätzen, inklusive Dachschräge. Also mit riesigen Standboxen wirds von vornherein nichts.

Ja, das Problem mit dem Phono-Eingang war mir bekannt (wohl das erste, was man lernt - oder lernen sollte - wenn man sich für Plattenspieler interessiert).
Sind Plattenspieler mit integriertem Vorverstärker zu gebrauchen (nur als Frage am Rande)?


[Beitrag von Raoul_Bakunin am 12. Jun 2008, 15:27 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2008, 15:37
würd ich von abraten. Lieber einen separaten Phonoverstärker dazwischengehangen.

Pioneer würd ich dir jetzt nich so empfehlen, zumind. was den Verstärker angeht. Schau da lieber mal nach nem guten alten Marantz oder NAD, da haste klanglich viel mehr von.
lahrgummikuh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jun 2008, 16:01
Naja, dann auch von mir eine kleine Empfehlung:
DUAL Dreher 491 (ca.20-30 Euro), unterschätzt, robust und zuverlässig.
Receiver Grundig R1000 oder R2000 (der 1000er kostet so bis 30,--).
Irgendeinen gebrauchten Marken-CD-Spieler, für 30,-- Dann hast du locker Luft 2 kleine aber feine Regalboxen zu finden, die solltest du aber vorher anhören ! Für 200,-- könnens dann aber auch neue sein, so dass einem Probehören im Geschäft nix im Wege steht.

Warum meine Empfehlung: den 491 habe ich selbst, der R1000 gehabt. Und ich bin/war sehr zufrieden. Und es ist bezahlbar

Manfred
Flotörhead
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jun 2008, 17:53
Ich habe auch ein etwa 12 qm großes Zimmer mit Dachschräge, in dem meine Anlage steht. Da sind mittelgroße Kompaktboxen wunderbar für geeignet, da kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.

Im übrigen habe ich auch einen gebrauchten Plattenspieler bei eBay gekauft (Nordmende RP 1100), hat mich 40 Euro gekostet und funktioniert wunderbar, klanglich auch wirklich gut. Sauber produzierte Platten klingen damit nicht schlechter als CDs, wobei ich mich nicht als Goldohr bezeichnen würde. Worauf ich hinaus will, ist, dass du mit einem gebrauchten Plattenspieler auch eine Menge Spaß haben kannst.

Der Rest meiner Anlage besteht allerdings aus Neugeräten vom Fachhändler, nur den Plattenspieler habe ich erstmal quasi "zum Ausprobieren" gekauft, da mein Vater eine Menge interessanter Platten aus den 60ern und 70ern besitzt. Mittlerweile bin ich aber auch zum Platten-Fan geworden und kaufe lieber Vinyl als CDs, treibe mich dauernd in Plattenläden und auf Börsen rum, wo ich nie ohne nen Stapel Vinyl unterm Arm wegkomme...

Ansonten würde ich dir empfehlen hier im Analog-Unterforum mal zu stöbern, was für gebrauchte Plattendreher empfohlen werden. Noch eine kleine Warnung: Ich habe mir am Anfang gesagt, ich will maximal 300 Euro für meine erste Anlage ausgeben, am Ende sind es dann 700 geworden

In diesem Sinne: Viel Spaß mit dem schwarzen bzw. bunten Gold
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2008, 19:08
Hi ,mein Vorschlag wäre als Dreher auch ein Dual ,hier mal ein Beispiel mit Garantie .

Dual 506

Alternativ Modelle zu vergleichbarem Preis wären von Dual der 505-1/2/3.

Dazu einen soliden Verstärker mit Augenmerk auf gute Phono Sektion .Yamaha baut in der Hinsicht schon immer recht gute Geräte ,Hier mal ein Beispiel .

Yamaha AX490

Weitere Alternativen die Modelle AX-530-590 ,AX 392/93-592/93 .

Lautsprecher täte ich normal bei dieser Raumgröße in der Kompaktklasse wählen .Die hier wären eine feine Sache ,sind auch recht kräftig im Bass für ihre Größe .

ASW Cantius MKII

Beim Plattenspieler würde ich nicht sehr viel höher als den Einstiegspreis bieten ,der Verstärker sollte so bei 50 -80 Euro teuer werden und die Lautsprecher dürfen ruhig bis 150 Euro gehen ,sie sind es wert .

Mit deinem Budget solltest du in dieser Konstellation locker auskommen ,ein CD Player CDX 393 MKII ,CDX 480 oder 490 von Yamaha sollte da auch noch drin sein ,gibt es von 20-40 Euro bei Ebay .

Gruß Haiopai
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2008, 19:20
Hallo,

wie meine Vorredner schon gesagt haben, wirst Du mit diesem Budget wohl nur auf dem Gebrauchtmarkt etwas werden.

