Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche sehr kompakte Anlage? (All-in-one?)

+A -A
Autor
Beitrag
Tauon
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2008, 17:53
Hoi zäme,

gerne würde ich mir eine vernünftige Anlage kaufen und nun versuche ich herausfinden, was sich zu kaufen lohnt und hoffe auf eure Hilfe.
Ich suche eine Anlage, die sich von der Grösse ungefähr im Rahmen dieser Denon S-32 bzw. S-52 oder eines Bose Wave bewegt. Die Preisklasse sollte 500-700€ nicht übersteigen.
Ich höre recht viel Klassik, und die Anlage sollte an den Mac anschliessbar sein und dann noch einen vernünftigen Ton liefern.

Zumindest das Bose Wave kommt hier im Forum ja überhaupt nicht gut weg - was haltet ihr vom Denon S-52? Taugen solche All-in-one-Modelle überhaupt was? Welche Alternativen würdet ihr vorschlagen/kennt ihr?

Merci vielmals für eure Hilfe!
Schönen Abend,
T.


[Beitrag von Tauon am 17. Okt 2008, 17:54 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2008, 22:04
Hi,

also eine Anlage, bei der die Boxen mit Verstärker etc. in einem Gehäuse integriert sind, halte ich für anspruchsvolles Musikhören grundsätzlich für ungeeignet. Der Abstand der Boxen ist einfach zu gering -- von vermutlich eher minderwertigen Materialien für ein Lautsprechergehäuse mal ganz abgesehen. So etwas ist ein besseres Küchenradio -- und dafür letztlich viel zu teuer!

Kompaktanlagen für (halbwegs) gutes Stereo-Hören fangen m.E. bei den verschiedenen Yamaha PianoCraft-Modellen (oder ähnlichen Geräten) an: CD-Receiver mit separaten Boxen (die man dann auch problemlos durch bessere ersetzen kann). Vermutlich etwas größer als der Denon, aber dafür kann man damit auch schon ein Stereo-Dreieck zum Hörplatz aufbauen.


Jochen
Moosman
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2008, 22:06
Den Arcam Solo Music kenne ich gut: feines Gerät in jeder Hinsicht, aber wohl zu teuer.

Wie wär's mit dem Nad C 715? Der klingt auch gut, hat aber nicht so viel Leistung zu bieten - wäre aber im Preisbereich.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2008, 22:13

Moosman schrieb:
Wie wär's mit dem Nad C 715? Der klingt auch gut, hat aber nicht so viel Leistung zu bieten - wäre aber im Preisbereich.

Da wäre es aber schon ein bisschen 'Perlen vor die Säue', den NAD-CD-Receiver mit 200-Euro-Boxen zu kombinieren...


Jochen
Moosman
Stammgast
#5 erstellt: 17. Okt 2008, 23:10
Joa, stimmt. Ich war davon ausgegangen, dass LS schon vorhanden sind.

Dann also doch Pianocraft bzw. 'ne schöne Onkyo CS-725?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2008, 06:39
Warum nicht die NAD mit ein paar guten gebrauchten kombinieren? Z.B.: http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14
prs.player
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Okt 2008, 07:58
guten morgen,
ich bin auch auf ähnlicher suche - allerdings sind bei mir die boxen (elac fs247) vorhanden. anfangs wollte ich die magnat mc1 - dann kam die nad viso2 - nun gibt es brandneu die magnat vc1!
(die viso2 und vc1 können auch noch dvd´s spielen, wobei mir der stereoklang aber fast noch wichtiger ist) kennt jemand von euch o.a. geräte, bzw. weiß einer von euch welche der beiden mit den elacs besser harmonieren sollte - ich denke, dass eine "weichere" mittigere abstimmung von vorteil wäre - ich hab leider ein "schallhartes" wohnzimmer.
lieben gruß aus dem alpenvorland
roland
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2008, 08:09

prs.player schrieb:
guten morgen,
ich bin auch auf ähnlicher suche - allerdings sind bei mir die boxen (elac fs247) vorhanden. anfangs wollte ich die magnat mc1 - dann kam die nad viso2 - nun gibt es brandneu die magnat vc1!
(die viso2 und vc1 können auch noch dvd´s spielen, wobei mir der stereoklang aber fast noch wichtiger ist) kennt jemand von euch o.a. geräte, bzw. weiß einer von euch welche der beiden mit den elacs besser harmonieren sollte - ich denke, dass eine "weichere" mittigere abstimmung von vorteil wäre - ich hab leider ein "schallhartes" wohnzimmer.
lieben gruß aus dem alpenvorland
roland


