Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen der Yamaha PianoCraft E810: Defekt/Ersatz?

+A -A
Autor
Beitrag
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2009, 21:19
Hallo zusammen,

ich bin seit ca. einem Jahr ein stolzer Besitzer einer Yamaha PianoCraft E810. Habe ich damals für 400€ mit den dazugehörigen Kabeln gekauft. Damals lies ich schon, dass viele die passenden Boxen sofort wieder verkaufen und sich andere anschaffen.

Da ich aber zu diesem Zeitpunkt nicht die finanziellen Mittel hatte und mir auch gedacht habe, die dazugehörigen würden ausreichen, behaltete ich die Standardboxen.

Mittlerweile habe ich aber immer das Problem, das die Boxen, sobald ich die Anlage auf mehr als die halbe Lautstärke einstelle, zu knistern, zu rauschen an. In den Sequenzen, in denen ich die Lautstärke verstelle. Und ich traue mich zum einen nicht, die Boxen jetzt irgendwie laut zu machen, zum andern habe ich auch das Gefühl, das sie in diesen "hohen" Lautsärkebereichen ihren Klang verliert.

Dies ist glaube ich damit begründet, das ich die Anlage 1-2 Mal voll aufgedreht habe und jetzt die Boxen kaputt sind? Darf so etwas überhaupt passieren? Darf die Anlage nicht eigentlich nicht mehr Power haben, als die Boxen haben dürfen?

Auf jeden Fall möchte ich eben, gerade weil sie wohl kaputt sind, neue Boxen anschaffen. Auf was muss ich bei sowas achten? Und sind jetzt wirklich nur die Boxen kaputt, oder kann ich die ganze Anlage knicken?

Preislich habe ich da leider garkeine Vorstellung. Da ich aber noch jung und nur Azubi bin, habe ich jetzt keine überdimensionalen Mittel zur Verfügung. Ich würde an etwas zwischen 150 € (für beide Boxen) oder höchstens 100€ für eine vorstellen.

Von der Größer her sollten die Boxen den Standardtgeräten keine große Konkurrenz machen. Gerade in der Tiefe. Die Boxen stehen oben auf meinem Regal drauf.

Ist sowas realistisch? Bekommt man dafür besseren Sound oder lohnt sich das bei diesem Geld garnicht?

Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße,
Ben
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 03. Jan 2009, 22:14

@ bl4sTeR = Mittlerweile habe ich aber immer das Problem, das die Boxen, sobald ich die Anlage auf mehr als die halbe Lautstärke einstelle,


Das heißt der Lautstärkeregler *steht* bei 10 /12 / 14 Uhr ?


@ bl4sTeR = .....das ich die Anlage 1-2 Mal voll aufgedreht habe und jetzt die Boxen kaputt sind?


Bis zum Anschlag des Lautstärkeregler ?

Was hier nun defekt ist läßt sich aus der Ferne nicht genau beurteilen .
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2009, 11:55
Zu beiden Fragen kann ich nur mit ja antworten
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 04. Jan 2009, 22:20
@ bl4sTeR ,

erstmal würde ich bei Freunden , Bekannten etc. prüfen ob die LS noch in Ordnung sind .

Wenn das geschehen ist Wissen wir mehr !
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jan 2009, 22:38
Gut...dann werde ich das mal ausprobieren...

Wie kann denn sowas passieren bzw. ist dieses "Geräusch" nicht irgendwie bekannt?

Wie sieht es bei sowas mit der Garantie aus? Wenn ich die Anlage halt mal voll aufdrehe. Sowas kann doch nicht verboten sein?^^

Und wie sieht es da mit Ersatz/ einer Verbesserung aus? Finde, die NuBox 311 nicht schlecht:

http://nubert.de/web...D_{EOL}&categoryId=1


[Beitrag von bl4sTeR am 04. Jan 2009, 22:38 bearbeitet]
Horus
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2009, 22:46
Hallo,

wenn ich dich richtig verstanden habe, dann knisterts während die Lautstärke verstellt wird? Sollte das so sein, dann deutet das auf einen Defekt des Lautstärke-Potis hin und nicht auf einen Defekt der LS! Dies kommt zwar häufig bei alten Amps vor, aber auch relativ junge Geräte können davon betroffen sein.

Gruß
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2009, 22:47
Es ist auch nicht verboten ein Auto mit kaltem Motor sofort bis zum Drehzahlbegrenzer hochzudrehen und dann bis zum Abrauchen zu fahren.

Bass und Höhenregler noch zusätzlich benutzt?
Wenn die Box durch Überlastung kaputt geht kann das ein Techniker schon erkennen. Garantie greift da mal nicht. Man kann alles kaputt kiegen. Nur weil der Regler einen Rechtsanschlag hat bedeutet es nicht, das man diesen auch benutzen kann.

Rainer
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jan 2009, 23:04
@Horus: Richtig. So ist es.

@Rainer B.:

Beide sind wirklich minmal (1 cm) nach rechts verstellt.

Bei z.B. der Bang & Olufsen-Anlage meiner Eltern ist auch ein volles Aufdrehen kein Thema. Und die Anlage läuft weiterhin ohne jegliche Probleme.
Horus
Inventar
#9 erstellt: 04. Jan 2009, 23:06

bl4sTeR schrieb:
@Horus: Richtig. So ist es.

