Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher für Kellerbar/Partybeschallung

+A -A
Autor
Beitrag
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jul 2008, 15:27
Hi liebe HiFi-Fans,

da ich momentan dabei bin, den Tiefbass-Part für die Kellerbar und allg. Feiern zu entwickeln, suche ich noch passende Kompaktlautsprecher. Ich stelle mir das Ganze so vor: die Subwoofergehäuse werden 80cm hoch, 32cm breit ca. 30 tief. Darauf sollen Kompaktlautsprecher kommen, also auf die Subwoofergehäuse gestellt werden. Es ist dann so eine Art "großer Standlautsprecher", nur eben in Subwoofereinheit und Kompaktlautsprecher unterteilt; es kommen natürlich auch zwei Verstärker zum Einsatz, damit alles getrennt regelbar ist. Das erste "Problem" stellt sich durch das Prinzip schon ein: die Subwoofer werden oben bei 50Hz getrennt, die Kompaktlausprecher sollen also relativ weit runter spielen können, damit kein allzu großes Loch im oberen Tiefbass entsteht. Trenne ich den Woofer höher, wird mir das v. a. im Keller zu dröhnig. Natürlich soll der LS auch laut können auf Dauer, wobei das ja immer relativ ist. Klanglich muss es nichts highendiges sein, aber halt auch keine Tröten. Angedacht sind z.B. Nubert 360/380 (haben ja nen 20er Tieftöner) gebraucht, natürlich bin ich für alles offen! Hab zu Hause StandLS (Nubert 460) und wenig Erfahrung mit Kompakten. Bin mit den Nuberts halt sehr zufrieden, klanglich sowie pegeltechnisch. Natürlich bin ich mir bewusst, dass ein KompaktLS nicht den Bass und den Druck eines StandLS bringen kann. Die Preisgrenze sollte bei ca.!! 300,00EUR für das Paar sein. Angetrieben werden die LS durch nen älteren Pioneer-Verstärker mit echten 80w rms, sollte also ausreichen. Was könnt ihr mir empfehlen?

Ich bin für jeden Tipp/jede Anregung dankbar und freue mich über zahlreiche Antworten!

Viele Grüße aus Lübbecke,

Ferenc


[Beitrag von nubasstard am 12. Jul 2008, 15:30 bearbeitet]
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 21:04
Hmm, keiner ne Idee ?

MfG
ruedi01
Gesperrt
#3 erstellt: 16. Jul 2008, 11:57
Eine preiswerte Kompaktbox, die sich uneingeschränkt für Fetenlautstärken eignet und noch ins Budget passt, wäre die JBL Control 5.

Ein äußerst pegelfester Kompaktlausprecher, der sich irgendwo zwischen PA und Hifi bewegt. Darüber hinaus sehr robust und zuverlässig. Ideal für die Kellerbar.

Gruß

RD
eagel_one
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jul 2008, 12:10
Ja ich würd dir da auch zu JBL raten. Oder versuch es mit 2 Paar Magnat Quantum 501-503 oder Heco Victa 300 die bekommst du bei ebay schon für 100€ Paar neu. Das wäre eine bessere Lösung als die JBL.
ruedi01
Gesperrt
#5 erstellt: 16. Jul 2008, 12:24

...Das wäre eine bessere Lösung als die JBL.


Definitiv nein, wenn es vor allem um den Pegel geht! Wenn es um die Hifi-Tauglichkeit geht, ist es wieder was anderes...

Gruß

RD
eagel_one
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jul 2008, 12:30
Ich Rede hier von 2 Paaren und nicht einem. Mir ist schon klar das die Heco oder Magnat in sachen Pegel unterlegen sind. Aber wenn man 4 Magnat oder 4 Heco, wie in meinem Rat beabsichtigt aufstellt erreichen sie bei weniger Verzerrung deutlich höre Pegel als 2 JBL.
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2008, 12:41
Moin ,gegen die JBL spricht ,das sie nicht ansatzweise bis 50 Hz runter kommen .

Laut ,recht tief gehend und dazu Wirkungsgrad stark ,außerdem mind. 8 Ohm ,weil da zwei Paare parallel an einem recht kleinen Pioneer betrieben werden und dann noch preiswert ....ganz schön anspruchsvoll der Herr

Klipsch Synergy B3 (link)

Schau dir mal die an .
Sind laut und Pegelfest ,dazu unkritisch in der Impedanz ,sehr Wirkungsgrad stark und mit einem 16,5 cm Tieftöner ist die angegebene Grenzfrequenz von 55 Hz (-3db) auch glaubwürdig .

Für Feten denke ich mal ,genau das richtige.

Gruß Haiopai
ruedi01
Gesperrt
#8 erstellt: 16. Jul 2008, 12:56

Ich Rede hier von 2 Paaren und nicht einem. Mir ist schon klar das die Heco oder Magnat in sachen Pegel unterlegen sind. Aber wenn man 4 Magnat oder 4 Heco, wie in meinem Rat beabsichtigt aufstellt erreichen sie bei weniger Verzerrung deutlich höre Pegel als 2 JBL.


