Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


D/A Wandler und Laufwerk, aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 16:24
Hallo zusammen,

ich besitze einen Marantz CD 17 MKII M Platin.
Der Marantz hat zusätzlich ein Tuning erhalten, wobei Kodensatoren, IC`s , Dioden... getauscht wurden.
Zudem wurde der Player mit Furutech Kaltgerätebuchse, Goldsicherungen, Cardas Chinchbuchsen und RDC Spikes ausgestattet.

Alles in allem spielt der Player unheimlich gut.
Nun möchte ich jedoch noch etwas aufsteigen und suche
einen bezahlbaren D/A Wandler der eine Anlage aufwertet.

Dem Wandler möchte ich ein gutes Laufwerk vorschalten.

Da meine Erfahrungen mit Laufwerk / Wandler nicht sehr groß sind,
würde ich mich freuen von euren Erfahrungen Provitieren zu können.


Was ist zu empfehlen und was ist eher überteuert?


Herzlichen Dank
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2008, 16:32
Was zu empfehlen ist? Nun, ich würde sagen, den CD-Player behalten, ein paar anständige CDs kaufen und vom Rest mit der Süßen einen Kurzurlaub in Venedig machen.

Oder, wenn du dich klanglich verbessern möchtest, dann schaue dich nach neuen Boxen um....das bringt mehr


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Aug 2008, 16:34 bearbeitet]
deivel
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2008, 20:45
ich stimme ... baerchen zu. Wenn du einen besseren Klang haben willst, dann guck dich lieber nach besseren LS um, oder versuch die Raumakustik zu verbessern.

Bei Quellen musst du unmengen mehr Geld für ein quäntchen mehr Leistung ausgeben.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 02. Aug 2008, 06:14

deivel schrieb:
ich stimme ... baerchen zu. Wenn du einen besseren Klang haben willst, dann guck dich lieber nach besseren LS um...



Habe schon einiges an LS gehört, aber es gibt nur zwei LS die ich gegen meine
Magnepan 1.6 (mit Mundorf Suprime Weichen und Speziell angefertigten Ständern)
eintauschen würde.

Magnepan MG 3.6 Aktiv
oder
Avantgarde Acoustic Trio

bei beiden alternativen müsste ich zuerst umziehen und natürlich auch eine menge priemen berappen.
Ein freund von mir besitzt einen AVM A1, Magnepan MG 12
und den CD 17 ohne Tuning.
Bei ihm hat schon der AVM DAC2 eine hörbare
verbesserung gebracht.

Morgen bekomme ich den Wandler zum testen ,mal sehen welchen eindruck das Teil bei mir hinterlässt.
Auf jeden fall möchte ich wenn ich in einen Wandler investiere, natürlich das beste für mein Geld und AVM wird
warscheinlich nicht das ende der Fahnenstange sein.

thewas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Aug 2008, 09:57

sqs1980 schrieb:


ich besitze einen Marantz CD 17 MKII M Platin.
Der Marantz hat zusätzlich ein Tuning erhalten, wobei Kodensatoren, IC`s , Dioden... getauscht wurden.
Zudem wurde der Player mit Furutech Kaltgerätebuchse, Goldsicherungen, Cardas Chinchbuchsen und RDC Spikes ausgestattet.
...

Alles in allem spielt der Player unheimlich gut.
Nun möchte ich jedoch noch etwas aufsteigen und suche
einen bezahlbaren D/A Wandler der eine Anlage aufwertet.
Was ist zu empfehlen und was ist eher überteuert?


Zu empfehlen:
1. Gute, neutrale Lautsprecher
2. Raumakustik zu optimieren
3. Sich mit Elektronik und Akustik Grundlagen in dem Forum und im Netz einzulesen, z.B.
http://www.elektronikinfo.de/audio/hifi.htm
http://www.hifiaktiv.at/startseite/diverses_frameseite.htm
4. Behringer 2496 DA Wandler für 150€ und generell Geräte aus dem Studio Bereich
5. Solide Geräte aus den 70ern und 80ern als Hifi noch Mainstream war und von großen Firmen mit viel Know-how, Entwicklungsaufwand und Fertigungstiefe und nicht von kleinen esoterischen Bastelbuden domininiert wurde

Überteuert:
1. Geräte zu modifizieren, die Hersteller (vor allem bei Geräten über 1000€) haben sich schon viele Gedanken gemacht und nicht bei klanglich wichtigen Bauteilen gespart damit paar "Bastelhelden" es leicht verbessern können)
2. Sinnloses Voodoo wie Kabel, Stecker, Füsse, CD-Tücher usw.
3. Meisten Geräte aus dem "High-End" Bereich, viel Voodoo, "Prestige" und Optik aber wenig sinnvolle Technik und keine berauschenden Messwerte dahinter

Grüße
Theo


[Beitrag von thewas am 02. Aug 2008, 10:34 bearbeitet]
NIUBEE
Stammgast
#6 erstellt: 04. Aug 2008, 13:34

thewas schrieb:


Zu empfehlen:
1. Gute, neutrale Lautsprecher
2. Raumakustik zu optimieren
3. Sich mit Elektronik und Akustik Grundlagen in dem Forum und im Netz einzulesen, z.B.
http://www.elektronikinfo.de/audio/hifi.htm
http://www.hifiaktiv.at/startseite/diverses_frameseite.htm
4. Behringer 2496 DA Wandler für 150€ und generell Geräte aus dem Studio Bereich
5. Solide Geräte aus den 70ern und 80ern als Hifi noch Mainstream war und von großen Firmen mit viel Know-how, Entwicklungsaufwand und Fertigungstiefe und nicht von kleinen esoterischen Bastelbuden domininiert wurde

Überteuert:
1. Geräte zu modifizieren, die Hersteller (vor allem bei Geräten über 1000€) haben sich schon viele Gedanken gemacht und nicht bei klanglich wichtigen Bauteilen gespart damit paar "Bastelhelden" es leicht verbessern können)
2. Sinnloses Voodoo wie Kabel, Stecker, Füsse, CD-Tücher usw.
3. Meisten Geräte aus dem "High-End" Bereich, viel Voodoo, "Prestige" und Optik aber wenig sinnvolle Technik und keine berauschenden Messwerte dahinter

Grüße
Theo



Ich würde es lassen wie es ist, den im Bereich D/A Wandler kann man heute nicht wirklich gut hörbare Verbesserungen bewirken.

Es kann alles ein wenig anders klingen, dass liegt aber meist, wenn der D/A Wandler nicht vollkommen veraltet ist, nicht am D/A Wandler sondern an der Ausgangstufe.

Basteln am CDP ist nur dann eine gute Idee, wenn man weiß wie man an der Ausgangsstufe den Klang zu "einstellen" kann, dass er einem persönlich besser passt.

Sorry aber vieles was der TE erwähnt hat fällt 100% unter Voodoo.

Grüße,

NIUBEE


[Beitrag von NIUBEE am 04. Aug 2008, 13:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher D/A-Wandler?
Pilot74 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  22 Beiträge
Suche D/A-Wandler
Mojo1604 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  14 Beiträge
Seperaten D/A-Wandler ?
King_of_the_Road am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  85 Beiträge
D/A Wandler
Vadi am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  17 Beiträge
D/A-Wandler
torbi am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  4 Beiträge
D/A Wandler gesucht
trouvain am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  3 Beiträge
Suche gutes CD Laufwerk OHNE D/A Wandler
Cragganmore am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  4 Beiträge
Welcher externe D/A-Wandler?
TomSawyer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  26 Beiträge
Tipp für D/A-Wandler?
Klangfarbe am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  6 Beiträge
externer D/A Wandler, Alternative?
Quo am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.324