Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kora Explorer / Kombi für warmen Klang ?!?

+A -A
Autor
Beitrag
Holger_L.
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2004, 15:30
Hallo zusammen!

Nach 15 Jahren mit der gleichen Anlage möchte ich mir eine neue zulegen. Die alte bestand aus einem Marantz CD 75 DX, NAD 3130 und Arcus TS 45. Mein Klangideal (glaub ich) lässt sich mit "warm, luftig, dynamisch" beschreiben. Meist gehörte Musik: Rock von psychedelisch bis knackig, elektronische Musik. Mein Hörraum ist leider sehr klein, effektiv nur ca. 16 qm.
Leider gibt es in meiner Nähe keinen Händler, der die Geräte, die mich interessieren, alle führt, so dass man sie im Zusammenspiel bzw. Vergleich hören könnte. Ich überlege auch, gebraucht zu kaufen.
Deshalb die Fragen:

1) Was haltet Ihr von der Kombination KEF Q7 + Kora Explorer 90 + warm klingenden CD-Player?
Ich hab mal die KEF mit einem 30-Watt-Cayin gehört, und das war nicht schlecht.

2) Welcher passende CD-Player klingt warm und hat (wichtig!) eine Fernbedienung Lautstärkeregelung?

3) Meint Ihr, dass es zu meiner Kombi bessere Alternativen gibt? (Vielleicht einen Vincent SV 226 oder SV 236, der hat ne Lautstärkefernbedienung, bräuchte ich dann beim CD-Player nicht mehr)?

4) Alternativ zum Röhrenverstärker habe ich an eine Anlage mit den LAutsprechern Linn Ninka (sollen warm und luftig klingen) und NAD- oder Linn-Elektronik gedacht. Macht das Sinn? Was wäre "besser" für mein Klangideal?

Eine Menge Fragen ...
Ich würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere von Euch die eine oder andere Antwort hätte!
Danke!!!

Holger


[Beitrag von Holger_L. am 22. Jan 2004, 15:34 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2004, 17:29
Hallo Holger,

vorab ein Rat. Jeder versteht (akustisch) unter den Begriffen wie warm,luftig, dynamisch, usw. etwas anderes.
Deshalb ist es unheimlich wichtig, daß Du Dir die Geräte/Boxen, die Dir hier noch im Thread empfohlen werden, in Deinem Hörraum anhörst. Nur Du kannst entscheiden, ob der Klang der Anlage für Dich "passt".

Meine Meinung zu Deinen Fragen:

1. Die KEF Q7 ist eine sehr gute Box, aber für Deine Raumgröße viel zu groß. Das wird nie gut klingen.
Für 16 qm ist eine Kompaktbox völlig ausreichend und zudem aufstellungsunkritischer.
Aus eigener Hörerfahrung empfehle ich Dir hier die Visonik Evolution 352 (Paarpreis ca. 400...450 Euro)einmal anzuhören.

2. In Verbindung mit diesen Boxen empfehle ich Dir den CD-Player ATOLL CD 50 (ca. 650 Euro). Er hat Fernbedienung und Lautstärkeeinstellung (max. -12dB)per FB.

3. Als Verstärker empfiehlt sich der ATOLL IN 50 (ca. 475 Euro)

Das wäre meine Empfehlung zum Testen für Dich (Gesamtpreis ca. 1575 Euro).
Händler der Geräte bekommst Du über die Visonik-Homepage (auch ATOLL-Vertrieb): www.visonik.de

Alternativ, aber auch teurer wäre eine Kette bestehend aus Arcam-Geräten:
Verstärker: Arcam A65+
CD: Arcam CD 65 oder 75
Boxen: von Acoustic Energie Aesprit (300 glaub ich)

Versteh das mal als Vorschläge zum hören. Ich habe bewußt Geräte gewählt, die sonst nicht so häufig im Forum genannt werden, IMHO aber eine hervorragende Alternative zu NAD, Marantz, Canton, B&W und Konsorten darstellen.


