Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Suche Kompaktlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2007, 12:37
Hi,
meine Anlage zu Hause besteht momentan aus 2 kompakten Lautsprechern aus nem alten Surroundsystem und einem Sub.
Der Sub hat echt nen guten Klang und macht auch gut Druck, aber er ist eben nur für sehr tiefen Bass gut.
Da die andern Lautsprecher nur so kleine Satteliten von nem Surroundsystem sind, fehlt mir irgendwie der Bassbereich oberhalb von 60Hz...
Ich bräuchte also welche die auch recht kompakt sind aber einen guten Bass im höheren Bereich liefern.

Könnt ihr mir da was empfehlen?
Am besten welche unter 100€...

MfG Homeworxxx


[Beitrag von Homeworxxx2004 am 03. Aug 2007, 12:38 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#2 erstellt: 03. Aug 2007, 12:39
Hallo:

Was dürfen sie denn maximal kosten?

Gruß

Stones
storchi07
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Aug 2007, 12:51

Stones schrieb:
Hallo:

Was dürfen sie denn maximal kosten?

Gruß

Stones :prost


hat er geschrieben
Stones
Gesperrt
#4 erstellt: 03. Aug 2007, 12:53
Oh:

Da wird es aber schwierig

Gruß

Stones
denonuser
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Aug 2007, 13:26
hallo,
ich hätte ein paar yamaha nx-e800 in klavierlack von der yamaha pianocraft anlage.gerade mal eingespielt für unter 100 inklusive versand aber ohne orginalverpackung.
mfg denonuser
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2007, 13:43
Hallo,

zunächst solltest Du uns mitteilen ob es sich bei deinem Sub um einen aktiven oder einen passiven Sub handelt. Bei einem passiven Sub ohne Einstellmöglichkeit von Lautstärke und Trennfrequenz wird es auch mit anderen, besseren Lautsprechern sehr schwer (um nicht zu sagen unmöglich)einen annehmbaren Klang herzustellen.

Dann könntest du nur noch bei deinem AV-Set einen Griff anbauen (zur Entsorgung) und dir gleich vernünftige LS Kaufen, was bei deinem Budget etwas schwer aber nicht unmöglich ist.

Oft werden bei Ebay die Boxen von Minianlagen wie Yamaha Pianocraft oder Denon F101/F102 angeboten, die einen anerkannt guten Klang haben. Auf alle weit Fäller besser als so mancher Billigbrüllwürfel der sonst für um und bei 100 Euro zu bekommen ist. An meiner Schlafzimmeranlage läuft derzeit der Denon LS SCG101 von der Denon F101 (für 35 Euro aus der Bucht gefischt) angetrieben von einem alten Pioneer Receiver...allerbest

http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Hier noch ein paar gebrauchte die in deinem Budgetrahmen bleiben könnten
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 03. Aug 2007, 13:46 bearbeitet]
das_n
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2007, 13:46
100eur/paar oder pro stück?
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Aug 2007, 17:28
Hi schon mal danke für die vielen Antworten...

Also der Sub is passiv, aber ich hab den über nen eigenen Verstärker laufen. Lautstärke is daher regelbar. Ich trenne den Sub mit 70Hz LowPass-Filtern.

Lässt sich der restliche Bereich über 70Hz mit ein paar kompakten LS gut abdecken?

Also ich dachte leider schon an 100€ für ein Paar ...
Muss auch net sooo der Hammer Klang sein.
Sollte guter Klang sein und vor allem guter Bass.
Die Höhen sollten nicht so in den Ohren schmerzen wie ich das bei manchen LS schon hatte...

MfG Homeworxxx
streetmn06
Stammgast
#9 erstellt: 03. Aug 2007, 17:46
ein boxenpaar für 100€. da kommen wohl nur die jbl control one in frage wenn es neu sein soll?!
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2007, 18:12
Hallo,

ich denke, dann wirst du mit den oben verlinkten Boxen von Yamaha oder Denon sehr gut zurecht kommen. Kannst ja mal zum Geizsaublödmarkt gehen und dir die Boxen von der Yamaha Pianocraft und der Denon F102 mal anhören

Gruß
Bärchen
das_n
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2007, 18:30
...oder mal ne heco victa 200. die sind imho auch nicht spitz in den höhen
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Aug 2007, 17:52
Und die haben alle trotz ihrer geringen Größe eine gute Basswiedergabe?

