Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Preamp

+A -A
Autor
Beitrag
Michi00
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 15:46
Hy Leute,

also mein Problem: ich besitze ein paar Infinitty Kappa 9.2, 2 LINX Pulsar, und jede menge anderer komponenen die momentan unwichtig sind.

nun mein problem: ich suche einen preamp so bis sagen wir mal 1000€. Gebraucht habe ich bisher nicht wirklich viel gefunden, und das was ich gefunden habe war meist in einen unschönen zustand bzw überteuert.

also habe ich mich mal bei neugeräten umgesehn und da währen bei mir diese 2 in die nähere auswahl gefallen:

NAD C-162 um 700 euronen oder
ROTEL RC-1070 um 680.

beide haben gewisse eigenschaften (wie zb der mc-eingang beim nad) die "praktisch aber nicht unbeding notwendig sind".

nun meine frage an euch liebe gemeinschaft, welchen preamp würdet ihr mir empfehlen (kann durchaus gebraucht oder ein anderer als hier angeführt sein).

mit lieben grüßen aus dem sonnigen wien

michl


[Beitrag von Michi00 am 01. Aug 2008, 15:46 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2008, 16:39
Hallo,

guckst du hier: http://www.audiovisi...o/Audiolab/8000q.htm

Gruß
Bärchen
Michi00
Stammgast
#3 erstellt: 02. Aug 2008, 05:30
Netter Vorschlag nur wird schwer in österreich zu bekommen.... weitere vorschläge?

lg
DesisfeiHiFi
Stammgast
#4 erstellt: 02. Aug 2008, 06:14
Hallo Michi,

ich habe mich lange mit dem PreAmp-Thema rumgequält. Der PreAmp gibt Deiner Anlage den Charakter, denke ich. Wenn Du das Geld hast, solltest Du beim Händler Probe hören und den nehmen, der Dir am besten gefällt. Ich baue mir gerade einen Hoer-Wege PRE-PGA2310 auf, weil ich da alles nach und nach anschaffen kann. Außerdem kann ich das Gerät so ausbauen, wie ich es möchte. Klanglich ist der PRE-PGA2310 sehr analytisch und ausgewogen, was mir persönlich ganz gut gefällt.
Selbstbau muss man aber halt mögen.

Viel Erfolg bei der Anschaffung,
Christian
Michi00
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2008, 13:02
hm selbstbau is nich so meins, vorallem weil ich nicht die zeit dafür habe.... ich denke ich werde mir einen der 2 oben angeführeten demnächst zulegen....

lg
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 02. Aug 2008, 14:05

Michi00 schrieb:
Netter Vorschlag nur wird schwer in österreich zu bekommen....

Warum? Ich bin zwar kein besonderer Audio-Vision-Fan, aber die schicken dir das Teil auch nach Felix Austria.

Ansonsten wäre es für weitere Tipps interessant zu wissen, welche Ausstattung das Gerät den haben soll. Fernbedienung, Klangregelung, Loudness, Anzahl Eingänge, Phono-Eingang MM, Anzahl geregelter Ausgänge, Anzahl Tape-Outs...

Wenn es sehr neutral, sehr spartanisch und dafür (messtechnisch) extrem gut sein soll: LAP 2.V2 von Funk Tonstudiotechnik. Auch der verschickt das Teil bestimmt ins Nachbarland...


Jochen
Michi00
Stammgast
#7 erstellt: 02. Aug 2008, 14:13
hab mir den funk schon angeguggt... bisschen spartanisch für meine zwecke....

also anforderungen:

eingänge

mm/mc
1-2 tape
5 oder mehr hochpegel
1-2 xlr (aber kein muss)


ausgänge

1-2 tape
am besten 2 geregelte (endstufen)


kein klangregler
keine loudness
kein eqilizer oder dergl (keinesfalls!!!)
keine balance

braucht alles keiner aber wenn ers hat is auch egal.....

nun ne fb währe wichtig.... und am besten bis naja setzten wir die latte etwas höher 2000 euronen

gut hier die ansprüche jz bist du dran

lg
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2008, 14:23
Hi,

wie wäre es z.B. mit einem sehr guten Exoten: der norwegischen Hegel P2A mk2?



Arbeitet intern symmetrisch, hat einen XLR-Eingang und Ausgang, zusätzlich einen Cinch-Ausgang, eine Tapeschleife, insgesamt 6 Line-Eingänge. Allerdings kein Phono.

Zu bekommen u.a. auch über oben genannte Audio-Vision.

Der deutsche Importeur hat recht sportliche Preise, in Schweden kostet die P2A so um die 1100 Euro -- mit A-V kann man durchaus verhandeln...

