Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktbox bis 400€ für elektronische Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Dark_Thunder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2009, 21:15
Hi Leute,

Hab aktuell ein Teufel Concept E Magnum PE, was ich gegen ein Paar kompakt LS Tauschen will. Mein Zimmer ist ca. 20 m² groß mit einer Dachschränge auf einer Seite. Ich höre vor allem elektronische Musik, z.b. Justice, Digitalism oder Boys Noize, ein ordentlicher Bass wäre mir also schon wichtig. Ich kann wirklich maximal 400 Euro ausgeben, zu einer günstigeren Box mit gutem P/l Verhältnis würde ich natürlich auch nicht nein sagen.

Mein bisheriger Favorit ist die Nubert nuBox 381, hab bisher nur gutes über die Box gelesen. Gäbe es noch vernünftige Alternativen oder ist die Nubox vielleicht schon genau das richtige für mich???

Schonmal danke im Vorraus
eagel_one
Stammgast
#2 erstellt: 23. Feb 2009, 12:43
Hallo Dark Thunder

die Formel für guten Bass lautet Volumen plus steife Membran und große Sicker. Du musst dir schon im klaren sein das die Bässe einer Kompaktbox nicht so tief reich und vorallem nicht die Qualität der Standboxen erreichen. Ich würd dir die Heco Celan 300 empfehlen. Wenn du ein bisschen schaust findest du sie für 400€. Meiner Meinung gibt es nichts vergleichbares in der Klasse.

mfg Eagel_one
Andi_93
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2009, 14:31
Naja ich bin sehr stark für Nubert (hab die 681 zuhause^^und wohn fast um die ecke ) . Die Nubxo ist sowieso auf Bass ausgelegt und du kannst mit dem verstärker den bass anheben außerdem hat die kompakt bx mehr bass als du denkst^^ mein kumpel hat sie sich gekauft und ist auch voll zufrieden Klanglich finde ich die Nubert LS grundsätzlich besser als Heco wobei Heco gerade mit einem knapperen budget sehr zu empfehlen sind. Also ich finde mit der 381 hast du eine sehr gute wahl getroffen und wenn du später mehr bass willst kannst du dir für 180euro (bin mir nich ganz sicher vllt auch 190 oder so) en ABL modul kaufen das hebt dann den bass ruas und dann hat die en besseren Tiefgang die Module sindspeziell für das ausgelegt das kannst du dir auf der Homepage mal anschaun.

Gruß

Andreas
Dark_Thunder
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2009, 15:16
Das Kompaktboxen nicht den Bass einer Standbox bringen ist ja logisch, aber mein Zimmer ist auch nur 20 m2 groß und wird in den nächsten Jahren auch eher kleiner (-> Studentenbude).

Die Heco Celan gibts aber erst ab 500 euro / paar also außerhalb meines Budgets. Außerdem glaube ich nicht, dass sie im Bassbereich ähnlich gut sind wie die Nuberts mit ihrem 22cm Mittel/Tieftonchassis.

Auf der Homepage hatte ich mich schon ausführlich umgeschaut, die ABL Module sind schon sehr interessant - das kann man sich dann ja vielleicht später nochmal "gönnen".

Gibts denn sonst keine Alternative zu den Nuberts ???


[Beitrag von Dark_Thunder am 23. Feb 2009, 15:19 bearbeitet]
schniels
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2009, 12:18
hi,

ich bin aktuell ebenfalls auf der suche nach kompaktlautsprechern.
für deinen verwendungszweck kannst du dir auch mal die klipsch rb-61 / rb-81 anhören. die bringen für ihre größe jedenfalls erstaunlich viel leistung. ob die klipsch deinem geschmack entspricht weiss ich nicht, ist aber auf jeden fall eine alternative.

viel erfolg beim suchen...
eagel_one
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2009, 15:48
Hallo Dark Thunder

ich war heute im MM Markt und sehe da. Dort standen die Heco für 350€. Also gut 50€ billiger als die Nubert. Du solltest dir überlegen ob du nur einen Monsterbass willst oder auch eine gut auflösende Box.

P.S Für 20qm würd ich noch die Kef iQ 5 ins rennen werfen. Es ist zwar eine Stanbox aber eine mit sehr überschaubaren Maßen und einem sehr guten Klang.

http://www.hifisound...a7790858b99.37831405


mfg eagel_one
Andi_93
Stammgast
#7 erstellt: 25. Feb 2009, 11:57
Also die NuBox hat eben nicht nur Bass sie ist schon echt gut für den Preis, die Klipsch hat ganz klar den besseren wirkungsgrad aber naja ich hab mal die RF 82gehört und die passte mir nicht. Die KEF ist auch ne gute alternative, ich finde es immer sehr interessant auch aufs gewicht zu schaun die NuBox 381 wiegt immerhin 9,5kg und die KEF 10,2kg und die NuBox ist ein Kompakt LS , über die Heco habe ich so nichts gefunden aber du kannst auch wenn du dich nicht entscheiden kannst 2LS paare schicken lassen und dann im direkt vergleich hören, den das eigene ohr ist doch am besten ;).

Gruß

Andreas
born2drive
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2009, 13:01
hi Dark_Thunder

Ich gebe auch mal meine Tips ab:

Klagquali: Heco Celan 300
Pegel: Klipsch RB 61/81
(was nicht heissen soll, dass die Heco keine Pege kann )

Hör dir die genannten LS an, und entscheide dich für den für dich am besten klingenden.