Guck mal hier, hab ich neulich auf einer Messe gesehen und war ganz angetan: http://www.hifi-regl...e_acoustic_ezy_8.php imho eine
gute Alternative zu NAD


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Okt 2008, 08:20 bearbeitet]
Wotanstahl
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2008, 08:56
Guten Morgen !

Also mein haushoher Favorit Audio Pro - Stereo one ! :

899 Euro uvP!


http://img524.imageshack.us/images/thpix.gif


Mit der stereo one bietet der schwedische Lautsprecher-Spezialist audio pro eine edle Stereo Kompaktanlage an, die schon beim ersten Anfassen begeistert. Eine 6mm starke Aluminiumfront und handgedrehte Aluminium Drehregler demonstrieren, dass hier sehr viel Wert auf eine perfekte Verarbeitung gelegt wird.

Besonders attraktiv, weil eher selten anzutreffen, wirkt die Ausführung in schwarz mit champagnerfarbenen Elementen. So sticht die stereo one schon optisch aus der breiten Masse angenehm hervor.

Erwähnenswert ist das mitgelieferte Zubehör, das auch adäquate Lautsprecherkabel beinhaltet. Liegen selbst hochwertigen Kompaktanlagen häufig nur armselige Strippen bei, braucht man sich bei der stereo one keine Sorgen zu machen. Die konfektionierten Kabel haben durchaus High End-Format und besitzen lautsprecherseitig äußerst solide Kabelschuhe, die den Anschluss an die massiven vergoldeten Schraubklemmen der Boxen zum Kinderspiel machen. Somit liefert audio pro eine abgestimmte Kette, was in dieser Preisklasse wahrlich nicht selbstverständlich ist.

Die Bedienung des 5 kg schweren Mini-Receivers macht einfach Spaß. Die massiven Regler fassen sich sehr gut an und übertragen die inneren Werte nach außen. Auch die Fernbedienung fügt sich ins Gesamtbild perfekt ein, liegt sie doch angenehm schwer und gut ausbalanciert in der Hand. Verarbeitung und Bedienbarkeit sind auch hier tadellos.


Dass die stereo one auch klanglich hohen Ansprüchen gerecht wird, gewährleistet eine ausgefeilte Technologie, die alles aus den kompakten Lautsprechern herausholt. Die sogenannte ACE Bass-Technologie (Amplifier Controlled Euphony) wurde einst für aktive Subwoofer mit besonders kompaktem Gehäuse entwickelt und lässt den Lautsprecher insgesamt großvolumiger und satter klingen als es das Gehäuse vermuten ließe. Das Ergebnis ist ein sehr tiefer und sauberer Bass, der den Hörer instinktiv nach dem versteckten Subwoofer suchen lässt. Mit eben dieser Tiefton-Wiedergabe sowie klaren, detaillierten Höhen kann die kleine Anlage auch mit größeren Systemen locker mithalten und erweist sich als echtes Highlight.


ELEKTRONIK

Verstärker
Ausgangsleistung:
20Hz-20kHz < 0,7% THD, 8 Ohm 2 x 33 W RMS
20Hz-20kHz < 0,7% THD, 4 Ohm 2 x 40 W RMS
Dynamische Ausgangsleistung: (IHF-202)
Mit ace-plus® Lautsprecher 2 x 75 W

Frequenzbereich: 4 Hz-48 kHz (-3dB)
Rauschspannungsabstand:: 85 dBA
Eingangsempfindlichkeit/Impedanz:
AUX Eingang: 500 mV / 33 kOhm
Line Eingang: 200 mV / 33 kOhm
Klang Regler:
Tiefen: ±10 dB 100 Hz, 2 dB/Stufe
Höhen: ±10 dB 10 kHz, 2 dB/Stufe
Balance Regler: 0-10 dB 1 dB/Stufe

