Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher AVR für Thorens 320

+A -A
Autor
Beitrag
tschag
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Feb 2009, 07:23
Hallo, betreibe einen Thorens 320 Mk2 mit einem Denon DL-110 MC Tonabnehmer. Will mir nun einen neuen 5.1/7.1 Verstärker zulegen und hatte schon den Onkyo 706 im Auge, mußte dann aber lesen, dass der nur einen Phono-Anschluß MM und nicht MC hat. Gibt es gute Verstärker mit einem passendem Anschluß oder muß ich auf eine externe Vorstufe ausweichen? Ist halt wieder ein Kästchen mehr das rumsteht, und verkabelt werden will. Bzw. könnte man dann natürlich auch einen Verstärker ohne Phono Anschluß nehmen. Wer hat Erfahrung und kann mir weiterhelfen? Danke!!
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Feb 2009, 07:36
Hallo und Willkommen im HiFi-Forum.

Schau dich doch z.B. mal bei den Yamaha-Receivern um. Sofern die dir überhaupt zusagen, meine ich zu wissen, dass die 5.1/7.1er-Heimkinoreceiver häufig einen Phono-Anschluss besitzen...



PS: Den Thorens 320 hab´ich auch...


[Beitrag von Schili am 04. Feb 2009, 07:37 bearbeitet]
roger23
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2009, 07:40
Ob die auch alle MC können, wage ich mal zu bezweifeln - meiner (RX-V2700) hat nur MM, und es ist ja kein kleiner.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2009, 08:08
Mein Yamaha 3800 hat auch einen Phono-Eingang:

Maximale Eingangsspannung
PHONO (1 kHz, 0,1% Klirr) ............................ 60 mV oder mehr
Bärlina
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 08:16
Moin !

@ Eminenz:

Was ist denn das für eine lapidare Herstellerangabe ? Irgendwann übersteuert jeder Eingang !

" Nehmen Sie für den Pudding 5 Eßlöffel Zucker .... oder mehr " !?

MC-Eingänge ...

... dürften bei vielen modernen AV-Reziehwern eher selten sein.

Evtl. das Denon verkaufen und sich ein ordentliches MM-System anschaffen ?

Dürfte akustisch + finanziell ergiebiger sein als sich von der hiesigen Dynavox-Fangemeinde so'n Billigteil empfehlen zu lassen.

MfG,
Erik
Schili
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Feb 2009, 08:27
@ Bärlina: immer gern´genommen:


Dürfte akustisch + finanziell ergiebiger sein als sich von der hiesigen Dynavox-Fangemeinde so'n Billigteil empfehlen zu lassen.


Wo hast du denn hier die "hiesige Dynavox-Fangemeinde" ausgemacht? Sieh´doch einige Beiträge einfach als Einstieg in eine Hilfe. Es fehlt auch noch z.B. ein Budget. Aber sich durch eine Marke quasi an die Lösung heranzutasten, ist m.A.n. nicht der schlechteste Einstieg.

the_det
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2009, 08:33
Hallo zusammen,

das Denon DL-110 ist doch ein High-Output-MC. Das sollte schon an einen normalen MM-Eingang passen.
Ob's wirklich klingt, ist eine andere Frage

Grüße
Det
tschag
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Feb 2009, 13:37
erst mal danke für die Antworten, hab mal ein bisschen recherchiert, und wirklich keinen AVR gefunden der MC 'kann', ab Preisklasse 500€ haben sowohl Yamaha als auch Onkyo oder Denon einen Phono-Eingang (MM). Die Frage wird wohl also sein auf ein MM-System umzusteigen oder eine Vorstufe zu verwenden. Es soll ja schon auch 'klingen'.
Hab da leider wenig Erfahrung, was besser wäre. Da gäbe es wohl die Nad PP2 oder die Pro-Ject Phono Box. Bei MM-Systemen hab ich so gar keine Vorstellung was da gut wäre, das Denon war so in ner Preisklasse von 150€ glaub ich.
Oder kann ich es erst mal darauf ankommen lassen wie es über MM klingt und dann erst umsteigen oder dazubauen?
Hat jemand ein MC-System an einem MM Eingang angeschlossen und wenn ja wie hört sich das an?
the_det
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2009, 19:41

tschag schrieb:
erst mal danke für die Antworten, hab mal ein bisschen recherchiert, und wirklich keinen AVR gefunden der MC 'kann'

ähm, ich zitiere mich mal selbst:

das Denon DL-110 ist doch ein High-Output-MC. Das sollte schon an einen normalen MM-Eingang passen.


Grüße
Det
tschag
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Feb 2009, 06:42
Ja ähm danke det, das werde ich auch jetzt erst mal so probieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 309 - aber welcher Verstärker dazu?
freverend am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  4 Beiträge
Plattenspieler, Thorens oder Linn
EddieNewman am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  10 Beiträge
welcher lautsprecher zu NAD C 320 BEE
anfaengerin am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  22 Beiträge
Welcher Avr für Heco Aleva 400 TC?
timtomm16 am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  14 Beiträge
Welcher Amp für Mirage M5 LS?
motoguzzi59 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  41 Beiträge
Teufel Ultima 40 mk2 + welcher AVR?
VolvoV40 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  10 Beiträge
Klipsch RF 7 II - Welcher Stereo AVR?
ImageResult am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  21 Beiträge
thorens jubilee
smea am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  7 Beiträge
Welcher AVR für nuJubilee 35 und AW-991
Kistenwesen am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedphilip.lorenzen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.462