Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktives System oder Lautsprecher mit Verstärker 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Radish
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2008, 16:12
Ich suche ein 2.1 oder 2.0 System am besten aktiv da ich keinen Verstärker kaufen muss bis 450 - 500€. Dass System soll einen guten Bass und gute Mitten haben, es soll keine scharfen höhen haben und laut muss es auch nicht sein da ich sowieso nicht so laut hören kann, ich will halt ein gutes neutrales Klangbild mit guten detailierten Bässen die zwar stark aber echt sind, keine boom Bässe. Ich habe ein Logitech Z-2300 benutzt, dass zwar ein guten Sub hatte aber sehr schlechte Satelitten die sich wie Fernseher lautsprecher angehört haben. Ich benutze jetzt mein altes Logitech System dass bessere Satelitten hat, da dass Z-2300 ohne EQ grässlich ist. Bitte empfehlt mir was gutes neues oder gebrauchtes, dass ein gutes Preis Leistungsverhältins hat. Ich höre Goa Trance und Dub.


[Beitrag von Radish am 08. Nov 2008, 16:12 bearbeitet]
Radish
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Nov 2008, 16:19
Als Quelle benutze ich den PC mit einer Creative Audigy Soundkarte.
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 16:22
was ist denn Goa Trance

Folgendes soll sehr anständig sein

http://www.sparkaudio.de/html/swans_m200_monitor.html
aber noch nicht selber gehört.
Radish
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 16:32
http://www.youtube.com/watch?v=mxWjj-ancHs

http://www.youtube.com/watch?v=NSdnXWu8Ppg

http://www.youtube.com/watch?v=k00Zrc2iXUM

Dass ist Goa trance, solche Monitore will ich eigentlich nicht, weil die meistens nicht unter 50 hz gehen, ich will aber, dass die Boxen auf 35 hz kommen können, weil sonst gibt es keinen guten Tiefbass was mir sehr wichtig ist.
Chrisnino
Stammgast
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 17:02
ich hatte schon sowas befürchtet
Trance war mir duchaus ein Begriff.

Sorry aber da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.
Ich kann aber nicht vorstellen, dass Du ohne Sub glücklich wirst.
Radish
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 17:04

Chrisnino schrieb:
was ist denn Goa Trance

Folgendes soll sehr anständig sein

http://www.sparkaudio.de/html/swans_m200_monitor.html
aber noch nicht selber gehört.


Die Monitore sehen schlecht aus, die haben ja Treiber, die kleine sind wie die Treiber meiner logitech Systeme und ich wette der Bass von den Boxen ist schlecht, 55 hz ist sehr hoch.
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2008, 17:29

die haben ja Treiber, die kleine sind wie die Treiber meiner logitech Systeme und ich wette der Bass von den Boxen ist schlecht, 55 hz ist sehr hoch.

Entschuldige, aber du hast glaube ich wirklick keine Ahnung. Unabhängig davon ob die Lautsprecher schön oder hässlich sind geb ich dir aber in einem Punkt recht: Sie passen nicht zu dir.

Du hast das Problem von günsigen Sub Sat System recht gut erkannt: Billige Satelliten mit schlechtem kreischenden Klang, dazu ein zu dicker wabbeliger Bass.

Ich würde mich entweder bei guten Nahfeldmonitoren umsehen, wie zb diesen hier:hier
denn für klare Mitten reicht ein 5 Zoll Lautsprecher aus. Für den Bass solltest du dir dann einen Extra Subwoofer zulegen oder eben ein günstigeres Paar Aktivmonitore nehmen.
(zb diehier

Oder, und ich glaube das wäre die bessere Alternative, du hörst dir dieoder die hiermal an.

Auf jeden Fall besser als alles von Logitech oder Creative.

lG Zuy
Prince_Yammie
Stammgast
#8 erstellt: 08. Nov 2008, 17:53
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm

Yep.

Das Teil erreicht hohe Zufriedenheitswerte und ist unverändert in der Preisklasse und für den Anwendungszweck laut meinem DJ Bedarfs Shop =
http://www.djservice.com/ seit Jahren unerreicht.