FM Tuner
Frequenzbereich: 87,5 - 108 MHz
Rauschspannungsabstand: 60 dB
Nutzbare Empfindlichkeit: 4 V
Stereo Kanaltrennung: 35 dB
Spiegelfrequenz Unterdrückung: 70 dB

AM Tuner
Frequenzbereich: 531 - 1602 kHz
Rauschspannungsabstand: 40 dB
Nutzbare Empfindlichkeit: 1 mV
Spiegelfrequenz Unterdrückung: 30 dB

Anderes
CD Player
Lesbare Typen: CD, HDCD, CD-R: 8 cm und 12 cm
AM/FM Tuner mit RDS
Anzahl presets: 80 presets (FM/AM zusammen)
Line Ausgang auf der Vorderseite zum Anschluss von MP3 player
Optischer Ausgang von CD
Subwoofer Ausgang
Eingebauter Wecker mit timer und sleep Funktion.

Abmessungen
Breite: 270 mm
Höhe: 110 mm
Tiefe: 320 mm
Gewicht: 5 Kg

Leistungsaufnahme
Max: 80 W
Standby: 1,8 W


LAUTSPRECHER

Prinzip: 2-Wege Bassreflex, ace-bass® und ace-plus®

Treiber:
Hochtöner: 1” Silk Kalotte
Tieftöner: 5 1/4” Polyglass Membran
Übernahmefrequenz: 3.300 Hz
Frequenzgang: 38 Hz - 40.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Abmessungen:
Breite: 160 mm
Höhe: 240 mm
Tiefe: 320 mm

Gruß Stefan
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2008, 09:06

Wotanstahl schrieb:
Guten Morgen !

Also mein haushoher Favorit Audio Pro - Stereo one ! :

899 Euro uvP!


http://img524.imageshack.us/images/thpix.gif


Mit der stereo one bietet der schwedische Lautsprecher-Spezialist audio pro eine edle Stereo Kompaktanlage an, die schon beim ersten Anfassen begeistert. Eine 6mm starke Aluminiumfront und handgedrehte Aluminium Drehregler demonstrieren, dass hier sehr viel Wert auf eine perfekte Verarbeitung gelegt wird.

Besonders attraktiv, weil eher selten anzutreffen, wirkt die Ausführung in schwarz mit champagnerfarbenen Elementen. So sticht die stereo one schon optisch aus der breiten Masse angenehm hervor.

Erwähnenswert ist das mitgelieferte Zubehör, das auch adäquate Lautsprecherkabel beinhaltet. Liegen selbst hochwertigen Kompaktanlagen häufig nur armselige Strippen bei, braucht man sich bei der stereo one keine Sorgen zu machen. Die konfektionierten Kabel haben durchaus High End-Format und besitzen lautsprecherseitig äußerst solide Kabelschuhe, die den Anschluss an die massiven vergoldeten Schraubklemmen der Boxen zum Kinderspiel machen. Somit liefert audio pro eine abgestimmte Kette, was in dieser Preisklasse wahrlich nicht selbstverständlich ist.

Die Bedienung des 5 kg schweren Mini-Receivers macht einfach Spaß. Die massiven Regler fassen sich sehr gut an und übertragen die inneren Werte nach außen. Auch die Fernbedienung fügt sich ins Gesamtbild perfekt ein, liegt sie doch angenehm schwer und gut ausbalanciert in der Hand. Verarbeitung und Bedienbarkeit sind auch hier tadellos.


Dass die stereo one auch klanglich hohen Ansprüchen gerecht wird, gewährleistet eine ausgefeilte Technologie, die alles aus den kompakten Lautsprechern herausholt. Die sogenannte ACE Bass-Technologie (Amplifier Controlled Euphony) wurde einst für aktive Subwoofer mit besonders kompaktem Gehäuse entwickelt und lässt den Lautsprecher insgesamt großvolumiger und satter klingen als es das Gehäuse vermuten ließe. Das Ergebnis ist ein sehr tiefer und sauberer Bass, der den Hörer instinktiv nach dem versteckten Subwoofer suchen lässt. Mit eben dieser Tiefton-Wiedergabe sowie klaren, detaillierten Höhen kann die kleine Anlage auch mit größeren Systemen locker mithalten und erweist sich als echtes Highlight.


