Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


vollwertige Stereoanlage aber klein und kompakt - geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
schreiberlingklaus
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2008, 22:44
Bei uns steht der Kauf einer neuen Stereoanlage an.Bisher hatten wir eine Einzel Komponenten Anlage bestehend aus Denon CD Player DCD 590, Sony Receiver STR GX 390 und Canton Suboofer Sytem. Klangmäßig toll, aber soviel Platz soll die Neue nicht brauchen.
Nachdem ich allerhand schlechtes über Bose gelesen habe und noch nichts wirklich überzeugendes über Mitbewerber bei den ganz kleinen Anlagen, bräuchte ich dringend einen Tipp!
Natürlich möchte ich nicht" das teuerste Küchenradio der Welt" kaufen, aber mir ist es halt auch wichtig, dass die Anlage nicht mehr soviel Platz braucht.
Killiburny
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2008, 22:53
Die Yamaha Piano Craft sollen glaube ich nicht schlecht sein
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2008, 22:54
Moin und willkommen im Forum .

Schön und gut ,das sie weniger Platz weg nehmen soll ,das hilft aber beim Tipps geben auch nicht viel weiter ,denn auch im Kompaktformat ist von der Stereo Lösung bis zum Mehrkanal Klang alles machbar .

Ergo bräuchte man schon ein paar Angaben von dir .

Wie groß ist der Raum der beschallt werden soll .
Was möchtest du machen mit der Anlage ,sollen da auch DVDs drauf geschaut werden ?
Wie hoch ist dein Budget genau ??
Sicher das es Stereo bleiben soll oder vielleicht doch mal im Hinblick auf DVD/Blu-Ray Mehrkanal ??
Wie groß dürfen die Lautsprecher sein ,was sich auch an der Raumgröße orientieren sollte ??

Gruß Haiopai
schreiberlingklaus
Neuling
#4 erstellt: 10. Nov 2008, 00:36
erst mal danke für deine schnelle Antwort.
Der Wohnraum in dem die Anlage stehen soll ist mit 50m² recht groß und außerdem L -förmig.
Radio und CD reicht mir obwohl es natürlich nix macht, wenn das Teil noch mehr Formate lesen kann.Ich würde schon bis 500 Euro ausgeben. Große Lautstärken werden bei uns nicht gehört, guter Radioempfang ist aber sehr wichtig.Man sollte das TV Gerät anschließen könen.
Nach einiger Recherche bin ich auf die yamaha pianocraft aufmerksam geworden, 320, 330 0der 410. Die Denon S52 habe ich mir im Internet angeschaut und auch den CD Receiver von boston acoustic.
Die Lautsprecher sollen in meinem Fall bei der Anlage in einem geschlossenen Regal stehen, das nur bei Bedarf geöffnet wird. Ich weiß, das ist nicht gut, aber wir haben kleine Kinder und ich möchte keine großen ( und teueren) Boxen herum stehen haben.
schreiberlingklaus
Neuling
#5 erstellt: 10. Nov 2008, 09:38
nachdem ich darüber geschlafen habe, was du gestern gesagt hast, habe ich mir eine Variante überlegt:
Da ich auch einen DVD Recorder mit Festplatte anschaffen will, sollte ich vielleicht doch Einzelkomponenten wählen
CD / DVD , Receiver und dazu ein neues Lautsprecher System?
Mit größeren Einzelkomponenten hätte ich kein Problem,nur mein altes Subwoofer System ist mir zu sperrig, zu schwarz und auch überdimensioniert für unsere Ansprüche.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2008, 09:49
Moin ,dann würde ich mich an deiner Stelle mal bei den Panasonic Komponenten umschauen .

Wer auf Design Wert legt und mit DVD Recordern hantieren möchte ,wird da gut bedient .

Zumal die Receiver teilweise mit ihren Class D Endstufen sehr flach bauen und somit euren Platzgedanken Rechnung tragen .

Allerdings wird das mit 500 Euro nix werden .

=on]Hier mal ein Beispiel (link) für den Recorder ,auf der Site findest du rechts unten auch den passenden Receiver .

Zusammen wärt ihr dann bei 500 Euro und dann müsste man sich Gedanken um die Lautsprecher machen ,wobei das Ganze nicht einfach ist , Raumgröße und Größenwunsch der Lautsprecher passen da nicht so recht .

Gruß Haiopai
UltimateDom
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2008, 09:55
moin.