Der Bass reagiert bei der Subwoofer Test CD bis 40 Hertz runter. Bei 35 hertz höre ich nix mehr.

Mir gefällt besonders der natürliche unverfälschte Klang.
Für Dance Musik ist der natürlich ne Macht. Lässt sich für Parties auch leicht erweitern mit nem zweiten Subwoofer...
Radish
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Nov 2008, 18:12

Prince_Yammie schrieb:
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm

Yep.

Das Teil erreicht hohe Zufriedenheitswerte und ist unverändert in der Preisklasse und für den Anwendungszweck laut meinem DJ Bedarfs Shop =
http://www.djservice.com/ seit Jahren unerreicht.

Der Bass reagiert bei der Subwoofer Test CD bis 40 Hertz runter. Bei 35 hertz höre ich nix mehr.

Mir gefällt besonders der natürliche unverfälschte Klang.
Für Dance Musik ist der natürlich ne Macht. Lässt sich für Parties auch leicht erweitern mit nem zweiten Subwoofer...


Dass 2.1 System in deinem ersten Link hat gute technische Daten, nur wie ist denn die Qualität bei den Teilen?
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2008, 18:17
Hallo,

google doch mal nach "Syrincs" - das wird Dir jede Frage beantworten können .

Viele Grüße
Radish
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Nov 2008, 19:15
Irgendwie sehen die Boxen etwas klein aus, die Satelitten, sind denn diese Chassis groß genug um Mitten und höhere Bässe gut wiederzugeben, oder hätte ich wieder Frequenzlöcher, die ich eigentlich nicht mehr will.
Radish
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Nov 2008, 22:35
Ja schreibt bitte weiter.
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2008, 23:47
Ob es Frequenzlöcher gibt musst du selbst mal raushören. idR schaffen diese hochwertigeren Boxen aber alle Frequenzzen, es sind ja teils Studiomonitore, müssen also sehr natürlich, präzise klingen.
Radish
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Nov 2008, 00:07

zuyvox schrieb:
Ob es Frequenzlöcher gibt musst du selbst mal raushören. idR schaffen diese hochwertigeren Boxen aber alle Frequenzzen, es sind ja teils Studiomonitore, müssen also sehr natürlich, präzise klingen.


http://www.hifi-foru...e/syrincs_m3_220.htm

Ich rede von diesen hier, nicht von den Monitoren.
A-Abraxas
Inventar
#15 erstellt: 09. Nov 2008, 08:17
Hallo,

Radish schrieb:
Irgendwie sehen die Boxen etwas klein aus, die Satelitten, sind denn diese Chassis groß genug um Mitten und höhere Bässe gut wiederzugeben, oder hätte ich wieder Frequenzlöcher, die ich eigentlich nicht mehr will.

das M3-220 ist ein komplettes System - ohne "Frequenzlöcher". Zu diesem Preis wird schwerlich was besseres zu finden sein, was insbesondere im Bass "mithalten" kann.

Möchtest Du Monitore mit größeren Chassis (was ich gut verstehen kann ), kostet schon ein Monitor schnell mehr als die von Dir vorgegebenen 500,- €. Macht bei zwei Monitoren plus Subwoofer locker 2000,- € - und es geht immer noch deutlich besser / teurer...

Viele Grüße
Radish
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Nov 2008, 12:06

A-Abraxas schrieb:
Hallo,

Radish schrieb:
Irgendwie sehen die Boxen etwas klein aus, die Satelitten, sind denn diese Chassis groß genug um Mitten und höhere Bässe gut wiederzugeben, oder hätte ich wieder Frequenzlöcher, die ich eigentlich nicht mehr will.

das M3-220 ist ein komplettes System - ohne "Frequenzlöcher". Zu diesem Preis wird schwerlich was besseres zu finden sein, was insbesondere im Bass "mithalten" kann.