Meine aktuellen haben auch in etwa diese Größe und da kommt nix an Bass rüber...
storchi07
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Aug 2007, 18:09

Homeworxxx2004 schrieb:
Und die haben alle trotz ihrer geringen Größe eine gute Basswiedergabe?

Meine aktuellen haben auch in etwa diese Größe und da kommt nix an Bass rüber...


bass, klein und billig geht nicht wirklich....
das_n
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2007, 18:10
das hängt vor allem auch von der auftsellung ab... und vom raum natürlich

welche lautsprecher hast du denn jetzt?


[Beitrag von das_n am 04. Aug 2007, 18:10 bearbeitet]
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Aug 2007, 10:16
Die heißen Cat Berlin 2042.
Sind von nem alten Cat-ProLogic-System...
denonuser
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Aug 2007, 11:28
hallo,
dann vielleicht eher die mivoc sb 138 von speakertrade.
mfg denonuser
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Aug 2007, 18:31
Hi, meinst du die Mivoc rb 138!? hab nur die gefunden...
Haben die guten Bass und nicht so spitze Höhen?
Preislich und von der Leistung her (70W RMS wenn das stimmt...) wären die ja perfekt...

MfG Homeworxxx
denonuser
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Aug 2007, 18:53
hallo,
genau die,hatte ich falsch im gedächtnis.
für den preis unschlagbar und leicht seriöser als cat,wenn man in der preisklasse überhaupt qualitativ unterscheiden muss.hab ich aber selber nicht gehört.ich warte zur zeit auf die 238.da will ich noch den hochton optimieren.
mfg denonuser


[Beitrag von denonuser am 05. Aug 2007, 18:55 bearbeitet]
das_n
Inventar
#19 erstellt: 05. Aug 2007, 18:58
hatte mal ne cat-berlin standbox, schlimmer geht nicht. die mivocs werden da schon nen klanglichen fortschritt bedeuten, denke ich.
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Aug 2007, 05:51
OK, vielen Dank
Ich denke die Mivocs sind perfekt!
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Aug 2007, 09:28
Mich stört eigentlich nur noch die Größe des Tief-Mitteltöners und allgemein der Box.
Ich kann mir noch nicht recht vorstellen dass da genügend Bass bei rüber kommt. Die müssen den gesamten Bassbereich über 70Hz übernehmen...

Die LS dürfen auch ruhig etwas größer sein... 16cm-20cm Tieftöner oder so...wenn es da was in meiner Preisklasse gibt...

PS: Wenn noch jemand was zu den Mivoc RB 138 sagen kann, wäre es nett wenn er das hier postet. Ich finde kaum Erfahrungsberichte im Inet zu denen.

MfG Homeworxxx
das_n
Inventar
#22 erstellt: 07. Aug 2007, 09:48
das bleibt fast nur noch größeres die heco victa 300 mit 17cm TMT

kostet allerdings 150 das paar
d2mac
Stammgast
#23 erstellt: 07. Aug 2007, 10:20
http://www.thomann.de/de/behringer_b2030p_truth_passivmonitor.htm

Frequenzgang ist angegeben.
Vielleicht mal ne Überlegung wert.
Ich habe die Grösseren 2031 mit 20cm Tieftönern, die machen guten Druck, kosten aber über 150.
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Aug 2007, 05:00
Die Behringer hören sich sehr gut an. Die wären an sich optimal da sie ja ab 75Hz einen linearen Frequenzgang haben.

Und klanglich sollten die doch auch in Ordnung sein oder?
Aber ist 130€ pro Paar nicht sehr billig für so Studio Monitore!?