ELEKTRONIK

Verstärker
Ausgangsleistung:
20Hz-20kHz < 0,7% THD, 8 Ohm 2 x 33 W RMS
20Hz-20kHz < 0,7% THD, 4 Ohm 2 x 40 W RMS
Dynamische Ausgangsleistung: (IHF-202)
Mit ace-plus® Lautsprecher 2 x 75 W

Frequenzbereich: 4 Hz-48 kHz (-3dB)
Rauschspannungsabstand:: 85 dBA
Eingangsempfindlichkeit/Impedanz:
AUX Eingang: 500 mV / 33 kOhm
Line Eingang: 200 mV / 33 kOhm
Klang Regler:
Tiefen: ±10 dB 100 Hz, 2 dB/Stufe
Höhen: ±10 dB 10 kHz, 2 dB/Stufe
Balance Regler: 0-10 dB 1 dB/Stufe

FM Tuner
Frequenzbereich: 87,5 - 108 MHz
Rauschspannungsabstand: 60 dB
Nutzbare Empfindlichkeit: 4 V
Stereo Kanaltrennung: 35 dB
Spiegelfrequenz Unterdrückung: 70 dB

AM Tuner
Frequenzbereich: 531 - 1602 kHz
Rauschspannungsabstand: 40 dB
Nutzbare Empfindlichkeit: 1 mV
Spiegelfrequenz Unterdrückung: 30 dB

Anderes
CD Player
Lesbare Typen: CD, HDCD, CD-R: 8 cm und 12 cm
AM/FM Tuner mit RDS
Anzahl presets: 80 presets (FM/AM zusammen)
Line Ausgang auf der Vorderseite zum Anschluss von MP3 player
Optischer Ausgang von CD
Subwoofer Ausgang
Eingebauter Wecker mit timer und sleep Funktion.

Abmessungen
Breite: 270 mm
Höhe: 110 mm
Tiefe: 320 mm
Gewicht: 5 Kg

Leistungsaufnahme
Max: 80 W
Standby: 1,8 W


LAUTSPRECHER

Prinzip: 2-Wege Bassreflex, ace-bass® und ace-plus®

Treiber:
Hochtöner: 1” Silk Kalotte
Tieftöner: 5 1/4” Polyglass Membran
Übernahmefrequenz: 3.300 Hz
Frequenzgang: 38 Hz - 40.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Abmessungen:
Breite: 160 mm
Höhe: 240 mm
Tiefe: 320 mm

Gruß Stefan


Hast Du schön aus dem Prospekt abgeschrieben

Macht aber einen guten Eindruck
Wotanstahl
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2008, 09:13
Ja denkste ich setzt mich hier ne halbe Stunde hin !

Gute Info für den Themensteller, das reicht doch !

jeroos Stefan


[Beitrag von Wotanstahl am 18. Okt 2008, 09:14 bearbeitet]
Superelchi
Stammgast
#12 erstellt: 18. Okt 2008, 09:23
Moin, ich bin auf der Suche nach der
Eierlegenden Wollmilchsau
bei diesem Gerät hängengeblieben:

Preis 999,- Euro

Pioneer PDX-Z9

Stereo-Receiver mit SACD-Player, USB-Anschluss, bereit für iPod und Internet Radio, DLNA-kompatibel



Das Wichtigste über den Pioneer PDX-Z9 auf einen Blick: Ob Radio, Internetradio, CD, SACD, iPod oder PC – wo und worauf Ihre gesamte Lieblingsmusik auch gespeichert ist, der Pioneer PDX-Z9 empfängt sie und spielt sie für Sie ab. Und er verstärkt sie in bester digitaler Qualität.

Musikdaten auf Ihrem PC lassen sich digital übertragen und über die Endstufe des PDX-Z9 in bester Qualität analog ausgeben. Dabei verbessert der Advanced Sound Retriever die Klangqualität von komprimierten Audioformaten entscheidend und hebt sie auf CD-Niveau. Der PDX-Z9 verfügt auch über einen iPod-Anschluss, worüber sich Apples Mediaplayer analog und digital, per Kabel oder Dockingstation anschließen lässt. Die Musikwiedergabe kann dabei über die Fernbedienung des PDX-Z9 gesteuert werden.

