Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe: Standlautsprecher cantius vs nubox / canton

+A -A
Autor
Beitrag
Udo_Dresden
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2008, 18:07
Hallo liebe Hifi-Freunde!


Ich bin nur in diese Forum eingetreten um Euch diese Frage zu stellen. Ich hoffe Ihr seid so nett und schreibt mir eine bzw. einige Antworten.

Ich bin auf der Suche nach Standboxen. Meine jetzigen Boxen sind defekt (Regalboxen von Quadral Quintas 105s ?). Habe eine Onkyo-Anlage von 1990 und würde mich als Hifi-Fan einordnen – auf keine Fall aber High-End-Hörer.

Preisvorstellung ist ca. 300,- Euro pro Stück.

Bei Radio Körner in Dresden (ich wohne in Dresden) habe ich die ASW Cantius IV probe gehört. Und als gut (neutral) empfunden. Diese Boxen waren beim oben genannten Händler der absolute Einstieg (Restbestände - unterste Preisgrenze). Was mich störte, ist die Tatsache, dass diese Serie von ASW scheinbar vom Jahr 2000 ist.

In der genannten Preiskategorie habe ich mich mal im Netz umgesehen und habe aktuelle Modelle (von 2007/2008) gefunden z. B. nubox 481 oder Canton GLE 470.

Natürlich ist mir bekannt, dass man unbedingt eine Hörprobe durchführen soll. Aber ich wollte gern von Euch eine prinzipielle Antwort. Sind diese Boxen alle ähnlich? Oder ist die Cantius IV eine ganz andere Liga und man sollte zuschlagen? Spielt das Alter einer Baureihe eine entscheidente Rolle?

Also Frage: ASW Cantius IV besser als Nubox und Canton GLE?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir eine Antwort schreiben könntet.

Danke!
dk850
Stammgast
#2 erstellt: 04. Nov 2008, 18:12
Hallo Udo aus Dresden,

du hast eine PM
dawn
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2008, 23:14
Die Cantius sind schon klasse. Wieviel will der Händler denn für die haben?

Hier gibt es übrigens die Cantius IV SE - die haben noch nen besseren Hochtöner - für 499,- http://www.audiovision-shop.de/Preise/preise.html

Aber welche Dir besser gefallen, kannst nur Du entscheiden. Ich persönlich mag die Canton z.B. gar nicht, kenne allerdings nur die Vorgänger-Serie LE. Mit den Cantius hat die klanglich jedenfalls gar nix gemeinsam. Zu Nubert kann ich nichts sagen.

Das Herstellungsdatum der Lautsprecher ist jedenfalls schnurz. Und bei guter Behandlung klingen gute Lautsprecher auch nach 10 Jahren im Einsatz immer noch genauso.
Udo_Dresden
Neuling
#4 erstellt: 07. Nov 2008, 16:41
Hallo dawn!

Danke für Deine schnelle Antwort. Habe Sie zwar sofort gelesen, konnte aber erst jetzt antworten. Ich hatte schon Angst, dass nicht Einer etwas dazu schreibt. Also nochmals DANKE an DICH.

Radio Körner in Dresden möchte 300,- € pro Box für die Cantius IV. Ob es die SE –Variante ist weiß ich nicht.

Aus Deinem Beitrag lese ich jedenfalls heraus, dass aus Deiner Sicht schon ein Unterschied (Klassenunterschied) zwischen diesen Boxen/Boxentypen besteht. Du betrachte die Cantius schon als besser – unter Vorbehalt natürlich.

Das ist eine Aussage mit der ich etwas anfangen kann. Danke. Ich frage jetzt erst einmal den angegebenen Link von Dir. Mit den Versandkosten würden diese Boxen 525,- € kosten. Eine Rückgabegarantie nach 14 Tagen – falls es mir nicht gefällt – erscheint mir wichtig. Mal sehen was der Händler sagt.

Nochmals vielen Dank an Dich.

Grüße
dawn
Inventar
#5 erstellt: 07. Nov 2008, 17:21
Ein Rückgaberecht besteht bei Versandkäufen grundsätzlich (Fernabsatzgesetz).

600,- Euro für die Cantius IV ohne SE (wenn SE nicht dabei steht, ist es auch keine SE) ist nun nicht gerade ein Schnäppchen, allerdings auch nicht zu teuer. Ich würde dann aber schon die SE nehmen.