Da ich auch einen DVD Recorder mit Festplatte anschaffen will, sollte ich vielleicht doch Einzelkomponenten wählen
CD / DVD , Receiver und dazu ein neues Lautsprecher System?

die yamaha pianocrafts, denon m37 und f 102 haben noch den einen oder anderen freien analog-in-anschluss auf der rückseite; solange die anzahl der zusätzlich anzuschließenden geräte überschaubar bleibt, reichen die geräte.

bei den in diesem zusammenhang oft erwähnten TEAC 225/255, onkyo 7xy/9yz bin ich mir nicht so sicher.

gruß dom
schreiberlingklaus
Neuling
#8 erstellt: 10. Nov 2008, 09:57
klar, dass wir mit 500 € ( inkl. LS) nicht hinkommen.
wenn die Satellitenboxen nett aussehen würden, könnte ich auch damit leben, sie frei im Raum zu positionieren, der subwoofer oder was man sonst so hat, stünde beim Gerät. oder dann doch lieber Mehrwegeboxen? Insgesamt möchten wir aber nicht mehr als 1000 € ausgeben...
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2008, 10:04
Hi ,dann täte ich zusätzlich zu den Panasonic Komponenten das Kef KHT 2005.2 empfehlen .

Gibt es im Net derzeit für knappe 500 Euro .

Infos und Bilder hier (link)

Das wäre dann ein Design orientiertes Komplettset ,welches in eurer Raumgröße zwar keine gigantischen Pegel schaffen wird ,aber sowohl bei Musik als auch bei Filmen völlig akzeptable Leistungen bringt .

Gruß Haiopai
schreiberlingklaus
Neuling
#10 erstellt: 10. Nov 2008, 12:32
Der Recorder DMR EH 585EGS wäre eigentlich genau das Richtige - aber ich habe auf der Homepage auch den EX 71S gesehen. Zwar habe ich schon einen Sat Receiver, aber im Sinne der Benutzerfreundlichkeit würde ich ganz gerne ein Kombi Gerät anschaffen.
Mein Problem: Kann der auch brennen? Ich möchte nämlich trotz Fetsplatte auch einen Brenner dabei haben.

Meinen alten Sony Receiver könnte ich ( aus Kostengründen) noch weiter betreiben, er ist ja nicht defekt.

Das Lautsprecher System habe ich mir angesehen, aber das sind mir zuviele Boxen.
Kannst du mir ein System mit 2 Satellitenboxen empfehlen, am liebsten passiv!
schreiberlingklaus
Neuling
#11 erstellt: 10. Nov 2008, 13:28
bezüglich der Lautsprecher: Von der Idee ( versteckter Subwoofer, kleine Satelliten) und dem Design her finde ich Bose acoustic mass super! ich weiß, das bose im Forum keine Freunde hat, aber sind die lautsprecher wirklich schlecht? Gibt's sowas auch von anderen Herstellern?
Haiopai
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2008, 13:50
Das hat mit keine Freunde nicht wirklich was zu tun ,sondern mit ganz konkreten Mängeln ,die eine Musik Wiedergabe im Sinne von Hifi nicht möglich machen ,das Ganze gepaart mit dreisten Preisen und unseriösen Werbe und Vorführ Methoden sorgt für dieses Urteil .

Kurz ,ja sie sind wirklich nachweislich qualitativ schlecht .

Beim Wunsch nach zwei Lautsprechern klinke ich mich bei der Raumgröße auch aus ,vor allem wenn die dann Bose Größe haben sollen und mit einem passiven Sub arbeiten sollen .

Das passt nicht mit Hifi zusammen ,Design gut und schön ,aber man sollte dabei auch das Notwendige beachten ,ansonsten ist es irgendwann egal ,was da steht .

Nix für ungut .

Gruß Haiopai
schreiberlingklaus
Neuling
#13 erstellt: 10. Nov 2008, 14:13
holla, ich wollte ja nur wissen, ob die was taugen, hab mich nie als Expertin bezeichnet - sonst wüsste ich ja, was zu kaufen ist!Ich bin ja auch nicht scharf drauf 400€ für Schrott auszugeben, aber es wird doch annehmbare sub/sat Systeme geben? Ich sagte ja beireits, dass ich mit freistehenden Lautsprechern leben kann - auch wenn sie etwas größer sind- aber halt nicht mit 5 Stück...
von mir aus auch aktiv, aber mit unserem alten Canton System ließ sich auch nett Musik hören - passiv!
Killiburny
Stammgast
#14 erstellt: 10. Nov 2008, 14:20
Ob aktiv oder passiv ist für den Klang zuerst einmal vollkommen irrelevant. Obe s ein aktiver oder passiver Subwoofer ist, ist nicht ausschlaggebend. Aber auch ein passiver Subwoofer braucht nunmal einen Verstärker.