Du meinst 1 Paar (also 2 LS) bzw. 2 Paar (also 4 LS)...

OK, was soll ich mit 2 Paar mäßig pegelfesten Hifi-Kompaktboxen, wenn ein Paar Control 5 die 4 Hifi-Böxchen locker verbläst?!? Und lt. Datenblatt kommen die JBLs auf 50 Hz runter, mehr schafft eine kompakte Hifi-Tröte der unteren Preisklasse auch nicht. Außerdem verwendet der TE doch dicke Subwoofer...oder habe ich da was falsch verstanden?!?

Die Control 5 sind speziell für Beschallungszwecke konstruiert, Du kannst sicher sein, dass vier Hifi-Kompaktboxen der unteren Preisklasse beim Pegel (ohne hörbare )Verzerrungen nicht mithalten können...ich habe nur die Control 1 (die können keinen Bass!), die bieten aber schon mehr Pegel, als die meisten preiswerten Hifi-Kleinboxen...

Und das alles in einem vielleicht 20 bis 25 m² großen Kellerraum, worüber reden wir hier eigentlich?!?

Gruß

RD
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2008, 13:06
Jepp Ruedi ,hast recht ,ich hatte mich verlesen und die Control 1 im Kopf ,völlig richtig die 5 packt das natürlich .

Hat aber 4 Ohm Impedanz und dann kackt sein Pio ab ,wenn er da zwei Paare an A+B dranhängt .

Allerdings auch da hast du recht ,4 von den Teilen + Woofer in einem Kellerraum mit 25 qm ,da kriegt das Fundament Risse

Gruß Haiopai
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Jul 2008, 13:11
Hi,

also erstmal danke für die Antworten! Die Meinungen gehen ja doch recht weit auseinander und es sind interessante Lautsprecher dabei! Also um es nochmal klarzustellen: vorrangig werden die LS in der Kellerbar eingesetzt, der Raum ist nicht größer als 25m², eher etwas kleiner. Zum Einsatz kommen für den Tiefbass die Selbstbauwoofer, bestückt mit je einem Exact! PSW308, sollten also gut potent sein. Einmal im Jahr müssen di LS dann auch laut können. ALso Klang ist somit vorrangig! Ich werde mir die einzelnen LS-Empfehlungen mal anschauen und hoffe natürlich auf weitere und angeregte Diskussionen. Achso, ich bevorzuge die Lösung mit einem Paar LS, hab für 2 keine guten Aufstellmöglichkeiten!


Viele Grüße!


[Beitrag von nubasstard am 16. Jul 2008, 13:13 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#11 erstellt: 16. Jul 2008, 13:12

Jepp Ruedi ,hast recht ,ich hatte mich verlesen und die Control 1 im Kopf ,völlig richtig die 5 packt das natürlich .


Ich hab' schon 'n Schrecken bekommen...mit vier Control 5 nebst aktivem Sub reisst der das Kellerfundament aus der Verankerung......anschließend hast Du noch einen Schadenersatzprozess an der Backe... zwei reichen vollkommen!!


Hat aber 4 Ohm Impedanz und dann kackt sein Pio ab ,wenn er da zwei Paare an A+B dranhängt .


...das könnte allerdings passieren!

Gruß

RD
eagel_one
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jul 2008, 13:16
In Sachen Klang sind die von mir genannten Lösungen bessere als die JBL. Aber ich muss eucht recht geben. Die JBL können doch lauter. Hab mir mal das Datenblatt von der JBL angegeuckt und musste feststellen das die Box ziemlich laut geht. Aber wie gesagt wenn es um Klang geht würde ich dir na hifi Box raten und nicht zu einer Partybox.
Haiopai
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2008, 13:49
Hmmh ,Car Hifi ist nicht so meine Welt ,wobei ich mal davon ausgehe ,das bei einer solchen Preisgestaltung die Angaben des Datenblattes so ziemlich ihre Richtigkeit haben .

Sprich deine Bässe sind ziemlich heftig und recht Wirkungsgrad stark .
Da kommt eine Heco Victa oder ähnliches nicht wirklich mit ,die Klipsch ,die ich vorgeschlagen hatte sollten reichen .
Eine NuBox 381 dürfte das auch noch packen .

Klang ist zwar gut und schön ,bringt aber nix ,wenn die Kompakten so wie es laut wird ziemlich untergehen .

Die JBL sollte es aber auch bringen ,geht aber eben mehr Richtung PA ,trotzdem würde ich die 3 mir aber mal anhören .

Gruß Haiopai
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Aug 2008, 09:38
Hallo mal wieder,

da ich in einem bekannten Online-Auktionshaus die Gelegenheint bekam, habe ich mich nun doch für die NuBox360 entschieden, und zwar für die "rote" Last Edition mit Graphit-Front. Machen soweit schonmal einen sehr guten Eindruck, können gut pegel und klanglich genau mein Geschmack. Nun fehlen nur noch die Woofer, die hoffentlich in 2 Wochen fertig werden. Dann werde ich mich wieder zurückmelden und wohl auch ein paar Bilder einstellen.

MfG
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Sep 2008, 07:36
Guten Morgen!

