Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


400-700€ SUB für elektronische Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mrz 2012, 16:37
Liebe Klanggemeinschaft,
ich wende mich nach 2 Wochen Threads durchpforsten hilfesuchend an euch!
Nächste Woche habe ich mir einen Tag frei genommen, um ausgiebig probezuhören. Möchte aber nicht ohne ein paar Favouriten die Nadel im Heuhaufen suchen müssen.

Zu meinen Basisdaten:
Onkyo A5-VL Verstärker
2 Canton GLE 490.2 LS.
Musik: Viel Elektro/Techno, aber auch Pop und Reggae --> Filme sind sekundär.
Budget: zwischen 400-700 EUR
Optik des Woofers sollte adequat sein.
Aktueller Raum: Dachboden mit Schrägen (beginnend in einer Höhe von ca.1m). In der Mitte des Raumes ist eine Säule. Der Raum ist ins Treppenhaus hin offen... wahrscheinlich ein einziges Akustik-Desaster!
Raumfläche
Werde mit meiner Anlage aber auch in den nächsten 1-2 Jahren umziehen.

Bei meinen bisherigen Nachforschungen bin ich immer wieder auf den Canton Sub 12 und den XTZ 99W12.18ICE gestoßen. Hebt sich einer der beiden besonders voneinander ab?
Bin unabhängig von den genannten noch völlig unentschlossen!

Aus diversen anderen Foren weiss ich, dass häufig einfach Subwoofer-Modelle eingeworfen werden, ohne auf das "Warum" einzugehen. Ich würde mich aber gerade über das "Warum" sehr freuen!

Wenn darüber hinaus noch Zeit und Lust für eine weitere Frage bleibt:

Kommt es zu Qualitätseinbußen wenn ich den Sub nicht über ein Sub-Out, sondern über die High-End Ausgänge betreibe? Die Meinungen scheiden sich hier, soweit ich es beurteilen kann.

Vielen Dank im Voraus
MfG eure Moehre*
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Mrz 2012, 20:40
Hallo,

ob du jetzt den SubOut oder den High Level benutzt macht keinen grossen Unterschied,

andesrt würde es laufen wenn du eine Vor-Endstufe oder einen auftrennbaren Vollverstärker hättest,

dann könntest du Sub und Hauptlautsprecher klar voneinader trennen,das kann aber nicht jeder Subwoofer.

In deinem Setup werden die GLEs im Frequenzgang ja aber sowieso nicht nach unten beschnitten,
da ist das zu vernachlässigen.

Ich würde als SUB einen Velodyne CHT 10 oder 12Q ins spiel bringen,
mit DSP ,Raumeinmessung was eine Absenkung der Dröhnfrequenzen bewirkt.

Wenn dein zukünftiger Sub so etwas nicht hat kann es auch mal leicht Dröhnen,
sehr gut hilft dann ein externes Antimode 8033 was ebenso bzw. noch besser wirkt wie ein in diesen Subs integriertes DSP.

Gruss
Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Mrz 2012, 11:43

weimaraner schrieb:

Ich würde als SUB einen Velodyne CHT 10 oder 12Q ins spiel bringen,
mit DSP ,Raumeinmessung was eine Absenkung der Dröhnfrequenzen bewirkt.


Also der Sub 12 hat z.B. ein DSP für Frequenzmanagement. Ist das gleichwertig?
Auch der XTZ 99W12.18ICE hat ein solches DSP.
Da ich noch nicht vertraut damit bin, weiß ich leider nicht ob DSP gleich DSP ist

Wie funktioniert das eigentlich? Ist das regelbar oder automatisiert?

Habe den Velodyne mit in meine Liste aufgenommen:
Sub 12, AW 1000, XTZ 99W12.18ICE, Velodyne CHT-10

Oh man, wie soll man sich denn da entscheiden?
Wenn man Ermäßigungen auf den UVP miteinbezieht, ist da eine ganz schöne Spannweite drin.

Mir kommt gerade eine Idee - was wäre wenn ich im Ausschlußverfahren meine Liste abarbeite? Welchen würdet ihr unter Beachtung meiner Kriterien streichen und warum?
Werde aber wohl eh versuchen, alle mal probezuhören...
HIFIHobby
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mrz 2012, 11:56
Hallo
Alle probezuhören ist genau das richtige was Du machen kannst!
Steichen würde ich evtl. der AW-1000 von deiner Liste! Die Gründe sind folgende:
- kein DSP
- Aufstellungs-kritisch
Wünsche Dir viel Spass und viel Erfolg!
Gruss
Alex
Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Mrz 2012, 12:00
[quote="HIFIHobby"
Steichen würde ich evtl. der AW-1000 von deiner Liste! Die Gründe sind folgende:
- kein DSP
- Aufstellungs-kritisch
[/quote]

Danke Alex, genau solche Vorschläge bringen mich weiter!

Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Mrz 2012, 13:05
Sorry ein vergessen, jetzt korrigiert:
Sub 12, XTZ 99W12.18ICE, Velodyne CHT-10, SVS PB12-NSD
.:GlenGrant:.
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mrz 2012, 13:22
2 Threads mit dem selben Thema dürften für die beratenden User etwas unübersichtlich sein, lass die beiden
am besten zusammenlegen.
Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Mrz 2012, 18:12
Würd ich ja gerne machen aber wie?
Moehre*
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Mrz 2012, 18:14
Hier der Link zum anderen http://www.hifi-foru...m_id=106&thread=7622

Ich deaktiviere diesen jetzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktbox bis 400? für elektronische Musik
Dark_Thunder am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  16 Beiträge
Beratung: LS/Sub Kombi für elektronische Musik
nermd am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecher für elektronische Musik (Hardstyle)
lehras am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung - Boxen / Monitore bis 400? - ohne Sub
sn1 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  2 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
boxen für elektronische musik
le_tmp am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Stereolautsprecher für elektronische Musik
eleroxx am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher für ca. 700? / Paar + evtl. Sub
Kathi2010 am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  8 Beiträge
Suche Lautsprecher für das Wohnzimmer, rein für elektronische Musik auflegen!
timblack am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  9 Beiträge
Sub für 2.1 Anlage ca. 300-400?
iPeanut am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • SVS
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.963