Kompaktlautsprecher oder Standbox?

+A -A
Autor
Beitrag
Knarrenheinz
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2009, 00:14
Hallo,

habe hier schonmal eine super beratung bekommen deswegen frag ich direkt mal hier ins forum.
Meine alten, schon von meinem Vater gepflegten Standboxen verlieren langsam das leben... die töner fangen an zu rauschen bzw funzeln garnicht mehr.
Ich denke es ist zeit für neues.

Nun habe ich ein sehr begrenztes angebot an aufstellplatz und frage mich ob nicht kompaktboxen reichen würden die ich an die wand schrauben kann. habe mir einige hübsche modelle von B&W angeschaut wie z.b. die CDM1 und die DM serie

Hauptsächlich möchte ich nur musik hören.

verstärker mäßig habe ich einen harman/kardon hk725 und hk270

best regards und schonmal vielen dank

knarrenheinz
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 01:41

Knarrenheinz schrieb:
Nun habe ich ein sehr begrenztes angebot an aufstellplatz und frage mich ob nicht kompaktboxen reichen würden ...

Die Qualität eines LS hat nur bedingt etwas mit der Bauart zu tun -- das Budget ist viel wichtiger. Als grobe 'Daumenregel' kann man aber sagen, dass Kompaktboxen beim gleichen Preis höherwertig bestückt sind als Standboxen und auch besser auflösen. Die Frage, ob eine Kompaktbox 'reicht' stellt sich vor allem in Räumen deutlich über 20qm und bei hohen Pegeln -- aber auch da ist es auch vor allem eine Frage des Budgets, denn es gibt durchaus auch sehr pegelfeste und raumfüllende Kompakte.


Knarrenheinz schrieb:
... die ich an die wand schrauben kann. habe mir einige hübsche modelle von B&W angeschaut wie z.b. die CDM1 und die DM serie

Die B&Ws kenne ich nicht -- kläre da auf jeden Fall ab, ob die für eine Wandmontage gedacht sind. Denn direkt an die Wand geschraubt klingen die wenigsten Boxen (egal wie groß) optimal. Etwas Abstand in alle Richtungen tut dagegen auch den meisten Kompaktboxen gut.

Deine Frage kannst du dir letztlich nur selbst beantworten. Wie soll jemand hier entscheiden, was DIR reicht/gefällt?


Jochen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jan 2009, 22:42
Hallo,

es gibt natürlich auch LS welche speziell für Wandmontage konzipiert worden sind.

Hier nur einer von vielen.
http://6moons.com/audioreviews/thiel3/powerpoint.html

Gruss
Knarrenheinz
Neuling
#4 erstellt: 14. Jan 2009, 00:21
Hallo

jopetz eigentlich hast du meine frage schon beantwortet ;).
da ich einen raum unter 20m² habe und nicht wirklich oft laut musik höre passen kompaktlautsprecher viel besser... direkt an die wand kommen sie natürlich nicht, will ja nicht das ganze haus zum beben bringen

vielen dank euch zwei

best regards
rognir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher Beratung
malte365 am 15.02.2017  –  Letzte Antwort am 17.02.2017  –  6 Beiträge
B&W DM 330
nepumuk12 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  5 Beiträge
Ersatz für B&W CDM1
tombolala am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  10 Beiträge
Kompaktanlage oder doch Kompaktlautsprecher für alten Verstärker?
piDabbelju am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  41 Beiträge
Kef iq30 oder B&W DM 602.5 s3
Sven_Keule am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  20 Beiträge
Kompaktboxen fürs Leben?
bobek am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  43 Beiträge
B&W DM 330
Jaunty91 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  7 Beiträge
B&W DM 630
Noel0401 am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  2 Beiträge
B&W DM602.5 S3 oder B&W DM-309
Sahayn am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  2 Beiträge
B&W für mich
Stefan90 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedPauba
  • Gesamtzahl an Themen1.410.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.846.604

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen