Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für 4 Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2008, 23:10
Moin Moin,

Ich suche einen verstärker der genug leistung hat um vier Standlautsprecher zu betreiben.

Ich hatte gehört das die Infinity Primus 250 für ihren preis in ordnung sein sollen.

Hier mal ein Link für die LS
http://geizhals.at/eu/a121188.html

Oder wäre es sinnvoller erstmal nur 2 bessere LS eines anderen herstellers zu kaufen und später auf 4 stück aufrüsten?

Die schmerzgrenze für ein paar wäre bei mir 400-500 euro eher 400.

Nun zum verstärker, er sollte für 4 LS reichen und wenns geht unter 400 euro kosten.

am liebsten wäre es mir wenn die anlage unter 800€ kostet.

Aber ich denke meine ansprüche sind nicht al zu hoch. Hatte bissher ein Teufel Concept E Magnum Power Edition. Eigentlich finde ich es gut. Möchte aber lauter hören ohne dabei die klangqualität zu verlieren wie es bei den Satelieten vom Teufel der fall ist.

Mein zimmer ist ziemlich klein ca. 16m².

Und ich höre Psy Trance hier mal eine kleine beschreibung dazu


Die Musik setzt sich aus 4/4-Takten zwischen ursprünglich 130 und 150 bpm zusammen, mittlerweile werden auch Geschwindigkeiten bis zu 160 bpm und mehr erreicht. Die Kicks sind deutlich energischer und kompakter als bei anderen Trance-Richtungen. Darüber hinaus versteht sich die Musik als recht experimentell. Beliebt sind Acidlines (ursprünglich durch den TB-303-Synthesizer) und andere organisch klingende synthetische Geräusche. Vocals wie beispielsweise beim House finden selten Verwendung, mitunter werden jedoch Vocoder-Stimmen und Gesang eingebaut. Vereinzelt werden auch Samples aus Spielfilmen oder Computerspielen eingemischt.


Quelle: Wikipedia

Ansonsten manchmal rock, manchmal hip hop oder oldies. eigentlich alles mal so durch aber hauptsächlich halt Psy Trance.

Der Zuspieler wird ein PC sein mit einer X-Fi sounkarte. High Quality MP3s


Schonmal vielen dank für die Antworten hoffe ihr habt genug infos meinerseits

mfg michael


[Beitrag von michaelsap1987 am 02. Sep 2008, 23:30 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 06:45
Moin,

ACIDLINES -> Koks oder Speed -> OH OH OH Naja

Jetzt aber mal im Ernst:
Die Boxen haben doch nur einen Frequenzbereich von 49Hz bis 20KHZ -> vergiss das, das ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld.....

Boxen sollten mindestens bei 30Hz anfangen, besser sogar noch niedriger......manch gute Box fängt bei 18-20Hz an.

Ergo:
Es wäre mit Sicherheit besser erstmal mit 2 guten Boxen anzufangen, zumal, 4 Boxen in einem Raum den Stereo-Effekt kaputtmachen.....

Gruß
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 03. Sep 2008, 07:02
Zudem sind 16m² schon für 2 gute Stand LS etwas zu klein.

Meine Lösung, denn mein Raum hat momentan auch nur 16m² heißt:
Quadral Argentum 03

Kosten auch nicht die Welt und klingen super!
Es sind 50cm hohe Boxen, ein guter Kompromuss zwischen Kompakt und Stand Box und der Frequenzgang geht von 35-45000 Hz.

Bei 800 Euro Maximal würde ich mir eventuell einen gebrauchten Amp kaufen, der dann mehr Leistung hat. (2x100 Watt solltens schon sein) und dann eben 2 richtig gute Boxen.
Die solltest du dir aber durch selber Hören raussuchen.
lG Zuy
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2008, 07:09
Moin ...


manch gute Box fängt bei 18-20Hz an








taubeOhren


... ansonsten Klipsch F3 oder RF52 ... aber ich würde nur 2 nehmen ...


taubeOhren
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2008, 14:18
Danke für die Vorschläge !

Hatte mir schon gedacht das mein Zimmer zu klein für 4 Stand LS ist. Ich denke aber das mir der sound von hinten fehlen würde.

Könnte man für hinten nicht irgendwelche satelliten lautsprecher oder "regal" Boxen nehmen ? Satelliten wären top da ich die dann wie die von teufel hinten aufs sofa stellen könnte

Ansonsten, habt ihr noch vorschläge für ein Stereo Sys bestehend aus 2 stand ls + verstärker bis ~ 800€

Am liebsten weniger, und wie gesagt ich hab nicht sehr hohe ansprüche, da ich ja mit dem Teufel CEMPE bissher eigentlich zufrieden war

... werd mir schonmal die von euch vorgeschlagenen ansehen!