Dann blieben noch etliche Silberlinge für eine richtig gute Phono-Vorstufe...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 02. Aug 2008, 14:24 bearbeitet]
Michi00
Stammgast
#9 erstellt: 02. Aug 2008, 14:26
währe auch eine möglichkeit... weiter vorschläge?

lg
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 02. Aug 2008, 20:22

Michi00 schrieb:
währe auch eine möglichkeit... weiter vorschläge?

lg


http://www.audio-markt.de/_markt/

Hie gibt es einige Angebote aus Österreich .

Direkter Link geht leider nicht .
Spreeaudio
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2008, 15:18
Hallo,
bei den gewünschten vielen Eingängen sowie den Tapeschleifen wäre der bereits genannte audiolab 8000Q schon eine gute, vor allem auch klanglich.

Mit Phonoeingängen sind die Hersteller heute entweder sparsam oder wollen dem Kunden selber überlassen, mit welcher Qualität & Preis er die Sache angehen will und haben daher nur ganz normale Eingänge, an denen man dann einen Vorschalt-Phonopreamp zwischen Plattendreher und Amp schaltet.

Als preislich mit 800EUR in dieser Liga und klanglich sehr gut ist auch der ASTINtrew AT1000

Der AT1000 hat fünf Line-Eingänge und Ausgänge für Bi-Amping, aber leider keine Tapeschleifen.




Eine weitere (Hybrid)Vorstufe wäre auch noch die Vincent SA-31MK, hat 6 Eingänge sowie Output für Bi-Amping. Liegt bei rund 990EUR.


Gruß aus Berlin
Uwe


[Beitrag von Spreeaudio am 03. Aug 2008, 15:19 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 03. Aug 2008, 17:25
Vielleicht sollte man auch ein Auge auf den Energie - Verbrauch richten .

Leider fehlen diese Angaben meistens bei den Datenangaben .

Beim * ASTINtrew At1000 Hybrid Vorverstärker * steht = Leistungsaufnahme : 50 Watt .
Michi00
Stammgast
#13 erstellt: 03. Aug 2008, 21:56
nun gut, ich habe mir alle vorschläge mal angesehen.... ich werde mich umsehen, probehören und ja mals chaun ob mir etwas gefällt... wenn nicht werde ich bei meinen alten yamaha c50 bleiben - dieser hat 2!! phonoeingänge, sowohl mm als auch mc, 6 line in, nur halt keine fb, aber dafür dürfte es (bestätigung in ein paar tagen) eine reine class a vorstufe sein... nun wie gesagt mal guggen ob ich etwas finde was mir besser gefällt....

mit audiophilen grüßen

michl
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 03. Aug 2008, 22:22

@ Michi00 = ...nur halt keine fb,...


Asche auf dein Haupt !

Jeder VV wird sich anders anhören !

Von Scheunen- bis zur Katzentür wird sich sicherlich alles in den Klangbeschreibungen finden .
------------------------
Wünsche weiterhin gute Unterhaltung !
Michi00
Stammgast
#15 erstellt: 03. Aug 2008, 22:25
ja eh... nur der vv muss einen einfach gefallen - eben wie es der c50 tut.... und nun ja wenn es mir doch zu "mühsam wir ja wird siche eine lösung finden.... aja so nebenbei hazt hier irgendwer erfahrungen mit der c50 technischer natur???

lg
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 03. Aug 2008, 22:43

Michi00 schrieb:
ja eh... nur der vv muss einen einfach gefallen - eben wie es der c50 tut.... und nun ja wenn es mir doch zu "mühsam wir ja wird siche eine lösung finden.... aja so nebenbei hazt hier irgendwer erfahrungen mit der c50 technischer natur???

lg



wenn nicht werde ich bei meinen alten yamaha c50 bleiben


Ist sicherlich die allerbeste Entscheidung !!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
china preamp
Lumibär am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  3 Beiträge
PreAmp mit integriertem DAC
Akku21 am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  17 Beiträge
Cyrus PreAmp
Alfi_127 am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  8 Beiträge
Preamp Alleskönner gesucht!
MaxBerlin am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  4 Beiträge
Digitaler Preamp
blade33 am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  19 Beiträge
Endstufe Kappa 9.2 i
NobbiNobbi am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  31 Beiträge
Preamp für aktives System (MEG)
Dilbert am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  8 Beiträge
Stereo Receiver mit PreAmp Ausgang
TomMusic am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
Suche Empfehlungen für 2 Standlautsprecher bis 1000?
ramtha am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  20 Beiträge
Behriger Truth B2031A - brauche einen ordentlich PreAmp
StudioRatte am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815