MfG Homeworxxx
storchi07
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Aug 2007, 06:37

Homeworxxx2004 schrieb:
Die Behringer hören sich sehr gut an. Die wären an sich optimal da sie ja ab 75Hz einen linearen Frequenzgang haben.

Und klanglich sollten die doch auch in Ordnung sein oder?
Aber ist 130€ pro Paar nicht sehr billig für so Studio Monitore!?

MfG Homeworxxx


kannst ja welche von http://www.dynaudioacoustics.com/Default.asp?Id=6509 nehmen. die sind teurer und besser
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Aug 2007, 07:37
Ne die Behringer liegen schon am Limit...
aber mich interessiert halt ob die auch guten Klang haben...
d2mac
Stammgast
#27 erstellt: 08. Aug 2007, 21:12
Wer soll dir guten Gewissens so eine Frage beantworten?

Aber ich sage nur Rückgaberecht beim Versandhandel.

Wie gesagt, ich habe die grossen 2031er, deren Klang find ich gut. So, weit genug aus dem Fenster gehängt!
das_n
Inventar
#28 erstellt: 08. Aug 2007, 21:22
Du kannst jeden im Internet gekauften Artikel laut Fernabsatzgesetz innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschicken. Das einzige Risiko dabei sind für dich die Versandkosten. Also falls dir Lautsprecher gar nicht gefallen, zurück damit.

Besser ist natürlich Probehören beim örtlichen Händler.
schramme74
Stammgast
#29 erstellt: 08. Aug 2007, 21:33
Auch eine Möglichkeit wären diese Lautsprecher

Magnat Monitor 220

Die 34Hz untere Frequenz kann man zwar dezent vergessen aber im Bereich um die 80-100Hz sind sie ganz brauchbar,auch wenn sie für meinen Geschmack etwas zu dick auftragen.IMHO sind sie aber für Rock und Pop ziemlich gut geeignet.
Kosten bei Ebay 80€ und sind sogar ordentlich verarbeitet.

MFG
Tom
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Aug 2007, 10:29
Was haltet ihr von den Monitor Audio BR2!?
Wären die besser als die BEHRINGER B2030P TRUTH!?

MfG Homeworxxx
das_n
Inventar
#31 erstellt: 09. Aug 2007, 10:37
Bb sie besser als die Behringer sind weiss ich nicht, aber besser als die Magnat Monitor mit Sicherheit.


[Beitrag von das_n am 09. Aug 2007, 10:56 bearbeitet]
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#32 erstellt: 09. Aug 2007, 10:41
Meine meinung ist du sollst die Canton CM 500 DC kaufen,die sind zur zeit sehr günstig und haben einen guten klang.
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Aug 2007, 10:55
Die von Canton sind dann doch etwas zu teuer.
Die liegen ja bei 190€.
Die Monitor Audio BR2 könnte ich da wesentlich billiger kriegen...
schramme74
Stammgast
#34 erstellt: 09. Aug 2007, 11:11

Homeworxxx2004 schrieb:
Also ich dachte leider schon an 100€ für ein Paar ...


Also wenn du es schaffst für 100€ ein Paar MA BR2 zu bekommen,dann wäre ich dankbar für eine Veröffentlichung deiner Quelle
Meines Wissens kostet die eher so um die 150€ pro Stück.
In der Preisklasse bis 100€ halte ich die Monitor 220 für sehr gut.

MFG
Tom
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Aug 2007, 11:43
Die MA BR2 kreige ich gebraucht sehr billig.
Zwar nicht für 100€, aber wenn die echt so gut sind wie ihr Preis vermuten lässt wär das ok...
mcrob
Stammgast
#36 erstellt: 09. Aug 2007, 12:31

schramme74 schrieb:

Homeworxxx2004 schrieb:
Also ich dachte leider schon an 100€ für ein Paar ...


Also wenn du es schaffst für 100€ ein Paar MA BR2 zu bekommen,dann wäre ich dankbar für eine Veröffentlichung deiner Quelle
Meines Wissens kostet die eher so um die 150€ pro Stück.
In der Preisklasse bis 100€ halte ich die Monitor 220 für sehr gut.