Danke vielmals

mfg

Edit: Die Klipsch fallen wegen des preises schonmal weg denke ich, es sei denn es findet sich ein guter verstärker für 200€, meinetwegen auch gebrauht



zuyvox schrieb:
Zudem sind 16m² schon für 2 gute Stand LS etwas zu klein.

Meine Lösung, denn mein Raum hat momentan auch nur 16m² heißt:
Quadral Argentum 03

Kosten auch nicht die Welt und klingen super!
Es sind 50cm hohe Boxen, ein guter Kompromuss zwischen Kompakt und Stand Box und der Frequenzgang geht von 35-45000 Hz.

Bei 800 Euro Maximal würde ich mir eventuell einen gebrauchten Amp kaufen, der dann mehr Leistung hat. (2x100 Watt solltens schon sein) und dann eben 2 richtig gute Boxen.
Die solltest du dir aber durch selber Hören raussuchen.
lG Zuy



Gut, die gefallen vom preis natürlich sehr. aber 50cm ist ja nicht gerade hoch. muss man die dann auf nen "podest" stellen oder macht es nix wenn die auf dem Boden stehen ?


[Beitrag von michaelsap1987 am 03. Sep 2008, 15:55 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2008, 18:53
hm, also ich hab sie auf je einem Schubladenschrank stehen. So sind die HZs fast auf Ohrhöhe (ich bin 1,88m)

Da ich die 03er in einem Heimkinoset benutze habe ich als Rear LS die kleinere Version die Argentum 02.
Und das Problem beim Mehrkanalhören mit verschieden großen Boxen (ggf. anderer Hersteller) ist nicht so gut. Man hört zwar auch was von hinten hehe, aber die kleineren Boxen spielen nicht so laut, da sie nicht den gleichen Wirkungsgrad haben wie die großen.
Für Heimkino ist das voll okay, auch eine Einstellungssache, aber für Stereohören bringt das nichts.

Stereo höre ich dann lieber mit 2 LS und eingeschaltetem Subwoofer. (2.1)
Klingt einfach besser. Und ich kann es nur empfehlen!
born2drive
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2008, 19:19

zuyvox schrieb:
... und der Frequenzgang geht von 35-45000 Hz.

Übertragungsbereich




Memory1931 schrieb:
...manch gute Box fängt bei 18-20Hz an.

18hz?
Welcher LS schafft 18hz bei -3db (der gängigsten Pegelabfallsangabe) ?
Oder meinst du meinen (*guck nach oben*) geliebten "Übertragungsbereich"?
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Sep 2008, 20:18
Soo,

Weil ich sonst verrückt werde habe ich einfach mal die Quadral Argentum 03 bestellt. Sofort nach der bestellung ist mir was schlimmes aufgefallen, habe nich 03 bestellt sondern 03.1

Die haben hinten 4 anschlüsse anstatt 2. die 2 extra sollen für den hochtöner sein oder so.

Wie muss ich die boxen anschließen ?

Und noch ne frage kann ich auch einen AV Reciver nehmen ?

Wollte meine PS3 gerne mit digital kabel verbinden das ist ja mit nem stereo verstärker nicht möglich oder


Falls ja wieviel watt muss er pro kanal mind.haben bei den quadral mit 80 w nennleistung


[Beitrag von michaelsap1987 am 03. Sep 2008, 21:20 bearbeitet]
Memory1931
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2008, 05:50

born2drive schrieb:

zuyvox schrieb:
... und der Frequenzgang geht von 35-45000 Hz.

Übertragungsbereich




Memory1931 schrieb:
...manch gute Box fängt bei 18-20Hz an.

18hz?
Welcher LS schafft 18hz bei -3db (der gängigsten Pegelabfallsangabe) ?
Oder meinst du meinen (*guck nach oben*) geliebten "Übertragungsbereich"?


Guckst Du hier....


http://www.fralu.de/rcl.html


Mir ist auch klar, das nicht viele Musik bei 18Hz "anfängt".......

Gruß


[Beitrag von Memory1931 am 04. Sep 2008, 05:52 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2008, 10:21

Übertragungsbereich

Stimmt... egal.

Die Boxen kannst du trotzdem ganz normal anschließen, da die Anschlüsse gebrückt sind. Und ich bezweifle stark, das BiAmping, also das Betreiben 2er Boxen mit 4 Endstufen, bei den Boxen einen klanglichen Vorteil bringt der sich lohnt. Es gibt auch viele Edelhersteller die NUR auf Singlewiring setzen. Mehr schein als sein, meiner Meinung nach.
Zudem haben normale Stereo Verstärker eh nur 2 Endstufen, also wäre nur Bi Wiring möglich, was noch weniger (bzw. nichts) bringt)
Einen AV Receiver würde ich nur nehmen, wenn du wirklich vor hast ein 5.1 System (oder 5.0 System) aufzubauen.
Gerade günstigere Modelle sind dann nicht so durchzugsstark wie ihre gleichteuren Stereo Amps. Der Vorteil wäre eventuell, dass ein AV Receiver Bi Amping unterstützt. Wenn du es also willst, kannst du es mit einigen Modellen machen. Ob die Mehr Leistung auch klangliche Vorteile hat, s.o., ich meine kaum.

