Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für ca 800 euro - step by step, kompromisse? fragen, fragen.

+A -A
Autor
Beitrag
Binsnicht
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2008, 20:01
hi
da ich viel musik höre und mich sowohl aktiv (gitarre, bass) als auch passiv viel mit musik umgebe, habe mich entschlossen, mein logitech 2.1 pc-system gegen eine etwas hochwertigere anlage auszuwechseln.
hierbei stellen sich mir als anfänger in sachen hifi und dazugehöriger technik einige fragen, ich hoffe ich bekomme ein paar davon hier zusammen

1. lohnt es sich die anlage step-by-step zu kaufen, also dieses jahr erst einmal ls anzuschaffen und mit dem kleineren verstärker den ich im keller gefunden habe zu betreiben und nächstes jahr dann einen passenderen verstärker zu besorgen?
wie weit darf die reine watt leistung des verstärkers dann im schlimmsten fall unter der der boxen liegen?

2. mein zimmer ist ca. 16qm groß (grob gemessen, vermutlich größer), wie groß/stark "dürfen" die boxen also überhaupt sein um nicht überdimensioniert zu wirken/klingen, zumal ich aufgrund der verbindung mit dem pc und dem plattenspieler in der distanz zu den ls sehr eingeschränkt bin?

3.daran schließt sich die frage an ob in diesem preisbereich (also so 600-800€) kompaktboxen oder standls vorzuziehen sind.

4.ich hatte mir bereits einige ls angesehen und dabei waren mir vor kurzem insbesondere auf ebay die teufel m200 (evtl in kombination mit dem sub m6000) und die neueren ultima 5 des gleichen herstellers ins auge gefallen.
Sind diese in anbetracht der raumgröße (siehe frage 2) angemessen und welche alternativen gibt es möglicherweise?

5 als letztes: die wand vor der sich die boxen (vermutlich auch sehr nah) befinden, ist aus gipskarton, welche auswirkung hat dies auf die akkustik?

vielen dank im voraus für die hilfe!


[Beitrag von Binsnicht am 17. Dez 2008, 20:27 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2008, 01:52
Hallo,

gegen eine Step by Step-Lösung ist nichts einzuwenden.

Was ist das denn für ein Verstärker den Du im Keller gefunden hast? Funktioniert der noch? Für deine Raumgröße würde ich auf alle Fälle zu Kompaktboxen raten

Wenn ich dich richtig verstanden hab, hörts Du im Moment nur über den PC Musik. Wenn ja, würde sich in Anbetracht der geringen Raumgröße auch eine Lösung mit guten Aktivlautsprechern anbieten. Für 600-800 Euro gibt da schon richtig gute Sachen.

Gruß
Bärchen
Binsnicht
Neuling
#3 erstellt: 18. Dez 2008, 16:13
hallo,

der verstärker ist laut aufschrift ein "Aiwa DC Stereo Amplifier P22", auf der leistungsanzeige 60 watt bei 8 Ohm, allerdings weiß ich nicht, ob dies beide kanäle betrifft oder die leistung der kanäle zusammen.
das gerät an sich sieht eher minimalistisch aus
ich denke er dürfte noch funktionieren.

ich höre zwar vorwiegend, aber nicht ausschließlich über den pc musik und habe vor dies zu ändern, da meine tante angemerkt hat, dass sie noch einen älteren aber guten plattenspieler besäße.

dann habe ich noch eine frage:
was ist eigentlich der unterschied zwischen einem monitor und einer kompaktbox?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2008, 16:32
Also solltest Du zunächst testen, ob der Amp noch funktioniert. Wenn nicht, sind oft nur Kleinigkeiten defekt und ein Besuch in einer Werkstatt würde sich sicher lohnen.

Der Aiwa ist sicherlich nicht absolute Topklasse, ich denke mit einem einfachen Einsteigeramp von heute kann aber durchaus mithalten
Binsnicht
Neuling
#5 erstellt: 18. Dez 2008, 22:59
hallo,

danke erstmal für den rat,
weiß jemand, wie die m200 in kombination mit diesem verstärker laufen würden oder welcher verstärker ansonsten gut mit denen harmoniert?
wenn ich diese lautsprecher in der bucht günstig bekomme
wäre nämlich möglicherweise ein neuerer und stärkerer verstärker drin als der aiwa. und wie is das mit dem sub?
die zweite version der m200 soll ohne sub eher schwach an tiefbässen sein, lässt sich ein sub wie der m6000 überhaupt mit dem aiwa betreiben?

edit:
laut diesem thread vermutlich nicht, da die m200+m4000 kombi angeblich jede menge power benötigt oder einen umbau des subs erfordert (passiv zu aktiv), verhält es sich beim m6000 ähnlich?