So ganz grundsätzlich würde ich aber nicht empfehlen, da soviel Wert drauf zu legen, was ein tatsächlicher oder vermeintlicher (Blödmarkt-Preise) Schnäppchenpreis ist und was nicht, sondern Dir möglichst viele Lautsprecher in Deiner Budgetklasse anzuhören, möglichst unter gleichen Bedingungen, und die zu nehmen, die Dir am besten gefallen.
Udo_Dresden
Neuling
#6 erstellt: 07. Nov 2008, 18:18
Ich wollte 2 Paar Boxen bei mir im Wohnzimmer testen. Das eine Paar geht dann wieder zurück an den Hersteller. Im Moment wären das Cantius und nubox 481.

Eine andere Möglichkeit zum wirklichen Vergleich der Lautsprecher sehe ich nicht. Bei den verschiedenen Händlern ist der vergleich schwer. Und bei mir kann ich nur 2 verschiedene Hersteller testen. Mehr würde mich überfordern – Rücksendungen + Vorabbezahlung.

Also die Cantius würde ich jetzt mal testen. Hast Du noch einen Tipp in meiner Preisklasse?

Wie gesagt, mehr als 2 Boxenpaare kann ich nicht gegeneinander antreten lassen. Eine Vorauswahl ist notwendig.

Grüße
dawn
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2008, 21:00
Wie groß ist denn der Raum?
Welche anderen Komponenten (Verstärker, CD-Player) hast Du?
Welche Musikrichtungen werden vorwiegend gehört?
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 07. Nov 2008, 21:18

Also Frage: ASW Cantius IV besser als Nubox und Canton GLE?


Hallo,

so pauschal kann man das nicht beantworten, da das auch sehr stark von Deinem persönlichen Hörgeschmack abhängt. Die ASW ist aber auf jeden Fall eine Hörprobe wert! Was die möglichen Gegenkandidaten betrifft, so würde ich einfach beim Fachhändler ein wenig Hörerfahrung sammeln. Bei Nubert hast Du sogar 4 Wochen Rückgaberecht.
Udo_Dresden
Neuling
#9 erstellt: 13. Nov 2008, 21:37
Hallo dawn!

Habe heute endlich wieder Zeit um zu antworten.

Das Wohnzimmer ist 20 m².

Anlage: ca. 1990 gekauft,
Onkyo Receiver TX 7730 +
Onkyo CD Player DX-6700

Musikrichtung- Schwerpunkt:

Jazz, Rock+Pop, Klassik

Hoffe noch auf eine Anregung zum Thema Standlautsprecher von Dir.


Grüße
trxhool
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2008, 21:59
Mahlzeit

Ich frage mich grade warum du bei Canton die GLE mit der ASW vergleichst?? Ich denke die richtige Klasse ist die Canton Ergo 902 !!!

http://hififabrik.de...o.shopscript?a=22011

Solltest du dir unbedingt mal anhören!!

Gruss TRXHooL
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2008, 22:57
Hallo,

die Ergo gehört genauso wie die ASW Cantius IV zu meinen Lieblingsboxen. Aber die große Ergo braucht, um wirklich frei aufspielen zu können, Räume von wenigstens 25 besser sogar von 30qm+

Für die vorhandene Raumgröße sind Boxen wie die Cantius IV oder die Ergo 702imho weit besser geeignet. Ja, man sollte sogar evtl Kompaktboxen in Betracht ziehen.
Z.B.: Ergo 603

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Nov 2008, 22:58 bearbeitet]
dawn
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2008, 23:31
Sehe ich auch so. Von der Theorie her passt die Cantius schon gut, und sie haben Dir ja auch gefallen. Damit machst Du sicherlich schon mal nichts verkehrt. Ob Du noch andere Lautsprecher in der Preisklasse findest, die Dir besser gefallen, können nur Deine Ohren beantworten.

Schau doch mal bei denen hier vorbei: www.cimerus.de und hör Dir die Monitor Audio BR5 an, wenn die sie da haben und vielleicht noch ne Tannoy im Vergleich dazu. Auch gute Teile.

Dann hast du nochmal ein paar andere Hör-Eindrücke.
Udo_Dresden
Neuling
#13 erstellt: 17. Nov 2008, 20:46
Habe vorige Woche die Cantius IV bei Audio-Vision gekauft. Lieferung sofort – Boxen sind heute angekommen. Soweit so gut.