Gruß
zuy
EWU
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2008, 10:34
Hallo,

Übertragungsbereich: 18...30.000 Hz , vielleicht bei -30db

Gruß Uwe
MjjR
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2008, 11:03
18Hz, eher ein fantasiewert.

wozu eigentlich die idee mit 4 LS? ist die musik für surround gemischt?
Memory1931
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2008, 11:32

EWU schrieb:
Hallo,

Übertragungsbereich: 18...30.000 Hz , vielleicht bei -30db

Gruß Uwe


Hallo Uwe,

könntest Du mir das mal näher erklären (für einen der keine Ahnung von Elektriktrik hat usw.)?

Gruß


[Beitrag von Memory1931 am 04. Sep 2008, 11:34 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2008, 15:46
Übertragungsbereich fasst jene Frequenzen zusammen die der Lautstprecher brauchbar wiedergeben kann.
Pegelabfall von -30 dB bedeutet aber dass die besagten 18 hz nur 1/3 so laut wiedergeben werden können, wie die restlichen Frequenzen.
(Nur als Beispiel)

Deswegen wurde die Angabe "Frequenzgang -3dB" gemacht, weil hier hat man Werte die einen auch was bringen und aussagekräftig sind.

Wiedergeben kann man auch 1 Hz mit einer Box, aber frag nicht mit welchem Pegelabfall..:D

Die Canton Ergo sind meielnweit weg von 18hz, da kannste glücklich sein wenn sie unter 40 hz kommen, schätze 35-40hz bei -3 dB

Meine Nubert haben einen Übertragungsbereich ab 14 hz, und der Frequenzgang (-3 dB) beginnt ab 37hz...
Ich kann also nicht behaupten dass meine Boxen 14 Hz mit vollem Pegel wiedergeben können, denn das wäre schlicht Blödsinn, das sind Werte die schaffen nicht mal Subwoofer (vlt einer von 1 Million :D).
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Sep 2008, 15:53

zuyvox schrieb:

Übertragungsbereich

Stimmt... egal.

Die Boxen kannst du trotzdem ganz normal anschließen, da die Anschlüsse gebrückt sind. Und ich bezweifle stark, das BiAmping, also das Betreiben 2er Boxen mit 4 Endstufen, bei den Boxen einen klanglichen Vorteil bringt der sich lohnt. Es gibt auch viele Edelhersteller die NUR auf Singlewiring setzen. Mehr schein als sein, meiner Meinung nach.
Zudem haben normale Stereo Verstärker eh nur 2 Endstufen, also wäre nur Bi Wiring möglich, was noch weniger (bzw. nichts) bringt)
Einen AV Receiver würde ich nur nehmen, wenn du wirklich vor hast ein 5.1 System (oder 5.0 System) aufzubauen.
Gerade günstigere Modelle sind dann nicht so durchzugsstark wie ihre gleichteuren Stereo Amps. Der Vorteil wäre eventuell, dass ein AV Receiver Bi Amping unterstützt. Wenn du es also willst, kannst du es mit einigen Modellen machen. Ob die Mehr Leistung auch klangliche Vorteile hat, s.o., ich meine kaum.

Gruß
zuy


Also schließe ich die LS einfach ganz normal mit einem Kabel an ?

Und zum Thema AVR, habe nun einen Onkyo A-9355 bestellt.
werde die PS per Cinch an den verstärker anschließen.

Reichter der Verstärker für die LS aus ?

war es ne gute wahl? (244€)?

und... Bringen bessere cinch kabel besseren Sound ?

Falls ja welche preiswerten könnt ihr empfehlen?

thx

mfg
Chrisnino
Stammgast
#16 erstellt: 04. Sep 2008, 16:16
Hallo

wo hast Du denn den 9355 für 244 € gekauft??
Würde mich sehr interessieren - Vielen Dank.

Testberichte sind natürlich mit großer Vorsicht zu genießen,
aber vielleicht interessiert es Dich trotzdem

http://www.stereoplay.de/Testbericht/Onkyo-A-9355_571443.html

Gruß
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Sep 2008, 18:49
Chrisnino
Stammgast
#18 erstellt: 04. Sep 2008, 19:00
als Cinchkabel verwende ich dieses:

http://www.csmusiksy...f7b7bc27e2333deee619

Für LS Kabel würde ich nicht mehr als 5 € pro Meter ausgeben

mehr muss nach meiner Meinung nicht sein.