[Beitrag von Wiesonik am 22. Jan 2004, 17:32 bearbeitet]
Kieler
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jan 2004, 18:00

Mein Hörraum ist leider sehr klein, effektiv nur ca. 16 qm

Die KEF Q7 ist eine sehr gute Box, aber für Deine Raumgröße viel zu groß. Das wird nie gut klingen.

Mist; ich habe nur 2 qm mehr und meine T&A TB 140 sind ähnlich gross ... und nu muss ich sie wegschmeissen,weil sie nicht klingen
Boxtrot
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2004, 21:35
Hoer Dir unbedingt auch den Unison Research Unico Verstaerker an!

Natuerliches praezises Klangbild und an den Stellen wo es sein muss warm.

Beste Gruesse

Boxtrot
Holger_L.
Neuling
#5 erstellt: 22. Jan 2004, 23:12
Vielen Dank für die bisherigen Antworten!
Besonders wertvoll für mich der Hinweis auf das Verhältnis Raumgröße - Boxengröße. Hab sowas schon befürchtet und werd mich wohl auf Kompaktlautsprecher konzentrieren.
Danke auch für die Geräte-Tipps. Mit den genannten Firmen hab ich mich noch gar nicht beschäftigt.

Sicher ist "warm, luftig, transparent" subjektiv. Genau aus diesem subjektiven Empfinden komme ich auf meine Anfrage. Meine eigene sowie viele andere Anlagen empfinde ich nämlich oft als klanglich zu "kalt und mager".

Da kein passender Händler in der Nähe ist, bin ich aber leider auf Beschreibungen angewiesen. Ich muss also eher "blind" kaufen und eben weil das so gefährlich ist, versuche ich die Auswahl im Vorhinein so weit wie möglich einzgrenzen.

Deshalb komm ich nochmal auf meine Fragen zrück:
Hat jemand Erfahrung mit den in meinem ersten Beitrag genannten Geräten? V.a. hinsichtl. dem Kora Explorer? Welche LS und welcher CD-Player passen?

Danke!

P.S.
"Warm" definiere ich pesönlich als: sonor, zurückhaltende Höhen, charmant, Details dabei weniger wichtig
"luftig" als: Klangbild nicht gedrängt, nicht eng, eher "weit und transparent"
"dynamisch": muss bei Rock-Musik mithalten können; eher grobdynamisch als feindynamisch
Besser so?


[Beitrag von Holger_L. am 22. Jan 2004, 23:27 bearbeitet]
stype
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2004, 07:48
Hallo Holger,


Meine eigene sowie viele andere Anlagen empfinde ich nämlich oft als klanglich zu "kalt und mager".
....
P.S.
"Warm" definiere ich pesönlich als: sonor, zurückhaltende Höhen, charmant, Details dabei weniger wichtig
"luftig" als: Klangbild nicht gedrängt, nicht eng, eher "weit und transparent"
"dynamisch": muss bei Rock-Musik mithalten können; eher grobdynamisch als feindynamisch


Bei Deinen Klangvorstellungen könnte Cyrus oder Naim sehr gut passen (die "rocken" meiner Meinung nach).
Bei Linn die Lautsprecher, die Elektronik aber eher nicht (evtl. für Deinen Geschmack zu fein, analytisch).
Arcam eventuell, liegt meiner Meinung nach zwischen Linn und Cyrus oder Naim.
Bei den Lautsprechern könnte evtl. Danish Physics dazu passen.
Die kleine Naim Einsteigeranlage aus der 5-er Serie incl. den kleinen Naim Standlautsprechern Intro2 (extrem wandnah aufstellbar) hat mir bei einem Hörtest vor allem mit Rockmusik sehr gut gefallen.