Sowas hier dürfte etwa für 300 Euro machbar sein:

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß
Bärchen
Raoul_Bakunin
Neuling
#10 erstellt: 12. Jun 2008, 20:24
Danke für die ganzen Tipps. Hier wird einem wirklich weitergeholfen

Wahrscheinlich läufts auf einen Dual CS 491, einen Yamaha AX-490-Verstärker und die Cantius-Boxen hinaus.
Wenn ich das Ganze betrachte, scheints mir eh, als sei es erstmal was für den Übergang, bis meine Manie vollends entbrannt ist (und ich mir auch selbst mal etwas Wissen zu den ganzen Modellen anlesen konnte).

Was vielleicht noch erwähnenswert wäre: Die abzuspielende Musik wird wohl eher basslastiges Gitarrengeschrammel sein (also Black Sabbath, Electric Wizard usw.) und das wohl auch größtenteils auf älteren Platten - kein Beethoven Sowas sollte man ja wahrscheinlich auch mitbedenken...
Flotörhead
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jun 2008, 20:34

Raoul_Bakunin schrieb:

[...]Die abzuspielende Musik wird wohl eher basslastiges Gitarrengeschrammel sein (also Black Sabbath, Electric Wizard usw.) und das wohl auch größtenteils auf älteren Platten[...]


Ah, da teilt jemand meine Leidenschaft Du darfst dich dann immer schön im Rock/Metal-Unterforum in den entsprechenden Threads beteiligen
Raoul_Bakunin
Neuling
#12 erstellt: 25. Jun 2008, 22:19
So:
Letztendlich sind es ein Dual CS 522, ein Yamaha AX-490 Verstärker und ASW Cantius MK II Boxen geworden, zusammen für ca. 240€. Lautsprecherkabel waren glücklicherweise noch vorhanden - das einzige, was von der Anlage meiner Eltern übriggeblieben ist.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ganzen und auch noch ziemlich günstig weggekommen. Ich denke, ein CD-Player wird bald noch hinzukommen. Sicherlich werde ich mit der Zeit meine Anlage noch erweitern und aufwerten. Aber es scheint mir Laien doch eine gute Basis.


Du darfst dich dann immer schön im Rock/Metal-Unterforum in den entsprechenden Threads beteiligen


Gerne doch. Ich fahre morgen aber erstmal für recht lange Zeit in den Urlaub. Danach sehen wir mal.
Euch allen schöne Ferien/schönen Urlaub!
Raoul_Bakunin
Neuling
#13 erstellt: 10. Aug 2008, 15:40
@Haiopai:

Naja, die Boxen mögen 150€ wert sein. Ich hätte mich aber trotzdem dann wohl etwas geärgert:
Ich habe sie für 112€ ersteigert, eine Original-Rechnung über 113€ lag bei - aber für angeblich praktisch nicht benutzte Boxen in Ordnung. Wenn ich aber mehr bezahlt hätte...


Aber die Anlage ist - vor allem für den Preis - doch ziemlich toll und zufriedenstellend.
Ich hatte ein kleines Problem mit den Gewichten am Plattenspieler, aber das ist auch so gut wie behoben (es scheint mir ein zu schweres Gewicht montiert zu sein. Der eBay-Verkäufer will mir aber ein richtiges beschaffen. Bis dahin habe ich mir mit n paar 20-Cent-Stücken geholfen )
Ich lass die Verschleißteile des Spielers bald vielleicht runderneuern (der sympathtische Besitzer eines Plattenladens [Rockstore in Essen-Steele, wenn den jemand kennt] hat mir da einen Laden empfohlen.

Aber mittlerweile will ich meine Anlage gar nicht mehr missen und kann mir kaum vorstellen, vorher vor mickrigen PC- oder Fernseher-Boxen gehangen zu haben.

Vielen Dank nochmal für die Hilfe
Werde mich zukünftig an einigen Diskussionen im Forum zu Rockigem und Metallischem beteiligen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler + Anlage
-Nergál- am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  15 Beiträge
Kleine Anlage, für kleines Zimmer
Bernd_Brot700 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  9 Beiträge
Einsteiger: Plattenspieler und Anlage
finger-q am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  21 Beiträge
eine kleine anlage für 300?
BrotOPC am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  4 Beiträge
Benötige Kaufempfehlung für Plattenspieler.
Kompjuter am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  6 Beiträge
Anlage für kleine wohnung
Mavea am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  33 Beiträge
Kleine Anlage für Gartenhütte
alfaaa am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  2 Beiträge
plattenspieler
meister_lampe am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  3 Beiträge
Plattenspieler
Micha2 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  13 Beiträge
Preiswerte "Anlage" plus Plattenspieler
Youtek am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.263