[Beitrag von Binsnicht am 19. Dez 2008, 00:05 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2008, 08:01
Hallo,

versteife dich mal nicht so sehr auf die Teufel Lautsprecher. Es ist noch gar nicht gesagt, dass diese für dich überhaupt geeignet sind. Bassstarke Standboxen pluss Subwoofer in einem 16qm Kämmerchen...das geht akustisch mit Sicherheit schief!

Wenn wir wissen, ob der Amp noch geht oder nicht sehen wir weiter.

Gruß
Bärchen
Binsnicht
Neuling
#7 erstellt: 19. Dez 2008, 14:41
wie du meinst

ich sah sie halt in der bucht und hörte dass die mal ziemlich gut gewesen sein sollen bzw es daher noch immer sind.

allerdings nehme ich alternative vorschläge gerne entgegen.
zumal der aiwa ja keine dauerhafte lösung darstellen sollte.
aber ich werde den erstmal auf funktionstüchtigkeit testen.
Draunen
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2008, 14:47
wenn du viel musik hörst sind standboxen doch mit sicherheit (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
und für 600-800 euro bekommst du da schon was her

falls der amp noch geht dann ist das sicher ne übergangslösung. Würde dann aber zu einem vernünftigen verstärker greifen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2008, 15:12

Draunen schrieb:
wenn du viel musik hörst sind standboxen doch mit sicherheit (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
und für 600-800 euro bekommst du da schon was her

falls der amp noch geht dann ist das sicher ne übergangslösung. Würde dann aber zu einem vernünftigen verstärker greifen.


Hallo,

Standboxen müssen nicht zwangsläufig besser klingen. Schon gar nicht in einem so kleinen Raum.

Warum soll der vorhandene Amp nur eine Zwischenlösung sein? Nur weil alt ist, muss er nicht schlecht sein. Im Gegenteil. Oft sind die Alten Amps noch richtig solide in einer Qualität gebaut an die so mancher heutige Plastikbomber nur schwer rankommt....

Also wenn der Amp funktioniert denke ich an Boxen wie die Phonar Veritas M3, Triangle Comete oder Focal 807

Gruß
Bärchen
Draunen
Stammgast
#10 erstellt: 19. Dez 2008, 15:13
ok das stimmt ... hast du recht ^^
Binsnicht
Neuling
#11 erstellt: 22. Dez 2008, 19:39
sooo
ich hab jetzt mal getestet...
der preamp läuft meines ermessens nach, aber der amp an sich nicht.
wo der fehler ist, wird sich hoffentlich innerhalb der nächsten paar tage zeigen, da über weihnachten mein onkel da ist und der da möglicherweise helfen kann.
also bleibt erstmal ungewissheit...

bis auf weiteres grüße und frohe weihnachten!


[Beitrag von Binsnicht am 23. Dez 2008, 17:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für ca 800 euro
Blubb00 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  3 Beiträge
Nächster step bei meiner anlage?
_dice_ am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  10 Beiträge
Anlage für ~800 Euro
shmokkk am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  17 Beiträge
Erste Anlage für ca. 400-500 Euro + VIELE Fragen ....
Freezer2004 am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  8 Beiträge
Aktiv Lautsprecher für Metal/Dup Step
incree am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  10 Beiträge
Fragen
Mercutio am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  3 Beiträge
gute anlage für ca. 300 - 400 Euro
chizzleDizzle am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
"raumklang"analage für ca 800-100 euro
*reeman* am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  4 Beiträge
Music Hall CD 25.2 vs. Audio Agile Step CD ?
hartgasbiker am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  3 Beiträge
Audio Agile Step Amp an Dynaudio Focus 220?
Doozer am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Phonar
  • Triangle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedAlfred3146
  • Gesamtzahl an Themen1.345.317
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.116