@Rainer B.:

Beide sind wirklich minmal (1 cm) nach rechts verstellt.

Bei z.B. der Bang & Olufsen-Anlage meiner Eltern ist auch ein volles Aufdrehen kein Thema. Und die Anlage läuft weiterhin ohne jegliche Probleme.


Gut, dann ist es definitiv das Lautstärkepoti das Ärger macht, und damit ein Garantiefall!
Rainer_B.
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2009, 23:08
B&O nutzt Aktivlautsprecher. Da kann man mit der Schutzschaltung etwas genauer arbeiten.
Bass und Höhenregler wurden also auch noch benutzt. Der Verstärker ist am Limit und muss dann noch mehr machen. Das kann nicht gut gehen.

Rainer
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jan 2009, 23:08
Ich könnte das Geräusch ja auch mal auf Video oder eben als Ton aufnehmen und euch präsentieren? Würde das zur Diagnose helfen? Das Problem besteht eben schon länger und ist nur dann, wenn ich an der Anlage selbst die Lautstärke auf über ca. 13 Uhr stelle.

Die Boxen können dadurch aber nicht beschädigt worden sein, oder?
Horus
Inventar
#12 erstellt: 04. Jan 2009, 23:11

bl4sTeR schrieb:
Ich könnte das Geräusch ja auch mal auf Video oder eben als Ton aufnehmen und euch präsentieren? Würde das zur Diagnose helfen? Das Problem besteht eben schon länger und ist nur dann, wenn ich an der Anlage selbst die Lautstärke auf über ca. 13 Uhr stelle.

Die Boxen können dadurch aber nicht beschädigt worden sein, oder?


Ich sagte dir schon, daß das Kratzen vom Lautstärkepoti kommt. Nach deiner Beschreibung ist das 100%tig so!!!
bl4sTeR
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jan 2009, 23:13

Horus schrieb:

bl4sTeR schrieb:
Ich könnte das Geräusch ja auch mal auf Video oder eben als Ton aufnehmen und euch präsentieren? Würde das zur Diagnose helfen? Das Problem besteht eben schon länger und ist nur dann, wenn ich an der Anlage selbst die Lautstärke auf über ca. 13 Uhr stelle.

Die Boxen können dadurch aber nicht beschädigt worden sein, oder?


Ich sagte dir schon, daß das Kratzen vom Lautstärkepoti kommt. Nach deiner Beschreibung ist das 100%tig so!!!


Ok, wow - wenn du dir da so sicher bist :).

Ich habe die Anlage von meinem Elektro-Händler um die Ecke, sollte ich ihn also mal aufsuchen / kommen lassen und seine Meinung hören bzw. deine Diagnose erwähnen?

Danke für eure Hilfe! Werde das dann mal probieren und danach können wir noch über einen Satz bessere Boxen sprechen
Horus
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2009, 23:18

bl4sTeR schrieb:

Horus schrieb:

bl4sTeR schrieb:
Ich könnte das Geräusch ja auch mal auf Video oder eben als Ton aufnehmen und euch präsentieren? Würde das zur Diagnose helfen? Das Problem besteht eben schon länger und ist nur dann, wenn ich an der Anlage selbst die Lautstärke auf über ca. 13 Uhr stelle.

Die Boxen können dadurch aber nicht beschädigt worden sein, oder?


Ich sagte dir schon, daß das Kratzen vom Lautstärkepoti kommt. Nach deiner Beschreibung ist das 100%tig so!!!


Ok, wow - wenn du dir da so sicher bist :).

Ich habe die Anlage von meinem Elektro-Händler um die Ecke, sollte ich ihn also mal aufsuchen / kommen lassen und seine Meinung hören bzw. deine Diagnose erwähnen?

Danke für eure Hilfe! Werde das dann mal probieren und danach können wir noch über einen Satz bessere Boxen sprechen ;)


Ich hatte das gleiche Problem auch schonmal, allerdings bei einem alten Amp, damals half reinigen mit speziellem Spray. Aber Verdreckung sollte bei deinem "jungen" Gerät nicht der Grund sein. Aber wie auch immer, Du hast Garantie und deshalb solltest Du selbst auch nicht dran rumschrauben!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laufwerksgeräusche beim Yamaha Pianocraft E810
steilpass am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  6 Beiträge
Pianocraft E410 vs. E810
J.Star am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  9 Beiträge
Yamaha E410 vs. Yamaha E810
Lukas-1 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Pianocraft E810 oder 840?
yipyip am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  15 Beiträge
Yamaha Pianocraft E410 oder doch E810
Wander am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Yamaha PianoCraft E810 oder Denon D-F102
fairytale am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  18 Beiträge
boxenset für das PianoCraft E810?
projekt=speedy am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  59 Beiträge
PIANOCRAFT E410 vs. E810 - Kaufentscheidung
waldlaeufer am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Pianocraft E810 oder "Selbstzusammenstellung"
tomek321 am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  72 Beiträge
Yamaha Pianocraft E810 - welche Lautsprecher
projekt=speedy am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitgliednataliya
  • Gesamtzahl an Themen1.345.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.323