Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Main Remote + noch ein Remote?

+A -A
Autor
Beitrag
morethan2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jan 2009, 12:07
Gibt es einen Stereo Verstärker der 3 Stereoausgänge versorgt?
Grund ist ein Wohnzimmer, ein Wintergarten und ein Esssaal die alle beliebig geschaltet werden sollen.
Gibt es wenn nicht eine alternativlösung?
mfg
Passat
Moderator
#2 erstellt: 28. Jan 2009, 13:40
Ein aktuelles Gerät kenne ich nicht.
Es gab aber mal von Yamaha Verstärker, die 3 Lautsprecherpaare versorgen konnten.
Das waren der A-720 und A-1020.

Grüsse
Roman
cr
Moderator
#3 erstellt: 28. Jan 2009, 15:03
Was heißt beliebig geschaltet?
Alternativ zu schalten (Switchboard) ist kein Problem, alle 3 zusammen geht nicht (eventuell mit einem recht stabilen Verstärker + lauter 8 Ohm Boxen).
Jeweils 2 würde problemlos gehen, wenn du lauter 8 Ohm Boxen verwendest.

Alternativlösung: zB lauter aktive Lautsprecher, oder
2x 8-Ohm-Boxen + 1x aktiv.

Aktiv muß nicht unbedingt teuer sein. Man findet günstige aktive Boxen im Studio/Profibereich genug.
Passat
Moderator
#4 erstellt: 28. Jan 2009, 16:11

cr schrieb:
Alternativ zu schalten (Switchboard) ist kein Problem, alle 3 zusammen geht nicht (eventuell mit einem recht stabilen Verstärker + lauter 8 Ohm Boxen).


Doch, das geht.
Bei den genannten Yamaha ist das z.B. so gelöst, das man entweder A oder B oder C einschalten kann oder A+B oder A+C oder B+C oder A+B+C.

Dabei wir das Lautsprecherpaar A parallel zu den Lautsprecherpaaren B und/oder C geschaltet.
Lautsprecherpaar B und C werden dagegen immer in Reihe geschaltet.

So umgeht Yamaha das Impedanzproblem.
Bei 3 Paaren 8 Ohm-Lautsprechern ergibt das bei
A+B oder A+C = 1/8 + 1/8 = 4 Ohm
B+C = 8+8 = 16 Ohm
A+B+C = 1/8 + 1/16 = 5,33 Ohm.

Bei 3 Paaren 4 Ohm-Lautsprechern ergibt das
A+B oder A+C = 1/4 + 1/4 = 2 Ohm
B+C = 4+4 = 8 Ohm
A+B+C = 1/4 + 1/8 = 2,67 Ohm.

Selbst solche Konstellationen wie 4 und 8 Ohm gemischt gehen da problemlos.
Beispielsweise A = 4 Ohm und B+C = 8 Ohm:
A+B oder A+C = 1/4 + 1/8 = 2,67 Ohm
B+C = 16 Ohm
A+B+C = 1/4 + 1/16 = 3,2 Ohm

Oder A = 8 Ohm und B und C = 4 Ohm
A+B oder A+C = 1/8 + 1/4 = 2,67 Ohm
B+C = 8 Ohm
A+B+C = 1/8 + 1/8 = 4 Ohm

Grüsse
Roman
cr
Moderator
#5 erstellt: 28. Jan 2009, 17:20
Dann mußt du einfach versuchen, ein logisch kontrollliertes Umschaltpult aufzutreiben.
Wobei dir, dies gilt aber auch beim Yamaha, klar sein muß, daß die jeweils durchgeführte Reihenschaltung von Lautsprechern klanglich ziemlich letztklassig ist (verbiegt den Frequenzgang stark, und der Dämpfungsfaktor ist weg). Daher vermeidet man so was tunlichst. Wenn das nämlich kein Problem wäre, würden das alle Verstärker machen, da man auf billigste Weise die ganzen Impedanzprobleme vermeidet
Passat
Moderator
#6 erstellt: 28. Jan 2009, 17:27
Naja, ein verbogener Frequenzgang durch Reihenschaltung wird wohl bei der Akustik in einem Wintergarten nebensächlich sein.

Wegen der sehr vielen Glasflächen bekommt man da eh keine brauchbare Akustik hin. Da fällt dann ein verbogener Frequenzgang eh nicht auf.

Das Problem besteht außerdem ja nur, wenn man Lautsprecherpaar B + C gleichzeitig betreiben will.

Bei A + B oder A + C sind die Lautsprecher ja parallel geschaltet.

Grüsse
Roman
morethan2
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Jan 2009, 19:58
Danke schon mal für die Antworten.
In der Tat ist es so dass es zumindest im Essbereich eh nicht um Lautstärke und großartige Klangqualität geht- das nur im Wohnzimmer. Bei den Boxen im Wintergarten ist es so dass die im Sommer auch draußen stehen sollen z.B. bei Gartenpartys, da wäre ein wenig dynamik schon nicht schlecht- doch alle 3 parallel schalten wird eh nicht vorkommen- maximal zweie.

Die Yamaha Geräte schauen echt gut aus ich bin auch schon an welchen dran, vielen Dank für den Hinweis.

Was solche Chinch Umschaltboxen angeht da bin ich schon wieder skeptisch, A weil ich es gerne hab wenn alles beisammen ist sprich all in one, und B ob das so funkzenuggelt wie ich will. Wobei ich mir schon vorstellen kann dass das klappt weil ich ja eh maximal 2 parallel laufen haben will.

Also schon mal besten Dank
cr
Moderator
#8 erstellt: 28. Jan 2009, 21:14
Hast du jetzt 8 Ohm oder 4 Ohm Boxen? Wenn du nicht gerade extrem laut hörst, geht ein 4-Ohm-Verstärker im Parallelbetrieb 3er 8-Ohmer auch nicht gleich ex.
3*1/8 = 3/8 ==> 8/3 Ohm = 2,66 Ohm.


[Beitrag von cr am 28. Jan 2009, 21:15 bearbeitet]
morethan2
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Jan 2009, 22:47
das werde ich morgen mal nachprüfen ich weiß ausm kopf nur dass ich 4 mal sehr leistungsstarke 3 wege bzw 4 wege boxen zwischen 200watt und 430watt sinusleistung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio Bronze BR 2 / Onkyo R1 Remote Kabel
FidelioFu am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  6 Beiträge
Remote (PC / Smartphone-Streaming) oder DLNA fähiges Setup
Howard_Bateman am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  4 Beiträge
Mini Amp mit Remote und 2x Cinch In
Webdiver am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  7 Beiträge
Visaton Main 170 Lautsprecher, kennt die jemand?
chhrille am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  3 Beiträge
Suche Verstärker mit Main-in für die Vento 809
Cheezy am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  6 Beiträge
Wo kaufen: Brücken zwischen Pre-out und Main-in
horstepipe am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  3 Beiträge
Class-D Stereoverstärker um die 1.000 ? mit Main-In, oder?
Fissure am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  41 Beiträge
Vollverstärker mit Main-In?
Octomax am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  3 Beiträge
Crash des Onkyo TX 7830 - bitte um Tipps zur Neuanschaffung
pagestin am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  5 Beiträge
Jetzt noch ein Verstärker...
MC-FAME-FLAME am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827