Welche kompakten... kann ich dir leider nicht beantworten aber sofern du auf den ganz großen Tiefgang verzichtest, sollte einiges realisierbar sein.
schreiberlingklaus
Neuling
#15 erstellt: 10. Nov 2008, 14:34
Was meinst Du mit Verstärker? Ich habe einen alten STR GX 390 von Sony,den würde ich eigentlich gerne behalten. Daran läuft zur Zeit eine Canton sub/sat kombi, die eventuell gegen was neues ersetzt werden soll.
Besondere Ansprüche an die Bässe habe ich wirklich nicht.
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 10. Nov 2008, 14:58
Hallo,

bei Boxen würde ich mir mal die neue Radius HD-Serie von Monitor Audio anschauen, speziel die R 90 HD. Ein sehr guter Kompromiß was Klang, Größe u. Aussehen anbelangt.

http://www.monitorau...lifestyle%20copy.jpg

http://www.monitorau...20all%20finishes.jpg

http://www.monitorau...p%20shot%20small.jpg
schreiberlingklaus
Neuling
#17 erstellt: 10. Nov 2008, 15:26
ein Paar RD90HD kostet 400 €, der Subwoofer ab 600€, ganz schön viel geld für einen Kompromiss...
Killiburny
Stammgast
#18 erstellt: 10. Nov 2008, 15:27
Denk an deinen Raum... der ist nicht nur groß, sondern sehr groß und für einen guten Hörgenuss muss man auch schon ein bisschen bezahlen...

Kannst dir auch mal die Regallautsprecher von Klipsch angucken. Gibts auch für günstiger und mit Sub denke ich durchaus ne (günstigere) alternative. Ebenso kann man über Nubert im allgemeinen nichts schlechtes sagen. Die haben ja für so ziehmlich jeden Geldbeutel das richtige.


[Beitrag von Killiburny am 10. Nov 2008, 15:34 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 10. Nov 2008, 16:22

ein Paar RD90HD kostet 400 €, der Subwoofer ab 600€, ganz schön viel geld für einen Kompromiss...


Qualität hat seinen Preis, natürlich gibt es günstigere Subwoofer, aber gerade beim Sub sollte man Wert auf Präzision u. Schnelligkeit legen. Wie dem auch sei Sub u. Lautsprecher müssen nicht zwingend vom gleichen Hersteller sein.
schreiberlingklaus
Neuling
#20 erstellt: 11. Nov 2008, 00:33
Habe deine Rat befolgt und mir Nubert und Klipsch angesehen.
Nubert gefiel mir sehr gut. Ich werde wohl mit 4 311er
Reagllautsprechern anfangen und mich zum Subwoofer "hocharbeiten". Ich sollte wohl in Bezug auf die Raumgröße dazu sagen, dass mein Raum zwar groß, aber lang und schmal ist. Wohn und Essbereich sind durch ein Regal mit geschlossener Rückwand getrennt, auf dem sowohl TV als auch Stereoanlage stehen. Dieses ist je nach Bedarf zwischen WZ und EZ drehbar. Würde ich eine Heimkino Anlage passend für's Wohnzimmer aufstellen, hätte ich im Essbereich wenig davon, in der dahinter ( um die Ecke)liegenden Küche wohl erst recht nicht.
Die nubox 311 soll aber angeblich schon alleine einen guten Klang haben, 2 Boxen könnten für Wohn und Essbereich ausreichen und 2 weitere in der Küche. Den Subwoofer würde ich noch dazu kaufen, wenn er gebraucht wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage aber welche ?
maettu am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Kompakt-Stereoanlage
Carl. am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung Kompakt-Stereoanlage + Plattenspieler
Leaner am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  4 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Vertikal Stereoanlage
KAMOV am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  4 Beiträge
Stereoanlage - zunächst Kompakt
Little_Sparky am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  5 Beiträge
Kompakt Anlage->Küche
BruNNeY am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  2 Beiträge
Kompakt oder Standlautsprecher?
ranger10 am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  14 Beiträge
Endlich "richtige" Stereoanlage - aber welche?
Musictina am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  24 Beiträge
Kompakt mit CD robust für Mama und Oma
AudioDidakt am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 141 )
  • Neuestes MitgliedMaik76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.052