Designed to DLNA guidelines (Digital Living Network Alliance). Der Pioneer PDX-Z9 ist DLNA-kompatibel und lässt sich vollständig in Ihr privates Unterhaltungsnetzwerk integrieren. Musikdateien auf Ihrem PC lassen sich digital verstärken und mastern. Die Advanced Sound Retriever Funktion verbessert die Klangqualität von komprimierter Digitalmusik entscheidend und hebt sie auf CD-Niveau an.

Titelwahl und Bedienung des Systems werden über das weiße OEL Punktmatrix-Display visualisiert und können wahlweise über das große Jog Wheel an der Gerätefront sowie die in das Gehäuse eingearbeiteten berührungsempfindlichen Sensortasten erfolgen.

Der Pioneer PDX-Z9 gehört zu unserer Pure Audio Komponentenserie und ist sehr hochwertig ausgelegt, um Ihnen einen reines, perfekt abgestimmtes Klangbild zu bieten. Und zwar bei jeder der vielen möglichen Klangquellen. Auf der Münchener High End Messe 2008 wurde dem Pioneer PDX-Z9 der Best Value Award verliehen. Die Jury kürte ihn aufgrund seiner Performance, seiner Verarbeitung und des Preis/Leistungsverhältnisses zum Messe-Highlight für ambitionierte Klanggenießer.


Technische Daten und Features des Pioneer PDX-Z9:
Hauptmerkmale:
RMS Power Output (1 kHz 10% T.H.D. 4 Ω): (1 kHz 10% Klirrfaktor 4 Ω) 50 W + 50 W

FTC-Sinusleistung 20 - 20.000 Hz, 4 Ohm: (20Hz - 20.000kHz, 1,0% Klirrfaktor, 4Ω) 40 W + 40 W Watt

Plays: UKW/MW RDS-Radio (30 Stationsspeicher), Internet-Radio, MP3, WMA, MPEG-4 AAC (über iPod oder USB-Gerät), SACD und CD

Leistungsaufnahme max.: 47 W / 0,4 Watt

Gewicht: 5 kg

Abmessungen (B x H x T): 386 x 88 x 347 mm
Audiomerkmale:
Muting-Schalter

Loudness

Klangregler

Advanced Sound Retriever

Digital Noise Reduction

Sound Modes: 3 (Relaxing, Exciting und Vivid)
Anschlüsse:
Audioeingänge: Line, Phono

USB-Anschluss

iPod

Ethernet

Front Audio (Stereo-Klinkenbuchse)

Kopfhörerausgang

Lautsprecherausgänge 2
Bedienungsmerkmale:
Systemfernbedienung (SR) ja

Full Dot OLED Display

Touch Sensor
Superelchi
Stammgast
#13 erstellt: 18. Okt 2008, 09:26
Ach ja ,
ich habe Ihn noch nicht, da ich mir noch nicht sicher bin, ob er mit 2x50W genug Power für die KEF IQ5 LS hat!

Hat eventuell jemand Rat? Bin einfach unschlüssig.

Gruß
Thomas
Wotanstahl
Inventar
#14 erstellt: 18. Okt 2008, 09:37
FTC-Sinusleistung 20 - 20.000 Hz, 4 Ohm: (20Hz - 20.000kHz, 1,0% Klirrfaktor, 4Ω 40 W + 40 W Watt

Plays: UKW/MW RDS-Radio (30 Stationsspeicher), Internet-Radio, MP3, WMA, MPEG-4 AAC (über iPod oder USB-Gerät), SACD und CD

Leistungsaufnahme max.: 47 W / 0,4 Watt

------------------------------------------------------------------------

Das ist ja ne interesannte Stromvermehrung, kann ich so etwas hinter meinen Zähler klemmen ?

Stefan


[Beitrag von Wotanstahl am 18. Okt 2008, 09:46 bearbeitet]
anon123
Administrator
#15 erstellt: 18. Okt 2008, 09:38
Hallo Freunde des kompakten Tons,

Moderation hier.