Da kein passender Händler in der Nähe ist, bin ich aber leider auf Beschreibungen angewiesen. Ich muss also eher "blind" kaufen und eben weil das so gefährlich ist, versuche ich die Auswahl im Vorhinein so weit wie möglich einzgrenzen.


Ich würde Dir unbedingt empfehlen, nichts zu kaufen, was Du nicht vorher als komplette Kette in Deinem eigenen Raum gehört hast. Vor allem weil Du schreibst, dass Du viele Anlagen für "kalt und mager" hältst. Das ist der Trend der Zeit, ich stufe auch sehr viele Anlagen so ein. Andere Anlagen haben dann häufig wieder keinen "Dampf" für Rockmusik. Es ist nicht einfach die Mitte zu finden.

Gruß

Klaus
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2004, 08:38
Moin Kieler,

Mist; ich habe nur 2 qm mehr und meine T&A TB 140 sind ähnlich gross ... und nu muss ich sie wegschmeissen,weil sie nicht klingen

Dein Beitrag ist ungefähr so sinnvoll, wie eine Bockwurst, die man sich bei Kopfschmerzen auf den Bauch legt.

Wenn Du andere Erfahrungen hast kannst Du sie hier gerne, unter Einbeziehung der ursprünglichen Fragestellung, posten.

Alles andere ist, ....siehe oben.
Kieler
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jan 2004, 09:58

Dein Beitrag ist ungefähr so sinnvoll, wie eine Bockwurst, die man sich bei Kopfschmerzen auf den Bauch legt


Ebenso wie Dein Beitrag! Wenn man so pauschalisiert"das wird nieee klingen" (kennst Du echt ALLE Standlautsprecher?)sollte man sich nicht wundern.

@ Holger_L

Ich empfehle Dir Rotel Verstärker; ein guter Kompromiss zwischen Röhrenklang und Kraft.
CD-Player von Creek hören sich für mich analog an( kosten aber einiges).
Blindkauf würde ich mir nochmal gut überlegen; Du solltest zumindest im Laden eine Vorauswahl treffen.

MfG

Rainer
Wiesonik
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2004, 12:47
Tag erneut Kieler,

hast Du meinen ersten Beitrag richtig gelesen und verstanden?

Holger hat konkret nach der KEF Q7 in einem 16qm-Raum gefragt.

Ich habe ihm konkret auf diese Frage geantwortet. Pauschalisiert habe ich dabei nicht !

Ich kenne sicherlich nicht alle Standboxen des Marktes (wer kennt die schon ?).
Die Q7 hingegen kenne ich recht gut und habe sie ausgiebigst in a) einem 13qm und b) einem 28qm-Raum gehört.
Fazit: In dem 13qm-Raum klingt sie nicht gut, weil sie dafür einen zu "mächtigen" Bass hat. Ausserdem bietet der kleine Raum zu wenig Aufstellungsalternativen.
Im 28qm-Raum hingegen spielt die Q7 richtig gut.

Das Standboxen auch in einem kleineren Raum gut klingen können zeigen Deine Erfahrungen mit der T&A. Ich habe ja auch nicht behauptet das alle Standboxen in kleinen Räumen schlecht klingen, sondern nur die Q7 (sie ist auch für größere Räume ausgelegt, bloß das vergessen oder verdrängen die meisten Käufer und dann klingts zu Hause nicht).

Alles klar ?
Holger_L.
Neuling
#10 erstellt: 24. Jan 2004, 13:20
Vielen Dank für Eure Tipps!
Ich werde wohl versuchen, die vorgeschlagenen Kombinationen mit Arcam- bzw. Atollgeräten anzuhören. Naim und Cyrus fänd ich auch sehr interessant, aber ich fürchte, diese Kombis übersteigen leider mein Budget.

Ich wohne in Regensburg. Die nächsten großen Städte sind München und Nürnberg. Weiß zufällig jemand in dieser Gegend von einem Händler, der Arcam, Atoll, Visonik, Acoustic Energy führt?