MFG
Tom


oder eine kleine kef
schramme74
Stammgast
#37 erstellt: 09. Aug 2007, 12:45

mcrob schrieb:
oder eine kleine kef ;)


Ja wohl wahr Die kostet regulär aber ja auch ein paar Euro mehr
mcrob
Stammgast
#38 erstellt: 09. Aug 2007, 12:48
hirsch ille verkloppt momentan auch ls von B&W.

die kenne ich klanglich aber nicht.

vielleicht auch eine alternative für neuware.
storchi07
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Aug 2007, 12:54

mcrob schrieb:
hirsch ille verkloppt momentan auch ls von B&W.

die kenne ich klanglich aber nicht.

vielleicht auch eine alternative für neuware.


b&w muss man vorher probehören. ist lange nicht jedermann's geschmack. und es gibt besseres für gleiches geld
schramme74
Stammgast
#40 erstellt: 09. Aug 2007, 13:45

und es gibt besseres für gleiches geld


Eine Aussage über die man trefflich streiten kann, ich z.B. sehe das völlig anders.
Das Problem ist eher,dass sie mal abgesehen von der DM303 außerhalb des Budgets liegen.

MFG

Tom
storchi07
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Aug 2007, 15:40

schramme74 schrieb:

und es gibt besseres für gleiches geld


Eine Aussage über die man trefflich streiten kann, ich z.B. sehe das völlig anders.
Das Problem ist eher,dass sie mal abgesehen von der DM303 außerhalb des Budgets liegen.

MFG

Tom


das meisste des besseren liegt ausserhalb des budgets
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Aug 2007, 14:13
Was würdet ihr nun zu den Monitor Audio BR2 sagen?!
Hat die jemand zufällig schon gehört?
Klanglich sollen die ja sehr detailliert sein.
Mich interessiert aber vor allem wie der Bass und die Höhen sind....

MfG Homeworxxx
mcrob
Stammgast
#43 erstellt: 10. Aug 2007, 14:17
ich hab die br2 nur ganz kurz hören können, erster eindruck war positiv.

wenn du den ls als paar um 100 euro bekommst kannst du sicher nicht viel falsch machen denke ich zumindest.

bessere qualität - hängt aber auch an deinem geschmack - wirst du da schwer bekommen. außer natürlich bei einem anderen schnäppchen, klar.
Stones
Gesperrt
#44 erstellt: 10. Aug 2007, 14:25

Homeworxxx2004 schrieb:
Was würdet ihr nun zu den Monitor Audio BR2 sagen?!
Hat die jemand zufällig schon gehört?
Klanglich sollen die ja sehr detailliert sein.
Mich interessiert aber vor allem wie der Bass und die Höhen sind....

MfG Homeworxxx


Hallo:

Von einer Kompaktbox und dann auch nur bis 100 Euro,
kannst Du keinen großartigen Bass erwarten.

Viele Grüße

Stones
das_n
Inventar
#45 erstellt: 10. Aug 2007, 14:32
Ich habe dir meine Canton Le-103 per PN angeboten, denn ich möchte sie mittelfristig loswerden: Ich kann sie nicht zufriedenstellend Aufstellen und die Selbstbauwut hat mich wieder (siehe Signatur).
Die gehören wohl eindeutig zu den bassstärkeren Kompaktlautsprechern, und ich denke, sie kommen deinem Hörgeschmack durch die leichte Höhen- und Bassbetonung entgegen...
Stones
Gesperrt
#46 erstellt: 10. Aug 2007, 14:52
Hey:

Das könnte was für Dich sein. Vielleicht kannst Du sie
noch runterhandeln. Einfach mal mit dem Verkäufer sprechen.

http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 10. Aug 2007, 15:01 bearbeitet]
Homeworxxx2004
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 10. Aug 2007, 15:46
hmm weiß jetzt nicht was ich amchen soll...
Habe zur Auswahl:
- Monitor Audio BR2
- BEHRINGER B2030P TRUTH
- Canton Le-103

Die Monitor Audio sind eigentlich vom Preis her viel teurer, aber ich könnte die 3 fast alle ungefähr für den gleichen preis bekommen.