Bitte gebt für Eure Zitate aus anderen Quellen auch die Zitatstelle an. Das gilt für die Beiträge #9 und #12.

Danke und beste Grüße von der freundlichen Moderation.
Superelchi
Stammgast
#16 erstellt: 18. Okt 2008, 09:50

Wotanstahl schrieb:
FTC-Sinusleistung 20 - 20.000 Hz, 4 Ohm: (20Hz - 20.000kHz, 1,0% Klirrfaktor, 4Ω 40 W + 40 W Watt

Plays: UKW/MW RDS-Radio (30 Stationsspeicher), Internet-Radio, MP3, WMA, MPEG-4 AAC (über iPod oder USB-Gerät), SACD und CD

Leistungsaufnahme max.: 47 W / 0,4 Watt

------------------------------------------------------------------------

Das ist ja ne interesannte Stromvermehrung, kann ich so etwas vor meinen Zähler klemmen ?

Stefan



Stimmt, ist mir aus Unwissenheit noch nicht aufgefallen. Bin von der allgemeinen Leistungsbeschreibung ausgegangen.

Wieviel Watt mögen da denn wirklich zur Verfügung stehen?

Da ich von der eleganten Optik und den Featers begeistert bin, würde ich das Gerät gerne kaufen, aber hat er genug Saft für vernünftige LS?

Gruß Thomas
Tauon
Neuling
#17 erstellt: 18. Okt 2008, 15:30
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure umfangreichen Tipps!
Also engt sich die Auswahl auf
- Audio Pro Stereo one
- Onkyo CS-725
- Pianocraft
ein.
Die Audio Pro Stereo one ist ja schon etwas teurer als die beiden anderen - ist sie dementsprechend auch besser?
@Wotanstahl: Hast du die Stereo One selbst und bist zufrieden damit?

@jopetz: Mit "Perlen vor die Säue" meinst du, dass die Nad C 715 bessere Boxen verdient?

Grüsse,
T.
-mario-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Okt 2008, 12:46
Hallo,

als ich gestern in meinem Geschäft war habe ich diese Anlage gesehen vielleicht is die was für dich.

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=275

Ich hab aus interesse mal den lautsprecher hoch gehoben weil er aus Holz schien und meiner Meinung nach is der ganz schön schwer für die Größe.

Die Anlage stand auf einem Glas Rack mit Platte für die Komponenten darunter 4 Füße es sah sehr gut aus optisch sehr ansprechend.

Ich frage mich ob sollche Anlagen was taugen oder ob man davon besser die dinger lassen sollte.

Ist ja vielleicht was dach deinem Geschmack

mfg mario
Wotanstahl
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2008, 06:17
Guten Morgen Tauon !

Nein, hab Sie leider nicht selber ( ist für die Küche oder so etwas zu teuer )

Bin aber fan von dem Konzept - konnte Sie Probehören ist unglaublich was da rauskommt.
Und die Tiefbasseigenschaften würden ja Deiner bevorzugten Musikrichtung entgegen kommen, oder ?

Also, bevor Du vermeintlich 100 Eus oder so sparst, hör Sie Dir bitte mal an 1

Gruß Stefan
Tauon
Neuling
#20 erstellt: 07. Dez 2008, 15:54
Hallo zusammen,

nun ist mein Blick noch auf folgende Yamaha-Anlage gefallen:

Yamaha Piano Craft E 330 Micro

Wisst ihr ob deren Klang vergleichbar mit der Pianocraft E410 ist? Bzw. was die grossen Unterschiede sind?

Vielen Dank für eure grosse Hilfe!

Grüsse
BeastyBoy
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2008, 00:22
nur als kuze Info: bei den gängigen inet Händlern ist sie 330er noch nicht verfügbar. Gestern habe ich sie aber schon beim Saturn München OEZ stehen gesehen. Ein absoluter Leckerbissen !!!
Das wird mein Weihnachtsgeschenk an mich !
Tauon
Neuling
#22 erstellt: 12. Dez 2008, 16:23
@BeastyBoy: Hast du die Anlage auch probegehört? Wie fandest du die Klangqualität?
- T.
n8chill
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Jan 2009, 20:47

Tauon schrieb:
@BeastyBoy: Hast du die Anlage auch probegehört? Wie fandest du die Klangqualität?
- T.