Gestern war es soweit, es wurde an der Partyanlage gewerkelt und abends schließlich konnte ich bei einem kühlen Bier ein paar (wenn auch nur kurze) Tests fahren. Heute Abend werde ich sicherlich nochmal ein paar CDs einwerfen, erst einmal bin ich aber schon sehr zufrieden, da geht schonmal einiges! Die Optik ist meines Erachtens sehr gut geworden, gerade in der recht dunklen Kellerbar fallen kleinere Fehler überhaupt nicht auf. Aber hier mal ein paar Bilder:










Angetrieben werden die Woofer von "nur" einem T.Amp S150, der 150W RMS an jedes Chassis gibt. Im Partykeller reicht das schon für wirklich abartigen Tiefbass, da kaum Dämpfung stattfindet; außer ein paar Tischen und Stühlen und ner großen Theke ist der Raum ja "nackt". Trotzdem hält sich das "Dröhnen" in Grenzen, wahrscheinlich liegt es auch an der tiefen Trennung bei 40Hz über die SubwayX von Thommessen. Ich hoffe die Bilder gefallen. Für Kritik und Anregungen bin ich gerne offen.

Viele Grüße aus Lübbecke!

der BASStard


[Beitrag von nubasstard am 02. Sep 2008, 07:40 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Sep 2008, 07:48
Haste fein gemacht!

Wenn Du die Bude mal voll hast, werden sich der Klang inkl. Bass und Lautstärke noch mal gewaltig ändern!

Das soll aber Deine Leistung nicht schmälern!

Dann viel Spaß bei Deiner Einweihungsparty!
ruedi01
Gesperrt
#17 erstellt: 02. Sep 2008, 08:02
...mein lieber Schwan, damit kannste wirklich was reißen...und sieht auch noch gut aus. Für 'nen dunklen Partykeller eigentlich zu schade...

Und was hat die ganze Bastelaktion gekostet und nach welchem Plan ist der Sub gebaut?

Gruß

RD
nubasstard
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Sep 2008, 08:58
Na herzlichen Dank schonmal!

Also ich denke die Leistung wird einigermaßen ausreichen, freue mich schon auf die erste volle Bude und die Gesichter der Leute! Ich werde Richtung Wochenende, wenn hier Kirmes ist, wohl mal mit ein paar Kumpels sitzen und vorglühen, dann kann ich schonmal ein paar Meinungen einholen (auch wenn die meisten keine Ahnung haben ). Die Anlage muss aber auch einmal im Jahr, wenn ich meinen Geburtstag zusammen mit meinem Bruder feier, in die Doppelgarage und ca. 40 Gästen gefallen und dort gut drücken. Ich denke dafür sollte es aber auch locker reichen, evtl. bestell ich mir halt noch nen T.Amp, brücke beide mono und gebe den Woofer 400W RMS zur Verdauung. Hab bei mir im Zimmer die 4 Chassis ja so versorgt und da gehts auch richtig zur Sache, aber das ist nen anderes Thema!

Ich habe die Woofer ohne Vorlage gebaut. Ich hatte die TSP und habe danach dann auf nem Blatt Papier die Zeichnung angefertig und die Gehäuse bauen lassen, da mein Großcousin gelernter Tischler ist. Eigentlich reichten 42Liter Bassreflex aus lt. Hersteller, ich habe nun aber eine Abstimmung mit 60Liter netto, so kommt der Bass noch nen ganzes Stück tiefer runter. Der Tiefgang ist wirklich erstaunlich muss ich hier mal anmerken, ich habe eigentlich damit gerechnet, dass die ganz tiefen Frequenzen nicht so gut durchkommen, da ich mit mehr "dröhnen" gerechnet habe. Anscheinend entstehen in dem Raum aber recht tiefe Moden. Jedenfalls ists schon sehr nice.

Ich habe nun mit allem, also die NuBox360 L.E., dem T.Amp und den Woofern mit Zubehör ca. 700,- EUR bezahlt. Natürlich müsste man die Thommessen, die ich ja vorher schon hatte, sowie den Pioneer-Verstärker und den CD-Player mit einbeziehen, dann komme ich auf ca. 1.100,- EUR für die komplette Anlage. Klar ists relativ viel Geld, aber dafür habe ich auch eine Anlage, die sich optisch und v. a. klanglich nicht verstecken braucht und die kein anderer in seiner Bude stehen hat! .

Wer möchte, ist gerne auf ein Bier und Probehören eingeladen!

Grüß Euch!



P.S.: Ich würde mir diese Kombi auch jederzeit ins Wohnzimmer stellen, es sieht einfach recht edel und doch dezent aus, nicht zu übertrieben.


[Beitrag von nubasstard am 02. Sep 2008, 09:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher
El-Q am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher
svelte am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher
buggix am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher...?
Lord18 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher
Homeworxxx2004 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  109 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
laanos am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  11 Beiträge
Es sollen Kompaktlautsprecher werden
BOBEK99 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 25.12.2014  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher
Schok~Riegelchen am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher für den PC
Maurice_J. am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  42 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 140 EUR
fogelkind am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Nubert
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.792
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.108