Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufhilfe einer Hifi-Kette Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
titoni
Neuling
#1 erstellt: 28. Okt 2008, 16:27
Hallo Hifi-Freunde im Forum,bin Anfänger im Bereich Hifi und benötige Eure Hilfe!Welcher Verstärker ( Rotel,Creek,T&A,NAD,Cambridge usw.Dazu LS und einen CD-Player.
Bin zum ersten Mal in einem Forum und hoffe Ihr könnt mir etwas mehr (Licht...Musik)in meine noch so stillen Wände bringen.MFG Titoni
goldohr33
Stammgast
#2 erstellt: 28. Okt 2008, 17:39
hier gibt es zwei lager, eines umfasst ca. 98% aller teilnehmer des forums, und dieses lager sagt dass der lautsprecher das wichtigste ist, dann irgendein player und verstärker, und es passt schon.

das zweite (hier nur mit der lupe zu finden) lager sagt der player ist das entscheidendste, dann der verstärker, und am ende soll man den lautsprecher auswählen.

da ich dem zweiten lager angehöre würde ich empfehlen eine guten händler aufzusuchen, welcher von der wichtigkeit der quelle überzeugt ist. dann landet man auch meist bei den bekannten englischen herstellern. und dann einfach viel hören, sehen was gefällt. es wird sich dann auch herausstellen welches lager mehr überzeugt. und bitte keine blindtests. ich gehe immer davon aus dass man einfach musikhören will, dafür reicht entspanntes längeres zuhören völlig aus.
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2008, 18:42
Nabend,

ich gehöre weder der ersten, noch der zweiten Gruppe an.

und frage dich:
-> wieviel willst, bzw. kannst Du investieren?
-> wie sind die räumlichen Gegebenheiten (z.b. Raumgröße, Ausstattung, Fußbodenbelag)?
-> was hast Du schon da, was evtl. in die Anlage integriert werden kann/soll?
-> was für Musik hörst Du denn so?

Gruß
Andreas
titoni
Neuling
#4 erstellt: 28. Okt 2008, 21:07
Danke für die schnellen Beiträge.Ich müsste erst etwas ausholen.Hatte in meiner Jugend vor langer langer Zeit eine Anlage (Rank Arena,Elac LS und Elac Plattenspieler plus ca.500LP.)Plattenspieler und LP sind im Keller!Nun zum Punkt: Ich bin Maler und habe nun mein Atelier Zuhause.Der Raum hat 20qm die ich jetzt so gestalten möchte,dass ich malen und ganz wichtig!!Musik hören kann.Der Raum ist also noch im Rohbau und ich könnte loslegen.Boden wäre Laminat.Wände möchte ich zusätzlich im Trockenbau isoliern??? Musik höre ich bis jetzt eher selten da ich ja keine Anlage mehr habe.Wenn dann neige ich zu Jazz Klassik .Einen Hifi Laden habe ich schon aufgesucht.Fand die Beratung nicht so gut.Mit 5000 Euro aufwärts und ich könnte wiederkommen!Nun ich bin Künstler und kein Geschäftsmann!Muss ich nun wirklich soviel Geld in eine gute High End Anlage investieren?MFG Titoni
Memory1931
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2008, 21:30
Nabend titoni,

NÖ, 5.000,-- brauchst Du nicht um "anständig" Musik mit gutem Klang usw. hören zu können.

Es kommt halt immer auf den Anspruch an!

Wie steht es mit gebrauchten Geräten?

Gebrauchte mit Garantie gibt es hier: www.hifi-leipzig.de

Gruß
titoni
Neuling
#6 erstellt: 28. Okt 2008, 21:59
An das hatte ich auch schon gedacht.Gute Idee!Aber wie gehe ich dann am besten vor?MGG :Kaufe z.B älteren Rotel....Vor undEndstufe,oder Vollverstärker von Yamaha mit LS von B&W ,Kef usw... Ich war auf Ebay und so manches Gerät war vom Preis nicht schlecht???Das Problem ist ich kenne die vielen Marken nicht.Gibt es eine Hifi Kette(Ich weiß es hört sich naiv an)die man pauschal als gute Einsteiger Anlage bezeichnen kann!MFG Titoni
Prince_Yammie
Stammgast
#7 erstellt: 28. Okt 2008, 23:42
Also - eBay und Zweit Hand würd ich eher vernachlässigen als Neuling; wenn man nur mal was neues integrieren will und genau weiss was man will ist das sicher okay aber ich kaufe am liebsten NEU.