Dark_Thunder
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Feb 2009, 15:35
Also ich hab mich jetzt so ziemlich für die NuBoxen entschieden, das Design und die unzähligen guten Erfahrungen der user sind da schon prima, wenn sie mir nicht gefallen kann ich sie ja auch immernoch zurückschicken.

Dazu passend bräuchte ich dann auch noch 2 Boxenständer. Welche Höhe sollten die überhaupt haben für guten sound? Und welche könnt ihr empfehlen, möglichst günstig versteht sich, also am liebsten nicht über 100 euro incl. Versandt!
born2drive
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2009, 18:55

Dark_Thunder schrieb:
Also ich hab mich jetzt so ziemlich für die NuBoxen entschieden, das Design und die unzähligen guten Erfahrungen der user sind da schon prima, wenn sie mir nicht gefallen kann ich sie ja auch immernoch zurückschicken.

Dazu passend bräuchte ich dann auch noch 2 Boxenständer. Welche Höhe sollten die überhaupt haben für guten sound? Und welche könnt ihr empfehlen, möglichst günstig versteht sich, also am liebsten nicht über 100 euro incl. Versandt!


Hol dir doch die 481er Nubox (wenn wir bei nubert bleiben wollen). Gleiche Treiberbestückung, aber mehr Volumen/Tiefgang. Und erst noch günstige, als eine 381 mit einem Ständer bis 100€
Dark_Thunder
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Feb 2009, 20:10
Naja mit Kompaktboxen ist man ja schon etwas flexibler als mit Stand-LS. Sind die 85 cm der 481 nicht auch etwas wenig von der Höhe her ?

Wobei ich mir das vielleicht trotzdem mal durch den Kopf gehen sollte, da ich schon auf bass stehe, ich also früher oder später wahrscheinlich schon so ein ABL - Modul gekauft hätte ... hmmm. Eigentlich sind die 400 euro schon so meine schmerzgrenze, aber vielleicht kann ich ja noch was auftreiben, oder ich muss eben noch etwas warten.
eagel_one
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2009, 20:40
Hallo Dark Thunder

wenn du ein Schnäppchen machen will dann schau dir mal diesen Link an.

http://cgi.ebay.de/H...C39%3A1%7C240%3A1318

mfg eagel_one
Andi_93
Stammgast
#13 erstellt: 27. Feb 2009, 12:27

Dark_Thunder schrieb:
Naja mit Kompaktboxen ist man ja schon etwas flexibler als mit Stand-LS. Sind die 85 cm der 481 nicht auch etwas wenig von der Höhe her ?

Wobei ich mir das vielleicht trotzdem mal durch den Kopf gehen sollte, da ich schon auf bass stehe, ich also früher oder später wahrscheinlich schon so ein ABL - Modul gekauft hätte ... hmmm. Eigentlich sind die 400 euro schon so meine schmerzgrenze, aber vielleicht kann ich ja noch was auftreiben, oder ich muss eben noch etwas warten.


ja sie sieht schon kleiner aus aber hat auch den vorteil dass man sie nähe an die wand stellen kann denn bei der 481 ist die bassreflexöffnung nach vorne hin, und ich finde es auch sehr sinnvoll lieber die 481 zu kaufen als ne 381 mit standfuß wo preislich nachher beim selben rauskommt ;).

Gruß

Andreas
Dark_Thunder
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Feb 2009, 22:07
Also das mit dem Preis leuchtet ja ein, aber die Höhe !

Aktuell hab ich von meiner 5.1 Anlage 2 Satelliten auf stativen stehen, so ziemlich auf orhöhe im sitzen, hoch/mitteltöner sind auf etwa 1,15 m (steuen direkt links und rechts neben dem schreibtisch)

Wenn die Standbox jetzt nur 85 cm hoch wäre müsste ich ja entsprechend schon recht weit davon wegsitzen, um optimalen sound zu haben, oder ?
Andi_93
Stammgast
#15 erstellt: 01. Mrz 2009, 15:24
für sowas gibts ne angabe des abstrahlwinkels der ist groß genug das wird funktionieren sonst hätte nubert wohl kaum eine solche kleine standbox gebaut
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 01. Mrz 2009, 16:15

Hör dir die genannten LS an, und entscheide dich für den für dich am besten klingenden.


Das war und ist der beste Tipp. Eigene Hörerfahrungen sammeln u. dann das kaufen was einem persönlich am meisten zusagt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
400-700? SUB für elektronische Musik
Moehre* am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  9 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Monitor boxen für elektronische musik
sexyeyez am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  4 Beiträge
Ultimative Kompaktbox bis 3-400 EURO gesucht
sic1606 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  7 Beiträge
Kompaktbox bis max. 1000 ?
Dennis2012 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  2 Beiträge
Musik Genuss für 400?
Bleifrei96 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  27 Beiträge
Stereo-Standlautsprecher bis 400 Euronen
zebrafalke am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  5 Beiträge
Boxen/Lautsprecher bis 400? gesucht
Yolo am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  7 Beiträge
Standboxen bis 400?/paar für HK + Musik
Schmids-Gau am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  14 Beiträge
Lautsprecher, 12m², bis 400 ? für Musik
fkus91 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.446