Aber nun, ich habe die Boxen aufgebaut und bin enttäuscht. Die Cantius IV haben bei mir keine Bässe (Achtung: Ich bin kein großer Bässe-Fan!!!!). Die Höhen und Mitten klingen sehr schön - der Unterschied zu meinen alten Quadralboxen ist sofort hörbar. Aber alles was Tief klingen soll ist absolut nichts. (Ich kann 2 Lautsprecherpaare parallel laufen lassen und habe daher den direkten Vergleich) Die tiefen Töne klingen alle steril und kalt. Ich habe ja schon einmal beim Händler Probe gehört und hatte da einen besseren Eindruck.

Ursachenforschung!

Erster Gedanke: Habe ich eventuell zu wenig Verstärkerleistung???

Onkyo TX-7730 - hier die Angaben die ich im Internet gefunden habe (das genau Datenblatt habe ich nicht gefunden) – Angaben stammen von einem Ebay-Angebot:

Nennleistung: 60 Watt (eff.) pro Kanal an 8 Ohm
Musikleistung: 2 x 160 Watt an 4 Ohm, 2 x 100 Watt an 8 Ohm
Sinusleistung: 2 x 90 Watt an 4 Ohm, 2 x 70 Watt an 8 Ohm

Angaben zu ASW Cantius IV:

Nennbelastbarkeit ASW Cantius 4 SE 120 Watt
Impulsbelastbarkeit ASW Cantius 4 SE 160 Watt

Könnt Ihr mit diesen Daten etwas anfangen? Ist die Verstärkerleistung zu gering!
Kann ich das irgendwie testen?

Grüße
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2008, 21:15
Hallo,

bei den Boxen wird nur die Maximale Belastbarleit angegeben, das hat nichts mit der Verstärkerleistung zu tun. Wichtiger ist hier der Wirkungsgrad der Boxen ( wird in dB angegeben ) u. das Impedanzminimum ( wird in Ohm angegeben ).

Mögliche Ursachen des anderen Klangbildes od. von zu wenig Bass:

Die neuen Lautsprecher spielen präziser, Du warst an das alte Klangbild mit mögl. Bassüberhöhung gewöhnt. Die Lautsprecher sind nicht optimal aufgestellt, es kommt aufgrund von Raummoden zu Überhöhungen u. Auslöschungen im Bassbereich. Du sitzt in einem Bassloch.

Du hast die Lautsprecher verpolt. Du mußt mit der Aufstellung der Lautsprecher spielen u. eventuell an der Raumakustik feilen. Jeder LS hat so seine Eigenarten was Aufstellung u. optimale Performance anbelangt.


[Beitrag von Hifi-Tom am 18. Nov 2008, 00:33 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2008, 21:15
Mahlzeit

Denke nicht das die Verstärkerleistung zu gering ist . Ich bin der Meinung, das es wahrscheinlich an deinem Raum liegt. Stelle die LS doch mal anders hin und teste es nochmal !!

Gruss TRXHooL
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Nov 2008, 21:17
Hallo Udo,

klick

Hier kannst Du rund 50 Hertz-Signale von 20 - 150 Hz abspielen. Für die Cantius sollten die im Bereich von ca. 40 - 150 Hz etwa gleich laut sein.

Größere Abweichungen -> Raumeigenmoden -> mit veränderter Aufstellung der Boxen etwas entgegenwirken

Die Verstärkerleistung ist eigentlich ok.

Gruß
Robert
dawn
Inventar
#17 erstellt: 17. Nov 2008, 21:20
Die Leistung ist nicht zu gering. Du nutzt sowieso bei normaler Lautstärke nicht mehr als 2x10 Watt. Nen paar Reserven sind schon gut, aber die hat der Onkyo ja. Aber ein Test mit einem anderen Verstärker wäre dennoch aufschlussreich. Vielleicht hast Du mal die Möglichkeit, nen Denon von nem Kumpel dranzuhängen? Was für eine Quelle/CD-Spieler nutzt Du?

Hast Du die Lautsprecher mal anders aufgestellt? Vielleicht schluckt der Raum auch Bässe.

Oder Deine alten Boxen sind im Oberbass überhöht, und Du mußt Dich erst an einen linearen Frequenzgang gewöhnen. Könnte auch sein.

Die Cantius sind an sich jedenfalls nicht wirklich bassschwach.
Udo_Dresden
Neuling
#18 erstellt: 17. Nov 2008, 21:33
Ich danke Euch für die schnellen Tips.

Werde jetzt also erst einmal verschiedene Positionen der LS testen.