(Vielleicht auch NAD und Dynaudio; wegen Anlagentipp in aktuellem Stereoplay. Wobei ich mich frage, wie Geräte,die einzeln als "offen, spritzig, starke Höhen, neutral, detailverliebt" bezeichnet werden, im Verbund "warm" klingen sollen.)

Den Kora Explorer kennt wohl niemand? Hätte mich wirklich sehr interessiert, da es sich hierbei um einen Röhrenhybrid handelt und ihm sehr schöne warme Klangfarben nachgesagt werden.

Eure Tipps sind mir eine große Hilfe. Danke!
Natürlich freue ich mich auch sehr über weitere Beiträge.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Jan 2004, 13:26
In Ansbach gibt es www.radio-busch.de Der hat Acoustic Energy und Arcam.

Und folgender Händler hat Visonik (lt. Website)
hifine - ab 15 Uhr
Reichstr. 9
90408 Nürnberg
Bayern
Telefon: 0911 367161
Fax: 0911 3658461
Email:

NAD/Dynaudio:
Hifi Masters Pilhofer
Georg-Held-Str. 7
91217 HERSBRUCK
Tel.: (0 91 51) 82 48 00

Hans-Jörg Fehn High End
Klosterstraße 20
91301 FORCHHEIM
Tel.: (0 91 91) 1 47 51

Cyrus:
HiFi Point
Bayreuther Str.98
92224 Amberg
Germany
T el: 00 49 9621 673137
F ax: 00 49 9621 673138
peter.ziegler@hifi-point.de

Klang und Kunst
Barbezieuxstr. 1 / Hartplatz
82515 Wolfratshausen
Tel: 08171/407671
Fax: 08171/407675
info@klang-und-kunst.de

Steiner Box
Scheurlstr.15
90478 Nürnberg
Tel: 0911/467696
Fax: 0911/498922
info@steinerbox.de
Padde
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jan 2004, 01:42
Hallo Holger,

hab mich eine Zeitlang für eine Röhrenendstufe von Kora interessiert, deswegen konnte ich mich an die Seite im Web noch erinnern. Vielleicht hilft es Dir ja weiter, hier der Link:

http://www.tnt-audio.com/ampli/kora90_e.html


Ciao


Padde


Ps: Die Seite gibts auch auf Italienisch
Holger_L.
Neuling
#13 erstellt: 25. Jan 2004, 15:52
@Markus_P.:
Wow - das sind ja gleich eine ganze Menge hilfreicher Adressen!
Vielen Dank!!!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Jan 2004, 15:58

@Markus_P.:
Wow - das sind ja gleich eine ganze Menge hilfreicher Adressen!
Vielen Dank!!!


Bitte gern geschehen.
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2004, 13:57
Ansonsten mal auf meiner Homepage www.plitschi.de vorbeischauen (-> HiFi -> Händler). Dort habe ich eine Reihe von Händlern aus dem gesamten Bundesgebiet aufgeführt.

Björn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist der Kora Explorer 90 geeignet
manuel1 am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  2 Beiträge
Kora Explorer 150 /Audiomeca Obsession II
Duncan_Idaho am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
welcher Receiver an Canton GLE 409 für warmen u. weichen Klang?
dersuperhoschi am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher bis 2000? mit warmen Klang gesucht
Andi70 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  143 Beiträge
welche verstärker für KEF 205 mit warmen Klang???
cooper75 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  8 Beiträge
Suche Endstufe für Kora Design 30
kora am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Setup für warmen, poppigen Sound gesucht!
jimmyjimmsen am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  9 Beiträge
Stereoanlage sucht warmen Klang!
Endman am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  53 Beiträge
Suche Verstärker mit einen bestmöglich warmen, feuchtigen Klang
strad am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  24 Beiträge
Empfehlung alter Verstärker mit warmen Klang <100 Euro
loudi am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • KEF
  • Okano
  • Visonik
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.420