Nicht schlecht ist es wnn man 30 Tage Rückgabe Recht hat, dann ist man auf der sicgeren Seite. Laden finde ich auch nicht soooo gut. Die labern einen gerne voll und schwatzen dir dann noch das "unverzichtbare" Kabel und Rack mit auf und rümpfen die Nase wenn du ne Marke nennst, die gerade nicht auf Lager ist oder nicht strik Hai Ente ist. Furchtbar. Und das Schlimmste - die Ergebnis kannste auch in die Tonne kloppen. Erstens hast du zu hause eh andere Akustik, andere Boxen etc. Entspannt hören ist nur bei wenigen sehr guten händlern möglich und nicht zu letzt zahlst du für die Beratung einen satten Obulus. Wer jetzt die Knete hat und sich seinem Stamm Laden verpflichtet fühlt mag das anders sehen - aber 100 Euro pro Gerät sind Standard gegenüber dem Netz/billigster anbieter. (evtl beim Händler DEMO oder Ausstellungs Ware kaufen).

Zu Zeit gibts ein paar Ketten, die einfach passen - NAD BEE Verstärker und CD Player mit KEF IQ 5 oder 7- preis/Leistung und Wieder Verkaufswert super. Musik die unter die Haut geht und begeistert.
Neben NAD gibts da noch VINCENT, die preislich unmögliches möglich machen....

Wenn es etwas mehr kosten darf : YAMAHA AS 1000 ( demnächst AS 700 )
oder der ganz neue MARANTZ 8003




Damit will ich nix gegen ROTEL, CAMBRIDGE, CYRUS oder Burmester gesagt haben aber erstens bin ichh kein HiFi Verkäufer und kann daher auch nicht alles kenne.


Zu den Platten- Hol die wier rauf und hol dir im Netz nen THOREND TD 160 oder nen DUAL CS 701
Neu dann nen Music Hall mf 5.1 oder REGA P3/24 zum Einstieg.

BRAUN REGIE 520 Receiver klingen heute übrigens auch noch genbausogut wie früher, brauchst du nur evtl. DIN Stecker statt Cinch - aber dass ist ne andere Baustelle, Falls der amp keinen Phono Eingang hat empfehl ich entweder nen NAD PP 2 oder nen Project Tube oder Cambridge 640 .

Viel Spass und stress dich nicht...
fibbser
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2008, 07:30
Guten Morgen,

ich gebe meinem Vorredner prinzipiell absolut recht.

Interessant wäre Dein Budget zu kennen, was willst Du ausgeben?

So günstig wie möglich, 1000€, 2000€...?

Dann fällt uns ein konkreter Rat leichter.

Zum Plattenspieler: Die platten würde ich auf jeden Fall auch wieder rausholen. Abhängig vom Typ des Elac brauchst Du u.U. keinen neuen Dreher, die hatten damals auch recht gute Dreher gebaut.
Schau einfach mal auf die Typenbezeichnung.

Musik kann man mit einem Radiowecker hören, alles darüber wird einfach nur besser...

Gruß
Volker
titoni
Neuling
#9 erstellt: 29. Okt 2008, 14:48
Zu Euren guten und netten Vorschlägen ersteinmal Danke.Ich muss gestehen es ist ein wirklich tolles Hobby! Sogar noch mehr... die Musik, mein Schaffen,der gute Klang?mein weiteres Dasein bereichern wird.Zu meinem Budget: Ich muss gestehen ,dass ich mir so noch keine großen Gedanken gemacht hatte.Ich wollte nur "eine sehr gut klingende Anlage"" eine für mich indviduelle Anlage"und eine sehr vom Design ansprechende(puristisch)Anlage" Wo der Jäger und Sammler (Bin auch Armbanduhren Fan)durchkommt!Fazit:muß alles so teuer sein um diese kleinen Wünsche zu erfüllen?Gruß titoni
titoni
Neuling
#10 erstellt: 29. Okt 2008, 18:36
Guten Abend wollte noch zum Budget etwas mitteilen,also ich denke 1000 FÜR DEN ANFANG ,die Frage: bekomme ich für das Geld gebraucht mehr Klang usw.oder soll ich Neu kaufen und dann die Anlage
langsam verbessern?NUN WAS TUN?GRUß TITONI
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufhilfe bezüglich neuer Hifi- Anlage (Verstärker+Boxen und evtl zusätzlich subwoofer)
ChrisM1996 am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  6 Beiträge
Neue Hifi Kette
mike1986 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  32 Beiträge
Kaufhilfe gesucht! NAD L 73 ?
cafan am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Subwoofer Kaufhilfe
OneTwo am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  3 Beiträge
Kaufhilfe: NAD, YAMAHA oder CAMBRIDGE AUDIO
maxam am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  34 Beiträge
Hifi-Anlage
nici50052 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  5 Beiträge
Anschaffung einer Hifi Anlage, Kaufberatung
Lara300 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  17 Beiträge
Kaufhilfe... welcher Subwoofer?
FireFoxx am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  4 Beiträge
Kaufhilfe für einen Einsteiger!
scipio80 am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  11 Beiträge
Kaufhilfe
der.wahnsinnige am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817