Grüße
Udo_Dresden
Neuling
#19 erstellt: 28. Nov 2008, 15:21
So, dass Wohnzimmer ist jetzt völlig umgeräumt (Wenn man das einem Nicht-Musik-Fan erzählt, der erholt sich ja nicht mehr!!!!). Die Cantius klingen jetzt wirklich gut. Einen kleinen Touch weicher könnte der tiefe Bass klingen (z. B. bei Jazz-CD´s), aber es ist eigentlich alles ausreichend (soll ja auch kein High-End-Bereich sein)

Ich sehe jetzt – wie von Euch vermutet – mehrere Ursachen für den damaligen Bassmangel:

1.
Die Boxen standen wirklich falsch. Was für
Veränderungen mit einem anderen Standort möglich sind, ist wirklich erstaunlich.

2.
Ich habe die letzten 18 Jahre sehr „basslastig“ gehört, ohne dass ich es wusste.

3.
Vermutlich gewöhnt man sich auch etwas an den neuen Sound.

Von der Probe anderer Boxen in meinem Wohnzimmer habe ich jetzt Abstand genommen. Das Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen scheint mir nicht mehr gegeben. Zumal die Cantius wirklich eine „andere Welt“ zu meinem Vorgängerboxen darstellen. Höre jetzt wieder meine ganzen CD´s mit neuen Eindrücken – einfach schön!!

Eventuell teste ich mal 2009 einen neuen Verstärker und CD-Player. Vielleicht gibt es dadurch noch eine kleine Steigerung. Den Vorschlag „DENON“ werde ich aufgreifen.
Ich dachte dabei an den Verstärker PMA-1500AE. Der Verkäufer hat mir allerdings zu PMA-2000AE geraten. Aus seiner Sicht liegen Welten dazwischen.

Für mich ergibt sich die Frage, ob dass nicht ein Ungleichgewicht in meinen Komponenten ergibt (nur preislich gesehen: Boxen für 500,-, Verstärker 1600,-)? Ohne das Geld jetzt der entscheidende Faktor sein soll! Aber sind die Unterschiede bei einem Verstärker und CD-Player für je 1600,- noch mit meinen Cantius hörbar bzw. sind die Boxen dann der Schwachpunkt.

Aber gut, ich möchte auch nicht gleich durchdrehen – nur weil sich mein Sound durch die neuen Boxen stark verbessert hat.

Danke an Alle für die sehr hilfreichen Tipps. Es hat mich sehr gefreut, dass es noch so viele Musikfreunde gibt, welche Ihr Wissen problemlos zur Verfügung stellen um mich zu unterstützen.

Grüße
dawn
Inventar
#20 erstellt: 28. Nov 2008, 16:17
Schön, dass es jetzt so passt.

Aber wenn Du jetzt plötzlich noch 3000,- Euro Budget aus dem Hut zauberst, dann war der Kauf vielleicht doch übereilt. Die Lautsprecher machen mit Abstand am meisten für den Klang aus, die Elektronik nur wenig, jedenfalls ab einem gewissen Mindeststandard, den die Elektronik natürlich haben sollte.

Oberhalb von 450 Euro für einen Stereo-Verstärker und 300 Euro für einen CD-Player würde ICH nicht in Elektronik investieren, aber da hat natürlich jeder seine eigenen Grenzen.

Um das wirklich rauszufinden, ob und wieviel Dir ein Tausch bringt, müßtest Du die Geräte im direktem Vergleich in Deinem Raum an Deinen Lautsprecher hören. Kommt Gebrauchtkauf auch in Frage?
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 29. Nov 2008, 16:34
Hallo,

Lautsprecher u. Raumakustik sind der größe klangbestimmende Faktor! Elektronik hat aber natürlich auch einen Einfluß auf den KLang, bei 400€ pro Komponente ist noch lange nicht Schluß, da muß ich meinem Vorredner wiedersprechen, da kann sich noch eine ganze Menge tuen, nur ob das Deine Lautsprecher dann überhaupt auch adequat umsetzen können, ist hier die Frage.
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 29. Nov 2008, 17:16
Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu den neuen Boxen und das jetzt alles so gut klingt

Ein neuer Amp bringt durchaus eine Klangveränderung. Ein 1500er Denon ist für die Cantius IV sicher nicht zu hoch gegriffen. Wenn Du Angst um das Preisverhältnis hast, brauchst Du dir nur zu vergegenwärtigen, dass die Cantius IV früher doppelt so teuer war...

Gruß
Bärchen
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 30. Nov 2008, 13:44

Ein neuer Amp bringt durchaus eine Klangveränderung.