Wie ist Dein erster Eindruck vom 9355???
King-Dyeon
Stammgast
#19 erstellt: 04. Sep 2008, 20:05
ich würde dir nen Braun regie 510 empfehlen
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2008, 20:11
Das Goldkabel habe ich um meinen PC mit einem Denon PMA 500 zu verbinden. Klaingt besser als das Standard Kabel.
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Sep 2008, 20:33
Ich will ja auch in den pc.

Habe eine Xfi Xtreme Music.

Leider gibt es da keine cinch anschlüsse, muss also einen cinch auf klinke adapter nehmen.

Wäre das nicht ein flaschenhals für das goldkabel, wenn er dann letztendlich über einen "standart" adapter in den pc geht ?

Was haltet ihr von diesen kabeln ?
http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/203

Was haltet ihr von dieser Soundkarte ( sie hat cinch ausgänge ) http://www.thomann.de/de/esi_juliat.htm

thx
mfg
Chrisnino
Stammgast
#22 erstellt: 04. Sep 2008, 21:22
vielleicht geht ja sowas:

http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/343

Als Soundkarte soll folgende gar nicht schlecht sein - kann mir aber kein Urteil darüber erlauben.

http://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm
zuyvox
Inventar
#23 erstellt: 04. Sep 2008, 22:32
Die unten genannte Delta Audiophile habe ich. Irgendwie gabs da die juli noch nicht mit Cinch, keine Ahnung aber ich denke, wenn du nicht gerade ein Homerecordingstudio betreibst, wird auch die M-Audio Delta Audiophile reichen.

Und weist du was, hehe, ich habe mir auch genau dieses Teil gekauft und der Klang ist im Gegensatz zu dem OnBoard Chip einfach nur Spitze.

Aber ob sich die Umrüstung von deiner Xtreme Music auch lohnt weiß ich nicht. Ich kenne die klanglich nicht.

Zwischen der Juli und der Audiophile wird wohl kein Klangunterschied sein, die Juli bietet nur etwas mehr Ausstattung.
(Und sieht besser aus, aber die Audiophile ist jetzt blau, nicht grün )

lG Zuy
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Sep 2008, 11:36
Jo Leute !

Mein Onkyo verstärker is angekommen.

Leider meine Quadral noch nicht.

Habe jetzt " MC Voice " 20euro Lautsprecher angeschlossen wobei bei einer der hochtöner im arsch ist.

Und ich muss sagen je nach musik richtung klingt es in meinen ohren garnicht schlecht...

da die boxen die ich bekomme ca. den 10 fachen wert haben und nicht defekt sind wird es bestimmt schon passen !!

Danke für die hilfe, und achja 2 boxen reichen schon total aus für mein zimmer ! scheiß auf 5.1
Chrisnino
Stammgast
#25 erstellt: 07. Sep 2008, 11:46
m4xz
Inventar
#26 erstellt: 07. Sep 2008, 11:58
Wenn du Bumm-Zisch Sound willst, bzw dieser dir gefällt, wär ich mir gar nicht so sicher ob du auch mit den neuen Speakern zurechtkommst, denn das "BummZisch-Erlebnis" wird nicht größer

Aber mal abwarten, hoffe natürlich dass dir die neuen Boxen gefallen werden....objektiv gesehn kanns nur besser werden
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Sep 2008, 14:57
Jo die Quadral sind auch mittlerweile angekommen...

Sind mir aber zu klein, werd sie zurückschicken. will mir nun standlautsprecher kaufen. hab mir da mal welche rausgesucht.

wollte fürs paar nicht mehr als 400€ ausgeben.

sollte schön viel bass haben

hab mir schon ein paar angeguckt, vielleicht könnt ihr mir ja mehr dazu sagen

Heco Victa 700
JBL Northridge E80
Quadral Acsent 660
Canton Ergo 91
Canton LE 190


hier geht es weiter http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=26880


[Beitrag von michaelsap1987 am 12. Sep 2008, 15:54 bearbeitet]
michaelsap1987
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Sep 2008, 19:21
So hier nochmal ne rückmeldung

Hab die Quadral Argenum 03 zurückgeschickt da sie zu klein waren.

Habe mir nun Heco Victa 700 B-Ware (250€) gekauft und bin total zufrieden !

Hatte nur etwas abgeplatztes Furnier...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für nuvero 4?
Bass88 am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  35 Beiträge
Welchen Verstärker?
Frozen_Parrot am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker
MgX am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker?
BlackSpike am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker für Internetradio?
Skillman_77 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
Ich Suche Verstärker für 4 Standlautsprecher + Subwoofer
hc-83 am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  7 Beiträge
Receiver für Standlautsprecher
cpa87 am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 08.05.2014  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker für ältere Boxen
Assikopf am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W?
Stefan23539 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Infinity
  • Onkyo
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.424