Die MA gefallen mir, weil sie wohl sehr detailliert klingen sollen. Wiederum weiß ich da nicht wie gut die Basswiedergabe ist.
Die Cantons gefallen mir da der Bass gut sein soll...

Was empfehlt ihr mir zu tun?
mcrob
Stammgast
#48 erstellt: 10. Aug 2007, 16:33

Stones schrieb:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


öhm ist der blumentopf mit sand die antivibrationsschale?

ich mein wär schon geil


oder erkenne ich da irgend ein high end tuning part nicht richtig?


also ich würde bei deiner auswahl durchaus zu MA tendieren.
Zumal die von der Verarbeitung und vom Klang das beste P/L Verhältnis hat. Für etwas über 100 Euro nehm ich die auch gern
das_n
Inventar
#49 erstellt: 10. Aug 2007, 16:44
Das Problem ist, dass zb MA und Canton klanglich so unterschiedlich sind (die Behringer hab ich noch nicht gehört), dass wir dir keine konkrete Hilfe da weiter geben können, weil wir nicht deine Ohren haben und somit deinen Hörgeschmack nicht kennen.
Die MA wird insgesamt neutraler bgestimmt sein, die Canton ist leicht "gesoundet", mit angehobenem Bass- und Hochtonbereich.
Stones
Gesperrt
#50 erstellt: 10. Aug 2007, 17:01

mcrob schrieb:

Stones schrieb:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


öhm ist der blumentopf mit sand die antivibrationsschale?

ich mein wär schon geil


oder erkenne ich da irgend ein high end tuning part nicht richtig?


also ich würde bei deiner auswahl durchaus zu MA tendieren.
Zumal die von der Verarbeitung und vom Klang das beste P/L Verhältnis hat. Für etwas über 100 Euro nehm ich die auch gern :D


Tja, das mit dem Tuningpart seitens des Blumentopfes
vermag ich nicht zu beurteilen, da ich kein ausgewiesener
High-End Spezialist bin.

Aber ansonsten machen mir die Boxen einen sehr guten Eindruck und der Basslautsprecher ist für eine Kompaktbox
sicherlich großzügig dimensioniert, so daß anzunehmen ist,
daß er einen guten Bass erzielen wird.
Ich würde mal sagen, daß für ein Budget von 100 Euro
diese Boxen wirklich gut sind.

Viele Grüße

Stones
das_n
Inventar
#51 erstellt: 10. Aug 2007, 17:13
ja, wenn die bei dem preis bleiben^^
vielleicht schrecken die "beigaben" ein wenig ab, so dass du vielleicht glück haben könntest. sind ja eigentlich keine kompakten kompaktlautsprecher mehr, sondern ein gequetschter standlautsprecher^^
nur aufn schreibtisch passt ne all-ribbon 10 nicht mehr...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Surroundsystem
Peacemakaa am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  2 Beiträge
Stereo? Surroundsystem?
Stonedraider am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  12 Beiträge
Welche Kompaktlautsprecher passen gut zu Denon 3805?
Heule am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  6 Beiträge
Der Weg von Bose zu aktiven Lautsprechern oder auch die Suche nach dem perfekten Klang
voider78 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  5 Beiträge
Dipole-Sub mit Druck?
mici am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  2 Beiträge
Suche Anlage mit guten tiefen bässen
VitoCorleone19 am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  12 Beiträge
Kleine Stereo Aktivboxen mit sehr guten Klang
DailyMac am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher
svelte am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Suche: Stereo LS als Basis für Surroundsystem
Alt*F4 am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  15 Beiträge
Neues Surroundsystem
Gr3g am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • JBL
  • Heco
  • Dynaudio
  • Quadral
  • Denon
  • Mivoc
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609