Möchtest Du Monitore mit größeren Chassis (was ich gut verstehen kann ), kostet schon ein Monitor schnell mehr als die von Dir vorgegebenen 500,- €. Macht bei zwei Monitoren plus Subwoofer locker 2000,- € - und es geht immer noch deutlich besser / teurer...

Viele Grüße


Dass M3 220 sieht schon gut aus, mich würde es aber interessieren, ob es Abdeckungen für die Boxen gibt, mir gefällt es nicht, wenn man die Chassis offen sieht, so kann man sie leichter kapput machen und auf den Bildern ist das Plastik vorne blau, nicht schwarz wie auf dem Beispielbild über den technischen Daten. Sonst sehen die Boxen schon recht groß aus und ich glaube schon, dass sie abgehen.
Radish
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Nov 2008, 20:37
Bite schreit weiter.
zuyvox
Inventar
#18 erstellt: 09. Nov 2008, 21:08
AAAAAAHHHH!!! Sorry, hab nur gerade versucht deinen Tipfehler schriftlich umzusetzen.

Nein im Erstn.... was möchtest du noch lesen? Die 2 Systeme sind doch schon gute Ideen für deine Preisregion. Höre sie doch erstmal an oder kauf einfach eines der beiden.

lG Zuy
Radish
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Nov 2008, 21:28

zuyvox schrieb:
AAAAAAHHHH!!! Sorry, hab nur gerade versucht deinen Tipfehler schriftlich umzusetzen.

Nein im Erstn.... was möchtest du noch lesen? Die 2 Systeme sind doch schon gute Ideen für deine Preisregion. Höre sie doch erstmal an oder kauf einfach eines der beiden.

lG Zuy


Mir hätte eigentlich ein System mit Verstärker gefallen, aber ich glaube, dafür ist dass Budget etwas knapp, wie sieht es denn aus, wenn ich bereit wäre 500€ auszugeben, wäre dann ein Luatsprecher - Verstärker System drinnen?
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 09. Nov 2008, 22:21
hm du meinst einen normalen Vollverstärker und 2 gute Boxen?

So hab ich das Problem des guten Sounds gelöst. Ein Denon PMA 500AE für 200€ und ein Paar Magnat Monitor 110 (60€ das Paar, hatte sie noch von früher, normalerweise gehören an den Denon bessere Boxen)

Ja das wäre in der tat eine gute Alternative, zumal das M3 System wie es aussieht nur über XLR Anschlüsse verkabelt wird, und diese sind mir bei PC Soundkarten fremd.

Nundenn, es gibt einige gute Verstärker bis 250€, ggf kannst du auch einen gebrauchten nehmen für etwa 100€ und dann mehr Geld in gute Lautsprcher investieren.

Nachteil: Du brauchst mehr Platz und es ist Akustisch nicht immer perfekt. Denn eine Standbox vor der Nase bringt nichts. Also solltest du Lautsprecher nehmen die Nahfeldtauglich sind, sofern du direkt vor ihnen sitzt beim Musikhören. Am besten dafür geeignet sind natürlich passive Studiomonitore, aber auch einige Kompaktboxen aus dem HiFi Bereich.

lG Zuy
Radish
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Nov 2008, 22:42
Denon 200€ hört sich gut an, empfehle mi gute Kompaktboxen für bis 150 / 180 € dass Stück die vorallem guten tiefen Bass haben oder ich nehme doch ein aktives System. Standboxen will ich irgendwie nicht, weil da sind die Chassis oben und ich kann mir kaum vorstellen, wie da guter Bass kommen kann, weil bass ist stärker, wenn er tief liegt, oder täusche ich mich.
zuyvox
Inventar
#22 erstellt: 10. Nov 2008, 10:06
Ja du irrst dich ziemlich. Guter Bass braucht zur Entfaltung vor allem Volumen, also eine große Box. Einzig seitlich eingebaute Bässe (wie bei einigen schmalen Standboxen) klingen oft etwas dezenter, was aber mit deren Ausrichtung und Aufstellung im Raum und ggf mit dem Volumen der Box zu tun hat.