Jo, das würde mich auch interessieren, die Anlage interessiert mich auch.

@TO, gibts bei Dir was Neues?

Lieben Gruß
N
ahof
Stammgast
#24 erstellt: 02. Jan 2009, 21:06
Hallo,

schaut euch auch mal den CR-H255 von TEAC an. Der ist IMO auch richtig gut für die Klasse und wurde wohl noch nicht erwähnt.

edit: hat zwar keine Lautsprecher mit dabei, bleibt aber noch recht viel Kapital für schon recht gute über.
edit2: sollte man aber wirkungsgradstarke nehmen mindestens gegen 90db / Wattmeter, weil der stärkste ist der TEAC nicht. Vielleicht KEF oder, wie so oft wenns um sowas geht, Klipsch. Aber da kennen sich andere sicher besser aus.

Liebe Grüße


[Beitrag von ahof am 02. Jan 2009, 21:54 bearbeitet]
Searge69
Stammgast
#25 erstellt: 03. Jan 2009, 20:28
Hallo,

solche All-In-One-Lösungen habe sicher ihren Charme. Dem bin bin vor 2,5 Jahren auch erlegen und habe mir den NAD-Stereo-DVD-Receiver L53 gekauft. Abgesehen von der unübersichtlichen Bedienung und schlechtem UKW-Empfang ein feines Gerät.

Nun ist das DVD-Laufwerk, die Videoausgänge und der Digitaleingang defekt. Jetzt ärgere ich mich nicht doch einen Vollverstärker und einen DVD-Spieler als Einzelgeräte gekauft zu haben. Dann könnte ich jetzt einfach den DVD-Player austauschen. Zumal der im L53 integrierte Player auch nicht alle inzwischen Verbreitung findende Formate abspielt.

Ich würde nach diesen Erfahrungen kein Kombigerät mehr anschaffen sondern lieber Einzelkomponenten wählen.
n8chill
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Jan 2009, 21:39
@ ahof
Ja, der ist mir auch schon aufgefallen... klingt schon sehr interessant.

@Searge69
hmm, diese Befürchtung ist exakt der Grund, warum ich es bisher immer unterlassen habe. Bei sehr begrenztem Platzangebot und Anwendungsfall haben diese Geräte aber schon ihren Reiz.
Da ich nur eine kleine Anlage suche, die im Wesentlichen zur musikalischen Untermalung dienen soll, finde ich den Teac allerdings auch schon ein wenig überdimensioniert.

Aktuell würde mich die Pianocraft E330 schon sehr interessieren. Was mich nun irritiert ist, dass gegenüber der 320er offenbar die Verstärkerleistung reduziert wurde, nun 2x20W!
Könnte man damit ggf. auch noch einmal ein paar höherwertige Boxen antreiben, bpsw. KEF iQ30?

Vielen Dank für Eure Antworten.
Gruß
N
joels
Neuling
#27 erstellt: 04. Jan 2009, 00:20
Und nen B&W Zeppelin?
Oder lieg ich da vollkommen falsch? -->
n8chill
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Jan 2009, 15:40

joels schrieb:
Und nen B&W Zeppelin?
Oder lieg ich da vollkommen falsch? -->



Huhu Joels,

jupp, hätte ds Ding auch einen CD-Player, wärs meins ;-)
Aber für meine bessere Hälfte brauch ich zwingend so etwas altmodiches

Gruß
N
n8chill
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 06. Jan 2009, 16:45
Hallöchen zusammen,

bin gerade noch über diese Sony Anlage gestolpert, klingt m.E. auch sehr nett. Hat jemand damit "zufällig" schon Erfahrungen sammeln dürfen?