Ja, das kann er, inwiefern diese dann positiv od. einfach nur anders ist steht aber noch auf einem anderen Blatt. Das Zusammenspiel Amp & Lautsprecher ist natürlich entscheidend u. sehr wichtig. Teurer ist hier nicht automatisch besser, die beiden müssen halt zueinander passen, miteinander können.


brauchst Du dir nur zu vergegenwärtigen, dass die Cantius IV früher doppelt so teuer war...


Das ist ein wenig eine Milchmädchenrechnung, doppelt so teuer heißt nicht automatisch doppelt so gut. Das soll jetzt bitte nicht irgendwie wertend gegen ASW verstanden werden, ich mag ASW.


[Beitrag von Hifi-Tom am 30. Nov 2008, 13:45 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 30. Nov 2008, 14:03

Hifi-Tom schrieb:

doppelt so teuer heißt nicht automatisch doppelt so gut.


Das ist mir völlig klar, sonst müsste eine 5000 Euro Box ja auch 10 mal so gut sein. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen das die Cantius IV SE bei der Preisgestaltung ein Sonderfall ist.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 30. Nov 2008, 14:32 bearbeitet]
schnarch
Stammgast
#25 erstellt: 10. Dez 2008, 14:29
Hab nun endlich auch ein Paar Cantius IV SE erstanden. Werde sie nach Weihnachten abholen. *freu*
Auf den Unterscheid zu meinen kompakten Wharfedale 9.1 bin ich sehr gespannt.
Weiterhin hoffe ich, dass die Leistung meines NAD 3020i für die Cantius ausreichend sein wird...

Gruß Daniel
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 10. Dez 2008, 19:25
Hallo,

ich denke, vom Klang wirst Du nicht enttäuscht sein. Bei dem NAD mache ich mir eigebtlich keine Sorgen. Bei den Leistungsangaben betreibt NAD traditionell britisches Understatement. Die meisten haben genügend Reserven und die ASW ist, weas die Leistung angeht, nicht sehr anspruchsvoll. Eher bei der Qualität und die hat der NAD

Gruß
Bärchen
Udo_Dresden
Neuling
#27 erstellt: 15. Dez 2008, 14:08
Danke für Eure zahlreichen Antworten.


Ich habe mich in den letzten Tagen etwas beruhigt. Die Anlage läuft und ich bin eigentlich zufrieden.

In den ersten Tagen war ich so begeistert, der Unterschied zw. den alten und neuen Boxen war so gewaltig. Plötzlich war ich „gezündet“ und wollte diesen Qualitätssprung mit den anderen Komponenten noch einmal erleben.

Aus den Antworten entnehme ich aber, dass die LS (+Raumakustik) den größten Qualitätssprung ausmachen (bzw. den größten Einfluss haben). Beides ist ja aber nun vorhanden.

Eine Steigerung des Hörerlebnisses ist also im o. g. Maße mit einem neuen Verstärker oder CD-Player nicht zu erwarten.

Ich werde also 2009 ganz in Ruhe mal einen Denon-Verstärker ausprobieren (vermutl. PMA-1500AE) und hören, ob es eine Verbesserung gibt und wenn ja, wie groß diese ist.

Dabei beziehe ich mich auf ein Neugerät, bei Gebrauchten habe ich immer ein blödes Gefühl.

Grüße an Alle und nochmals DANKE! Viel Spaß auch für Dich Daniel und die neuen LS!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T500 vs Nubox 681
TobiMc am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  31 Beiträge
nuBox 481 vs Canton GLE 490 Kaufberatung
mrfunkypink am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  2 Beiträge
Nubox 381 vs 481 vs 311 + Hilfe zu Verstärker gesucht :)
paul2908 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  3 Beiträge
Yamaha vs canton standlautsprecher
dzerro3 am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  2 Beiträge
HILFE!Ich brauche Standlautsprecher!
klimm am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  24 Beiträge
Canton Karat 720 vs Nubert nuLine 32 vs Nubert nuBox 381
karxxx am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  9 Beiträge
Kompakt + Subwoofer vs Standlautsprecher Hilfe
Aley89 am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  28 Beiträge
Canton LE 130 vs. NuBox 360
gcxSenbei am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  2 Beiträge
CANTON Karat 701 vs NuBox 310
Pilotcutter am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  9 Beiträge
Erfahrungen Kompaktlautsprecher Canton SP205 vs. nuBox 381
dakar69 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • ASW
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026