Als gute Kompaktbox mit viel Bass wird hier gern die Nubert nuBox 381 empfohlen. Gehört habe ich sie jedoch nie:
hier

lG Zuy
langsam
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Nov 2008, 11:35
Es gibt eine ganze Reihe aktiver Kompaktboxen aus dem (semi)professionellen Umfeld, die alle wesentlich linearer spielen als die Kisten von Creative oder Logitech.
Der "Klassiker" hierbei ist die allbekannte Behriger Truth 2031 A, sollte im Paar unter 400 Eus kosten und klingt durchaus brauchbar.
Aber mal so nebenbei bemerkt: für 500 Eus gibt es keinen Vollbereich bis zu sauberen 35 Hz, weder aktiv noch passiv, da nützt auch ein Subwoofer nix.

Gruß, l


[Beitrag von langsam am 10. Nov 2008, 11:35 bearbeitet]
mehmo
Neuling
#24 erstellt: 10. Nov 2008, 13:50
Mich würde mal interessieren wie die Syrinx M3 sich gegenüber den Teufel Motiv 2 schlagen? Die werden doch eigentlich immer als die besten in der Klasse empfohlen..
Prince_Yammie
Stammgast
#25 erstellt: 12. Nov 2008, 17:51
Die Teufel versenkt der Syrincs zum Warmwerden.... In der Tat sieht das Dingen erst mal mickerig aus, Aber warte mal ab, wenn es auf Stativen steht und loslegt. Dann ist von Löcherm im Sound oder sonstwas nix mehr zu hören. Das Teil spilet auf wirklich hohem HiFi Niveau und geht ordentlich ab - Der Bass lässt die Jeans flattern. Hör dir mir Dillinja's "My Sound" auf ordentlicher Lautstärke an, da wackeln das Sofa und die Wände gleich mit. Andererseits kann auch ein Klassik Orchester wirklich unverfälscht in leiser (und natürlich auch lauter) Weise abgehört werden. Was gewöhnungsbedürftig ist, der Syrincs ist ein typischer Monitor. mp3 und Original erkennt man überdeutlich. Ist ein Instrument leicht verstimmt oder stimmt die Abmischung nicht 100 % du hörst es.
Zur Verarbeitung. Made In Germany und alles aus Holz. Syrincs baut nur PA's und Subwoofer, die oft das 10 fache kosten. Die M3 ist das Budget Nesthäckhen..

Zu den XLR Kabel. Jein. Es geht auch Cinch auf XLR. Also am Mischpult z.B. ein normaler RCA CinchStereo Anschluss und in dem Subwoofer XLR. Das schirmt besser ab und erlaubt auch 10 Meter oder mehr Kabel ohne Qualitääts Verlust zu nutzen.
Den PC hab ich per Mini Klinke an Cinch mit dem Mischpult verbunden. Man kann aber auch direkt vom PC mit Mini Klinke auf XLR gehen. Das Mischpult braucht nicht eingeschaltet zu sein um Musik zu übertragen.

Abdeckungen gibt es auch - aber in erster Linie wichtig sind Stative für die Sateliten,, die übrigens auch nicht kleiner sind als die meisten Kompakt Boxen. Der Subwoofer ist eh ordentlich groß....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher + Verstärker - Stereo - 17qm² - 500?
MeisterEde87 am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  32 Beiträge
IMac aktives 2.0
jpetitpierre am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  2 Beiträge
Verstärker + 2.0-System um max. ?500
Illuminate am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  5 Beiträge
Aktives 2.0 System für Zweitfernseher/PC
Freakyfreez am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  5 Beiträge
2.1 Lautsprecher(System?) zwischen 500-600 Euro
Infernial am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  2 Beiträge
Aktives 2.1 System für alten Stereo-Verstärker gesucht!
bast5200 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  2 Beiträge
Suche Vorverstärker/Verstärker andere Lösung für aktives System
handballer1 am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  6 Beiträge
aktives 2.1 System
JohnnyBash am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  15 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker gesucht (500?)
cargo* am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für 500? ?
gismo4 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Denon
  • Magnat
  • Nubert
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.803