Sony CTR HX 70 BTR

Lieben Gruß
N
ahof
Stammgast
#30 erstellt: 07. Jan 2009, 21:25
huhu,

da gibt's auch noch den..
hab ich grad beim stöbern gefunden
(suche ein netzteil für meine vorstufe)

ist aber nicht soooo günstig wie viele andere hier..

aber wenn ich nen kleinen wollte..

ich würd ihn nehmen

...NAD C715...

liebe grüße
n8chill
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jan 2009, 20:01

ahof schrieb:
huhu,

da gibt's auch noch den..
hab ich grad beim stöbern gefunden
(suche ein netzteil für meine vorstufe)

ist aber nicht soooo günstig wie viele andere hier..

aber wenn ich nen kleinen wollte..

ich würd ihn nehmen

...NAD C715...

liebe grüße


ach verflixt,
ja, der ist auch sehr nett ... aber mit ein paar Boxen dazu bin ich dann mal 1000 flocken los, hmm, habe gehofft günstiger wegzukommen

edit: Was für LS würdest Du denn dran hängen?

Gruß
N


[Beitrag von n8chill am 08. Jan 2009, 20:02 bearbeitet]
ahof
Stammgast
#32 erstellt: 09. Jan 2009, 01:46
hi,

bitte.. ich antworte nur weil ich gefragt wurde und mir die idee von der anlage gefällt und das ist absolut keine kaufempfehlung. ich habe KEINE ahnung wie es klingt aber es würde mich absolut interessieren.. ich würds mir so wohl nie leisten (können&wollen halten sich die waage)..


edit: Was für LS würdest Du denn dran hängen?


mit recht viel budget wohl die kleinen revolver..

http://www.audiophil...de&target=front.html

oder die kef iq3

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries3.php

die iq3 würd ich ohnehin zu jeder hier aufgelisteten anlage nehmen wollen. die iq1 ist auch nett.

und mit etwas weniger budget und ner guten säge und lust zum bauen immer wieder die picolinos wenn ich sehr sehr nahe dransizen muss kenn ich nichts vergleichbares als breitbänder..

http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/picolino.htm

aber nicht mit dem vifa sondern mit nem kleinen fostex weissnichtmehr, den halt der fast ins loch passt.. ohne korrekturnetzwerk ("weiche" kann man ja nicht sagen) weil der braucht angeblich sogar in der konstruktion keines.

ich hab die picos mit dem vifa schon lang und find sie so gut dass ich sie knallrot lackiert habe ;).

oder vielleicht kleine klipsch wenn mans mag sollte man aber testen..

und mit noch weniger budget alte gebrauchte zum beispiel mission regallautsprecher habe zwei um 40€ vor jahren kaufen können und mag sie immer noch gerne. passen auch vom flair her gerade noch zum nad... da fällt die wahl aber nicht eng.. wirkungsgrad hoch halt

liebe grüße,

ich machs allen wohl nur schwerer mit den beiträgen. sind halt kleine neue all in one geräte die mich interessieren würden wenn mich zur zeit kleine neue geräte interessieren würden. finde sie halt andauernd beim stöbern. die empfehlung mit den kef ist aber sicher nicht schlecht, sowohl für den teac als auch für den nad.
n8chill
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jan 2009, 10:04
Ahoi ahof

vielen Dank für Deine Anregungen.
Ich sehe sdchopn, ich werde mir die iq 3 (oder 30?) doch mal anhören müssen, die werden ja immer wieder genannt!

Gruß
N
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
all-in-one Anlage
fanthomi am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  4 Beiträge
All-in-One Anlage gesucht - gibts so etwas?
Erebos83 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  15 Beiträge
Suche: Design-All-In-One-Anlage
billmurdock am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  10 Beiträge
Suche kleine All-In-One-Anlage
swedenkings am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung all in one Anlage bis 500Euro
system1977 am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  7 Beiträge
Suche All-In-One-Anlage Verstärker
neo-one am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  9 Beiträge
Auswahl All-in-One Netzwerkplayer
mzguard0815 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  19 Beiträge
Welche Kompakte-Stereoanlage ?
fendt939 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  4 Beiträge
Kompakte für Braun-Anlage
kalle163809 am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  2 Beiträge
Kompakte Partyanlage gesucht
Pappenkoenich am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon
  • Audio Pro
  • NAD
  • Arcam
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • Sansui

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 100 )
  • Neuestes MitgliedSanta_C.
  • Gesamtzahl an Themen1.344.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.550